#521

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Keine Schadenfreude, also doch zeitweises Durcheinander, und vielen Dank für die Info, dass die Erstürmung der MfS-Zentrale am 16.01.1990 doch eine Zäsur war.
Welch eine Schmach für jenen aufgeblasenen, arroganten Haufen, unter Kontrolle des zuvor gedemütigten Volkes, die verfassungsrechtlich nicht zustehende Macht, all die unrechtmäßigen Demütigungen und die alltägliche Arroganz, zu verlieren, nie wieder Stasi!!!

Gern nehme ich nunmehr diesen entgegen, aber es nützt kein Schönreden, es ist vorbei, und glücklicherweise werden bis heute unselige Netzwerke, ich nenne es mal abschwächend alte Seilschaften, durch Behörden erkannt und wirksam in Schach gehalten!

Und das alles waren Leute unter der Regiede eines Doppelmörders!

Euer hier offenbarter "Stolz" auf Eure Aktivitäten ist ganz einfach Ausdruck senilen Starrsinns von Menschen mit heute wohlig entgegengenommener Sozialgerechtigkeit unseres glücklich wiedervereinigten Vaterlandes!

In diesem Sinne, "Genossen", schönen Gruß von mir, Klaus


nach oben springen

#522

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:19
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #517
@Alfred ,die unterschiedlichen Abfindungen an den Güst kamen durch den täglichen weggang von MA ins zivilleben. Es wurde eine Gesamtsumme bereitgestellt und zur Aiszahlung gebracht. Waren Gelder über , wurde nach sozialen Gesichtspunkten - Anzahl der Kinder , das Geld an andere MA ausgezahlt , da kein Geld mejr zurück in die Kasse gehen konnte.
mfg jan

Danke,Du hast es schön umschrieben.Ich war wahrscheinlich ziemlich zum Schluss zur Auszahlung der Abfindung,da war eben einfach noch was übrig denke ich mal.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 19.05.2014 19:19 | nach oben springen

#523

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:25
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #521
Keine Schadenfreude, also doch zeitweises Durcheinander, und vielen Dank für die Info, dass die Erstürmung der MfS-Zentrale am 16.01.1990 doch eine Zäsur war.
Welch eine Schmach für jenen aufgeblasenen, arroganten Haufen, unter Kontrolle des zuvor gedemütigten Volkes, die verfassungsrechtlich nicht zustehende Macht, all die unrechtmäßigen Demütigungen und die alltägliche Arroganz, zu verlieren, nie wieder Stasi!!!

Gern nehme ich nunmehr diesen entgegen, aber es nützt kein Schönreden, es ist vorbei, und glücklicherweise werden bis heute unselige Netzwerke, ich nenne es mal abschwächend alte Seilschaften, durch Behörden erkannt und wirksam in Schach gehalten!

Und das alles waren Leute unter der Regiede eines Doppelmörders!

Euer hier offenbarter "Stolz" auf Eure Aktivitäten ist ganz einfach Ausdruck senilen Starrsinns von Menschen mit heute wohlig entgegengenommener Sozialgerechtigkeit unseres glücklich wiedervereinigten Vaterlandes!

In diesem Sinne, "Genossen", schönen Gruß von mir, Klaus

Ich glaube Dir habe ich die GANZE Geschichte schon mal beim Bier erzählt.Ich hoffe es hat Dich nicht zusehr getroffen.Was soll ich nun machen,ich erzähle NICHTS als die Wahrheit,die eine Hälfte glaubt es mir nicht und die Andere meint ich bin noch stolz darauf,bin ich irgendwie in einem Dilemma


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#524

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:26
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Klaus, ich musste jetzt doch lachen, obwohl ich es wirklich nicht ins lächerliche ziehen will. Ohne besonderen Grund hast Du Dich wieder prächtig reingeredet und sogar stilistisch gefällt es mir diesmal. Aber warum nur regst Du Dich nach so vielen Jahren so heftig auf? Es ist doch vorbei und wir können in Ruhe über alles reden. Gott sei Dank braucht sich keiner um Deinen Blutdruck Sorgen zu machen, Du bist ja in den besten Händen.

beruhigende Grüße Andreas


zuletzt bearbeitet 19.05.2014 19:27 | nach oben springen

#525

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:27
von Kalubke | 2.299 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #521
Keine Schadenfreude, also doch zeitweises Durcheinander, und vielen Dank für die Info, dass die Erstürmung der MfS-Zentrale am 16.01.1990 doch eine Zäsur war.
Welch eine Schmach für jenen aufgeblasenen, arroganten Haufen, unter Kontrolle des zuvor gedemütigten Volkes, die verfassungsrechtlich nicht zustehende Macht, all die unrechtmäßigen Demütigungen und die alltägliche Arroganz, zu verlieren, nie wieder Stasi!!!

Gern nehme ich nunmehr diesen entgegen, aber es nützt kein Schönreden, es ist vorbei, und glücklicherweise werden bis heute unselige Netzwerke, ich nenne es mal abschwächend alte Seilschaften, durch Behörden erkannt und wirksam in Schach gehalten!

Und das alles waren Leute unter der Regiede eines Doppelmörders!

Euer hier offenbarter "Stolz" auf Eure Aktivitäten ist ganz einfach Ausdruck senilen Starrsinns von Menschen mit heute wohlig entgegengenommener Sozialgerechtigkeit unseres glücklich wiedervereinigten Vaterlandes!

In diesem Sinne, "Genossen", schönen Gruß von mir, Klaus


Mensch Hufklaus, bei allem Verständnis für Deinen Ärger über diejenigen, die damals wirklich Dreck am Stecken hatten macht es keinen Sinn alle über einen Kamm zu scheren. Sei doch mal froh über die ungezwungene Kommunikation, die auch viel Kritisches über die alten Zeiten enthält.

Und das mit der Sozialgerechtigkeit meinst Du doch wohl nicht im Ernst, oder? In Deinem Motto steht ja auch nur "...Recht und Freiheit" und nicht "...Gerechtigkeit und Freiheit"

Gruß Kalubke



seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.05.2014 19:35 | nach oben springen

#526

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:29
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #517
@Alfred ,die unterschiedlichen Abfindungen an den Güst kamen durch den täglichen weggang von MA ins zivilleben. Es wurde eine Gesamtsumme bereitgestellt und zur Aiszahlung gebracht. Waren Gelder über , wurde nach sozialen Gesichtspunkten - Anzahl der Kinder , das Geld an andere MA ausgezahlt , da kein Geld mejr zurück in die Kasse gehen konnte.
mfg jan


Bei uns lief das alles geordnet über die Abteilung Finanzen des MfS und dort hielt man sich an die Vorgaben.


nach oben springen

#527

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:33
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Deswegen sind wir auch so stolz auf Dich,Alfred.Und was sollten wir denn nun machen,wir mussten doch das Kindergeld nehmen,zurückgeben konnte man es doch nicht.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#528

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:34
von elster427 | 789 Beiträge

@ Alfred , bei uns mußte das Geld Tage vorher in der Kasse bereitgestellt werden und keiner wußte welcher MA zu diesem Zeitpunkt noch an der Güst war. Es gab die Maßgabe - wer einen Job hat kann sofort gehen! Da es vorkam , das westdeutsche Unternehmer an der Güst hielten und von dort MA abwarben , war dies so geregelt. Geld durfte nicht an die Kasse zurückgehen.
mfg jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#529

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:35
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von elster427 im Beitrag #528
@ Alfred , bei uns mußte das Geld Tage vorher in der Kasse bereitgestellt werden und keiner wußte welcher MA zu diesem Zeitpunkt noch an der Güst war. Es gab die Maßgabe - wer einen Job hat kann sofort gehen! Da es vorkam , das westdeutsche Unternehmer an der Güst hielten und von dort MA abwarben , war dies so geregelt. Geld durfte nicht an die Kasse zurückgehen.
mfg jan

Na siehste Alfred,hatte doch alles seine Ordnung.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#530

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:37
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #508
[quote=andy|p355929][quote=Gert|p355916]


Da ich in Potsdam stationiert war, für die Entlassung aber nach Berlin musste, fuhr ich am Morgen des 16. 1.1990 mit meinem Trabbi von Klein Glienicke über Berlin-Wannsee, die AVUS und die "Strasse des 17. Juni" direkt in die Ruschestr., um mir dort meine "Papiere", damals Laufzettel genannt, zu holen.



also @ andy , das ist Snobismus in höchster Potenz. Von Potsdam mit einem Trabi über Westberlin nach Ostberlin fahren um die Entlassung aus dem Ministerum für Staatssicherheit der DDR entgegenzunehmen. Das hat was



Als Snobismus würde ich das nicht bezeichnen - ich fand es eher pragmatisch, es war halt der kürzeste Weg. Ich gebe aber gern zu, ein Grinsen hatte ich schon im Gesicht und der Skurilität des Augenblicks war ich mir auch bewusst.

Allerdings bin ich auf dem Rückweg nicht durch WB gefahren, es gab noch DDR-Zöllner, die Dienst nach Vorschrift machten und ich wollte die Knete in einer evtl. Zollkontrolle nicht riskieren.

Bei dem Betrag von 7.000,- bin ich mir relativ sicher, allerdings weiss ich nicht, wie er errechnet wurde. Auf jeden Fall waren es keine zwei Monatsgehälter.



andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.05.2014 19:41 | nach oben springen

#531

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:41
von elster427 | 789 Beiträge

Hier mein Gehaltsstreifen von November 89 , in der Zeit war ich kommandiert nach Mocambique. Dienstgrd Oberleutnant
mfg jan

Angefügte Bilder:
img077.jpg

1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.05.2014 19:42 | nach oben springen

#532

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:46
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #514
Karnak,


jetzt musst Du mir nur noch erzählen, dass sich jeder Mitarbeiter vom Geldhaufen was wegnehmen konnte.

Bei uns gab es da klare Regeln und keine Ausnahmen.

Aber wir hatten dies ja schon öfter. In DEINER Spezialeinheit scheint einiges anders gewesen sein als im "Rest" des MfS.

Und Andy hat - da bin ich mir ganz sicher - keine 3.500 im Monat als Gehalt erhalten.

Aus dem Grund ja meine Frage, ob er dies aufklären kann. Aber vielleicht hat er sich ja auch nur ein wenig in der Summe getäuscht.



@Alfred vielleicht warst du damals einfach noch ein wenig zu glatt und im Dienstgrad etwas arm dran um auch eine ordentliche Summe zu bekommen???

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#533

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich selbst spiele in diesem Forum eine eher unwichtige Rolle, das ist gut so..., allerdings liegt seit drei Jahren auf meinem Schreibtisch die Kopie meiner Akte... ich brauche nur daraufzuschauen...direkt unter dem Monitor...
Niemals werde ich klein beigeben, wenn es um jene Teile des MfS geht, die das Volk der DDR in Schach gehalten haben, niemals lasse ich mich von heute senilen Fanatikern davon abbringen lassen, dass es in der DDR eben diesen Tätigkeitsbereich des Geheimdienstes gab, der sich dadurch im Wesen von heutigen Geheimdiensten unterscheidet!
Einige ehem. MA habe ich kennen und schätzen gelernt, allerdings sind auch jene User in diesem Forum erheblichen Angriffen ausgesetzt.
Das allgemeine, hier inzwischen salonfähige erscheinende Gehabe ehemaliger Schurken des MfS ist für mich nicht hinnehmbar, trollt Euch unter Euresgleichen! Im Netz gibt es diesbezüglich geeignete verschanzte und verfluchte Orte!

Lasst den ehemaligen Grenzern hier ihren Ort, damalige Befindlichkeiten ehrlich auszutauschen..

VG Klaus


nach oben springen

#534

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 19:57
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #532
Zitat von Alfred im Beitrag #514
Karnak,


jetzt musst Du mir nur noch erzählen, dass sich jeder Mitarbeiter vom Geldhaufen was wegnehmen konnte.

Bei uns gab es da klare Regeln und keine Ausnahmen.

Aber wir hatten dies ja schon öfter. In DEINER Spezialeinheit scheint einiges anders gewesen sein als im "Rest" des MfS.

Und Andy hat - da bin ich mir ganz sicher - keine 3.500 im Monat als Gehalt erhalten.

Aus dem Grund ja meine Frage, ob er dies aufklären kann. Aber vielleicht hat er sich ja auch nur ein wenig in der Summe getäuscht.



@Alfred vielleicht warst du damals einfach noch ein wenig zu glatt und im Dienstgrad etwas arm dran um auch eine ordentliche Summe zu bekommen???

VG exgakl


Mach Dir mal keine Sorgen.
Das ging schon .


nach oben springen

#535

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 20:06
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #533

Lasst den ehemaligen Grenzern hier ihren Ort, damalige Befindlichkeiten ehrlich auszutauschen..


Ich war auch Grenzer, bevor ich eine Schurke wurde, und diesmal bleibe ich.

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen

#536

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 20:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Alfred, Du kannst mich hassen, bis in die Steinzeit, angesichts Deiner "Aktivitäten" hier im Forum, nebenbei in Kenntnis Deiner Vita, bist Du hier sicher nicht angemeldet und "wirksam" im eigentlichen Sinne des Forums, sondern Du bleibst ein starrsinniger User im Sinne der vergangenen Zeit mit reflexartig anerzogener Kontrollfunktion aus vergangenen Zeiten! Und absichtlich, d.h. vorsätzlicher Streiterei!!!

LG Klaus


zuletzt bearbeitet 19.05.2014 20:10 | nach oben springen

#537

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 20:08
von Lutze | 8.039 Beiträge

eins ist mir unklar,
für was wurde eigentlich eine Abfindung gezahlt?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#538

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 20:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Oha Lutze, Du nun wieder... lebst Du im Vogtland?

VG Klaus


nach oben springen

#539

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 20:09
von elster427 | 789 Beiträge

Lutze , ich würde mal sagen , für die geleistete Dienstzeit.
mfg jan


1981 - 1989 MfS BV Potsdam Abt, VI PKE Drewitz
1990 GT GR 44
nach oben springen

#540

RE: Dienstausweise des MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.05.2014 20:15
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #537
eins ist mir unklar,
für was wurde eigentlich eine Abfindung gezahlt?
Lutze


Im Grunde wurde oder wird eine Abfindung nach Dauer der Betriebszugehörigkeit gezahlt.
Aber wie das bei --Paul greif zu--war. Kann ich Dir nicht sagen--vermute mal überflüssiges Geld musste noch schnell unter die Mitarbeiter gebracht werden.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Besoffene und kleine Kinder beschützt der liebe Gott
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von ABV
4 05.09.2010 10:09goto
von Harsberg • Zugriffe: 1671

Besucher
8 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558373 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen