#1

Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 16.06.2013 22:39
von Hans55 | 762 Beiträge

Hallo ,zusammen!
Ich hab ja schon viel Mist über das Thema "Grenze" gesehen,aber daß hier schießt den Vogel ab!
http://www.youtube.com/watch?v=WC0Gxm7OZ4w


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 16.06.2013 22:50
von DoreHolm | 7.688 Beiträge

Die Sache mit dem BT, der durch eine Planierraupe umgehauen bzw. beschädigt wurde, basiert m.W. auf einer realen Begebenheit. Als wir mal Aushilfe im Nachbarregiment hatten (Wimre war das Bereich Falkensee/Staaken), wurde uns erzählt, daß dort irgendwo der BT gestanden hat, wo sowas passiert war. Es muß also in der Zeit vor mir gewesen sein, also vor 1966.
Allerdings alles Andere ist zum großen Teil absoluter Schwachsinn. Achtet mal auf die Kleidungsordnung und auf die MPi´s, mit denen die auf dem BT schossen.



nach oben springen

#3

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 16.06.2013 22:53
von Fritze (gelöscht)
avatar

Dachte ich auch ,die MPI s haben sie wohl aus nem Karnvalsfundus !

Oder gabs auch Spagins mit Stangenmagazin ?


zuletzt bearbeitet 16.06.2013 22:54 | nach oben springen

#4

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 16.06.2013 23:11
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat
Oder gabs auch Spagins mit Stangenmagazin ?



Quelle: weltkrieg2.de (Primärquelle: waralbum.ru


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#5

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 16.06.2013 23:14
von Fritze (gelöscht)
avatar

Die Findmaschine hat wieder zugeschlagen ! Jetzt fehlen nur noch Meldungen wer hatte eine Spagin mit Stangenmagazin !


nach oben springen

#6

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 17.06.2013 00:41
von utkieker | 2.918 Beiträge

Bei der Bewaffnung handelt es sich um eine sogenannte "Schmeisser", wie sie bei der SS benutzt wurde. Die Flucht war legendär ("Ballonflucht"), der Film grottenschlecht ("Mit dem Wind nach Westen")

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#7

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 17.06.2013 10:56
von EK82I | 869 Beiträge

Ich kann mich dem Themenersteller nur anschliessen.Was mutet man der Allgemeinheit eigentlich alles zu in Sachen Wahrheit oder Wunschvorstellungen?


Küchenbulle 79 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 17.06.2013 11:07
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Ich kann ja verstehn das ihr den Kopf schüttelt, aber was erwartet Ihr bei Spielfilmen ?

Bernd Eichinger angsprochen auf gewisse Fehler in seinem Film "Der Untergang" antwortete : Ich habe einen Spielfilm keinen Dokumentarfilm gedreht.

Da hilft nur eines : Gelesen,gelacht,gelocht


nach oben springen

#9

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 17.06.2013 11:17
von Fritze (gelöscht)
avatar

Kunst ist auch Freiheit - meistens die Freiheit der Interpretation !!!


nach oben springen

#10

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 17.06.2013 14:08
von rotrang (gelöscht)
avatar

Der komplette Schwachsinn, erst zeigen sie das Fahrzeug mit 2Achsen, dann mit 3Achsen. Dieses Gefährt gehört meiner Meinung zur einer Deponie. Hätte das Teil auch nur in der Nähe einer Sperranlage gestanden, wären alle Alarmlampen an ]


zuletzt bearbeitet 17.06.2013 14:12 | nach oben springen

#11

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 17.06.2013 18:06
von Gohrbi | 574 Beiträge

...und warum fuhr der mit seinen langen Haaren parrallel zur Grenze. Grenzer und so ne Matte....

..der Weg quer durchs Gelände wäre wohl von Erfolg gekrönt worden, mit diesem Teil.....
Aber eben Spielfilm.....so´n Mist schaue ich noch heute nicht, da reg ich mich zu sehr aus....


nach oben springen

#12

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 17.06.2013 21:55
von eisenringtheo | 9.165 Beiträge

Spannend war der Film schon.

Die Vertonung (Jerry Goldsmith) war sensationell, sonst war der Film schlecht.

Theo


nach oben springen

#13

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 18.06.2013 09:59
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

Hollywoodverfilmung einer gelungenen Flucht, mit dem Ballon ueber die DDR Grenze. Passierte mitte der 70er Jahre wirklich. Das letzte Todesopfer an der Zonengrenze, war ein Mann welcher April 1989, mit einem selbstgebauten Heissluftballon ueber Westberlin abstuerzte. Der Mann hiess glaub Winfried Freudenberg. R.I.P


nach oben springen

#14

RE: Was soll das?

in Grenztruppen der DDR 18.06.2013 13:46
von eisenringtheo | 9.165 Beiträge

1000 qm geeigneten Stoff braucht so ein Ballon. Soviel zu bekommen, war in der DDR nicht einfach. Der erste Versuch ging schief und der Ballon musste an Ort und Stelle gelassen werden. Für den zweiten Versuch mussten nochmals 1000qm beschafft werden. Obschon nun VP und MfS über den Fluchtversuch im Bilde waren, gelang der zweite Fluchtversuch! Das ist mir nach wie vor rätselhaft. Möglicherweise hat man nur bei Ballonfahrvereinen, in Textilwerken und im Grosshandel ermittelt, weil man es für unmöglich hielt, dass Privatpersonen ohne Beziehung zum Handel und Ballonfahrvereinen auf diese Weise flüchten können. Zugute gekommen ist den Geflüchteten allerdings die Mangelwirtschaft in der DDR. Heute würde es auffallen, aber damals war es nichts Besonderes, wenn man von weit her kam, um etwas zu kaufen, was im eigenen Ort gerade nicht erhältlich war. Und genau das machten. Sie fuhren viel herum und kauften solange, bis sie genügend Stoff zusammenhatten. Wenn es etwas gab, erhielt man es nur in kleinen Mengen. Der Händler wollte die "anderen Kunden" (für Bückware) nicht verärgern. Deshalb fielen sie wohl niemandem auf.
Theo


zuletzt bearbeitet 18.06.2013 13:51 | nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1559 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557528 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen