Mick Werup Der „Diese Drombuschs“-Star ist tot
10.01.2011 18:48

Selbstmord! Mick Werup, der als dunkelhaarige Polizist Christoph in der Kultserie „Diese Drombuschs“ berühmt wurde, hat sich in Hamburg das Leben genommen. In „Diese Drombuschs“ stirbt Mick Werup, nachdem er bei einem Fußballspiel-Einsatz schwer verletzt wird – in der Serie mimte er den schwarzhaarigen Polizisten Christoph (1983 bis 1992). Im echten Leben nahm sich der Schauspieler nun am 7. Januar mit nur 52 Jahren in seiner Heimat Hamburg das Leben. Um ihn weinen nicht nur TV-Mutter Witta Pohl (73) und Marion Kracht (48), die im Fernsehen seine Frau spielte, sondern auch zahlreiche Fans. „Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur, die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat“, steht auf der Homepage der Serie geschrieben. Darüber: „Der Tod ist das Tor zum ewigen Leben“.

Mick Werup wurde am 16. Novmber 1958 in Hamburg geboren. Nach seinem Abschluss 1981 an der Schauspielschule in Hamburg erhielt er mehrere TV- und Theater-Engagements. Doch nach seiner Vorzeigerolle als Polizist in „Diese Drombuschs“ fehlten die Aufträge. Mitte der 90er-Jahre ging der Schauspieler nach Indien, um dort „Erleuchtung“ zu finden – und kehrte als „Sannyasin“ zurück. Verarmt, verloren, vergessen. Seine Fans ließ er aber in dem Glauben, er wäre 1998 in Indien verschollen. Unter seinem echten Nachnamen, eigentlich heißt er Jürgen Marvin, machte er in Hamburg Elektromusik. Zuletzt war Werup in einer Episode des ARD-Krimis „Der Fahnder“ zu sehen. Der Tod schien seine einzige Flucht aus einem verloren geglaubten Dasein gewesen zu sein.

Quelle:Bunte.de

Informationen zu diesem Artikel
  • Erstellt von: Angelo
    Kategorie: West Presse
    10.01.2011 18:48:00 Uhr

    zuletzt bearbeitet: 10.01.2011 18:49
  • Keine Kommentare
Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare erstellt

Sie haben nicht die nötigen Berechtigungen, um neue Kommentare zu verfassen