#1

Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 20:38
von Lutze | 8.034 Beiträge

ist schon eine Weile her,kann sich noch einer daran erinnern?,
RAF-Terroristen in Bad Kleinen erschossen?,
wurden die wirklich von der Polizei erschossen?
gruß Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#2

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 20:46
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #1
ist schon eine Weile her,kann sich noch einer daran erinnern?,
RAF-Terroristen in Bad Kleinen erschossen?,
wurden die wirklich von der Polizei erschossen?
gruß Lutze

Meinst du als Wolfgang Grams von der Schmier kaltblütig hingerichtet worden ist?

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#3

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 20:47
von werner | 1.591 Beiträge

Man könnte fast denken, Du hast einen redaktionellen Auftrag -
was Dir alles so im Kopf rumgeistert, Respekt!

Aber mir ist, als hätten wir das schonne mal hier gehabt . . . find´s dank der tollen Suchfunktion nur nicht . . .


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 20:49
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von werner im Beitrag #3
Man könnte fast denken, Du hast einen redaktionellen Auftrag -
was Dir alles so im Kopf rumgeistert, Respekt!

Aber mir ist, als hätten wir das schonne mal hier gehabt . . . find´s dank der tollen Suchfunktion nur nicht . . .

ich auch nicht,daher dieses neue Thema
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 21:04
von damals wars | 12.161 Beiträge

Zitat von werner im Beitrag #3
Man könnte fast denken, Du hast einen redaktionellen Auftrag -
was Dir alles so im Kopf rumgeistert, Respekt!

Aber mir ist, als hätten wir das schonne mal hier gehabt . . . find´s dank der tollen Suchfunktion nur nicht . . .


Hier ist doch sicher der aufgesetzte Warnschuss gemeint, oder?

http://de.wikipedia.org/wiki/GSG-9-Einsatz_in_Bad_Kleinen


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 21:06
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Oh oh Lutze, du willst es doch wahrhaftig wissen. Gutes Thema, könnte den Eltern vom Wolfgang Grams vielleicht in ihren Fragen um ihren Sohn helfen...oder auch nicht. Ein wirklich gutes Buch dazu" BLACK BOX BRD" von Andres Veiel, Alfred Herrhausen+++Die deutsche Bank+++Die RAF und+++Wolfgang Grams.

Lebensläufer


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 21:11
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #6
Oh oh Lutze, du willst es doch wahrhaftig wissen. Gutes Thema, könnte den Eltern vom Wolfgang Grams vielleicht in ihren Fragen um ihren Sohn helfen...oder auch nicht. Ein wirklich gutes Buch dazu" BLACK BOX BRD" von Andres Veiel, Alfred Herrhausen+++Die deutsche Bank+++Die RAF und+++Wolfgang Grams.

Lebensläufer

Danke,für die Info,muß mir das erst durchlesen,dann mehr dazu
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#8

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 21:14
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Der Einsatz war kein Ruhmesblatt für die GSG 9, da ist einiges schiefgelaufen. Da kam anfang des Jahres eien sehr gute Doku auf dem ZDF zur Geschichte der GSG9.

Mit Tante Edit den Link eingefügt .

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1736910/Mythos-GSG-9#/beitrag/video/1736910/Mythos-GSG-9


zuletzt bearbeitet 22.06.2013 21:17 | nach oben springen

#9

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 21:18
von Alfred | 6.841 Beiträge

Vielleicht bringt der NDR was neues.

23.06.2013 , Sonntag 22.30 Uhr.

http://programm.ard.de/TV/Programm/TV-na...emenschwerpunkt


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 21:28
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Bugsy im Beitrag #2
Zitat von Lutze im Beitrag #1
ist schon eine Weile her,kann sich noch einer daran erinnern?,
RAF-Terroristen in Bad Kleinen erschossen?,
wurden die wirklich von der Polizei erschossen?
gruß Lutze

Meinst du als Wolfgang Grams von der Schmier kaltblütig hingerichtet worden ist?

MsG


Das ist doch nicht bewiesen. Denkt hier auch mal jemand an Michael Newrzella?



LEGO hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 21:33
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Wohl das Aktuellste zu dem Thema (Endstation Bad Kleinen):
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendu...sorgane100.html

Bin im Januar 1994 dort mitten in der Nacht durchgefahren bzw. umgestiegen. War auch ohne den Vorfall im Hinterkopf gruselig beleuchtet...

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#12

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 21:34
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Ich persönlich meine, wenn du Polizist bist und dein Kollege neben dir wird im Einsatz getroffen handelst du unbewusst automatisch, du versuchst den Schützen zu ....na sagen wir zumindest kampfunfähig zu machen. In Bad Kleinen auf dem Bahnsteig wird es wohl auch so gewesen sein. Nur, das Wolfgang Grams dann tot war. Der Polizist wohl auch, soweit ich es in Erinnerung habe.

Lebensläufer

Sowas sind Bruchteile von Sekunden, noch nicht mal ner Minute, einfach nicht berechenbar, können auch vollkommen schief gehen.


nach oben springen

#13

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 21:34
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #10
Zitat von Bugsy im Beitrag #2
Zitat von Lutze im Beitrag #1
ist schon eine Weile her,kann sich noch einer daran erinnern?,
RAF-Terroristen in Bad Kleinen erschossen?,
wurden die wirklich von der Polizei erschossen?
gruß Lutze

Meinst du als Wolfgang Grams von der Schmier kaltblütig hingerichtet worden ist?

MsG


Das ist doch nicht bewiesen. Denkt hier auch mal jemand an Michael Newrzella?

Nein, bewiesen ist es nicht, aber eine andere Schlussfolgerung ist nur schwerlich möglich. Der Newrzella ist auch aus mehreren Richtungen getroffen worden, noch nicht mal der Grams kann die Flugbahn einer Kugel umlenken. Die "Vermutung" ist, dass Newrzella von den eigenen Kameraden mehrmals angeschossen worden ist. Weitere Ungereimtheiten gesellen sich dazu.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 21:59
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #12
Ich persönlich meine, wenn du Polizist bist und dein Kollege neben dir wird im Einsatz getroffen handelst du unbewusst automatisch, du versuchst den Schützen zu ....na sagen wir zumindest kampfunfähig zu machen. In Bad Kleinen auf dem Bahnsteig wird es wohl auch so gewesen sein. Nur, das Wolfgang Grams dann tot war. Der Polizist wohl auch, soweit ich es in Erinnerung habe.

Lebensläufer

Sowas sind Bruchteile von Sekunden, noch nicht mal ner Minute, einfach nicht berechenbar, können auch vollkommen schief gehen.

Zweifellos hast du da Recht, Lebensläufer. Ich kann das gut nachempfinden, weil mehrere Male während meiner Dienstzeit sind Kameraden mitunter direkt neben mir getroffen worden. Auch als ich selbst zwei Mal Kugel eingefangen habe, waren die Kameraden nur darauf aus, den "Täter" zu erledigen.

Da solches Verhalten aber absolut verständlich ist, warum dann das dümmliche Gelalle darüber? Warum konnte der Schütze nicht einfach sagen, dass er im Affekt handelte und dann auf das Verständnis vom Richter hoffen? Warum so klotzige Lügen erzählen? Warum durften alle nach Hause und die getragenen Klamotten vor der Abgabe reinigen? Warum wurden alle Waffen vor der Abgabe gründlich geputzt?

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#15

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 22:10
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Ich bin Laie Bugsy, ich meine aber weiter, das Ganze im Fall Bad Kleinen hat was mit dem Staat BRD zu tun. Denn, dem Staat(somit seiner GSG9) unterlaufen keine Fehler, so einfach ist und war das....schon immer, in dieser BRD. Ist ne ganz einfache "westdeutsche" Logik. So war das auch sinngemäß übertragen mit der Wiedervereinigung damals in den Neunzigern denn der Westen hatte vorher aber auch Alles richtig gemacht, Fehler wurden nicht anerkannt, über sowas redet man nicht, tut sich da heute noch schwer damit.

Lebensläufer


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 22:20
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Bugsy im Beitrag #14
Warum wurden alle Waffen vor der Abgabe gründlich geputzt?

MsG



zumindest dass kann man ihnen nun nicht vorwerfen. es dürfte sehr wenige armee- oder polizeieinheiten geben in welchen die waffen nach gebrauch ungereinigt abgegeben werden.
das die offizielle variante nicht stimmt dürfte unstrittig sein! wenn in einem regelrechten feuergefecht soldaten oder polizisten zu schaden kommen dann reagieren die kameraden gelegentlich nicht so wie es die dienstvorschrift oder taktik vorschreibt. ist aber nicht nur in deutschland so. woanders wird da noch viel rigider gehandelt. wenn man z.b in den USA oder Russland einen polizisten tötet sind die eigenen überlebenschancen unmittelbar danach nicht sehr hoch! von afrika oder südamerika will ich gar nicht erst schreiben.

SCORN


nach oben springen

#17

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 23:16
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #16
zumindest dass kann man ihnen nun nicht vorwerfen. es dürfte sehr wenige armee- oder polizeieinheiten geben in welchen die waffen nach gebrauch ungereinigt abgegeben werden.
das die offizielle variante nicht stimmt dürfte unstrittig sein! wenn in einem regelrechten feuergefecht soldaten oder polizisten zu schaden kommen dann reagieren die kameraden gelegentlich nicht so wie es die dienstvorschrift oder taktik vorschreibt. ist aber nicht nur in deutschland so. woanders wird da noch viel rigider gehandelt. wenn man z.b in den USA oder Russland einen polizisten tötet sind die eigenen überlebenschancen unmittelbar danach nicht sehr hoch! von afrika oder südamerika will ich gar nicht erst schreiben.

SCORN

Oh doch kann man ihnen das vorwerfen. Im Normalfall hast du aber absolut Recht. Jeder Polizist und Soldat ist sich dessen Gewahr, dass sein Leben von dem einwandfreien Funktionieren seiner Waffe abhängen kann. Folglich ist Waffenreinigung immer oberstes Gebot. Aber es war kein Normalfall. Es waren zwei Tote zu beklagen und dann sind bis zur Klärung der Umstände alle Waffen und Kleidungsstücke sofort zu beschlagnahmen. Ich habe mich aber auch mit dem Begriff "Abgage" ein wenig verwirrend ausgedrückt.

Das ist mir etliche Male auch in Nordirland passiert. Bei jeder Schiesserei waren Waffen und Kleidung sofort abzugeben. An einem einzigen Tag beispielsweise sieben Mal! Ich war Sani und habe meine Waffe noch nicht mal gezogen, aber trotzdem. Ich denke, dass die Regeln bei der GSG9 auch nicht anders sind. Und vor allen Dingen, wenn es sich um RAF Mitglieder handelt.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#18

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 23:22
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Bugsy im Beitrag #13
Weitere Ungereimtheiten gesellen sich dazu.
So kann man's auch sagen, andere finden da deutlichere Worte. Wurde eigentlich mal ansatzweise geklärt, was für Mun der Grams nun hatte? Oder die Obduktion des Newrzella ...

Am 12.12. war Dr. med. Wegner, Leiter eines rechtsmedizinischen Instituts in Schwerin, als Zeuge und Sachverständiger da. Er hatte die Obduktion von Newrzella durchgeführt und trug sein Ergebnis vor.
In aller Kürze: 4 Schußverletzungen, davon eine im Oberkörper, von oben nach unten abfallend, die anderen im Beinbereich, horizontal verlaufend. Er hat dem Körper zwei Projektile entnommen, das aus dem Oberkörper war zweifelsfrei die Todesursache. Die Projektile hat er einer BKA-Beamtin übergeben, den Namen weiß er nicht mehr. Zum Ablauf: Er hatte in den Nachrichten von "den Vorfällen" in Bad Kleinen gehört und damit gerechnet, wie üblich sofort hinzugezogen zu werden. Üblich wäre auch, daß er bzw. der diensttuende Rechtmediziner zusammen mit der Mordkommission eine Leichenschau am Ort des Geschehens durchführe, in diesem Fall wurde er jedoch erst am nächsten Tag einbezogen. Vor der Obduktion fand eine Besprechung mit dem BKA statt, "wie es jetzt weitergeht", was er als "sehr angenehm" empfand, da er "die Verantwortung nicht alleine tragen" wollte.Die BKA'ler machten die Befunddokumentation, sie hatten dazu ihre eigenen Köfferchen mitgebracht. Erkennungsdienstliche und kriminaltechnische Untersuchungen liefen z. T. während, z. T. nach der Obduktion. Die Projektile waren nicht fotografiert worden und wie schon gesagt, waren sie anschließend "verschwunden".
Rechtsanwältin Seifert fragte, wie genau er sich die Projektile angeschaut habe und ob er sie noch beschreiben könne. Er beschrieb sie als stark verformt, inhomogen, aufgepelzt usw. .Zu Metallsplittern, die er dem Körper Newrzellas entnommen hatte, sagte er, er könne nicht sagen, ob diese aus dem Kern oder der Ummantelung des Geschoßes stammen; ob sie asserviert wurden, daran konnte er sich nicht erinnern.
Die Bekleidung des Newrzella lag ihm nicht vor. Diese hätte, wie er auf Befragung angab, die Bestimmung der Schußrichtung erleichtert und die Bestimmung der Schußentfernung ermöglicht.
Der Gutachter war darauf vorbereitet, zu ihm bekannten Widersprüchen und Lücken Hypothesen vorzutragen. So führte er die Hypothese von dem weit vorgebeugt rennenden Newrzella von sich aus ein, als eine mögliche Erklärung für den von oben nach unten verlaufenden Schußkanal. Zur Überbrückung der Dokumentationslücke bezüglich der Projektile hatte er ein Fachbuch mitgebracht.

Quelle: http://www.nadir.org/nadir/archiv/Politi...eld_/info9.html

P.S. nadir.org iss nun nicht gerade für 'Seriösität' bekannt und eher ... na egal, wenn nur ein Teil der Fragen berechtigt sind/sein sollten *bewußt_nicht_weiter_schreib*
gute N8


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.06.2013 23:31 | nach oben springen

#19

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 22.06.2013 23:31
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Bugsy im Beitrag #17
Aber es war kein Normalfall.

MsG



da hast du natürlich absolut recht!


nach oben springen

#20

RE: Bad Kleinen und die RAF

in Bundesnachrichtendienst BND 23.06.2013 00:43
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Morgen, Montag um 23:30 Uhr kommt noch was in der ARD:
http://www.swr.de/report/zugriff-im-tunn...1sn3/index.html

Ansonsten würde sich mancher Beitrag hier im Thema schlüssiger lesen, wenn man das in der DDR übliche Kürzel "BRD" durch "DDR" ersetzen würde.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557971 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen