X

Grenze bei Herrnburg im Winter 1983

Bildergalerie » Fotosammlung eines Zollbeamten » Grenze bei Herrnburg im Winter 1983  • von krelle
Bildbeschreibung für Grenze bei Herrnburg im Winter 1983

Während einer Nacht im Winter des Jahres 1983 an der Grenze bei Herrnburg. Vom Hochstand des Grenzzolldienstes hatte man im Abschnitt der „Grenzaufsichtsstelle Eichholz“ den besten Blick auf die Grenzsperranlagen der DDR. In den nächtlichen Stunden, wo es keinen grenzüberschreitenden Zugverkehr gab, war es für die Angehörigen der westdeutschen Grenzüberwachungsorgane besonders „ruhig“. Für etwas „Abwechslung“ sorgten dann oftmals nur die Fahrzeuge der DDR-Grenztruppen, die den Kolonnenweg befuhren. Und waren diese dann wieder dem Blickfeld des Beobachtenden entschwunden, kehrte wieder Stille ein. Ja, so eine mehrstündige Postierungszeit konnte sich gefühlsmäßig ganz schön in die Länge ziehen. Zwischen 2.00 und 05.00 Uhr morgens war es besonders „hart“, sich voll und ganz auf seine dienstlichen Aufgaben zu konzentrieren. Fast jeder kam irgendwann an einen „toten“ Punkt. Diesen zu überwinden und nicht einzunicken, war eine Herausforderung, der man sich immer wieder stellen musste.

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen



Besucher
13 Mitglieder und 124 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Greifswalder
Besucherzähler
Heute waren 5470 Gäste und 117 Mitglieder, gestern 7694 Gäste und 145 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14856 Themen und 609694 Beiträge.

Heute waren 117 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen