X

#561

RE: Die Deutsche Einheit - eine Illusion

in Das Ende der DDR 27.09.2016 19:16
von IM Kressin | 1.840 Beiträge | 25628 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag #503
Mal eine Frage an die Insider.

Hat denn nach rund 25 Jahren der Oberst Ost der Bundeswehr ein identisches Einkommen zum Oberst West ?

Zitat von Marder im Beitrag #534
Meines Wissens ist die Besoldung seit 2009 oder 2010 identisch.
MfG Marder


Giovanni di Lorenzo führte mehr als ein Interview mit dem verstorbenen Altkanzler Helmut Schmidt.

Das Statement des ehemaligen Bundeskanzlers beinhaltet Gegenüberstellungen und Vergleiche, die an manchen Stellen nicht erwünscht sind, ich nehme es auf meine Kappe und füge Ausschnitte des geführten Gespräches hier ein.

In gewohnter Betrachtungsweise spricht Helmut Schmidt Klartext und bringt die Dinge allgemeinverständlich auf den Punkt.

Am 12. November 2009 befragte Giovanni di Lorenzo den ehemaligen Bundeskanzler:



War das damals mehr eine Vereinigung oder mehr ein Anschluss?

Zitat
Es war beides zugleich, aber das ist zwanzig Jahre her, inzwischen ist es eine Vereinigung geworden.

Die Misslichkeiten des Anschlusses verlieren an Bedeutung, in weiteren zwanzig Jahren werden sie verschwunden sein.



Haben wir nicht die Biografien von Millionen von Deutschen einfach plattgemacht?

Zitat
Ich war absolut dagegen, ehemalige Kommunisten so zu behandeln, wie das in der deutschen Öffentlichkeit geschehen ist.



Sie meinen die Ausgrenzung zum Beispiel im öffentlichen Dienst?

Zitat
Ja, das war ein Pfahl im Fleische einer Nation, die zusammenwachsen sollte und wollte.

Da war Adenauer klüger, als die Berliner Strafjustiz; er hat nichts dabei gefunden, Nazis in den Dienst zu nehmen.

Kurt Schuhmacher hat auch nichts dabei gefunden, junge SS-Leute in die SPD aufzunehmen.



Aber Sie haben zu Recht auch immer wieder beklagt, dass die Deutschen viel zu nett gewesen sind zu den ehemaligen Nazis.

Zitat


Man muss sorgfältig unterscheiden:

Jemand, der andere Leute in ernsthafter Weise geschädigt oder gar zu Tode gebracht hat, der gehört vor Gericht und verurteilt.



Zitat

Aber jemand, der nichts getan hat, als Informationen über seinen Nachbarn zu sammeln, der war ein normaler Mensch, denn der Nachbar hat über ihn

womöglich auch Informationen gesammelt.



Wir haben also die Nazis besser behandelt als die ehemaligen SED-Mitglieder?

Zitat


Ja.

Jemanden, der eine Maschinenfabrik oder ein Elektrizitätswerk in Ostberlin geleitet hat, nur deswegen abzulösen, weil er der Stasi Mitteilungen gemacht hat, war abwegig.

Die Sache wurde zusätzlich dadurch erschwert, dass ehemalige SED-Mitglieder, heute sind es eigentlich nur noch die ehemaligen Stasizuträger, abgelehnt wurden, während die >>Blöckflöten<<, die Mitglieder der Blockparteien, alle aufgenommen wurden, obwohl sie auch nicht anders waren als die anderen DDR-Bürger.

Außerdem kam hinzu, dass in der ehemaligen DDR über Nacht 80.000 oder 100.000 westdeutsche Paragrafen in Kraft traten, mit denen dort niemand umgehen konnte, weshalb viele Ämter und Behörden mit zweitklassigen Wessis besetzt werden mussten.

So haben mehrere Faktoren ganz erheblich zur Verzögerung des Zusammenwachsens beigetragen.



Nach meinem Dafürhalten auch für heutige Verhältnisse geeignet und verwertbar.

Quelle: Helmut Schmidt Giovanni di Lorenzo Titel: Verstehen Sie das, Herr Schmidt?


Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!

"Wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo ein Genosse und eine Genossin ist, da ist die Hurerei" geklaut bei DoreHolm
GKUS64, der sturmbahn könig, Ebro, Hackel39, bürger der ddr, furry, Pitti53, exgakl und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
13 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Warmann
Besucherzähler
Heute waren 1784 Gäste und 166 Mitglieder, gestern 1809 Gäste und 161 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15969 Themen und 679041 Beiträge.

Heute waren 166 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen