X

#281

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 11:40
von Fritze (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fritze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@damals wars Wenn man Dich hier so liest , verstärkt sich der Eindruck, daß Du selbst ,den Unfug im Grenzdienst ,nur vom Hörensagen an Deinem UvD Tisch erlebt hast !


IM Kressin und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#282

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 13:12
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12851 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Erinnert ihr euch des "Abgängerkugeln". Also so ne 10-15/20 Kilo Gewichtekuller vom Sportplatz deren Henkel abgesägt und rauf mit in den Gang. Wie lang war der eigentlich bei den Typenbauten? Und dann los so ne viertel Stunde nach Stubendurchgang das schwere Ding Richtung Klubraum Stirnseits.UvD musste wohl gerade pinkeln. Oder war unten an der Wache?

Es rumpelte und kollerte duch die Nocken vom Henkel richtig unkontrolliert von Wand zu Wand und plautz und Peng an die Klubraumtür die fast aus den Angeln ging und Ruhe.

Unten ging die Tür vom Meldepunkt auf, Diensthabender hochgehechtet, seiner Wut irgendwie Luft gelassen nur "Alle schliefen schon". Nächsten Tag Nachmittags Staber (KC) alle Gefreiten befehlsmäßig in den Klubraum geladen. Und dann ging es los, wir wurden sinngemäß immer kleiner in den Stühlen, also seine markante Stimme hatte was, der Mann war irgendwie ne richtige Führungspersönlichkeit. Ohne Mist, vor dem hattest du Respekt trotz aller Scheiße die wir uns als Gefreite geleistet haben.

Rainer-Maria



nach oben springen

#283

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 13:38
von sentry | 1.554 Beiträge | 1848 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #278
Hießen die nicht Bell UH1D und Bell 212?



UH-1H ist eine Variante in der langen Kette der Weiterentwicklungen. Bell 212 ist die zivile Bezeichnung einer zweimotorigen Entwicklung, beim Militär UH-1N bezeichnet.

Das irgendeines der Modelle keine Standschwebe hinkriegen würde, wäre in der Welt der senkrecht starten und landenden Hubschrauber der Rückschritt schlecht hin und kann ja wohl niemand ernsthaft glauben.
Ich frage mich, welcher Hirni so etwas Grenzern beigebracht haben soll.
Ich gehe mal davon aus, dass die Bell UH1-D für das Manöver in unten stehendem Bild doch irgendwie in Standschwebe war.


Commander hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#284

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 14:01
von Commander | 1.486 Beiträge | 2133 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Commander
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Sentry,
uns hat man soetwas nicht gelehrt.Die damals üblichen Typen mit ihren Austattungsmerkmalen u.die verschiedenen "Nutzer", ja.Auch mit Fotos.Die Eigenarten der jeweiligen Fluggeräte haben wir dann im täglichen Dienst herausgefunden.Man konnte dann schon an Hand der Geräusche ziemlich sicher den jeweiligen Typ bestimmen,auch wenn man ihn nicht sofort gesehen hat.
Und das überfliegen der Grenze war,zumindest in Großburschla,gar nicht so selten.Wenn man die Grenzziehung im Bereich GB-Bahnhof kennt,kann man das sogar verstehen.Das hätte eine "Flugshow" allerbester Güte gegeben.So haben wir das auch nicht so tragisch gesehen,Meldung über Typ u.Einheit(soweit erkennbar) abgesetzt u.gut war.

Schönen Tag,Gruß C.



sentry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#285

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 14:22
von sentry | 1.554 Beiträge | 1848 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Geht mir auch so. Gerade einen Huey konnte man leicht am Klang identifizieren, bevor man ihn sah.
Ich war sowieso schon immer technikinteressiert, insbesondere auch Flugzeuge und Hubschrauber. Ich hatte ein paar wesentliche Hubschrauber- und Flugzeugkartenspiele von der Westverwandtschaft, habe mir in der Bibo im GAR Halberstadt das Standardwerk "Die NATO-Streitkräfte auf dem Territorium der BRD" geklaut und war damit in Marienborn besser aufgestellt als viele meiner Aufklärerkollegen. Technik; Bewaffnung und Einheiten aufklären, auch anhand von Ärmel- und Mützenabzeichen ist schnell mein Faible geworden.
Als da irgendwann am Horizont eine Rotte aus fünf oder sechs Alouette III auftauchte, habe ich die als frischer Grenzer schon bei Erstsichtung auch ohne DF schnell anhand der markanten Form aufgeklärt, während mein Postenführer noch in den umfangreichen Dokumentationen herumblätterte.
War aber auch ein eher seltener Flieger bei uns. Ich habe ihn jedenfalls nur das eine mal an der Grenze gesehen...nicht zu verwechseln mit der allgegenwärtigen Alouette II der Grenzschutzfliegerstaffel in Gifhorn.


nach oben springen

#286

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 15:07
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fritze im Beitrag #281
@damals wars Wenn man Dich hier so liest , verstärkt sich der Eindruck, daß Du selbst ,den Unfug im Grenzdienst ,nur vom Hörensagen an Deinem UvD Tisch erlebt hast !





Wenn Du ein bisschen mitlesen würdest, hättest Du mitbekommen, das meine Aussagen auch von anderen Grenzer bestädigt
wurden, auch die Urban legends.


nach oben springen

#287

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 16:32
von Zappel-EK-79-2 | 909 Beiträge | 3719 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von sentry im Beitrag #285
Geht mir auch so. Gerade einen Huey konnte man leicht am Klang identifizieren, bevor man ihn sah.
Ich war sowieso schon immer technikinteressiert, insbesondere auch Flugzeuge und Hubschrauber. Ich hatte ein paar wesentliche Hubschrauber- und Flugzeugkartenspiele von der Westverwandtschaft, habe mir in der Bibo im GAR Halberstadt das Standardwerk "Die NATO-Streitkräfte auf dem Territorium der BRD" geklaut und war damit in Marienborn besser aufgestellt als viele meiner Aufklärerkollegen. Technik; Bewaffnung und Einheiten aufklären, auch anhand von Ärmel- und Mützenabzeichen ist schnell mein Faible geworden.
Als da irgendwann am Horizont eine Rotte aus fünf oder sechs Alouette III auftauchte, habe ich die als frischer Grenzer schon bei Erstsichtung auch ohne DF schnell anhand der markanten Form aufgeklärt, während mein Postenführer noch in den umfangreichen Dokumentationen herumblätterte.
War aber auch ein eher seltener Flieger bei uns. Ich habe ihn jedenfalls nur das eine mal an der Grenze gesehen...nicht zu verwechseln mit der allgegenwärtigen Alouette II der Grenzschutzfliegerstaffel in Gifhorn.


Bei Harbke sahen wir oft die Alouette II, Gazelle und BEL UH 1D ... wobei Letzere den gesetzen ...oder liegenden Grenzer schon mal aus dem Schlummer reißen konnte lange ehe sie zu sehen waren.


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


nach oben springen

#288

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 19:08
von GZB1 | 3.459 Beiträge | 665 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Stimmt der "Teppichklopfer" (UH-1H) konnte schon nerven wenn er etwas länger in der Luft stand, in Berlin hat er kleinere Grenzecken auch teilweise abgekürzt, allerdings nur in den Außenbezirken.


zuletzt bearbeitet 31.10.2016 20:46 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Pat1967
Besucherzähler
Heute waren 454 Gäste und 39 Mitglieder, gestern 2468 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15677 Themen und 662938 Beiträge.

Heute waren 39 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen