#621

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.05.2014 18:41
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #620
Zitat von Gert im Beitrag #619


Es gibt Dienstverhältnisse, da wird nicht mehr nach Stunden abgerechnet, da wird Präsenz und natürlich Leistung bezahlt. Ich hatte ein solches.



Das hatte ich ewig so.Ist nicht nur für die chemische Industrie typisch.

seaman



natürlich gönne ich dir das, oder wie der Düsseldorfer sagt , "mer muss och jönne könne"
ich habe es auch nicht geschrieben um damit zu prahlen sondern um die Bestandteile udn Verpflichtungen eines solchen Arbeitsvertrages zu beschreiben. Nicht jeder AN kennt das


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.05.2014 18:41 | nach oben springen

#622

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.05.2014 18:53
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

In der Wirtschaft gab es Überstunden in der Produktion............


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 20.05.2014 18:53 | nach oben springen

#623

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.05.2014 18:54
von Kalubke | 2.293 Beiträge

Zitat von Merkur im Beitrag #615
Nur richtet sich die Generalabrechnung seit 25 Jahren ausschließlich gegen die Angehörigen des MfS. Dass das MfS auch Gesetzesbrecher, die Leid über andere Bürger gebracht haben, ermittelt und überführt hat, ist der politisch gesteuerten Aufarbeitungsindustrie nicht einmal eine Randnotiz wert. Aber auch das gehört zur Wahrheit, auch wenn es manchen nicht schmeckt.



Ich hoffe Du zählst die Leute, die hier im Forum diskutieren und manche Aspekte auch mal kritisch beleuchten nicht auch noch zu den Generalabrechnern der politisch gesteuerten Aufarbeitungsindustrie. Ich persönlich wünsche mir z.B., dass neben den vielen interessanten Themen, die von Seiten der ehem. MfS-MA im Forum beigesteuert werden, sich auch die ehem. Gegenseite mal mit etwas mehr Substanz zu Wort meldet. @Thunderhorse scheint aber bisher einer der wenigen "Einzelkämpfer" hier zu sein.

Gruß Kalubke



nach oben springen

#624

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.05.2014 19:58
von SCORN | 1.455 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #623
Ich persönlich wünsche mir z.B., dass neben den vielen interessanten Themen, die von Seiten der ehem. MfS-MA im Forum beigesteuert werden, sich auch die ehem. Gegenseite mal mit etwas mehr Substanz zu Wort meldet. @Thunderhorse scheint aber bisher einer der wenigen "Einzelkämpfer" hier zu sein.

Gruß Kalubke


ich würde @Thunder nun nicht unbedingt als einen sehen der die Gegenseite des MfS vertritt, auch wenn er dienstlich die eine oder andere Verbindung zu alliierten und Bundesdeutschen Diensten gehabt haben wird, das ist doch klar! Das sich hier ehemalige BND/Verfassungsschutz/MAD Mitarbeiter öffentlich äussern wird eine etwas naive Wunschvorstellung bleiben. Sollten sie noch im Dienst sein verbietet es sich von selbst und sollten sie pensioniert sein werden sie auch nicht den geringsten Drang verspüren sich hier zu offenbaren! Da haben es die ehemaligen DDR-Schlapphüte etwas besser, sie sind keinem Diensherren mehr verplichtet und was sie preisgeben, müssen sie einzig und allein mit sich ausmachen! Dabei ist zu beachten daß es hochoffiziell ein ganz bestimmte Vorstellung gibt wie das zu geschehen hat, am besten zu Kreuze kriechen und um Absolution betteln, auch für Sachen mit denen man nie etwas zu tun hatte! Von daher kann ich jeden verstehen welcher sich in einem öffentlichen Forum etwas bedeckter verhält. Bei einem Gespräch in kleinem Kreis, und sei es auf einem Forumstreffen, kann das schon wieder ganz anders aussehen!


SCORN


werner, seaman und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.05.2014 06:50 | nach oben springen

#625

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.05.2014 21:43
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #598
Zitat von Feliks D. im Beitrag #585
Zitat von Kalubke im Beitrag #570
Wie wir heute wissen waren die MA ja auch einkommensmäßig deutlich besser gestellt als viele andere damals. Dieses Mittel wirkt und zwar systemunabhängig.

Gruß Kalubke


Zu deinem Versuch die MA des MfS auseinander zu differenzieren sage ich jetzt mal nichts, das erfolgt immer wieder mit denselben Argumenten und demselben ausbleibenden Erfolg. Zu dem oben zitierten Teil möchte ich Dir nur sagen, dass eine Lüge nicht nur deshalb wahr wird weil man die oft genug wiederholt. Das schlichte Gemüter sie dann glauben mögen steht auf einem anderen Blatt.



Mein Einstiegsgehalt nach 5 Jahren Studium, also nach und nicht vor der Qualifizierung, lag bei 750 MDN, war auch nicht die Bombe. Willst Du, indem Du mich der Lüge bezichtigst andeuten, dass von dem an DDR-Maßstäben gemessen, doch recht ansehnlichen Entlohnungs- und Versorgungssystem des MfS nur die höheren Dienstgrade profitiert haben? Das wiederum kann ich nicht so recht glauben. Im Übrigen will ich hier nichts auseinander differenzieren. Ist vieleicht noch ein Rest Berufskrankheit bei Dir, überall Verschwörung und Verrat zu wittern.

Ich bin aber erfreut darüber, dass sich zwischen Menschen, die sich damals nicht unbedingt freundlich gesinnt gegenüber gestanden haben, ein fairer und offenherziger Meinungs- und Informationsaustausch entwickelt. Das nenne ich mal eine gelungene Form der Aufarbeitung der jüngsten deutschen Geschichte.

Gruß Kalubke



Ich habe [noch] nicht vor dich der Lüge zu bezichtigen, man kann eine falsche Aussage nämlich auch erstmal aus Unwissenheit falsch, bzw. undifferenziert verbreiten. Davon gehe ich natürlich jetzt erst einmal aus, diese Ansicht wird sich jedoch für die Zukunft ändern da ja nun bereits einige etwas zu den hinter den Gehältern stehenden Stunden geschrieben haben. Außerdem waren nicht nur die Gehälter im MfS [auf den ersten Blick] höher, sondern allgemein die der bewaffneten Organe und auch heute erhalten die Angehörigen von BND und VS höhere Besoldungen als andere Beamte. Ihre Einschränkungen sind im Gegensatz zu den MA des MfS zwar nur marginal, aber sie unterliegen halt doch noch einigen wenigen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#626

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.05.2014 23:12
von Kalubke | 2.293 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #624
Zitat von Kalubke im Beitrag #623
Ich persönlich wünsche mir z.B., dass neben den vielen interessanten Themen, die von Seiten der ehem. MfS-MA im Forum beigesteuert werden, sich auch die ehem. Gegenseite mal mit etwas mehr Substanz zu Wort meldet. @Thunderhorse scheint aber bisher einer der wenigen "Einzelkämpfer" hier zu sein.

Gruß Kalubke


ich würde @Thunder nun nicht unbedingt als einen sehen der die Gegenseite des MfS vertritt, auch wenn er dienstlich die eine oder andere Verbindung zu alliierten und Bundesdeutschen Diensten gehabt haben wird, das ist doch klar! Das sich hier ehemalige BND/Verfassungsschutz/MAD Mitarbeiter öffentlich äussern wird eine etwas naive Wunschvorstellung bleiben. Sollten sie noch im Dienst sein verbietet es sich von selbst und sollten sie pensioniert sein werden sie auch nicht den geringsten Drang verspüren sich hier zu offenbaren! Da haben es die ehemaligen DDR-Schlapphüte etwas besser, sie sind keinem Diensherren mehr verplichtet und was sie preisgeben, müssen sie einzig und allein mit sich ausmachen! Dabei ist zu beachten daß es hochoffiziell ein ganz bestimmte Vorstellung gibt wie das zu geschehen hat, am besten zu Kreuze kriechen und um Absolution betteln, auch für Sachen mit denen man nie etwas zu tun hatte! Von daher kann ich jeden verstehen welcher sich in einem öffentlichen Forum etwas bedeckter verhält, bei einem Gespräch in kleinem Kreis, und sei es auf einem Forumstreffen, kann das schon wieder ganz anders aussehen!


SCORN




Da muss ich mal fragen, was schert mich der hochoffizielle Wunsch einiger hochoffizieller Politiker. wie ich mit meiner (unserer) Vergangeheit unzugehen habe. Das hatten wir doch alles schon mal und wir sind uns doch wohl einig dass das Blödsinn war, oder? Das diese "bestimmten Vorstellungen" absolut untauglich sind sieht man doch an der Reaktion der ehem. MfS'ler, die sich immer noch bei der geringsten Kritik ausgegrenzt und in die Ecke gedrängt fühlen. Wie soll da eine vernünftige Kommunikation zustande kommen? Und warum soll nicht auch ein ehemaliger West-Nachrichtendienstler Interesse am zeitgeschichtlichen Erfahrungsaustausch haben? Oder ist unser Forum etwa zu popelig dazu? Muß man dafür vieleicht "Spiegel" heißen oder einen Lehrstuhl für Spionagegechichte in den USA innehaben? Wenn ja, dann kann ich dazu nur sagen:

"Scheiß Kastenstaat!"

Gruß Kalubke



nach oben springen

#627

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.05.2014 23:16
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #626

Wenn ja, dann kann ich dazu nur sagen:

"Scheiß Kastenstaat!"

Gruß Kalubke



Glückwunsch!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#628

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.05.2014 23:38
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Kalubke im Beitrag #626


Da muss ich mal fragen, was schert mich der hochoffizielle Wunsch einiger hochoffizieller Politiker. wie ich mit meiner (unserer) Vergangeheit unzugehen habe. Das hatten wir doch alles schon mal und wir sind uns doch wohl einig dass das Blödsinn war, oder? Das diese "bestimmten Vorstellungen" absolut untauglich sind sieht man doch an der Reaktion der ehem. MfS'ler, die sich immer noch bei der geringsten Kritik ausgegrenzt und in die Ecke gedrängt fühlen. Wie soll da eine vernünftige Kommunikation zustande kommen? Und warum soll nicht auch ein ehemaliger West-Nachrichtendienstler Interesse am zeitgeschichtlichen Erfahrungsaustausch haben? Oder ist unser Forum etwa zu popelig dazu? Muß man dafür vieleicht "Spiegel" heißen oder einen Lehrstuhl für Spionagegechichte in den USA innehaben? Wenn ja, dann kann ich dazu nur sagen:

"Scheiß Kastenstaat!"

Gruß Kalubke



du warst auch schonmal entspannter
- vergraben von 5 litern schnaps, arme kleine weiße hasen sterben sehen(gerade pitti fand das uncool)

Zitat
Und warum soll nicht auch ein ehemaliger West-Nachrichtendienstler Interesse am zeitgeschichtlichen Erfahrungsaustausch haben?


siehe scorn mit

Zitat
Das sich hier ehemalige BND/Verfassungsschutz/MAD Mitarbeiter öffentlich äussern wird eine etwas naive Wunschvorstellung bleiben. Sollten sie noch im Dienst sein verbietet es sich von selbst und sollten sie pensioniert sein werden sie auch nicht den geringsten Drang verspüren sich hier zu offenbaren!


nach oben springen

#629

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.05.2014 23:56
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

@Kalubke
lies dir das mal wieder durch....glaube mir entspannt

Zitat
ich habe karnickel zu Hause als kuscheltiere.Ein Pärchen ,schon 6 Jahre alt und gaaanz lieb.Deswegen hab ich was gegen Chemiker!

Gehen solche Experiemente nicht auch mit Mäusen?


da war ein pitti noch der meinung:

Zitat
Auch wenn ich ne Abmahnung weil OT kriege....ich bin Fleischesser...aber keine Hasen!


Neuzugang


zuletzt bearbeitet 20.05.2014 23:57 | nach oben springen

#630

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2014 07:20
von Kalubke | 2.293 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #629
@Kalubke
lies dir das mal wieder durch....glaube mir entspannt

Zitat
ich habe karnickel zu Hause als kuscheltiere.Ein Pärchen ,schon 6 Jahre alt und gaaanz lieb.Deswegen hab ich was gegen Chemiker!

Gehen solche Experiemente nicht auch mit Mäusen?

da war ein pitti noch der meinung:

Zitat
Auch wenn ich ne Abmahnung weil OT kriege....ich bin Fleischesser...aber keine Hasen!


Neuzugang




Ich hoffe ihr seid nachsichtig, das musste einfach mal raus, ihr wisst doch: Schimpfen ist der Stuhlgang der Seele! ist vieleicht nicht unbedingt die beste Alternative. Ja. ich erinnere mich: Das Aufsehen wegen der Kaninchen, die @weichmolch in Storkow "dressiert" hat.

Gruß Kalubke



nach oben springen

#631

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2014 08:44
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

guten morgen kalubke,

zumindest ich bin nachsichtig. frust hat jeder mal. verstehen kann ich es ja auch. aber wir werden uns wohl damit abfinden müssen das wir hier auf die gegenseite verzichten müssen.

btw: hat einer von den ehemaligen MA solche ausweise schonmal gesehen?
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...ed=0CIkCEK0DMDk


nach oben springen

#632

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2014 08:53
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 21.05.2014 08:59 | nach oben springen

#633

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2014 08:59
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #630
Das Aufsehen wegen der Kaninchen, die @weichmolch in Storkow "dressiert" hat.




Verstehe ich das jetzt richtig mit dem Kaninchen,der Weichmolch hat in Storkow,auf dem zentralen Übungsplatz chemische Dienste die Kaninchen mit Sarin"dressiert"?Wenn ja,schau an wie klein die Welt doch sein kann.
Und da muss ich schon wieder mal hetzen,hat er denn auch an dem idyllischen Wochenendbau an dem See mitten auf dem Übungsplatz mitgebaut und es dann dem Chef chemische Dienste zum Geburtstag geschenkt?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#634

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2014 09:07
von andy | 1.198 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #632
I http://oldthing.de/shops/stamp-corner/DD...blanko-14465618
II http://oldthing.de/shops/stamp-corner/DD...blanko-14465619
III http://www.ebay.de/itm/321407071342

Leitet mal wieder über Rover auf Ebay um. Da sollte @Angelo mal tätig werden, oder steckt er etwa selbst dahinter?
http://www.ebaypartnernetworkblog.com/de...rationsvorgang/


Ich konnte nur den DA III öffnen. Allerdings ist mir schleierhaft, wer sich damit als was ausweisen wollte - das Geheimnis wird wohl in der Zeile "Funktion" in Verbindung mit der PA-Nr. liegen, da steht dann auch drin, wo man denn den sich-ausweisenden privat findet.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#635

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2014 09:12
von furry | 3.563 Beiträge

Wenn ich so zurückdenke, hatten nicht gewöhnliche Dienstausweise das gleiche Format? Und wenn mich nicht alles täuscht, hatte ich als Mitarbeiter einer Kombinatszentrale einen Dienstausweis in diesem Format, mit dem ich mich in meinem Fachministerium ausgewiesen habe.
Ergo, Dienstausweise in diesem Format müssen nicht unbedingt mit dem MfS in Verbindung gebracht werden.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#636

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2014 10:11
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #631
guten morgen kalubke,
. . .

btw: hat einer von den ehemaligen MA solche ausweise schonmal gesehen?
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...ed=0CIkCEK0DMDk



Nur weil die Dinger bei der BV Leipzig liegen, bedeutet das nicht automatisch, dass es sich hier um DA des MfS handelt. Allein, dass ein Dienststellenleiter unterschreiben sollte, macht das schon deutlich.
Um Deine Frage zu beantworten, diese Ausweise gehören nicht zum MfS. Das Betreten von Dienststellen wurde über Zusatzstempel und/oder Berechtigungskarten geregelt.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#637

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2014 11:00
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

hi werner,

ich fragte halt deshalb weil einem auf der seite erklärt wird:

Zitat

Dienstausweis DA II B (Blanko)
Der Blanko-Dienstausweis (DA II B) stammt aus der Leipziger Bezirksverwaltung für Staatssicherheit (BVfS). Er hat einen blauen Einband und hat keine Stempelungen oder Eintragungen. Auf den Einband ist in goldener Farbe der Schriftzug "DEUTSCHE DEMOKRATISCHE REPUBLIK" und das Staatswappen der DDR geprägt.


ich habe solche ausweise noch nie gesehen. deshalb die nachfrage.


nach oben springen

#638

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2014 11:20
von elster427 | 789 Beiträge

http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...ved=0CFsQrQMwAQ
Hier sind die DA s der Bezirke und von Berlin.
mfg Jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
zuletzt bearbeitet 21.05.2014 11:26 | nach oben springen

#639

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2014 11:36
von elster427 | 789 Beiträge

http://www.ebay.de/itm/DDR-Stasi-Dienst-...%3D360600408033
Hier ist die Umschlagseite des DA zu sehen.
mfg jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#640

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.05.2014 11:43
von elster427 | 789 Beiträge

Zitat von werner im Beitrag #636
Zitat von WernerHolt im Beitrag #631
guten morgen kalubke,
. . .

btw: hat einer von den ehemaligen MA solche ausweise schonmal gesehen?
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...ed=0CIkCEK0DMDk



Nur weil die Dinger bei der BV Leipzig liegen, bedeutet das nicht automatisch, dass es sich hier um DA des MfS handelt. Allein, dass ein Dienststellenleiter unterschreiben sollte, macht das schon deutlich.
Um Deine Frage zu beantworten, diese Ausweise gehören nicht zum MfS. Das Betreten von Dienststellen wurde über Zusatzstempel und/oder Berechtigungskarten geregelt.

@werner ,diese Ausweise wurden von den Auflösern des MfS benutzt. Wenn du so willst Hausausweise.
mfg jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Besoffene und kleine Kinder beschützt der liebe Gott
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von ABV
4 05.09.2010 10:09goto
von Harsberg • Zugriffe: 1671

Besucher
30 Mitglieder und 89 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2364 Gäste und 157 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557246 Beiträge.

Heute waren 157 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen