#701

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.09.2015 20:28
von STEFFENTAXI | 44 Beiträge

Zitat von STEFFENTAXI im Beitrag #700
auch ne gute frage

ich war zu langsam



nach oben springen

#702

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.09.2015 20:40
von Merkur | 1.023 Beiträge

Ausweiskarte Verfassungsschutz der DDR, angedacht 1990



Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#703

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.09.2015 21:01
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Zitat von STEFFENTAXI im Beitrag #692
hülle habe ich nur eine von den dienstbüchern der vp,die waren ja größer.


Diese waren aufgeklappt 22cm lang und 9 cm breit.
Habe gerade nachgemessen, weil mein Sächsisches Dokument der Kripo Leipzig jetzt in der Hülle steckt.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#704

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.09.2015 21:04
von Lutze | 8.039 Beiträge

habt ihr keine Polizeimarken?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#705

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.09.2015 21:09
von Merkur | 1.023 Beiträge

Die gab es auch



Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#706

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.09.2015 21:12
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Haben wir zusätzlich Lutze, Im Dienstausweis ist die Nummer der Kriminaldienstmarke vermerkt.
Zu DDR Zeiten forderte mancher Bürger, weiß nicht warum, die Dienstnummer. Also ich hatte keine.
Heute habe ich eine auf der Marke, die mit dem Ausweis übereinstimmt.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#707

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.09.2015 12:53
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #704
habt ihr keine Polizeimarken?
Lutze
Feliks erwähnte ma ausweismarke.de/14071.html, hmm ... ahja, da wars Das MfS in der DDR-Öffentlichkeit (123)

P.S. ganz schwache Kür, das Nichtabbildenwollen mit dem Hinweis (ich zitiere) 'bilder gibt es hier ja geung'


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 15.09.2015 12:55 | nach oben springen

#708

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.09.2015 16:56
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Merkur im Beitrag #702
Ausweiskarte Verfassungsschutz der DDR, angedacht 1990

Groß was Neues hat man sich jedenfalls nicht einfallen lassen.
Wusste gar nicht,dass der Name Verfassungsschutz am Ende der DDR eine angedachte Variante war,habe es vielleicht auch nur vergessen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#709

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.09.2015 17:04
von Merkur | 1.023 Beiträge

[quote=KARNAK|p491208]
Wusste gar nicht,dass der Name Verfassungsschutz am Ende der DDR eine angedachte Variante war,habe es vielleicht auch nur vergessen.[/

Aus dem AfNS sollten Nachrichtendienst und Verfassungsschutz der DDR entstehen.



nach oben springen

#710

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2016 14:03
von STEFFENTAXI | 44 Beiträge

hallo
hab mal noch ne frage zum mfs ausweis,
gab es unterschiede bei den vorder und Rückseiten .meiner ist so eine art gummiert.
die dienstbücher der vp sind ja pappe.

mfg steffen



nach oben springen

#711

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2016 15:08
von Uleu | 528 Beiträge

Grade nachgemessen, die vom MfAA waren 6 x 18,4 aufgeklappt. Glaube die Dienstausweise ( Klappfixe ) waren genormt, gleich groß.


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
STEFFENTAXI hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#712

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2016 17:56
von STEFFENTAXI | 44 Beiträge

danke für die maße des ausweises.
wollte nur noch wissen ob der ausweis ohne hülle starr also pappe ist oder wie meiner sich außenherum sich elastisch wie leder oder Kunststoff anfühlt.

mfg steffen



nach oben springen

#713

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2016 20:39
von polsam | 575 Beiträge


Die beiden Ausweishüllen ,die ich im laufe der Jahre beim MdI genutzt habe. Die Schwarze ist die letzt genutzte, sie ist im etliches größer als der Vorgänger

Die Umhüllung des DA löste sich trotz Hülle ab

Die Hüllen zugeklappt. Bei der Schwarzen konnte aussen die Dienstfahrkarte eingesteckt werden



Hierzu hab ich Fragen. Dieses Dienstbuch hab ich auf einem Flohmarkt erstanden. Von dem Ausweisinhaber waren noch etliche andere Sachen im Angebot, so u.A. einige Urkunden und Zeugnisse der Juristischen Hochschule Potsdam.

Innenseite eingeklappt

Innenseite aufgeklappt

Der DA ist von Seite 1 bis 50 numeriert. So sind Seiten für Grundschulpflichtige Haushaltangehörige, Beförderungen, Versetzungen, Bei der VP angemeldet/abgemeldet, Jahresurlaub, Besitznachweis über Waffen, Impfungen, Staatliche Auszeichnungen , Nachweis über Bekleidung und Ausrüstung und Nummer der Dienstmarke vorhanden.
In diesem DA alle Seiten ohne Eintrag.

Haben an der Hochschule in Potsdam auch Angehörige anderer Organe einen Abschluß gemacht?
Kann jemand Auskunft geben Wo im MdI dieser Ausweis verwendet wurde?


sieben-seen und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#714

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.01.2016 21:48
von sieben-seen | 142 Beiträge

"Mein Dienstbuch" (aus den 80er Jahren) hat das Foto auf der linken Seite, gleich daneben steht Kriminalpolizei, die Nummer "K" 0xxxxx, Ort, Datum und Unterschrift. Rechte Seite Dienstgrad, Name, Vorname, PKZ und darunter ist Platz weitere (2) Beförderungen, Dienstgrad, Unterschrift, Datum und Siegel. Diese Seiten sind in der Hülle sichtbar.


nach oben springen

#715

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.01.2016 12:18
von STEFFENTAXI | 44 Beiträge

schöne bilder
aber wie war es bei den mfs ausweisen waren die auch so starr oder waren sie eher wie leder.
die dienstbücher waren ja starr aus pappe.

mfg steffen



nach oben springen

#716

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.01.2016 17:26
von Ratze | 404 Beiträge

Ich habe mich durch alle 36 Seiten durchgewühlt. Einiges war sehr interessant, anderes, na ja. Aber ich bin Unwissender BGSL`er und schließe mal 2 Fragen an, die auch nicht unbedingt etwas mit der Überschrift zu tun haben.
Aber was ich wissen möchte ist:
#653 #Elster 427 schrieb vom Auslandseinsatz - war die Sicherung der DDR Botschaften Sache des MfS oder wer hat die Sicherungskräfte gestellt?
Als 89 viele Übergänge geöffnet wurden, waren doch die PKE sicher nicht in der Lage dort nur eigenes Personal einzusetzen. Wer machte denn dann die Kontrolle dort? Im Frühjahr 90 wurde an der Kontrollstelle Rogenndorf/Mustin (MV/SH) jedenfalls als Leiter ein Grenzer vom 6./- Regiment eingesetzt. So viel Personal konnte doch sicher nicht von Zarrentin oder swelmsdorf abgezogen werden, oder?
Für einen BGSL`er ist es schon schwierig diese Texte zu lesen in denen es vor Abkürzungen wimmelt.


nach oben springen

#717

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.01.2016 18:27
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Hallo @Ratze

Mit der Eröffnung neuer Güsten wurden als Kontrollkräfte Mit einigen PKE Leuten besetzt. Der Großteil waren aber Berufssoldaten der GT.

Es gab extra Schulungen " was muß bei der Paßkontrolle beachtet werden" z,B.

Bis Februar 1990 waren die Pke'ler dabei

Ich war selbst ab November 1989 Chef alles Güst'en im damaligen Kreis Haldensleben


Ratze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#718

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.01.2016 18:59
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #716
...........- war die Sicherung der DDR Botschaften Sache des MfS oder wer hat die Sicherungskräfte gestellt?





ja, die Sicherung der DDR-Botschaften lag in der Hand des MfS. Es waren verschiedene Diensteinheiten involviert. So waren die Abteilungen 2 und 9 (Einsatzkommandos Zentrale spezifische Kräfte-ZSK) der Hauptabteilung XXII (Terrorabwehr) verantwortlich für die Sicherheit von DDR-Auslandsvertretungen!.

Nicht in jedem Land waren Kräfte des ZSK nötig. Diese waren vorrangig in den DDR-Vertretungen in Ländern mit erhöhtem Gefahrenpotential, wie in einigen Afrikanischen und Arabischen Ländern im Einsatz!

Die HVA/IX/B (eine Abteilung der Auslandsaufklärung) war für die technische und operative Sicherheit der DDR-Auslandsvertretungen zuständig.


SCORN


Ratze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.01.2016 19:07 | nach oben springen

#719

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2016 00:40
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #717
Hallo @Ratze

Mit der Eröffnung neuer Güsten wurden als Kontrollkräfte Mit einigen PKE Leuten besetzt. Der Großteil waren aber Berufssoldaten der GT.

Es gab extra Schulungen " was muß bei der Paßkontrolle beachtet werden" z,B.

Bis Februar 1990 waren die Pke'ler dabei

Ich war selbst ab November 1989 Chef alles Güst'en im damaligen Kreis Haldensleben


Die Regeln lockerten sich zunehmend. Während richtige Grenzübergänge mit Kontroll-Infrastruktur bis zuletzt ordnungsgemäß besetzt waren, wurden kleinere Fußgänger-Grenzübergänge in Berlin ab dem Frühjahr 1990 teilweise gar nicht bzw. nur sporadisch besetzt. Dabei bestand die "PKE" teilweise auch nur aus zwei Wehrpflichtigen auf einer Parkbank oder einem VP-Streifenwagen mit Besatzung, wobei keine Kontrolle oder auch nur ein flüchtiger Blick auf den Besitz eines Personalausweises bestand. Zoll gab es dort nicht. Gab es eine offizielle Anweisung zur Einrichtung solcher unbesetzter Übergänge oder war das der Anfang zur Aufhebung der Kontrollen ab 01. Juli 1990? Meiner Erinnerung nach kamen diese Übergänge ab April/Mai 1990.



Ratze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#720

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 23.01.2016 13:10
von passport | 2.640 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #717
Hallo @Ratze

Mit der Eröffnung neuer Güsten wurden als Kontrollkräfte Mit einigen PKE Leuten besetzt. Der Großteil waren aber Berufssoldaten der GT.

Es gab extra Schulungen " was muß bei der Paßkontrolle beachtet werden" z,B.

Bis Februar 1990 waren die Pke'ler dabei

Ich war selbst ab November 1989 Chef alles Güst'en im damaligen Kreis Haldensleben



Danach auch ! Wer es wollte ! Entlassung aus dem MfS und Einstellung zum 01.03.1990 als Grenzschützer der DDR



passport


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Besoffene und kleine Kinder beschützt der liebe Gott
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von ABV
4 05.09.2010 10:09goto
von Harsberg • Zugriffe: 1671

Besucher
24 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1276 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558599 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen