X

#601

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 29.11.2017 18:41
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

nach oben springen

#602

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 29.11.2017 19:10
von 94 | 12.344 Beiträge | 6639 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der SPW-Trabi war schonemal Thema, such mal nach L.Brandt sage ich mal spontan. Also ich würde ja auch, aber erst mal weiter mit dem Bandmaß. Oder hieß das Maßband ... na egal.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#603

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 29.11.2017 19:23
von 94 | 12.344 Beiträge | 6639 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

So also jedenfalls wurde das Bandmaß des putschenden Zwischen-Es sichergestellt und bei der 18 abgeschnitten. Danach mit Tesafilm, ach ne, wie hieß das seinerzeit ... Prenaband wieder geflickt und mehrmals getestet. Also das Ergebnis war das ein normales Längezeigen problemlos ging, ziegte mans dagegen mit Schwung flog der Behälter mit den letzten 18cm grundlegenden Gesetzen der Mechanik folgend davon.
Vom Besitzer dieses Maßbands blieb diese Maßnahme unbemerkt und eines Tages hatte er etwas andere Dienste wie der Zug, also entweder wars eine Wache oder Dienstfrei, na was auch immer. Der Zug jedenfalls steht vor der Kompanie zur 'Vergatterung' (ja, ich weiß, das hieß Befehl zum Grenzdienst), also steht zur Vergatterung und der Maßbandbesitzer beobachtet die Szene vom Fenster im zweiten Stock aus, direkt über dem Kohlehaufen. Und genau zum 'Zug, Aufsitzen!' zeigt er seine Länge, diesmal mit zuviel Schwung. Achso, genau unterm Fenster war der Kohlenhaufen und zwei drei Gefreite sprangen flugs hib und warfen jeder so ein zwei Kohlen auf den abgefaßten Behälter. Allgemein machte sich ein breites Grinsen breit, also mit einer Ausnahme *breites_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Rothaut hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#604

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 29.11.2017 19:44
von Freienhagener | 7.776 Beiträge | 17941 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Maßband ist westdeutscher Sprech, oder?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.11.2017 19:44 | nach oben springen

#605

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 20.01.2018 17:40
von Kontrollstreife | 2.242 Beiträge | 15286 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Habe es gestern in einem andere Thema schon angekündigt. Hier mal eine Episode aus meiner Reserve in Santa Preschen.

Ich war dort in der Flugplatz Transport- und Wartungskompanie als Kraftfahrer eingesetzt. Zwei Tage vor der Entlassung war ich mit anderen Resis zum letzten Ausgang.
Während unseres Ausganges hat ein Olt. der als OvP eingestzt war den KfZ Park verlassen und auf der Kompanie eine Tiefenkontrolle nach Alkohol gemacht. Da er nichts gefunden hat, hat er die WK geöffnet, Tränengas geholt und die Stuben der Resis verpestet. Da war natürlich was los. Wir hatten ja den Schnuppersack schon abgegeben. Einer der Betroffenen kam in der FDU in die Kneipe gleich hinter dem Objekt und hat uns berichtet. Als wir gegen 23:30 auf die Kompanie kamen war relative Ruhe. Wir wurden auf mitgebrachten Alkohol kontrolliert. Da das wieder negativ war ist der Olt. fast ausgerastet. Ein Wort gab das Andere und die Sache wurde hitziger. Wir haben dann auf der Stube noch ein Bier getrunken und auf einmal sollten alle Resis auf dem Flur antreten. Da kam denn der OvD und zwei Wachsoldaten und der Olt. hat 5 Mann vortreten lassen die in den Arrest sollten. Da war ich mit dabei. Im Arrest angekommen ging die Randale weiter. Da wurde ein Hund vom Munilager geholt um uns einzuschüchtern. Mein Kumpel war Schutzhundausbilder und hat den Schäferhund komplett in eine Decke gewickelt. Danach wurden wir in die Zellen gesperrt.
Am nächsten Tag zum Verhör. Beim ersten mal wurde mit allen mögliche Strafen gedroht. Beim zweiten mal wurde mir nahegelegt doch den Rädelsführer zu benennen dann sei die Sache für mich erledigt. Ich sei doch intelligent und ja nur durch Zufall in die Sache verwickelt worden. Mein Alkoholgenuss hatte ich ja im genehmigten Ausgang gehabt.
Da habe ich dann gesagt das sei gar kein Problem, denn der Rädelsführer stehe ja mit im Raum und habe auf den Olt. gezeigt. Nach einigen hin und her habe ich dann gesagt: Wenn einer von uns fünf Mann bestraft wird dann sagen wir alle gegen den Olt. aus.
1. Er hatte als Ovp den KfZ Park verlassen und auf der Kompanie eigentlich nichts zu suchen.
2. Er hat ohne Anordnung eine Tiefenkontrolle gemacht, die Waffenkammer geöffnet und Tränengas eingesetzt.
3. Wir wussten auch das er Fahrzeuge ohne Berechtigung benutzt hatte und das er mit der Schrotflinte aus der WK innerhalb des Objektes Kaninchen gejagd hat, obwohl er kein Jäger war.

Daraufhin kamen wir zurück auf die Kompanie. 18 Uhr war dann Appell und der Batailloner hat erklärt, dass alles ein Missverständnis gewesen sei und beide Seiten Fehler gemacht hätten. Von einer Bestrafung wurde generell abgesehen. So wurde alles unter den Tisch gekehrt.

KS


Rothaut, berndk5, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#606

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 20.01.2018 17:51
von berndk5 | 1.499 Beiträge | 11744 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #605 ,
das mag zwar komisch klingen, kann ich mir aber (leider) lebhaft vorstellen. Ähnliche (aber nicht so krasse) Erinnerungen habe ich an rückwärtige Einheiten wie die KpzSdA an der OHGT in Plauen, oder die SicherstellungsKpn. im Stab des Gr-1 (Stabs-Kp., Na.-Kp.) .
Dass es solche Auswüchse von Vorgesetzten in GK´n gab will ich lieber nicht hoffen. Bei uns war es eher easy. Halt ein geben und nehmen.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
Rothaut, Kontrollstreife, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#607

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 13.02.2018 19:24
von Kontrollstreife | 2.242 Beiträge | 15286 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei meinem Gastspiel im Kommando der Landstreitkräfte in Geltow mussten wie am Vormittag vor dem Wachaufzug immer Dienstgebäude reinigen. Mit einem anderen Resi mussten wir im Keller eines Gebäudes in der Nachrichtenzentrale die Böden reinigen und Fenster Putzen und die Lichtschächte reinigen. Eigentlich durften dort nur gebriefte GWD rein. Das mit uns Resis war ein Versehen. Da die Reinigungszeit wegen der Vergatterung begrenzt war haben wir sehr laaaangsam gearbeitet.
Der eine Offizier wollte uns in ein Gespräch verwickeln. Da gab dann ein Wort das andere und er sagte zu mir: Sie gehören wohl auch zu Denen die mit nichts zufrieden sind. Da habe ich ihm nur gesagt, dass ich privat Trabant fahre obwohl ich mir auch einen Lada leisten könne. Weiterhin habe ich ihn gefragt, warum denn bestimmte Funktionsträger mit Westwagen fahren würden?

Da hat er unsere Reinigungsarbeiten für beendigt erklärt, unsere Karteikarte unterschrieben und auf die Einheit zurückgeschickt. Beantworten wollte er meine Frage nicht und hatt sie wohl eher als Provokation aufgefasst.

KS


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.02.2018 19:42 | nach oben springen

#608

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 14.02.2018 09:42
von Theo85/2 | 1.420 Beiträge | 1016 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Theo85/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #604
Maßband ist westdeutscher Sprech, oder?


Bandmaß durften bei uns nur die E´s sagen, ansonsten Massband.



zuletzt bearbeitet 14.02.2018 09:42 | nach oben springen

#609

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 14.02.2018 11:54
von Freienhagener | 7.776 Beiträge | 17941 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In Leipzig immer nur Bandmaß .....


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#610

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 03.03.2018 19:03
von GKUS64 | 2.783 Beiträge | 6800 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meldungen über Todesfälle in der Bundeswehr bei Extrembelastungen, z.B. bei Übungsmärschen, erinnerten mich an ein „Marscherlebnis“ bei der Grundausbildung in Eisenach, ohne Todesfolge, eher das Gegenteil.

Wir kamen nach dem ersten Weihnachtsurlaub wieder in Eisenach an und hatten uns natürlich schon im Zug so richtig, mit entsprechenden Flüssigkeiten, aufgewärmt.
Ein Teil unserer Kompanie hatte gerade den Silvesterurlaub angetreten und so fehlten einige. In meinem Zimmer war ich nur noch mit einem zusammen.
Nach kurzem Tiefschlaf wurde Alarm ausgelöst und alle wurden mit dem entsprechendem Pfeifkonzert und mit Gebrülle zur Aufstellung auf den Gang gerufen.
Wir zwei wurden nun erst durch die Stiefelgeräuche auf dem Gang munter. Was ist los fragten wir uns? Keiner kam ins Zimmer und wir beschlossen uns weiterhin schlafend zu stellen und abzuwarten was passiert.
Wir hörten nun die Truppe abmarschieren. Einer aus unserem Nachbarzimmer hatte noch was vergessen, musste nochmal zurück. Er hatte natürlich mitbekommen, dass wir fehlten und kam in unser Zimmer: „Schlaft ihr, es ist Alarm!“. „Halt ja deinen Mund und kein Wort zu den anderen“,
war unsere Entgegnung. Er war Kumpel und hielt auch dicht.
Nach ca. 4 Stunden kam die Truppe ausgelaucht zurück, außer dem einen hatte unser Fehlen niemand bemerkt. Auf Fragen der anderen: „Hast du auch Blasen und extreme Schmerzen an den Füßen?“ antworteten wir mit gespielter ernster Mine: „Ja das war wirklich extrem.“
Es hat auch später keiner mitbekommen und keiner hat uns verpfiffen.
Wir freuten uns natürlich diebisch über unser gelungenes Drücken.
Die anderen absolvierten einen ca. 15 km Marsch und wir hatten einen Schonplatz erschlichen!

MfG

GKUS64



Kontrollstreife, furry, Ehli, vs1400, Rothaut, Commander, bürger der ddr, beobachter, der 39. und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.03.2018 19:28 | nach oben springen

#611

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 03.03.2018 20:08
von furry | 4.750 Beiträge | 6603 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wie sagte mein stubenältester EK: Trickse soviel Du kannst, nur nicht auf Knochen anderer. Und das ist Euch GKUS64 gelungen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Kontrollstreife, bürger der ddr, GKUS64 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#612

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 03.03.2018 21:19
von Kontrollstreife | 2.242 Beiträge | 15286 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei einer Übung "Atomschlag" habe ich mich mit drei anderen Resis auch mal erfolgreich abgeduckt. War auf dem Flugplatz Santa Preschen bei Forst. Wir sind da im KfzPark bei einem Tatra Sattel auf die Ladefläche geklettert und haben die Plane ordentlich verschlossen. Nach einigen Stunden wieder raus. Zwischenzeitlich waren alle über eine Stunde im Jumbo rumgetiegert. Die Piloten sind beim Aussteigen aus der MIG sofort in den bereitgehaltenen Jumbo geschlüpft. Unser fehlen ist aber doch jemanden aufgefallen und wir sollten da noch eine Extraaufgabe bekommen. Ist dann aber im Sande verlaufen, da es eine Woche vor der Entlassung war.

KS


GKUS64, Rothaut und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.03.2018 07:20 | nach oben springen

#613

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 03.03.2018 21:48
von Ehli | 3.173 Beiträge | 17080 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aller halben Jahre gab es eine eine Regimentsübung im Gelände.Warum immer zwei Hundeführer aus der Kaserne" Am Kupferrgraben" mit mußten?
Jedenfalls Knarre geholt,Hund gesattelt und ab zur Brigade in Treptow.Dort auf einen LKW und ab ging die Fahrt irgend wo ins Gelände.Nachts mußten wir das Lager bewachen,am Tag dann auf den LKW geschlafen.
Essen aus der Feldküche,da endeckte ich doch leckere Salimiwürste,also den Koch angehauen,rücke mal eine ganze Wurst raus,die Hunde haben auch Hunger.
Also mit meiner Beute zurück zum LkW und die Wurst geteilt.Wir wollten gerade essen,da brüllt doch einer "Gas".
Schutzmaske auf,nee,ab in die Ecke.Da schaut doch nicht einer auf den Lkw und fragt warum wir keine Schutzmaske aufhaben.
Antwort von mir: Geht leider nicht,die Hunde erkennen uns nicht.Gut bleibt in der Ecke sitzen und Ruhe.
So konnten wir weiter speisen.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
GKUS64, Rothaut, schulzi, Kontrollstreife, der 39. und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#614

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 04.03.2018 07:28
von Kontrollstreife | 2.242 Beiträge | 15286 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja ein gutes Verhältnis zum Koch und zu den Küchenfrauen zahlte sich immer aus.

Wenn ich von irgendwelchen Sonderfahrten zurückkam und die Essenzeit vorüber war bzw. schon "Nachtruhe" war, bin ich immer an die Essenausgabe und habe jemanden gerufen.

Da gab es immer eine ordentliche Portion und auch immer mal ein Wunschessen.

Dafür habe ich im Winter die Küchenfrauen kutschiert. Die kamen ja sonst alle mit dem Moped aus dem Nachbardorf.

KS


Rothaut und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#615

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 10.03.2018 19:25
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12851 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vor kurzem, als es so leichten Ärger im Forum gab, weil, man gerät ja auch mal in Zeitabständen an User denen du wohl mit der ganzen eigenen Art irgendwie quer unter der Nase liegst,(und ja, ich bin da auch nicht ganz unschuldig dran) da dachte der Rainer so im Zorn(der mittlerweile verraucht ist), melde dich doch mal wieder in einem anderen Forum...nur so, zum Zeitvertreib.
Nun war ich ja schon ewig nicht mehr dort....also erstmal nur incognito mitgelesen und verdammt dachte ich, da gehts ja noch verrückter zu wie hier so, kommt einer mit ner für meine Begriffe ordentlicher Meinung über die alte DDR, dann gibt es sofort Zunder, oder ne besser, Er, Sie wird doch jetzt "der Verdrängung" bezichtigt.

Ohne Mist, das ist jetzt der ideologische Kampfbegriff für den Ossi, der sich doch partout zu positiv der alten Zeiten erinnert. Er, Sie verdrängt das Ganze vom Damals, und bitte nicht zu verwechseln mit "damals wars" ....und bumms, schon hast du als Derjenige der doch den geborenen und gelebten Ossi immer irgendwie nieder halten möchtest, eben auf die Knie den Argumentekampf gewonnen.

Du brauchst garnichts weiter zu tun, nur das Zauberwort "Verdrängung" bringen, und Bingo, hast du die Schlacht gewonnen.

Aber ich schweife ab, denn ....ich blieb dann doch hier. Hier ist es schön, die User ganz angenehm(bis auf so Kleinkram vom Anfang) und gut, das mit "der Verdrängung" ist hier noch nicht angekommen....kommt aber unter Garantie noch.

Rainer-Maria



nach oben springen

#616

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 10.03.2018 21:38
von Kontrollstreife | 2.242 Beiträge | 15286 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jede Zeit hat doch positives und negatives.

Genausowenig wie in der DDR alles schlecht war, ist heute auf einmal alles besser.

Meistens ist es so, dass man negatives verdrängt und positives in den Blickpunkt stellt.

Für die wirklich existenziellen Problem hatte bisher doch keine Gesellschaft eine Lösung gefunden.

Auch wenn wir heute auf viele Erkenntnisse zugreifen können, ist eine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung kaum möglich.

Mir fällt da eigentlich nur ein bestimmter Spruch ein.

"Dieses Jahr wird ein mittleres Jahr, es wird schlechter als das Vorjahr, aber besser als nächstes Jahr werden. Wobei man für Jahr auch einen größeren Zeitraum ansetzen kann.

KS


zuletzt bearbeitet 10.03.2018 22:24 | nach oben springen

#617

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 10.03.2018 23:28
von Hanum83 | 8.678 Beiträge | 15531 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In dem System hast du es aber wenigstens in der Hand mit Geschick dein Leben selbstgestaltet positiv zu formen ohne das dir pausenlos eine Partei reinquatscht.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.03.2018 23:29 | nach oben springen

#618

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 11.03.2018 07:06
von Kontrollstreife | 2.242 Beiträge | 15286 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da hast Du schon recht aber das System lässt eben auch zu, dass es Nassauer gibt die sich ohne jegliche Arbeit durchwurschteln.

H 4 abgreifen, dazu etwas Schwarzarbeit, manche finden auch Sachen die noch keiner verloren hat und das über Jahre ohne jemals richtig zur Verantwortung gezogen zu werden. Die lachen jeden aus der früh auf Arbeit geht um seinen Unterhalt selber zu verdienen.

Da gibt es ja sogar solche hirnrissigen Pläne eine bedingungslose Pauschale auszuzahlen weil ja jeder Mensch einen Anspruch auf ein selbstbestimmtes Leben hat, egal ob er dafür etwas tut oder nicht.

KS


nach oben springen

#619

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 11.03.2018 17:37
von buschgespenst | 3.219 Beiträge | 11305 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #615


Du brauchst garnichts weiter zu tun, nur das Zauberwort "Verdrängung" bringen, und Bingo, hast du die Schlacht gewonnen.

Rainer-Maria


Verklärung ist in jenem Forum am Rande des Forenuniversiums das Zauberwort Rainer-Maria, Verklärung der DDR oder auch Geschichtsklitterung...Verdrängung ist etwas anderes...!

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#620

RE: Erzählt mal wieder was

in Grenztruppen der DDR 11.03.2018 19:36
von Ehli | 3.173 Beiträge | 17080 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

nun fange ich aber an zu staunen.
Ok., wenn nicht Verdrängung stimmt,es gibt noch viele andere Ausdrücke dafür.
Wem erzähle ich das,Du kennst dich doch bestens aus.
Nun aber zurück zum Thema.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
zuletzt bearbeitet 11.03.2018 22:56 | nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 2539 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 2189 Gäste und 152 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15673 Themen und 662720 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen