#21

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 11:35
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #19
Die Abt.VIII/4,Transitüberwachung hatte das Problem,dass die Fahrzeuge aus soz.Produktion oft einfach zu langsam waren und Westfahrzeuge,meist konfiszierte, waren zu knapp.Man hat dann ein paar Fahrzeuge"aufgemotzt".Das Problem war aber,die Motoren hielten nicht lange durch und sie hatten einen übergroßen Tank eingebaut,auf Grund des üblen Spritverbrauches.Damit das beim Tanken nicht auffällt,mussten sie immer an 2 Tankstellen fahren.



Am meisten wurden wohl die Tankstellen in den Fahrbereitschaften des MfS genutzt. Da konnte man schon mit einen Hieb volltanken und auch an den öffentlichen war dies nicht das große Problem.


werner und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 17:15
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von werner im Beitrag #20
@karnak
In meiner Erinnerung war auf den Autobahnen Vmax =100 . Wenn da einer im Transit mit Tempo 200 durchsegelt, hatte er doch spätestens bei der Ausreise den Jackpot. Und dann eine Observation dieses Fahrzeuges, d.h. mit gleicher Geschwindigkeit? Mit Konspiration hat das wohl wenig zu tun . . .
Das würde mich mal interessieren, zu welchem Zweck das sein sollte und wie das funktioniert haben soll.

"Aufgemotzte" Dienstwagen kenne ich nur bei der AGM/S und bei den TSK. Alle anderen hatten bei Erfordernis auch die richtigen Autos mit den richtigen Kennzeichen zur verdeckten Überwachung.

Bei der Ausreise hat man sich mit solcher Problematik nicht beschäftigt,wenn, musste man in eine der gut,teilweise militärisch angelegten und getarnten Radarfallen tappen.Auch in der DDR musste man den Raser sein Tun nachweisen,Westlern sowieso. Und wer sich"beruflich"auf den Transitstrecken bewegte,kannte die noralgischen Punkte. Ansonsten weiß ich nicht soviel von der Abt.VIII/4 für welchen Zweck man solche Fahrzeuge konkret benötigte,ich weiß nur das es sie gab.Ansonsten hatte die Abteilung,bzw.dieser Bereich,in Babelsberg,Wohngebiet Stern ein Objekt,in der Nähe einer Autobahnauffahrt und dort gab es keine Betriebstankstelle,das Auftanken eines Ladas mit 80 oder 100 Litern Sprit an einer öffentlichen Tankstelle hielt man dann wohl für ungünstig.Selbst in der BV Potsdam gab es meines Wissens keine Tankstelle.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#23

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 17:24
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

na da bei dem thema "aufmotzen" habe ich dann doch ein paar fragen...

wie sah das denn bitte schön aus?ich übertreibe jetzt mal ganz bewusst! NOS einspritzung?hubraumvergrößerung mittels aufbohren?anderer sprit ?motoren mit turbolader aufgeladen?

jetzt mal ernsthaft ,was wurde den an den fahrzeugen "gepimpt"? vorstellen könnte ich mir das man das gewicht verringert hat.andere luftfilter.von außen durfte man ja nichts erkennen,also fallen sportauspuffe auch weg.

DANKE!

MkG
HG


zuletzt bearbeitet 24.06.2013 17:30 | nach oben springen

#24

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 17:30
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Das weiß ich nicht,mir fehlt jegliches technische Verständnis dafür.Ich weiß nur ,dass es die Fahrzeuge gab und die einen exorbitanten Spritverbrauch gehabt haben müssen.Ich weiß auch nicht die Zahl dieser Fahrzeuge und ob man sie irgendwann gegen Fahrzeuge westlicher Bauart ersetzen konnte.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#25

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 17:37
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

ich frage deshalb so übertrieben,weil ich mir sehr schwer vorstellen kann ,das dieses tuning viel bewirkt hat.viel zu auffällig ,weil es eben auch äußerlicher umbauten bedarft hätte.

kleiner link zum lada : http://www.tuning-heidicke.de/Lada-Motortuning.html


nach oben springen

#26

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 17:57
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #25
ich frage deshalb so übertrieben,weil ich mir sehr schwer vorstellen kann ,das dieses tuning viel bewirkt hat.viel zu auffällig ,weil es eben auch äußerlicher umbauten bedarft hätte.

kleiner link zum lada : http://www.tuning-heidicke.de/Lada-Motortuning.html


Ich erzähle auch nur was ich so erfahren habe,habe so ein Fahrzeug nie gesehen,geschweige denn drin gesessen.Und natürlich kann ich auch einer "Ente"aufgesessen sein,wie so viele Andere auch.Ich erinnere da nur an die"Gammakanone"Ich versuche nur sowas wie ein Zeitzeuge zu sein und aus dieser Zeit zu berichten,ein Verkünder der absoluten Wahrheit werde ich nicht sein,bilde mir auch nicht ein,dass zu sein.Der Sinn eines solchen Forums ist für mich,dass man sich austauscht und eventuell etwas dazulernt oder Auffassungen revidiert.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#27

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:00
von buschgespenst | 625 Beiträge

Als Zwischenruf.
Es gab auch den Wartburg 353 WR, Rallyefahrzeug. Mit ca. 110 PS und 62 Liter Tank.
Vielleicht war es so ein Wartburg?

bernd


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#28

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:03
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

mensch karnak,

ich stelle dich doch nicht in frage,verstehe das bitte nicht falsch.um meinen gedankengang zu verstehen ganz kurz: einsatzfahrzeuge des MfS ,sollen getunt worden sein .fahrzeuge waren : lada,trabant,wartburg etc ....solche fahrzeuge kann man durchaus tunen.aber in welchem umfang ,das es eben nicht ersichtlich ist?diese gedanken hatte ich gerade


nach oben springen

#29

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:07
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

naja buschgespenst ,

sowas ist auf der autobahn sicher nett anzusehen,aber doch völlig als ,MfS, fahrzeug ungeeignet


nach oben springen

#30

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:11
von buschgespenst | 625 Beiträge

Warum eigentlich nicht? Natürlich nicht mit Überrollbügel und Zusatzscheinwerfern. Eben nur mit dem Motor und dem Tank und nur für bestimmte Aufgaben.
Ich könnte es mir vorstellen.

bernd


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen

#31

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:16
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von EMW im Beitrag #18
Die von mir oben erwähnten PKW Wartburg waren für Insider mit etwas Mühe zu erkennen.

Na soviel Mühe bereitete es auch nicht, den Reißverschluß im Himmel zu erkennen, odär?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#32

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:17
von damals wars | 12.164 Beiträge

Die Tuner hätten sich nach der Wende sicher selbstständig gemacht, die Produzenten der Tuning- sets sicher auch...


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#33

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:20
von passport | 2.634 Beiträge

Ich hatte schon in einen anderen Thread geschrieben, das offiziell die HA VIII/4 keine Westfahrzeuge zur Transitbeobachtung einsetzte. Das führte auf einen Einspruch der BRD-Transitkommission zurück. Wann dieses Problem zur Sprache kam, weiß ich nicht. Vielleicht kann hier Th. allseitig aufklären!
Auf der Güst Marienborn/A. waren 2 Fahrzeuge westlicher Bauart verdeckt in Garagen stationiert. Diese waren mit Wechselkennzeichen (magnetische Befestigung DDR-BRDKennz.) ausgerüstet. Die Fahrzeuge wären zB. bei Antiterroreinsätzen zur Anwendung gekommen. Offiziell war das keinen MA bekannt. Darüber war nur ein kleiner Personenkreis eingeweiht.

passport


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.06.2013 18:37 | nach oben springen

#34

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:35
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #33
Ich hatte schon in einen anderen Thread geschrieben, das offiziell die HA VIII/4 keine Westfahrzeuge zur Transitbeobachtung einsetzte. Das führte auf einen Einspruch der BRD-Transitkommission zurück. Wann dieses Problem zur Sprache kam, weiß ich nicht. Vielleicht kann hier Th. allseitig aufklären!
Auf der Güst Marienborn/A. waren 2 Fahrzeuge westlicher Bauart verdeckt in Garagen stationiert. Diese waren mit Wechselkennzeichen (magnetische Befestigung DDR-BRDKennz.) ausgerüstet. Die Fahrzeuge wären zB. bei Antiterroreinsätzen zur Anwendung gekommen. Offiziell war das keinen MA bekannt. darüber war nur ein kleiner Personenkreis eingeweiht.

passport

Wir hatten einen Fiat.Der musste einmal im Monat ausgefahren werden,damit er im Fall der Fälle auch funktioniert.Ein sehr begehrter Job.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#35

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:42
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #34

Wir hatten einen Fiat.Der musste einmal im Monat ausgefahren werden,damit er im Fall der Fälle auch funktioniert.Ein sehr begehrter Job.


@KARNAK
auch hier ein paar fragen......

1. was für ein fiat war das?
2.was lief der beim ausfahren?
3.war man sich bewusst ,das ständiges ausfahren zu enormen verschleiß führt?

MkG
HG


nach oben springen

#36

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:49
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #35
Zitat von KARNAK im Beitrag #34

Wir hatten einen Fiat.Der musste einmal im Monat ausgefahren werden,damit er im Fall der Fälle auch funktioniert.Ein sehr begehrter Job.


@KARNAK
auch hier ein paar fragen......

1. was für ein fiat war das?
2.was lief der beim ausfahren?
3.war man sich bewusst ,das ständiges ausfahren zu enormen verschleiß führt?

MkG
HG

War so ein Fiat der wie ein Lada aussah.Mit ausfahren meinte ich nicht,dass man ihn die Peitsche gab.Hab mich da wohl missverständlich ausgedrückt.Er sollte nur regelmäßig in Bewegung gebracht werden.Vom Prinzip war angedacht,dass man ihn irgendwann als"Rammbock"einsetzt.Ich bin nie zu dem "Privileg"gekommen,dass Fahrzeug zu bewegen.Er hatte jedenfalls ein WB-Kennzeichen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#37

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:55
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #36
Zitat von WernerHolt im Beitrag #35
Zitat von KARNAK im Beitrag #34

Wir hatten einen Fiat.Der musste einmal im Monat ausgefahren werden,damit er im Fall der Fälle auch funktioniert.Ein sehr begehrter Job.


@KARNAK
auch hier ein paar fragen......

1. was für ein fiat war das?
2.was lief der beim ausfahren?
3.war man sich bewusst ,das ständiges ausfahren zu enormen verschleiß führt?

MkG
HG

War so ein Fiat der wie ein Lada aussah.Mit ausfahren meinte ich nicht,dass man ihn die Peitsche gab.Hab mich da wohl missverständlich ausgedrückt.Er sollte nur regelmäßig in Bewegung gebracht werden.Vom Prinzip war angedacht,dass man ihn irgendwann als"Rammbock"einsetzt.Ich bin nie zu dem "Privileg"gekommen,dass Fahrzeug zu bewegen.Er hatte jedenfalls ein WB-Kennzeichen.


Fiat 131 CL oder Mirafiori


zuletzt bearbeitet 24.06.2013 18:56 | nach oben springen

#38

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:58
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

oder doch fiat 124?

Angefügte Bilder:
index.jpeg

nach oben springen

#39

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 18:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #31
Zitat von EMW im Beitrag #18
Die von mir oben erwähnten PKW Wartburg waren für Insider mit etwas Mühe zu erkennen.

Na soviel Mühe bereitete es auch nicht, den Reißverschluß im Himmel zu erkennen, odär?


Hatten nicht alle :-)


nach oben springen

#40

RE: die Fahrzeuge des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 24.06.2013 19:00
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #38
oder doch fiat 124?



Ne glaube ich nicht, zumal der 131 auch über GENEX zu haben gewesen sein soll und ich mich erinnere diesen oft gesehen zu haben meist mit 3 - 4 jungen Männern besetzt.


nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 57 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1543 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 557996 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen