#81

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 10:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Lutze, dem kann ich nur zustimmen. In meiner Nürnberger Zeit war ich oft zu Orgelkonzerten in St. Sebaldus - ganz zu schweigen von den Orgelkonzerten im Freiberger Dom mit Prof. Hans Otto als Organisten. War zuletzt im St. Petri Dom in Schleswig zu einem Orgelkonzert - Werke von Bach, Buxtehude u.a. hören sich nunmal in solchen Sakralbauten ganz anders an.

Vierkrug


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#82

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 10:25
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

die Orgeln in den Kirchen,der Klang ist einmalig
Lutze

Für mich ist es ein furchbares gedudele.Ein Instrument dem ich nichts ab kann. Aber es ist Geschmackssache,und ich gönne Euch Eueren "Kunstgenuss"

P.S. Aber ich schaue mir sehr viele Kirchen an,vor allem in Österreich,sehr schön.


zuletzt bearbeitet 24.06.2013 10:36 | nach oben springen

#83

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 11:02
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #65
Mir genügt es das mich meine Frau anbetet. Akzeptiere aber alle Weltreligionen. Nicht wenige finden im Glauben Hoffnung, Stärke ,Beistand und inneren Frieden. Die 10 Gebote haben schon Sinn. Werde aber nicht antworten gegen welche ich schon verstoßen habe.
Bin aber ein Ungläubiger . Wenn ich zur Beichte müsste ,würde das etwas länger dauern, und 5 Vaterunser als Buße dürften nicht ausreichen. Die Frage nach Gott habe ich mir schon mehrmals gestellt. Wenn es ihn gibt warum ist er so ungerecht ,lässt z.B.unschuldige Kinder sterben ? Lässt so viel Elend zu ? Ich höre dann er will uns prüfen. Im Himmelreich geht es besser. Ich lebe lieber heute und hier ,das heute und unsere Erde gibt es. Aus dem Himmelreich traf ich noch keinen. Maria als biologisches Wunder hat mich auch nicht überzeugt. Aber wie schon erwähnt wer an einen Gott glaubt, ist das für mich in Ordnung. Glaube kann Berge versetzen, sagt man,
Ich glaube lieber an mich selber ,dann schaffe ich das meistens



Wenn ich könnte, lieber turtle, würde ich mich gern ein zweites Mal bedanken. Da es nicht geht, zitiere ich Deinen Beitag. So werden aus den Nachtgedanken die Worte zum Montag, wenn nicht sogar zur Woche.

Der Glaube an sich selbst, ist miner Meinung nach eine der wichtigsten Triebfedern des Menschen und was den Menschen in schwierigen Zeiten nicht verzweifeln lässt.

LG von der grenzgaengerin


turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#84

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 11:20
von seaman | 3.487 Beiträge

Kirchen und ähnliche Sakralbauten habe ich grundsätzlich immer nach Möglichkeit in mein Besichtigungsprogramm mit eingebaut.

Das war zeitlich nicht immer einfach,wenn man z.b. an die Vielzahl von Kirchen in Süd-und Mittelamerika denkt.

Wer Orgelkonzerte gut findet, wird kaum wo anders als in diesen Gotteshäusern eine ähnliche Akustik erleben können.
Aber auch Gospelkonzerte und Choräle haben mich schon oft in Kirchen begeistert.

seaman


turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.06.2013 11:35 | nach oben springen

#85

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 11:56
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #84
Kirchen und ähnliche Sakralbauten habe ich grundsätzlich immer nach Möglichkeit in mein Besichtigungsprogramm mit eingebaut.

Das war zeitlich nicht immer einfach,wenn man z.b. an die Vielzahl von Kirchen in Süd-und Mittelamerika denkt.

Wer Orgelkonzerte gut findet, wir kaum wo anders als in diesen Gotteshäusern eine ähnliche Akustik erleben können.
Aber auch Gospelkonzerte und Choräle haben mich schon oft in Kirchen begeistert.

seaman



Da haben wir wieder etwas Gemeinsames, auch bei mir stand immer auf dem Programm Kirchen zu besichtigen. Ich liebte die Sille und Ruhe darin ,da setze ich mich schon mal 30 Min. still auf eine Bank und hielt innere Einkehr .In den Staaten Gospelmusik hörte ich gern. Mein Nachbar ist Pastor im Ruhestand wir diskutieren oft über Gott und die Welt, und wenn Orgelmusik oder überhaupt ein musikalische Veranstaltung ist gehe ich immer gern mit. Na welcher Leipziger kennt nicht Bach? Sacred Songs gesungen von Jessye Norman ein Genuss. Besonders Sanctus von Charles Gounod und Ave Maria von Franz Schubert lässt mich schon mal die Welt um mich vergessen.


nach oben springen

#86

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 12:00
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Für mich als Atheistin sind Gotteshäuser egal welcher Konfession Ruhepole in dem sonst hektischen Alltag. Wenn man solch ein Haus betritt kann man fast sicher sein, das das von allen anderen auch respektvoll geschieht. Und diese Ruhe schätze ich an den Gotteshäusern.

Das heißt jetzt nicht, dass ich regelmäßig dort hin renne um meinen Gedanken nachzuhängen. Das letzt Mal war es in der Inselkirche auf Hiddensee vor mehr als zwei Jahren.

Das war schon immer so, seit dem ich denken kann. Jahrelang habe ich gedacht, das dies mit meiner protestantischen deutschen Großmutter zusammenhängt. Doch oh Schreck, 2007 habe ich erfahren, dass ich eine Woche nach meiner Geburt in Moskau heimlich russisch - orthodox getauft wurde.

Eine weitere Erfahrung in meinem Leben als grenzgaengerin.

LG von der grenzgaengerin


turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.06.2013 12:01 | nach oben springen

#87

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 13:46
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Silberfuchs,
hast du in der DDR schon mal was von der Jungen Gemeinde gehört?


nach oben springen

#88

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 13:51
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Turtel,
Die Spatensoldaten wurden etwa 1966 gegründet!


turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#89

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 13:53
von icke46 | 2.593 Beiträge

Wikipedia sagt dazu:

Die Grundlage für die Aufstellung der Baueinheiten der NVA bildete eine Anordnung des Nationalen Verteidigungsrates der DDR vom 7. September 1964. Ausgelöst durch die Initiative des Quäkers, Pazifisten und Pfarrers Emil Fuchs mit Unterstützung der Kirchen wurde diese einzige Möglichkeit, den Dienst an der Waffe zu verweigern, geschaffen, die es in keinem anderen sozialistischen Land, sondern nur in der DDR gab. Die Gründe, die dazu führten, dass die Staatsführung die Schaffung eines Waffenersatzdienstes ermöglichte, sind nicht hinreichend erforscht. Die Sonderform des Wehrdienstes betrug 18 Monate. Die Uniform zeigte einen kleinen Spaten auf den Schulterklappen, so dass sich die Verweigerer untereinander als „Spatensoldaten“ oder auch „Spatis“ bezeichneten.

Gruss

icke



turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#90

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 14:27
von turtle | 6.961 Beiträge

Aha Sept.64 . Da war ich schon einige Monate im Zuchthaus, daher meine Erinnerungen an die Zeugen Jehovas. Interessant wäre nun ob die inhaftierten Wehrdienstverweigerer von den Zeugen Jehovas nun die Möglichkeit hatten den Rest der Strafe als Bausoldat zu dienen oder in Haft bleiben mussten.


nach oben springen

#91

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 14:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Kommunisten und Gotteshäuser könnte man auch einen neuen Thread benennen.
Da wir gestern über die Thälmann-Insel in Cuba diskutiert haben, möchte ich auch im diesem Thema einige Bezüge zu Cuba herstellen.
Die Cubaner sind in ihrer überwiegenden Mehrheit streng gläubige und praktizierende Katholiken. Sogar Fidel genoß bei den Jesuiten seine außergewöhnliche Schulbildung. Auf den nachfolgenden Fotos ist die Gründungskapelle von Havanna, wie auch die Kathredale von Havanna zu sehen. Einmal im Jahr war in der Vergangenheit die Kathredale für die Öffentlichkeit gesperrt, dann wenn Fidel anläßlich des Neujahrsempfanges mit dem diplomatischen Korps diese zum Gottesdienst besuchte. Ob Raul diese Tradition fortführt, muß ich nochmal nachfragen.



Die Basilica "Menor de San Francisco de Asís" dominiert wiederum das Ensemble am schön restauriertem "Plaza de San Franzisco" mit dem Marmorbrunnen "Fuente de los Leones". Sie wurde zwischen 1580 und 1591 erbaut, im 18. Jahrhundert restauriert und ausgebaut und diente den Franziskanern als Domizil .
Der aus dem Jahr 1739 stammende Klostertrakt dieser Kirche ist heute das einzige religiöse Museum von Cuba. An seiner Eingangsseite befindet sich auch die Erinnerungstafel an den Cuba-Besuch des Papstes Johannes Paul II..
Ich bin einmal gespannt, wann Papst Franziskus seine Aufwartung in Havanna bzw. Cuba machen wird - er wird dort sicherlich genauso herzlich empfangen, wie in seiner Heimatstadt Buenos Aires.
Wenn ich in Havanna bin, dann verweile ich sowohl gern in der Basilica, die auch unweit vom Hafen liegt, wie auch in der Kathredale. Von dort aus ist es dann ohnehin nicht mehr weit bis zur "La Bodeguita del Medio" und schon ist man wieder auf den Spuren von Ernest Hemingway.

Vierkrug


zuletzt bearbeitet 24.06.2013 16:45 | nach oben springen

#92

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 16:05
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #87
Silberfuchs,
hast du in der DDR schon mal was von der Jungen Gemeinde gehört?


Hmm weiß nicht genau, Jung Gemeinde klingt nach Kirche, oder ?
Wieso fragst Du @thomas 48 ?


xxx
thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#93

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 18:10
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Silberfuchs;;15
in der DDR hatten die meisten Jugendliche eine Jugendweihe gehabt, manche, wie ich, auch noch eine Konfimation. (1964), gefeiert wurde bei uns nur die Konf. Zur Jugendweihe erhielt ich von den Genossen meines Vaters einige schöne Bücher, wie ,,Fern von Moskau,, ,, Wie der Stahl gehärtet wurde,, und 2 Bücher von Makarenko. Zur Konfirmation erhielt ich Bücher von Schiller, Storm und Heine.
Geld oder ein Moped gab es nicht !!!!
Natürlich gab es auch junge Menschen die etwas christlich waren und Mitglieder in der Pfarrjugend(?) oder in der Jungen Gemeinde tätig waren.
Ich bin mit 14 jahren eingetreten und bekam das Kugelkreuz mit 15.


silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#94

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 24.06.2013 18:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

http://www.havemann-gesellschaft.de/baus.../erg_vortr2.htm

Da hier einiges über die Bausoldaten im Link . Der bekannteste Bausoldat war Rainer Eppelman .Mfg Ratata


zuletzt bearbeitet 24.06.2013 18:53 | nach oben springen

#95

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 25.06.2013 08:32
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #91
Kommunisten und Gotteshäuser könnte man auch einen neuen Thread benennen.
Da wir gestern über die Thälmann-Insel in Cuba diskutiert haben, möchte ich auch im diesem Thema einige Bezüge zu Cuba herstellen.
Die Cubaner sind in ihrer überwiegenden Mehrheit streng gläubige und praktizierende Katholiken. Sogar Fidel genoß bei den Jesuiten seine außergewöhnliche Schulbildung. Auf den nachfolgenden Fotos ist die Gründungskapelle von Havanna, wie auch die Kathredale von Havanna zu sehen. Einmal im Jahr war in der Vergangenheit die Kathredale für die Öffentlichkeit gesperrt, dann wenn Fidel anläßlich des Neujahrsempfanges mit dem diplomatischen Korps diese zum Gottesdienst besuchte. Ob Raul diese Tradition fortführt, muß ich nochmal nachfragen.



Die Basilica "Menor de San Francisco de Asís" dominiert wiederum das Ensemble am schön restauriertem "Plaza de San Franzisco" mit dem Marmorbrunnen "Fuente de los Leones". Sie wurde zwischen 1580 und 1591 erbaut, im 18. Jahrhundert restauriert und ausgebaut und diente den Franziskanern als Domizil .
Der aus dem Jahr 1739 stammende Klostertrakt dieser Kirche ist heute das einzige religiöse Museum von Cuba. An seiner Eingangsseite befindet sich auch die Erinnerungstafel an den Cuba-Besuch des Papstes Johannes Paul II..
Ich bin einmal gespannt, wann Papst Franziskus seine Aufwartung in Havanna bzw. Cuba machen wird - er wird dort sicherlich genauso herzlich empfangen, wie in seiner Heimatstadt Buenos Aires.
Wenn ich in Havanna bin, dann verweile ich sowohl gern in der Basilica, die auch unweit vom Hafen liegt, wie auch in der Kathredale. Von dort aus ist es dann ohnehin nicht mehr weit bis zur "La Bodeguita del Medio" und schon ist man wieder auf den Spuren von Ernest Hemingway.

Vierkrug



Ich versuche mir gerade E.H. mit dem Ostberliner Diplomatenkorps in einem Gottesdienst vorzustellen. Klappt nicht!
Der ist lieber zum Hasenschießen gegangen.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#96

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 25.06.2013 09:39
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Auch E.H. hat bei seinem Italienbesuch den Papst nicht außen vor gelassen.

1991 sollte der Papst der DDR einen Besuch abstatten.

http://einestages.spiegel.de/static/topi...ialistisch.html


zuletzt bearbeitet 25.06.2013 09:40 | nach oben springen

#97

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 05.07.2013 19:11
von berlin3321 | 2.514 Beiträge

Zitat
Hallo Lebensläufer
Dein Kommentar mit den Glocken einfach nur geistlos .
linamax



Dem schließe ich mich an. Zeugt nicht gerade von besonderem Geist, zumindest was dieses Thema angeht.

Lachen? Darüber? Nee, ganz und gar nicht.


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#98

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 27.09.2013 20:16
von Lutze | 8.029 Beiträge

wer hat schon mal eine Beichte in der Kirche abgelegt?,
oder hatte man wenig Vertrauen in die Kirche
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#99

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 27.09.2013 20:22
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Ich und beichten? Wäre ich Pönitent, dann müsste der Beichtvater danach wahrscheinlich in Behandlung.
Außerdem wäre der Beichtstuhl mindestens für eine Woche gesperrt.

Weichmolch


nach oben springen

#100

RE: am Sonntag geht es zur Kirche

in Grenztruppen der DDR 27.09.2013 20:41
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@Weichmolch:
1 Woche nur?Also ich komm ja schon auf 2.Hast Du was falsch gemacht,oder ich?


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557105 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen