#181

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 28.06.2013 10:48
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #162
Zitat von Nostalgiker im Beitrag #159
ich muß es den Leuten nur richtig Nahebringen und schon sind sie einsichtig und empfinden Einschränkungen, Überwachung etc. nicht als das was es ist sondern es wird ihr freiheitliches Sicherheitsbedürfnis bedient.

Freie Fahrt für freie Bürger fällt mir da nur ein.
Ein landesweites Tempolimit auf deutschen Autobahnen geht nun überhaupt nicht wird doch damit mein grundsätzliches Menschenrecht auf freiheitliche Raserei auf's empfindlichste staatlich reguliert und diese Beraubung dieser Freiheit ist schon der erste Schritt zur kommunistischen Gewaltherrschaft .....

Komischerweise sind "Freiheitsempfindungen" Territorial und Staatenabhängig ......
Einem US Bürger würde nie einfallen das er durch Tempolimits auf seinen Strassen in seiner persönlichen Freiheit beschnitten wird.
Aber wehe es gibt eine allgemeine gesetzliche Krankenversicherung. Das ist dann Freiheitsberaubung in Höchstform .....

Wann fühle ich mich frei?
Wieviele Freiheiten gibt es überhaupt?
Hat die individuelle Freiheit immer das Primat über die gesellschaftliche, staatliche Freiheit?

Ist, wenn ich das subjektive Empfinden habe das meine individuelle Freiheit staatlicherseits eingeschränkt wird, der Staat als solcher unfrei?

Gruß
Nostalgiker




Kann ein Staat "frei" sein?








"Kann ein Staat "frei" sein?"



Diese gestern ziemlich spontan eingeworfene Frage war in der Tat von mir.
Anders nochmal gefragt: Ist Freiheit ein "Attribut", das man einem Staat zueignen kann?


Die Frage von Nostaligiker oben finde ich ausgesprochen nachdenkenswert:

Wieviele Freiheiten gibt es überhaupt?


Ich meinte in meiner Ausgangsfrage, einen Freiheitsbegriff, den ich mit mir selbst "verhandeln" muss.
Aber ich frage mich eben auch, wie (un)abhängig bin ich bei meiner "Verhandlung".


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#182

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 28.06.2013 10:51
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #176
Na dann, business as usual. Also wenn jetzt alles wieder schick ist.

Und in diesem Sinne dann gleichmal zu dem Zitate, welches die @grenzgaengerin so schick findet, die Abwandlung einer Phrase aus dem humboltschen Klassiker Ideen zu einem Versuch die Grenzen der Wirksamkeit des Staates zu bestimmen. Wörtlich schrieb der ältere der Brüder im IV. Kapitel zu dem Thema 'Sorgfalt des Staats für das negative Wohl der Bürger, für ihre Sicherheit':

Ohne Sicherheit vermag der Mensch weder seine Kräfte auszubilden noch die Früchte derselben zu genießen; denn ohne Sicherheit ist keine Freiheit.


Aha, schön was ein neuzeitlich-deutschen Politiker (jetzt hätsch beinah Politkaschper geschriebe) dann draus macht:

Es gibt keine Freiheit ohne Sicherheit.


Ja gibt es denn Freiheit mit Sicherheit, hä? Sicher nicht, also ist doch die Messätsch ganz klar:

Es gibt keine Freiheit!




Einverstanden :-)
Das rettet meinen Tag ...


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#183

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 28.06.2013 10:56
von furry | 3.568 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #182
Zitat von 94 im Beitrag #176
Na dann, business as usual. Also wenn jetzt alles wieder schick ist.


Es gibt keine Freiheit!


Einverstanden :-)
Das rettet meinen Tag ...




Auch Robinson war in seiner Freiheit begrenzt. Er konnte nicht über das Wasser laufen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#184

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 28.06.2013 12:21
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von matloh im Beitrag #177
Zitat von Barbara im Beitrag #171
Zitat von matloh im Beitrag #167
Ich habe leider noch nicht alle 162 Posts in diesem Thread durch gesehen, vermutlich hat @94 eh schon irgendwo gepostet.

Hab ihr euch schon mal angesehen, welche Formen von Macht es gibt? z.B. unter http://de.wikipedia.org/wiki/Macht (Absatz "Machtbasen")?

Üblicherweise ist ja Macht negativ konnotiert, aber nicht jede Form von Macht ist das tatsächlich.

cheers matloh



Diese Frage hatte ich ganz zu Anfang schonmal gestellt:

ist Macht "grundsätzlich" negativ ? Ich glaube das übrigens nicht, aber argumentativ muss ich darüber erst noch nachdenken.....

Hallo Barbara, der oben eingefügte Wikipedia-Link dürfte Deine Frage recht schnell beantworten!
Wie gesagt - einfach im Kapitel "Machtbasen" nachschauen.

cheers matloh




Ich danke dir für den Link mathlo !

Es ist sehr interessant, wie "Macht" dort differenziert wird. (spontan fällt mir hier übrigens dazu auch der Begriff "good governance" ein)

Ich versuche bei jedem Aspekt immer wieder den Bogen zu "persönlicher Macht" zu bekommen u.a. weil ich aus einem "Ohnmachtsgefühl" heraus kommen möchte, angesichts der heutigen politischen Sitaution.

Aber ich möchte auch mein eigenes Verhalten reflektieren, denn "von nix kommt nix", wenn du verstehst was ich meine....


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#185

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 28.06.2013 13:41
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #176
...Es gibt keine Freiheit!
Zitat von Barbara im Beitrag #182
Einverstanden :-)
Das rettet meinen Tag ...

Moooohment! Nicht so hastig, Schei. imperialistische Hektik *grins*
Schön, das Du Deinen Tag als 'gerettet' versuchst zu betrachten, ABER ...

Gehen wir doch mal den Begriff der 'Freiheit(en)' technisch an. Da gibt es ja zum Beispiel in der Technischen Mechanik (Wenige hatten ja das Vergnügen beim Meister höchstpersönlich ... #63) den Begriff des Freiheitsgrades. In der Wikipedia heißt es im Anriß des entsprechenden Artikels:

Mit Freiheitsgrad wird die Zahl der frei wählbaren, voneinander unabhängigen Bewegungsmöglichkeiten eines Systems bezeichnet. Ein starrer Körper im Raum hat demnach den Freiheitsgrad ℱ=6, denn man kann den Körper in drei voneinander unabhängige Richtungen bewegen und in drei voneinander unabhängigen Ebenen drehen. In dieser Bedeutung als Gesamtzahl der unabhängigen Bewegungsmöglichkeiten kommt der Begriff Freiheitsgrad nur im Singular vor. Die einzelnen Bewegungsmöglichkeiten werden dann auch Freiheiten genannt. In der Literatur und im allgemeinen Sprachgebrauch wird aber auch jede der unabhängigen Bewegungsmöglichkeiten eines Systems als ein Freiheitsgrad bezeichnet. Ein starrer Körper ohne Bindungen hat demnach drei Translationsfreiheitsgrade und drei Rotationsfreiheitsgrade.

Kann man nun damit was anfangen? Ich versuchs mal ...
Zuerst brauchts einen starren Körper, zumindest ein Dickschädel wäre mMn die Grundvorausetzung. Dürfte wohl für Einige hier kein Problem sein?
Gut, mach ich mal 'nen Haken dran. (√)
Weiterhin brauchts Raum. Da wirds schon schwieriger, aber auch das sollte zu schaffen sein. Vielleicht sollte man sich nicht zu sehr in Kleinkriege mit Anderen einlassen (oder diese sogar vom Zaun brechen), sondern sich öfters mal in der Kunst des gekonnten Ignorierens üben.
Also mach ich da mal auch einen Haken dran. (√)
Doch nun kommt der Knackpunkt, 'ohne Bindungen' ... Willst Du das wirklich?
Wird wohl nix mit'nem Haken für diesen Punkt der Checkliste. (_)

Also möchte ich die obige Aussage erweitern zu Freiheiten gibt es nur für die Ungebundenen ... und nun einen schönen Tag noch weiterhin *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Damals87, furry und GZB1 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.06.2013 13:42 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#186

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 28.06.2013 13:43
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Demokratie- frei übersetzt - Volksherrschaft, Volkswille

(kann man auch ähnlich bei Wi.... nachlesen)

Freiheit - ein rein philosophischer Begriff und ist immer abhängig von dem der "Freiheit" definiert, es gab ja schon genug Versuche hier im Forum

Stellt man gedanklich zwei begriffe Gegenüber bürgerliche Freiheit und Diktatur des Proletariats, dann stellt sich mir die Frage welche Form beinhaltet den größeren Anteil am Volk und wie wird der Wille der "Masse" bzw. Volkes vertreten.
Aber wie weit hat sich die Struktur der Bevölkerung geändert, wer zählt zum Proletariat? Für mich müßte dieser Begriff durch einen aktuelleren ersetzt werden.
Der Begriff Freiheit und Demokratie wird heute meiner Meinung nach mißbraucht um den Interessen des "Kapitals" gerecht zu werden. Um so mehr wir um solche Begriffe diskutieren und uns im "intellektuellen Nebel" verlieren um so mehr wird vergessen "wem nützt es" und wir rechtfertigen eine viel schlimmere Diktatur (des Geldes) mit der "bürgerlichen Freiheit".

Es wird die "Freiheit" nie geben, eine schöne Illusion die die unfreie Wirklichkeit verklärt....


Lebensläufer und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#187

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 29.06.2013 09:04
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #185


Also möchte ich die obige Aussage erweitern zu Freiheiten gibt es nur für die Ungebundenen ... und nun einen schönen Tag noch weiterhin *grins*


Warum fällt mir da widerum vogelfei ein?

"Ursprünglich bedeutete das Wort „vogelfrei“ lediglich „frei wie ein Vogel, ungebunden“. So wird das Wort in den älteren Quellen verwendet Auch Luther und Zwingli verwendeten das Wort noch in seiner ursprünglichen Bedeutung.

Viel später kam es zu der Verknüpfung mit der Ächtung. Mit dieser Ächtung war auch verbunden, dass dazu verurteilten Personen keine Behausung gewährt wurde. Im Todesfall wurde die Leiche nicht bestattet, sondern den Vögeln und Wölfen zum Fraß überlassen."

http://de.wikipedia.org/wiki/Vogelfreiheit

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 29.06.2013 09:07 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#188

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 29.06.2013 10:13
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Hatten wir hier schon Rudolf Steiner und sein Freiheitsbegriff? http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Steiner

"In diesem Vortrag von 1997 ist eine Prämisse vorausgesetzt, die bei näherem Hinsehen nicht selbstverständlich ist. Es ist die These, dass der Mensch sich frei fühlt, wenn er nur der eigenen Erkenntnis folgt. Diese Voraussetzung ist für Steiner so klar und sicher, dass er sie nur beiläufig in einem Nebensatz erwähnt. Ein Mensch, der versucht, aus dem Ich heraus zu handeln, akzeptiert diese Prämisse sofort.

Steiner hat fraglos gewusst, dass es Menschen gibt, ziemlich viele, die glauben, frei zu sein, wenn sie die dumpfen Wollungen ausleben, die aus ihrem Unbewussten aufsteigen, und sich dabei keinen Deut um ihre Mitwelt scheren. Sie handeln nicht aus dem Ich, sondern bestenfalls aus dem Selbst. Sie werden das aber entrüstet bestreiten.

In diesem Unbewussten treiben sich allerlei Geister herum, die ihre eigenen Ziele verfolgen. Ich vermute, dass das Selbst sie nicht zu erkennen vermag, wohl aber das Ich. Es ist sogar des Iches Aufgabe.

Fast jeder Mensch handelt heute aus diesen zwei Quellen: aus Erkenntnis und aus Wollungen.

Nahe liegendes Beispiel: Ein Mensch raucht. Wenn man ihn fragt, warum, wird er sagen, das stehe in seiner Freiheit. Wenn man ihm dann sagt, dass er Knecht seiner Wollung sei, wird er vielleicht sogar aggressiv. Jedenfalls hat man seine Sympathie verscherzt.

Steiner erwartet von seinem Leser, dass er sich dieses Sachverhaltes bewusst ist und dass er bestrebt ist, seiner Wollungen Herr zu werden. Das ist ein mühsamer Prozess. Mensch ist man nicht, Mensch wird man – wenn man sich darum bemüht. "

http://welt-gott-logik-im-verbund.de/41292.html

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#189

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 29.06.2013 11:04
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

@grenzgängerin

und was möchtest du uns damit konkret sagen?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#190

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 29.06.2013 11:26
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #189
@grenzgängerin

und was möchtest du uns damit konkret sagen?


Nichts, lieber DDR - Bürger. Es ist Lesestoff für interessierte user. Vielleicht für den einen oder anderen ein konkreter Denkanstoß?

Ich denke ja auch über die Herrschaft der Proletariats nach. Und nicht nur das - ich lese geade das Manifest

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 29.06.2013 11:26 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#191

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 29.06.2013 17:08
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #185
Zitat von 94 im Beitrag #176
...Es gibt keine Freiheit!
Zitat von Barbara im Beitrag #182
Einverstanden :-)
Das rettet meinen Tag ...

Moooohment! Nicht so hastig, Schei. imperialistische Hektik *grins*
Schön, das Du Deinen Tag als 'gerettet' versuchst zu betrachten, ABER ...

Gehen wir doch mal den Begriff der 'Freiheit(en)' technisch an. Da gibt es ja zum Beispiel in der Technischen Mechanik (Wenige hatten ja das Vergnügen beim Meister höchstpersönlich ... #63) den Begriff des Freiheitsgrades. In der Wikipedia heißt es im Anriß des entsprechenden Artikels:

Mit Freiheitsgrad wird die Zahl der frei wählbaren, voneinander unabhängigen Bewegungsmöglichkeiten eines Systems bezeichnet. Ein starrer Körper im Raum hat demnach den Freiheitsgrad ℱ=6, denn man kann den Körper in drei voneinander unabhängige Richtungen bewegen und in drei voneinander unabhängigen Ebenen drehen. In dieser Bedeutung als Gesamtzahl der unabhängigen Bewegungsmöglichkeiten kommt der Begriff Freiheitsgrad nur im Singular vor. Die einzelnen Bewegungsmöglichkeiten werden dann auch Freiheiten genannt. In der Literatur und im allgemeinen Sprachgebrauch wird aber auch jede der unabhängigen Bewegungsmöglichkeiten eines Systems als ein Freiheitsgrad bezeichnet. Ein starrer Körper ohne Bindungen hat demnach drei Translationsfreiheitsgrade und drei Rotationsfreiheitsgrade.

Kann man nun damit was anfangen? Ich versuchs mal ...
Zuerst brauchts einen starren Körper, zumindest ein Dickschädel wäre mMn die Grundvorausetzung. Dürfte wohl für Einige hier kein Problem sein?
Gut, mach ich mal 'nen Haken dran. (√)
Weiterhin brauchts Raum. Da wirds schon schwieriger, aber auch das sollte zu schaffen sein. Vielleicht sollte man sich nicht zu sehr in Kleinkriege mit Anderen einlassen (oder diese sogar vom Zaun brechen), sondern sich öfters mal in der Kunst des gekonnten Ignorierens üben.
Also mach ich da mal auch einen Haken dran. (√)
Doch nun kommt der Knackpunkt, 'ohne Bindungen' ... Willst Du das wirklich?
Wird wohl nix mit'nem Haken für diesen Punkt der Checkliste. (_)

Also möchte ich die obige Aussage erweitern zu Freiheiten gibt es nur für die Ungebundenen ... und nun einen schönen Tag noch weiterhin *grins*








Du "Retter meiner Tage" :-)

1. Menschen sind keine Nummern, wir müssen uns dringend was zu deinem Nick einfallen lassen. Wie wäre es mit "Nick"? Oder "Quersumme dreizehn"? :-))))

2. Ein großer Dank zu deinem Link http://sonntagsgesellschaft.wordpress.co...k-arno-schmidt/ aus deinem beitrag #xy von oben (ich finde es gerade auf die Schnelle nicht.)

Ich glaube, was Arno Schmidt in seiner "Zukunftsvision" schreibt ist das Schauderhafteste an Zukunftsvision, was ich je gelesen habe. Und ich habe bisher nur den "Blog" und ein paar Rezensionen gelesen.


3. Deine Checkliste:

Du hast als "Ab-Häkchen" das "Wurzelzeichen" benutzt. und wie ich dich kenne, hast du das bewusst gemacht.
Hatten wir das nicht vor gefühlten x-Jahren (in Wahrheit erst vor einigen Wochen):

"Wurzel aus minus eins ?"

"Das "Entstehen" einer Seele ist eine Krankheit"
eine Metahpher aus dem Buch WIR des genialen Jewgenij Samjatin - selbstverständlich ein Tipp des genialen 94.


Doch nun kommt der Knackpunkt, 'ohne Bindungen' ... Willst Du das wirklich?
Wird wohl nix mit'nem Haken für diesen Punkt der Checkliste. (_)



Bindungslosigkeit = Wurzellosigkeit


Fragst du mich nach "Bindung" antworte ich naturwissenschaftlich:

Die Balance zwischen Schwerkraft und Fliehkraft.

Das muss man allerdings aushalten könne.

-------------------------------------------------------

Freiheiten gibt es nur für die Ungebundenen


NEIN



Ich weiß nicht, wie lange ich bei deienm Niveau noch mithalten kann, ich sage dir aber rechtzeitig Bescheid :-)










Ich möchte nicht, dass meine letzte Zeile immer so unten auf der Fußleiste hängt, darum schreibe ich dieses hier hin, als Raum-Öffner.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#192

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 29.06.2013 17:19
von Barbara (gelöscht)
avatar

Oh ich hatte vor meinem Beitrag #191 schon einen geschrieben, der ist futsch - Uuuuups ?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#193

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 29.06.2013 16:41
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #186
Demokratie- frei übersetzt - Volksherrschaft, Volkswille

(kann man auch ähnlich bei Wi.... nachlesen)

Freiheit - ein rein philosophischer Begriff und ist immer abhängig von dem der "Freiheit" definiert, es gab ja schon genug Versuche hier im Forum

Stellt man gedanklich zwei begriffe Gegenüber bürgerliche Freiheit und Diktatur des Proletariats, dann stellt sich mir die Frage welche Form beinhaltet den größeren Anteil am Volk und wie wird der Wille der "Masse" bzw. Volkes vertreten.
Aber wie weit hat sich die Struktur der Bevölkerung geändert, wer zählt zum Proletariat? Für mich müßte dieser Begriff durch einen aktuelleren ersetzt werden.
Der Begriff Freiheit und Demokratie wird heute meiner Meinung nach mißbraucht um den Interessen des "Kapitals" gerecht zu werden. Um so mehr wir um solche Begriffe diskutieren und uns im "intellektuellen Nebel" verlieren um so mehr wird vergessen "wem nützt es" und wir rechtfertigen eine viel schlimmere Diktatur (des Geldes) mit der "bürgerlichen Freiheit".

Es wird die "Freiheit" nie geben, eine schöne Illusion die die unfreie Wirklichkeit verklärt....





Für mich ist das nicht so. Wenn man den ganzen Thread nochmal liest, so ist er wie ein Bild, auf dem an unterschiedlichen Stellen Farbkleckse aufgetragen werden, wenn man etwas von "der Leinwand" zurücktritt, entwicklet sich das langsam ein "Bild". Zu diesem Bild trägts du übrigens in großem Maße bei, worüber ich mich freue.

Wir können "streng" anhand einer Lehre, einer Weltanschauung diskutieren, wir können aber auch Gedanken frei fließen lassen. Wir "dürfen" beides. Wir sind "frei" das zu tun !
Wir dürfen uns "irren" und auch "verirrt" sein. Wir dürfen mit unseren Gedanken "spielen".
Und wenn es uns zuviel wird, können wir es lassen.

Ich habe jedenfalls schon einiges an Erkennstnisgewinn in diesem Thread.


ADMIN RAINMAN2: Beitrag zurückkopiert.


zuletzt bearbeitet 29.06.2013 19:42 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#194

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 29.06.2013 20:05
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #191
Oder "Quersumme dreizehn"? :-))))

Für diesen Spruch hat der Donnergaul soweit ich weiß das ©
Und ich habe diesmal Deinen Schleimy mitgekopiert. Mann! hat der ein Doppelkinn *erschrocken_grins*

So, und von dieser Nivea-Diskussion jetzt aber ganz flink mal wieder runter, in Osten gab's FLORENA
Und morgen gibts Kindergeburtstag, bei mir zumindest. Und Kindergeburtstag ist kein Kindergeburtstag, nur mal so. Ich darf mich um die Station Topfschlagen bemühen, na es gibt Schlimmers. So und wenn Du mit dem Schmidt durchbist, nutze mal die Forumssuchfunktion für den von der @grenzgängerin erwähnten Rudolf Steiner mit dem Suchlemma SpringtOifel ...
schlimmer geht immer *weiß_noch_nicht_ob_überhaupt_(noch)_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#195

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 29.06.2013 20:59
von Bugsy | 454 Beiträge

quote=Barbara|p268511]Für mich ist das nicht so. Wenn man den ganzen Thread nochmal liest, so ist er wie ein Bild, auf dem an unterschiedlichen Stellen Farbkleckse aufgetragen werden, wenn man etwas von "der Leinwand" zurücktritt, entwicklet sich das langsam ein "Bild". Zu diesem Bild trägts du übrigens in großem Maße bei, worüber ich mich freue.

Wir können "streng" anhand einer Lehre, einer Weltanschauung diskutieren, wir können aber auch Gedanken frei fließen lassen. Wir "dürfen" beides. Wir sind "frei" das zu tun !
Wir dürfen uns "irren" und auch "verirrt" sein. Wir dürfen mit unseren Gedanken "spielen".
Und wenn es uns zuviel wird, können wir es lassen.

Ich habe jedenfalls schon einiges an Erkenntnisgewinn in diesem Thread.[/quote]
Ach, Barbra, du mit deinem angeblichen "Erkenntnisgewinn" als Wessi. Wie unangenehm, dass deine offensichtliche Schleimerei die Zensoren dieser Webseite nicht unbelastet lassen. Nur mal so.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#196

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 29.06.2013 22:25
von Fritze (gelöscht)
avatar

Ich denke ! ,also bin ich ?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#197

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 29.06.2013 22:58
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Freiheit...... ich hatte kürzlich genug Gelegenheit, darüber nachzudenken.......
hat 2 Seiten:
Selbstbestimmung
und
Selbstverantwortung.
Und man kann nicht nur die erste Seite ausleben - man trägt auch die Verantwortung und Konsequenzen für seine freien Entscheidungen.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#198

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 30.06.2013 19:35
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #194
Zitat von Barbara im Beitrag #191
Oder "Quersumme dreizehn"? :-))))

Für diesen Spruch hat der Donnergaul soweit ich weiß das ©
Und ich habe diesmal Deinen Schleimy mitgekopiert. Mann! hat der ein Doppelkinn *erschrocken_grins*

So, und von dieser Nivea-Diskussion jetzt aber ganz flink mal wieder runter, in Osten gab's FLORENA
Und morgen gibts Kindergeburtstag, bei mir zumindest. Und Kindergeburtstag ist kein Kindergeburtstag, nur mal so. Ich darf mich um die Station Topfschlagen bemühen, na es gibt Schlimmers. So und wenn Du mit dem Schmidt durchbist, nutze mal die Forumssuchfunktion für den von der @grenzgängerin erwähnten Rudolf Steiner mit dem Suchlemma SpringtOifel ...
schlimmer geht immer *weiß_noch_nicht_ob_überhaupt_(noch)_grins*




Den kenne ich ja schon. Ich habe auch vor Eintritt in die Forumswelt schon das ein oder andere gelesen :-)
Steiner stehe ich kritisch gegenüber.
Dennoch fand ich gut, dass Grenzgängerin ihn für uns hinzugefügt hat.


Nun mal ein Lesetipp in umgekehrte Richtung:


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#199

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 30.06.2013 19:40
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Jobnomade im Beitrag #197
Freiheit...... ich hatte kürzlich genug Gelegenheit, darüber nachzudenken.......
hat 2 Seiten:
Selbstbestimmung
und
Selbstverantwortung.
Und man kann nicht nur die erste Seite ausleben - man trägt auch die Verantwortung und Konsequenzen für seine freien Entscheidungen.

Gruss Hartmut





Das ist wahr, lieber Hartmut.

Freiheit ohne Verantwortung ist keine Freiheit sondern Beliebigkeit.

Schön, dass du wieder da bist :-)

Herzlicher Gruß
Barbara


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#200

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 30.06.2013 19:41
von Barbara (gelöscht)
avatar

Liebe Admins, dieser Thread kann geschlossen werden.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
6 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 442 Gäste und 33 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557446 Beiträge.

Heute waren 33 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen