X

#621

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 15.03.2018 23:05
von Ehli | 3.017 Beiträge | 15801 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mein erste Begegnung mit der Grenze in Berlin-Mitte ,1967
Nach der 4 Wochen Grundausbildung in der Kaserne, Am Kupfergraben,GR.33 ging es 14 Tage zur Ausbildung mit den DH in ein Zeltlager bei Waltershausen.
Zurück in der Kaserne und Verteilung auf die Stuben mit den Altgedienten.
Eines abends wurden wir zehn neuen DH gerufen zum Einnsatz.
Waffen wurden nicht empfangen,nur die Hunde wurden gesattelt,aufsitzen auf den LKW.
An der Grenze angekommen, Einweisung,Augabe: Durschsuchung des Friedhofes,begleitet von 2 Uffz. mit Waffe.
Also eine Linie gebildet und los ging es.Es war stockdunkel. Statuen,Büche,war schon ein komisches Gefühl.
Wir kamen dann an eine große Gruft an, Pause sagten die Uffz.,Hund anbinden. Wo,also Leine um einen Grrabstein ,fertig.
Dann mußten wir durch ein Seitenfenster in die Gruft einsteigen,das Gitter war irgenwann mal raus gebrochen wurden.
In der Gruft standen zwei Särge.Jetzt mußten wir uns auf die Särge setzen und rauchen bzw. essen.
Vor den gehen mußten allerdings die Sargdeckel geöffnet werden,als Mutprobe.
Im rechten Sarg(die Zinkhüllen waren zerschlagen) lag ein Mann in einer Uniform mit Orden,links bestimmt seine Frau,mit langen blonden Haar.
Natürlich nur die Überreste.
Das hat sich so bei mir eingeprägt,habe mich immer wieder gefragt,was sind das für Vorgesetzte.
So genug erzählt,wenn es mir mal wieder so ist schreibe ich noch ein paar Episoden.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
Rothaut, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#622

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 16.03.2018 19:05
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12840 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gute Geschichte. Hast du dich mal gefragt Ehli wie viele Neue vor dir schon in der Gruft waren? Eventuell zur Mutprobe die Sargdeckel öffnen mussten? Und würdest du den Friedhof heute noch finden?

Rainer-Maria



nach oben springen

#623

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 16.03.2018 20:06
von Ehli | 3.017 Beiträge | 15801 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich weiß noch heute wo der Friedhof war,an der Liesenbrücke
In meiner Grenzerzeit habe ich sehr viel Dienst auf den Friedhöfen schieben dürfen,es waren 4 Friedhöfe im Abschnitt.
Wenn ich heute die Luftbilder betrachte,ist von den Friedhof nichts mehr übrig,bzw nicht viel.
Man hat wahrscheinlich damals noch mal alles umgeackert um freie Sicht zu haben.
Es war bestimmt ein Ritual der damaligen Uffz.
Kam aber später nicht mehr vor,als ich später Einspruch erhob.

Gruß Ehli


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
bürger der ddr, Rainer-Maria Rohloff und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.03.2018 20:08 | nach oben springen

#624

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 21.03.2018 21:15
von Ehli | 3.017 Beiträge | 15801 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich staune,keiner hat was zu erzählen,na ja,gebe noch einen zum besten.
1967/68
Nach dem Grenzdienst kamen wir auf die Stube und siehe da,der Spiegel war verschwunden.
Also ab,in den Nachbarstuben nach gefragt,da gab es auch keine Spiegel mehr.Wo sind sie hin.
Im Waschraum konnte man sie alle wiederfinden,ob groß oder klein,hingen sie über den Steinrinnen der Wehrmacht.
Auf Anordnung vom Haubtfeld.
Also zum V0,MFS, und Beschwerde losgelassen,innerhalb von 2Std. befanden sich die Spiegel wieder auf den Stuben.
Geht doch,oder??


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
berndk5, Rothaut und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#625

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 21.03.2018 21:25
von Blitz_Blank_Kalle | 1.019 Beiträge | 2884 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blitz_Blank_Kalle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ehli im Beitrag #624
Nach dem Grenzdienst kamen wir auf die Stube und siehe da,der Spiegel war verschwunden.


Gab`s für die Aktion auch einen vernünftigen Grund, oder hat da nur jemand nichts mit sich anzufangen gewußt?


nach oben springen

#626

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 21.03.2018 21:31
von Ehli | 3.017 Beiträge | 15801 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Null Ahnung,eventuell wollte er Geld sparen,weiß ich heute nicht mehr.
Habe noch ein paar Episoden auf Lager.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
Kontrollstreife hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#627

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 21.03.2018 21:46
von Kontrollstreife | 2.077 Beiträge | 13957 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei uns auf der GK wurde immer lets go an der Heizung geklopft. Wir hatten dann regelmäßig zum Rapport zu erscheinen weil unsere Stube über den Dienstzimmern war.

Dem Hausmeister ist das geklopfe so auf die Nüsse gegangen, dass er dann wenn nach der Nachtschicht Nachtruhe war im Keller selber an die Heizungsrohre geklopft hat.

Auch auf den LO wurde laufend mit den Kolben geklopft. Einer musste dann mal einen neuen Kolben bezahlen.

Auch Gängerlieder wurden laufend gesungen (gegrölt). Im P 3 war das ja nicht möglich wegen dem Fahrzeugverantwortlichen.

KS


Ehli, berndk5, Rothaut, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#628

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 21.03.2018 22:19
von Ehli | 3.017 Beiträge | 15801 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also gut,ihr habt mich überzeugt,gebe noch was zum besten
GR.33,67/68 Am Kupfergraben,Friedrich-Engels-Kaserne
Einmal in der Woche war Tinni Schow auf der Strasse,das ging ab wie Sau.
Was lief da ab,ganz einfach sie lief auf der der Strasse hin und her und holte ihre Titten raus.
Nun erschallte ein Ruf:"Tinni".Es flogen alle Fenster auf und anden Fenstern hingen die "Zuschauer".Ein geiler Leutnant ließ die Wache ausrücken, um diese Person zu entfernen.Als er bei ihr war war,griff sie ihn zwichen die Beine,nehme an nicht ganz unsanftJetzt kam der Ruf:"Wache zu Hilfe"
Nun könnt ihr Euch vorstellen,wer die Lacher auf seiner Seite hatte.
Den Rest gibt es morgen,wenn gewünscht.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
berndk5, Rothaut, Kontrollstreife, bürger der ddr, schulzi, EK 70 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#629

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 21.03.2018 22:46
von vs1400 | 3.802 Beiträge | 7330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Blitz_Blank_Kalle im Beitrag #625


Gab`s für die Aktion auch einen vernünftigen Grund, oder hat da nur jemand nichts mit sich anzufangen gewußt?


spiegel gehörten nicht zur grundausstattung einer soldatenunterkunft, wimre
und daher fand man diese nicht selten an den innenseiten der schranktüren.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#630

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 22.03.2018 08:00
von Kontrollstreife | 2.077 Beiträge | 13957 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ist eigentlich ein Unding, dass Spiegel nicht zur Einrichtung der Stube gehörten. Wie sollten wir uns den chick machen bei Grenzalarm?

Wegen dem fehlenden Spiegel sind wir dann wie Schlampen an der Grenze rumgelaufen. Dreckige Klamotten, Kolben auf dem Kolonnenweg schleifend und schiefe Absätze an den Stiefeln.

Da war schon ein deutlicher Unterschied im Auftreten gegenüber dem BGS zu erkennen.

KS


Freienhagener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#631

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 22.03.2018 08:46
von vs1400 | 3.802 Beiträge | 7330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

es war teilweise ein leidiges problemchen, Kontrollstreife,
dass man erwachsenen menschen auf zb. den tausch ihrer fd hinweisen musste. doch, ein spiegel hätte da wohl eher auch nicht wirklich etwas gebracht.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#632

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 22.03.2018 09:04
von Kontrollstreife | 2.077 Beiträge | 13957 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Je schlampiger das Auftreten des EK, umso höher sein Ansehen bei den Kameraden.

KS


bürger der ddr, Freienhagener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#633

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 22.03.2018 09:09
von vs1400 | 3.802 Beiträge | 7330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

dann hatten dem bgs nur die ek's gefehlt ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#634

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 22.03.2018 11:42
von Freienhagener | 7.627 Beiträge | 17129 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nach dem Wäschepäckchenbau im ersten Halbjahr, mit Hilfe von Zeitung oder sogar Pappe, erfolgte danach die Reaktion in die andere Richtung.
Man lernte Ordnung geschickt zu umgehen - aus reiner Bequemlichkeit oder mehr....

Solche "erwachsenen Menschen" mußten normalerweise keine Ordnung lernen: Im Zivilleben, vorher und hinterher, waren sie es meist.

Aber wer weiß das nicht?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Kontrollstreife und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.03.2018 11:51 | nach oben springen

#635

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 22.03.2018 12:15
von Jürgen 75/2 | 690 Beiträge | 5676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jürgen 75/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Unser 3.Diensthalbjahr hatte eigentlich kein
schlampiges Auftretenden ( Ausnahmen gab es überall ) . Knackpunkte bei uns waren , lockeres Bandmass , Silberflinte da gab es immer Ärger und Friseurbesuch .

Gruß Jürgen 75/2


nach oben springen

#636

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 22.03.2018 12:47
von bürger der ddr | 7.860 Beiträge | 29442 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es gab auch schlimme Momente in der Dienstzeit.
Ich weiß nicht ob ich es schon einmal berichtet habe. Ich war mit dem G5 im Wartungspunkt und neben mir wurde an einem Krass Kipper gearbeitet.
Die Fahrzeuge standen im Wartungspunkt nebeneinander mit der "Schnauze" zur Wand und an Pritsche bzw. Kippermulde die großen Tore. Vor dem Krass war die "Raucherinsel", ein kleiner Raum abgeteilt mit Winkeleisen und angeschraubten Platten. Vor dieser Raucherinsel stand ein CO2 Schweißgerät und zwischen Schnauze des Krass und Schweißgerät war ein Durchgang.
Nun sollte der Probelauf des Krass erfolgen, der Motor wurde gestartet und drehte unkontrollliert hoch (Diesel). Zu allem Unglück war noch ein Gang drin. Der Krass setzte sich in Bewegung Richtung "Raucherinsel". Zwischen Krass und Schweißgerät vor der Wand zur Raucherinsel lief ein Kamerad durch.
Der Kamerad wurde vom Krass erfaßt und rücklings auf des Schweißgerät gedrückt und mit dem Schweißgerät in die Hütte der Raucherinsel geschoben.

Es waren fürchterliche Schreie der Angst und dann wurde es ruhig und ein Wimmern drang aus dem "Schutthaufen". sofort kam ein Sanni, in Mühlhausen war ja ein eigenes Lazarett bzw. MED Stützpunkt. Mit Spritzen wurde der Verletzte erstversorgt und ruhig gestellt.
Wir konnten den Krass nicht mehr starten, und das schwere Teil ließ sich weder durch W50 und andere Fahrzeuge zurück ziehen. Die "bohnerten" nur auf dem Pflaster vor dem Wartungspunkt. Dann kam eine Raupe T100 vom KFZ Park zum Einsatz. Die Raupe ruckte an und wieder schrie der Verletzte vor Schmerz. Die Stoßstange des Krass lag auf seinem Oberschenkel und er war ja rücklings auf das Schweißgerät gedrückt.
Mit mehreren schweren Rangierwagenhebern hoben wir den Krass vorsichtig an und räumten von hinten die Reste der "Hütte" weg und bargen den Verletzten, da schnitten wir die Winkeleisen die dem verletzten in den Rücken drückten weg und entfernten die Platten.
Doch das Gute, er war relativ leicht verletzt! Das Schweißgerät unter ihm hat den Verletzten vor Schlimmeren bewahrt, da das Gerät die "Hütte" zusammengeschoben hat und nicht der Körper.
Quetschungen und Muskelrisse waren die Folge. Von den grausigen Erinnerungen eingeklemmt zu sein möchte ich gar nicht reden....

Wir waren nach der Bergungsaktion fix und fertig, aus der einen Seite total überdreht und aus der anderen Seite einfach am Ende. Doch es folgte dann die Trennung der Beteiligten und ein Verhör durch Mitarbeiter der Untersuchungsorgane. Fragt mich nicht welche, ich weiß es nicht mehr.

Seit diesem Erlebnis ist mir auch klar was die Mitarbeiter der Feuerwehr und Rettungsdienst heute auf unseren Straßen leisten!!!


Auch das sind Geschichten aus der Dienstzeit, ich hoffe ich habe nach den vielen Jahren das alles noch richtig in Erinnerung. Man verdrängt und wenn ich wie jetzt daran Denke sind es Bruchstücke die ich noch sehe bzw. die Schreie die ich noch höre.

Jeder von uns kann dankbar sein diese Zeit ohne größere Blessuren überlebt zu haben. Leider gab es bei der PIK noch mehrere Unfälle, einmal mit dem Kranarm zu nah an eine Hochspannungsleitung.
Aber für heute reicht es einfach...


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


berndk5, IM Kressin und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#637

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 22.03.2018 14:14
von Jürgen 75/2 | 690 Beiträge | 5676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jürgen 75/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich kann mich noch an einen Unfall erinnern
der lustig aber für den Betroffenen sehr
schmerzhaft war. Unser Schirrmeister lag
unter dem P3 um irgendwas zu schrauben
und hielt sich dabei mit der linken Hand unten
am Türholben fest . Unser stellv . KC kommt
vorbei und will pflichtbewusst die Tür schließen . Schirrmeister brachte vor Schmerz
keinen einzigen Ton raus . Und weil die Tür nicht zu ging , dass gleiche Spiel noch mal .
Ich hatte bis dahin noch nie so eine Hand
gesehen .

Gruß Jürgen 75/2


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#638

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 22.03.2018 18:43
von Kontrollstreife | 2.077 Beiträge | 13957 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir hatten einen Spezi von P 3 Fahrer aus Berlin.

Stellt der doch den Wagenheber unter das Verteilergetriebe der Hinterachse hebt hoch und schraubt beide Räder ab. Ich fragte ihn, willst Du nicht Keile vor und hinter die Vorderräder legen. Sagt er doch zu mir, ich habe doch die Handbremse angezogen. Fünf Minuten später kommt der UvD und lehnt sich hinten an den P 3. Rumps und die Kiste lag auf dem Hof, welcher etwas abschüssig war. Einige Tage später war das Getriebe fest, da ohne Öl. Er sagte dann auf meine Nachfrage es wären alles alte Risse gewesen im Getriebegehäuse.

KS


berndk5 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.03.2018 08:52 | nach oben springen

#639

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 22.03.2018 18:52
von Zappel-EK-79-2 | 869 Beiträge | 3478 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei uns war es gang und gäbe das jeder, Soldat, Gefreiter, Uffz ... eigentlich bis zu den Zugführern auch wenn die sich nicht immer dran hielten angeklopft wurde ehe jemand die Unterkunftstüren aufmachte, das war so ins Blut übergegangen das ich selbst nach der Entlassung manchmal automatisch an der heimischen Klotür anklopfte


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


berndk5, Ehli, Blitz_Blank_Kalle und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#640

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 23.03.2018 23:05
von vs1400 | 3.802 Beiträge | 7330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #634
Nach dem Wäschepäckchenbau im ersten Halbjahr, mit Hilfe von Zeitung oder sogar Pappe, erfolgte danach die Reaktion in die andere Richtung.
Man lernte Ordnung geschickt zu umgehen - aus reiner Bequemlichkeit oder mehr....

Solche "erwachsenen Menschen" mußten normalerweise keine Ordnung lernen: Im Zivilleben, vorher und hinterher, waren sie es meist.

Aber wer weiß das nicht?


dein " ... oder mehr ... " hinterlässt natürlich bei mir offene fragen, Freienhagener,
ne eindeutige aussage wäre mir sehr genehm.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kabelaffe0589
Besucherzähler
Heute waren 635 Gäste und 85 Mitglieder, gestern 2791 Gäste und 164 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15549 Themen und 656314 Beiträge.

Heute waren 85 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen