X

#281

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 11:40
von Fritze (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fritze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@damals wars Wenn man Dich hier so liest , verstärkt sich der Eindruck, daß Du selbst ,den Unfug im Grenzdienst ,nur vom Hörensagen an Deinem UvD Tisch erlebt hast !


IM Kressin und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#282

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 13:12
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12857 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Erinnert ihr euch des "Abgängerkugeln". Also so ne 10-15/20 Kilo Gewichtekuller vom Sportplatz deren Henkel abgesägt und rauf mit in den Gang. Wie lang war der eigentlich bei den Typenbauten? Und dann los so ne viertel Stunde nach Stubendurchgang das schwere Ding Richtung Klubraum Stirnseits.UvD musste wohl gerade pinkeln. Oder war unten an der Wache?

Es rumpelte und kollerte duch die Nocken vom Henkel richtig unkontrolliert von Wand zu Wand und plautz und Peng an die Klubraumtür die fast aus den Angeln ging und Ruhe.

Unten ging die Tür vom Meldepunkt auf, Diensthabender hochgehechtet, seiner Wut irgendwie Luft gelassen nur "Alle schliefen schon". Nächsten Tag Nachmittags Staber (KC) alle Gefreiten befehlsmäßig in den Klubraum geladen. Und dann ging es los, wir wurden sinngemäß immer kleiner in den Stühlen, also seine markante Stimme hatte was, der Mann war irgendwie ne richtige Führungspersönlichkeit. Ohne Mist, vor dem hattest du Respekt trotz aller Scheiße die wir uns als Gefreite geleistet haben.

Rainer-Maria


nach oben springen

#283

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 13:38
von sentry | 1.718 Beiträge | 2631 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #278
Hießen die nicht Bell UH1D und Bell 212?



UH-1H ist eine Variante in der langen Kette der Weiterentwicklungen. Bell 212 ist die zivile Bezeichnung einer zweimotorigen Entwicklung, beim Militär UH-1N bezeichnet.

Das irgendeines der Modelle keine Standschwebe hinkriegen würde, wäre in der Welt der senkrecht starten und landenden Hubschrauber der Rückschritt schlecht hin und kann ja wohl niemand ernsthaft glauben.
Ich frage mich, welcher Hirni so etwas Grenzern beigebracht haben soll.
Ich gehe mal davon aus, dass die Bell UH1-D für das Manöver in unten stehendem Bild doch irgendwie in Standschwebe war.


Commander hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#284

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 14:01
von Commander | 1.506 Beiträge | 2328 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Commander
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Sentry,
uns hat man soetwas nicht gelehrt.Die damals üblichen Typen mit ihren Austattungsmerkmalen u.die verschiedenen "Nutzer", ja.Auch mit Fotos.Die Eigenarten der jeweiligen Fluggeräte haben wir dann im täglichen Dienst herausgefunden.Man konnte dann schon an Hand der Geräusche ziemlich sicher den jeweiligen Typ bestimmen,auch wenn man ihn nicht sofort gesehen hat.
Und das überfliegen der Grenze war,zumindest in Großburschla,gar nicht so selten.Wenn man die Grenzziehung im Bereich GB-Bahnhof kennt,kann man das sogar verstehen.Das hätte eine "Flugshow" allerbester Güte gegeben.So haben wir das auch nicht so tragisch gesehen,Meldung über Typ u.Einheit(soweit erkennbar) abgesetzt u.gut war.

Schönen Tag,Gruß C.


sentry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#285

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 14:22
von sentry | 1.718 Beiträge | 2631 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Geht mir auch so. Gerade einen Huey konnte man leicht am Klang identifizieren, bevor man ihn sah.
Ich war sowieso schon immer technikinteressiert, insbesondere auch Flugzeuge und Hubschrauber. Ich hatte ein paar wesentliche Hubschrauber- und Flugzeugkartenspiele von der Westverwandtschaft, habe mir in der Bibo im GAR Halberstadt das Standardwerk "Die NATO-Streitkräfte auf dem Territorium der BRD" geklaut und war damit in Marienborn besser aufgestellt als viele meiner Aufklärerkollegen. Technik; Bewaffnung und Einheiten aufklären, auch anhand von Ärmel- und Mützenabzeichen ist schnell mein Faible geworden.
Als da irgendwann am Horizont eine Rotte aus fünf oder sechs Alouette III auftauchte, habe ich die als frischer Grenzer schon bei Erstsichtung auch ohne DF schnell anhand der markanten Form aufgeklärt, während mein Postenführer noch in den umfangreichen Dokumentationen herumblätterte.
War aber auch ein eher seltener Flieger bei uns. Ich habe ihn jedenfalls nur das eine mal an der Grenze gesehen...nicht zu verwechseln mit der allgegenwärtigen Alouette II der Grenzschutzfliegerstaffel in Gifhorn.


nach oben springen

#286

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 15:07
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fritze im Beitrag #281
@damals wars Wenn man Dich hier so liest , verstärkt sich der Eindruck, daß Du selbst ,den Unfug im Grenzdienst ,nur vom Hörensagen an Deinem UvD Tisch erlebt hast !





Wenn Du ein bisschen mitlesen würdest, hättest Du mitbekommen, das meine Aussagen auch von anderen Grenzer bestädigt
wurden, auch die Urban legends.


nach oben springen

#287

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 16:32
von Zappel-EK-79-2 | 1.106 Beiträge | 4847 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von sentry im Beitrag #285
Geht mir auch so. Gerade einen Huey konnte man leicht am Klang identifizieren, bevor man ihn sah.
Ich war sowieso schon immer technikinteressiert, insbesondere auch Flugzeuge und Hubschrauber. Ich hatte ein paar wesentliche Hubschrauber- und Flugzeugkartenspiele von der Westverwandtschaft, habe mir in der Bibo im GAR Halberstadt das Standardwerk "Die NATO-Streitkräfte auf dem Territorium der BRD" geklaut und war damit in Marienborn besser aufgestellt als viele meiner Aufklärerkollegen. Technik; Bewaffnung und Einheiten aufklären, auch anhand von Ärmel- und Mützenabzeichen ist schnell mein Faible geworden.
Als da irgendwann am Horizont eine Rotte aus fünf oder sechs Alouette III auftauchte, habe ich die als frischer Grenzer schon bei Erstsichtung auch ohne DF schnell anhand der markanten Form aufgeklärt, während mein Postenführer noch in den umfangreichen Dokumentationen herumblätterte.
War aber auch ein eher seltener Flieger bei uns. Ich habe ihn jedenfalls nur das eine mal an der Grenze gesehen...nicht zu verwechseln mit der allgegenwärtigen Alouette II der Grenzschutzfliegerstaffel in Gifhorn.


Bei Harbke sahen wir oft die Alouette II, Gazelle und BEL UH 1D ... wobei Letzere den gesetzen ...oder liegenden Grenzer schon mal aus dem Schlummer reißen konnte lange ehe sie zu sehen waren.


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


nach oben springen

#288

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.10.2016 19:08
von GZB1 | 3.540 Beiträge | 1035 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Stimmt der "Teppichklopfer" (UH-1H) konnte schon nerven wenn er etwas länger in der Luft stand, in Berlin hat er kleinere Grenzecken auch teilweise abgekürzt, allerdings nur in den Außenbezirken.


zuletzt bearbeitet 31.10.2016 20:46 | nach oben springen

#289

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.07.2019 17:38
von Chris77 | 108 Beiträge | 1543 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Chris77
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Kameraden,

Ich kann natürlich nur von meiner Bundeswehrzeit berichten, deshalb schreibe ich das mal hier rein, hoffe das geht in Ordnung. ;-)

So, nun zum Thema Unfug im Dienst:

Ich war mal wieder mit einem Kameraden im LKW irgendwo im Saarland auf Transport.
Wir fahren auf der Landstraße, im Rückspiegel sehe ich hinter uns schon eine lange Autoschlange, wir durften ja nur mit dem Laster auf der Landstraße 60 km/h schnell fahren. (Die Scheiben im Fahrtenschreiber wurden nach jedem Transport vom Zugführer streng kontrolliert!)
Da die Straße recht kurvenreich war, konnten uns die Autos nur schlecht überholen und hatten sicher schon "einen Hals".
Ich sagte zu meinem Beifahrer, der gelangweilt aus dem Fenster schaute: "Pass mal auf, die ärgern wir hinter uns mal ein bisschen!"

Gesagt, getan, ich schalte in den höchsten Gang als es gerade bergauf ging (war glaube ich im LKW der 6. Gang) und latsche voll aufs Gaspedal.
Da der LKW nun sehr niedertourig fuhr und ich Vollgas gab, rußte und dieselte der LKW ohne Ende.
Im Rückspiegel sah ich nur noch eine rießige schwarze Dieselqualmwolke, die Autos waren kaum noch zu sehen.
Mein Kamerad und ich lachten uns kaputt, während auf einem Stück geraden Straßenverlaufs uns ein Auto nach dem anderen überholte und die Leute verärgert zu uns hochschauten. Wir grinsten nur frech und fuhren weiter.
Ein gutes Beispiel gaben wir in diesem Fall natürlich nicht ab, aber das war uns in diesem Moment ziemlich schnuppe.

Ja so einen Blödsinn macht man halt nunmal mit Anfang 20. :-)

Gruß
Chris


.
"Transport rollt !!!"
.
IM Kressin und Fred.S. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#290

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 31.07.2019 18:16
von Fred.S. | 2.668 Beiträge | 23139 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu 289. Fetzt, Chris, da sieht man das nicht nur wir, Grenzer,NVA u.s.w. ' Unfug ' während des Dienstes getrieben haben,
auch Ihr auf der anderen Seite, wie Du Chris, bei der BuWe.
Unsere Herren vom GZD und BGS-ler die zieren sich noch,die haben wohl nie 'Unfug ' getrieben, waren bestimmt immer brav,
ein Vorbild für uns Grenzer, wie der eine Polit es sinngemäß gesagt hat, in einen User-Betrag.

Chris, das Unfug-machen hat Spaß gemacht, brachte in den oft eintönigen Dienst eine Abwechslung UND- wie Du es richtig sagtest:
=== Wir waren jung ====.
Heute fasse ich mich an den Kopf und frage mich bei der Aufarbeitung meiner Grenzzeit:
=== Oh mein Gott, wie konntest du Damals nur so blöd sein, so etwas zu machen ===
Die Folgen meines Unfugtreiben, wäre das Damals bekannt geworden, ABER in den Westmedien sofort erschienen. mfg. Fred


13.08.Sojus, IM Kressin und Chris77 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.07.2019 18:18 | nach oben springen

#291

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 01.08.2019 11:35
von TOMMI | 2.539 Beiträge | 3146 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds TOMMI
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ist zwar nicht so im eigentlichen Sinne Unfug, war aber nicht nur unerwünscht, sondern verboten: Es kam vor, dass aus einem A-Gruppen-LO das auf der anderen Seite befindliche BGS-Fahrzeug mit ausgerolltem Bandmaß gegrüßt wurde. Als Antwort kam dann für ein paar Sekunden Blaulicht und Sirene.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


Fred.S. und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#292

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 01.08.2019 14:39
von Fred.S. | 2.668 Beiträge | 23139 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu 291. Ob Unfug oder nicht,TOMMI, es war nicht erlaubt und ich gestattete es meiner Besatzung auch,
wenn sie mit ihren Bandmaß hocherhoben umher wedelten, den Zollbesatzungen zeigten, die daraufhin freundlich grüßten und
oft dichter an uns heranfuhren und den Funker oder Maschi fragten: " Wieviel Tage er noch habe "
Sie bekamen auch immer darauf eine Antwort und ich stand daneben.
Waren es nur noch wenige Tage, oder gar die letzte Fahrt, wünschten die Zöllner den Jungs" Alles Gute im zivilen Bereich "
Meist antwortete der Funker/Maschi indem er militärisch grüßte, was die Zöllner erwiderten und Jeder setzte seine Fahrt fort. Fred

Na, meckern braucht wohl kein User, wenn wir hier mit solchen Beiträgen neben der roten Leitlinie von diesen Thread liegen.

Lieber neben der Leitlinie wandere ich, DENN es ist von der GRENZE !
Und darüber sollte man sich freuen.


IM Kressin und 13.08.Sojus haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.08.2019 14:44 | nach oben springen

#293

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 01.08.2019 17:25
von LO-Wahnsinn | 4.046 Beiträge | 4679 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Chris, für den Zustand der Technik ist der Dienstherr verantwortlich. :-DD

Hoffen wir das Greta hier nicht liest, nicht das es noch ein böses Nachspiel gibt. :-D
War das MAN?

Wir haben unsere LOs immer knallen lassen, ging nicht bei jedem, konnte man aber mit wenig Mühe nachhelfen, indem man den Zündzeitpunkt etwas später setzte.
Natürlich vornehmlich da, wo junge heisse Mädels liefen, schön Zündung aus im Rollen, dabei Vollgas damit Sprit in den Brennraum kommt und dann kurz vor den Mädels Zündung an, RUMMMMS. :-DD

Am Besten ging das wenn man von hinten kam, von vorn waren sie darauf vorbereitet und grinsten meist schon, ich war ja nicht der einzige LO Fahrer der da machte.

Ansonsten haben wir auch noch ne Mege Unfug gemacht.
Ich hatte es im Forum schonmal beschrieben, im Winter in den Fleischkisten für die Hundeversorgung den Fall 80 runter, natürlich meistens nur dort, wo man vor der nächsten scharfen Kurve im Grenzsignalzaun landetete, alles andere wäre möglicherweise tödlich ausgegangen.
Da der Zaun dort nur einfache Abweiser mit 3 Reihen Stacheldraht hatte, gab es auch keine Auslösung.
Dann bei passendem Wetter, Picknick im Grenzgebiet.
2-3 mal pro Woche hielten wir unterwegs beim Bäcker und Fleischer, frische Wurst in guter Auswahl und natürlich frisches Hackfleisch fertig gewürzt, dass nahmen wir dann mit und setzten uns irgendwo ins Gras.
Da wir ja keinen direkten Grenzdienst hatten, sondern nur für die Hunde zuständig waren, spielte Zeit keine wesentliche Rolle und so gönnten wir uns diese Pause.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
IM Kressin, 94, Fred.S. und Chris77 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#294

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 01.08.2019 17:57
von Hansteiner | 1.894 Beiträge | 2889 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Für uns war in meiner Zeit der Pfahl 80 im Winter tabu, hoch wie runter egal. Da war ja noch nichts.
Aber das mit der "Brotzeit" wurde auch damals schon gemacht.

An eine schöne kühle Flasche Bier, ( war "Diadem-Pilsner" ) nach der 6m-KS in der HOG "Zum Werrablick" in Rimbach, kann ich mich auch noch gut erinnern.

VG H.


Erst stirbt der Baum und dann der Mensch !
IM Kressin und Fred.S. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#295

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 01.08.2019 18:52
von hundemuchtel 88 0,5 | 3.143 Beiträge | 4526 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In Stapelburg gab es einen Bäcker gleich bei der Ortseinfahrt, der hatte immer so herrlichen Kuchen, ein, zwei mal die Woche holten wir uns da immer die verschiedensten Leckereien... manchmal war der Kuchen in der Zwingeranlage auch schon alle.. hier musste der Kaffee dann auch ohne Kuchen schmecken.

War immer ne willkommene Abwechslung zu der Truppenverpflegung.

ob es nun Unfug im GD war weiß ich nicht,

gruß h.


IM Kressin und Fred.S. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#296

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 01.08.2019 19:44
von Jörg | 108 Beiträge | 1484 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jörg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auch ein Unfug von mir ! Nach meiner Ankunft auf der Bootskompanie in Potsdam im Herbst 78 waren noch 2 oder 3 Boote mit Radar im Dienst .
Manchmal im Nachtdienst , wenn man nicht so leicht Beobachtet und Fotografiert wurde ,
setzten wir ab und zu neue Matrosen und auch manchmal mal einen Maat , die besonders in Ungnade gefallen waren , für einige Zeit aufs Radar zur 360 Grad " Rundumbobachtung " !
Gemein , aber so war das halt damals !

Angefügte Bilder:
24  GSB Hafen s.w..jpeg

IM Kressin, bdidi30b und Fred.S. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.08.2019 19:54 | nach oben springen

#297

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 01.08.2019 19:57
von Chris77 | 108 Beiträge | 1543 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Chris77
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #293
Hoffen wir das Greta hier nicht liest, nicht das es noch ein böses Nachspiel gibt. :-D
War das MAN?


Hallo LO-Wahnsinn,
Hahaha, wenn die wüßte wie wir damals mit den BW-Lastern die Luft verpesstet haben, ohje ... ohje !! :-D

Richtig, wir sind damals überwiegend MAN-LKW´s gefahren, in 3 und 4-Achser Ausführungen.
Der 3-Achser war nicht geländegängig, der 4-Achser war geländegängig mit Allrad. Zusätzlich hatten wir auf der Ladefläche noch einen Ladekran, da es Kasernen gab die keinen Gabelstapler hatten, dort mussten wir dann mit dem Kran abladen.

Hab hier mal ein paar Bilder von den LKW´s :





Ich bin meistens die MAN GL 4-Achser gefahren.
War ne geile Zeit ...

Gruß Chris


.
"Transport rollt !!!"
.
IM Kressin und Fred.S. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#298

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 01.08.2019 20:01
von 13.08.Sojus | 310 Beiträge | 2726 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 13.08.Sojus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Chris77 im Beitrag #289
Im Rückspiegel sah ich nur noch eine rießige schwarze Dieselqualmwolke, die Autos waren kaum noch zu sehen.


Da waren wir in der DDR technisch schon weiter: Dieser Nebelwerfer war im Trabi serienmäßig eingebaut. Nach einer Woche Stadtverkehr die erste Fahrt über Land den Berg hoch, und Du konntest Deine Verfolger nicht mehr sehen.

Aber zu Unfug im Dienst: Wir haben natürlich am Wochenende auch Bundesliga auf dem BT gehört. Aber nicht mit dem kleinen Taschenradio, sondern dafür haben wir das Kofferradio mitgenommen, welches gerade in eine Postentasche passte.

Sojus


IM Kressin, furry, Fred.S. und Chris77 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#299

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 01.08.2019 20:29
von Fred.S. | 2.668 Beiträge | 23139 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu 296. Also Jörg, auf solche Gedanken bin ja nicht einmal ich gekommen. Fred


nach oben springen

#300

RE: Unfug im Dienst an der Grenze :-)

in Grenztruppen der DDR 01.08.2019 20:44
von Fred.S. | 2.668 Beiträge | 23139 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Unfug, Sehr groben Unfug --- sage ich Heute --- aber Damals ???. leistete ich mir als Bootsführer im Raum Boizenburg etwas.
Langweilige Schicht, mir gegenüber 2 Zollboote und ich wollte den einen Streich spielen. Indem ich auf einen " GV " schoß,
den verwundete, an Bord brachte und an einer anderen Stelle des Elbabschnitt, in die Elbe warf. Hatte mit der Reaktion der Zöllner bzw. deren Dienststelle, die das über mir unbekannte Kanäle zur DDR meldeten,
das ich ein verwundeten GV in die Elbe versenkt habe, nicht gerechnet. Musste Nachts per Melder antanzen zur Führung.
Nur Dank der Macht hinter mir, blieb mir außer ein Verweis vor der Truppe, Anderes erspart. Fred
Auf was man nicht alles so kam, um die Zöllner, die Zollbesatzungen zu ärgern.


IM Kressin und Chris77 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Henkel
Besucherzähler
Heute waren 82 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 1798 Gäste und 131 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16131 Themen und 689226 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen