#41

RE: das schwarze Schaf in der Familie

in DDR Zeiten 24.06.2013 12:15
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Sehr geehrte Grenzgaengerin,

ich lese aus Deinen Beiträgen hier und in anderen Themen heraus, daß Du den Unterdrückungsapparat Stasi mit all seinen Facetten als quasi Betriebsstörung der DDR ansiehst.
Das Thema hier ist schwarze Schafe in der Familie in der DDR. Es geht um junge Menschen die sich kritisch gegenüber den geforderten Regeln und Normen im SED Staat äußern oder geforderte Verhaltensweisen hinterfragen ,sich verweigern oder gegen diese Normen und Regeln verstoßen.
Diejenigen die aus dem gewünschen Bild der Eltern, die eventuell Systemträger des SED Staates waren herausfielen.
Die Führung der DDR war geprägt von Mord und Terror des Gegners und von Seiten der eigenen Genossen, von KZ Haft und Krieg.
Diese Generation hatte den direkten Vergleich, der fehlte den folgenden Generationen.Diese Kluft zu kommenden Generationen konnten die Genossen
nicht schließen.Ihr fehlten die Antworten auf die neuen gesellschaftlichen Probleme.Je länger die DDR existierte um so deutlicher wurde dieser Wiederspruch.
Nur ein der Sache der Partei bedingungslos ergebener Genosse konnte ein guter Genosse sein.Die Partei mußte immer über allem stehen, auch über der eigenen Familie.
Das Verhalten der Eltern ihren abtrünnigen Kindern gegenüber war zwangsweise von dieser Denkweise geprägt.



Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #24
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #20
Sehr geehrte grenzgaengerin,

es geht nicht um das Einschlagen auf die SED ,sondern um die SED selbst.
Deine Bemerkung vermittelt den Eindruck die DDR bzw. SED hätte damals nur vergessen die Andersdenkenden mit einzubeziehen.
Das war überhauptnicht so! Eine Partei die durch Wahlbetrug an die Macht kam und deren Ideologie nach sowjetischen Vorbild auf Unterdrückung und Terror aufgebaut war und sich ständig von Feinden umgeben sah kann keine Andersdenkenden mit einbeziehen. Diese Anderdenkenden wären für sie zu einer existenziellen Gefahr geworden.Das wußten Ulbricht,Mielke und Honecker ganz genau.


Alle diese Themen haben jetzt überhaupt nichts mit dem Problem einzelner mit ihrer Familie zu tun. Es geht hier um zwischenmenschliche, tiefe familiäre Beziehungen, die zum Teil stark gelitten haben. Der Riss ging nicht nur durch Ost und West , sondern oft quer durch Familien in der DDR.

Sollte ich meinem Vater 2007 mit Mielke, Ulbricht und Honecker kommen? Sollte ich ihn als Feigling bezeichnen, weil er nicht zu seiner Tochter gestanden hat? Sollte ich ich ihn durch die BILD - Zeitung anprangern lassen? Er mein Vater, Genosse ist Schuld, dass mir, seiner Tochter in der DDR Unrecht geschah?

Das einzige was ich ihm vorwerfen kann, ist, dass er es unterlassen, versäumt hat, mir den Rücken zu stärken, sondern mir damals, vor über 30 Jahren, Vorwürfe gemacht hat.

Alles andere ist Aufarbeitung der Geschichte der DDR. Und wenn man das qualifiziert tun möchte, dann muss man sich bemühen - Sein Wissen erweitern, Wissen austauschen. Zu dieser Kommunikation gehört nicht nur mitteilen, sondern auch einfühlen. Und nicht bei jedem Wort, dass nicht in die eigene Schablone passt, wieder alles mit Allgemeinplätzen überlagern.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#42

RE: das schwarze Schaf in der Familie

in DDR Zeiten 24.06.2013 12:37
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Liebes Schnatterinchen,

sei mir nicht böse, aber das Thema "Schwarze Schafe" ist für mich auch hier im Forum abgeschlossen. Auch weil es sehr persönlich ist.

Für mich ist gegenwärtig wichtiger die Kluft zwischen den Großeltern und den Enkeln zu schließen. Denn meine Kinder wären die echten Verlierer, wenn dieser Konflikt nicht auf der persönlichen Ebene gelöst wird. Und das ist mir wichtiger als hier im Forum die Hosen runter zu lassen und Scheingefechte zu führen.

Wir können gern an dieser Stelle weiter diskutieren Gott und die Welt (3)

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen



Besucher
37 Mitglieder und 83 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2682 Gäste und 173 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558073 Beiträge.

Heute waren 173 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen