#121

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 23.06.2013 20:42
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #95
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #91
Was machen die, die mit der "Freiheit" nichts anzufangen wissen?
Na Diejenigen leben, irgendwie zumindest auch ihr Leben. Und meist sogar glücklich, auch unglücklich, auf jeden Fall in der derzeit bestmöglichstes Konfiguration, hoffentlich? Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, um mal eine der etwas abgedroscheneren Phrasen zu bemühen.

Zitat von Barbara im Beitrag #94
ganz schnell zwischendurch, denn ich muss durch die Tür:
Doch warum diese imperialistische Hektik? Zwischen Geburt und Tod hat JEDER Zeit, davor und danach nicht. Und wenn Du @Rainman2 in '89 mit @ angeredet hättest ... meist kann man(n) damit neuerdings recht gut einen Zwang zu einer freien und willigen, also eine freiwillige Antwort triggern. Aber das Du mir den Arno Schmidt einfach so übergehst *grübel*
Er war ja nicht der Erste (das war Gulliver, ähm John Swift), der sich mit der Rasse Yahoo beschäftigte und da meine ich itzo mal NICHT eine Findmaschine. Aber mit einer solchen habe ich zwar diese Kentaurin net gesucht, aber auch nett gefunden.
Und auch der Leipziger Tübke-Schülers Erich Kissing malt Kentaurinnen mit K ...
http://www.erich-kissing.de/kentaur.htm

Ist vielleicht wieder so ein west-/osteutsches Sprachproblem wie China/Kina oder Chemie/Kemie, hmm? Also die Centaurette (in Arno Schmidt Gelehrtenrepublik hörte sie, wenn sie mal hörte, auf den Namen Thalja) bringe ich irschendwie (noch ?) nicht mit Z.E.N. in Verbindung, tut mir leid *verlegen_grins*





Nachdem ich mir die "Westliche Dekadenz" bereits zu eigen gemacht habe, nehme ich die "Imperialistische Hektik" auch gleich mit :-)

Ich möchte Rainman nicht mit Add-Rainman anreden, genauso wenig, wie ich einen Forumsteilnehmer mit "User" bezeichnen möchte. Mir ist das zu technokratisch und ich mag es nicht. Meine persönliche "Stil-"Freiheit.
Auch möchte ich die Admins zu nichts zwingen, sondern ich setze auf "bitten", ganz im Sinne dieses Threads.


Ist vielleicht wieder so ein west-/osteutsches Sprachproblem


Nein, aber lustig :-)


Die Zen- oder Kentaurinnen im Beispiel treffen nicht meinen "Kunstgeschmack".

Arno Schmidt schaue ich mir noch an, versprochen !


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#122

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 23.06.2013 20:56
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #98
Nach dem Lesen der letzten Beiträge stellte sich bei mir spontan die Frage: Macht Freiheit glücklich? Oder muss Freiheit zwangsläufig gücklich machen? Wenn ja, dann sind wir bei der Frage: Was ist Glück? Und das ist mit Worten greifbarer als die Freiheit. Wahrscheinlich, weil man beim Glück konkrete Bedürfnisse beschreiben kann.

94, Du hast mir mit der "bestmöglichen Konfiguration" eine kleine Freude gemacht. Betrachtet man das Leben als großes Ablaufprogramm, so kann man ab einen bestimmten Zeitpunkt aus der Fülle der Angebote die das Leben bietet, auswählen: Das will ich oder Das will ich nicht. Und je weniger man auswählt, bzw. sich auf das wesentliche konzentriert, um so weniger Probleme hat man, wenn von außen ein update eingespielt wird oder gar ein Systemwechsel statt findet.

Ich denke, ich muss an diesem Gedanken noch etwas feilen.

LG von der grenzgaengerin





Wow sind das spannende Impulse liebe Grenzgängerin,

Ist Freiheit "ein Bedürfnis" - frage ich mich jetzt .....
Macht Freiheit Glücklich ....



"Das will ich oder Das will ich nicht"

woraus "speist" sich Das, "was ich will". Wenn ich einen Abgleich machen möchte mit dem was ich nicht will, brauche ich zuvor eine "Referenz", woher kommt die? Von "innen" oder von "außen"?
Ich möchte einfach wissen, wie abhängig bin ich eigentlich.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#123

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 23.06.2013 20:59
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #108
@ grenzgängerin

richtig, nur wieder die Frage wem nutzt es? Menschen lassen sich manipulieren, alles klar...

Nur werde ich das Gefühl nicht lios, das hier mit dem Thema auch eine Manipulation erfolgt.



Durch die Themenstellung "an sich"? Warum meinst du das?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#124

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 23.06.2013 21:02
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von furry im Beitrag #111
[quote=grenzgaengerin|p264850]
Ein bescheidenes Leben kann man auch hier und heute trotz aller Verlockungen führen, egal, ob man zu materiellem "Reichtum" gelangt ist oder auf Grund des Einkommens Grenzen aufgezeigt werden. Bescheidenheit ist eine Einstellung oder ein Wert, der wie viele andere in den letzten Jahren immer weniger geschätzt wird. Zumindest ist das meine Wahrnehmung.

Und auch das ist meine Wahrnehmung. Mit dem fortschreitenden Verfall der Grundwerte wie Respekt, Ehrlichkeit usw. , verfällt auch der Wert der Arbeit oder der Lebensleistung. Und woran liegt das? An der Unbescheidenheit weniger, die nur ein Ziel haben: Macht und Gewinn.

Jetzt habe ich mich an der Bescheidenheit festgebissen. Vielleicht nehme ich mir im Verlaufe des Tages ein wenig mehr Zeit für das Thema.



Ganz schnell und ins Unreine gedacht könnte die Themenüberschrift dann in "Macht Verzicht Freiheit?" geändert werden?[/quote]


Bitte für mich nochmal erklären, denn ich verstehe nicht.


Die Themenüberschrift war impulsiv gesetzt und ist auf jeden Fall diskutierbar !


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#125

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 23.06.2013 21:12
von Barbara (gelöscht)
avatar

Um auch der Bitte von 94 entgegen zu kommen, versuche ich mal ein bisschen komprimierter zu schreiben/antworten.

Was ich heraus lese aus den Beiträgen oben ist:
dass "Freiheit" "relativ" ist, u.U. von gesellschaftlichen Gegebenheiten abhängig.

Aber ist Freiheit wirklich etwas "das einem gegeben wird" ? Ist sie nicht eher ein ganz "persönlicher" Wert?

Was ist zum Beispiel mit Mandela, der Jahrzehnte aufgrund seines "persönlich erworbenen Freiheitsbegriffes" im Gefängnis saß, also "äußerlich" gesehen im Zustand höchster Unfreiheit, dabei aber persönlich "den äußersten Grad an Freiheit" symbolisierte, für mich jedenfalls ?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#126

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 24.06.2013 05:37
von furry | 3.562 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #124
[quote=furry|p264872]
Ganz schnell und ins Unreine gedacht könnte die Themenüberschrift dann in "Macht Verzicht Freiheit?" geändert werden?[/quote]

Bitte für mich nochmal erklären, denn ich verstehe nicht.



Ich dachte bei der Wortspielerei eher an eine Überschrift für ein weiterführendes Thema, in dem "Macht" als Verb steht.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#127

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 24.06.2013 18:21
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #126
Ich dachte bei der Wortspielerei eher an eine Überschrift für ein weiterführendes Thema, in dem "Macht" als Verb steht.
Fällt mir eine Story aus jüngerer Zeit dazu ein ...

In einem nicht näher bezeichneten Land empfingen wir für eine Veranstaltung einige 19"-Racks, auf Palette sowie mit Styropor und Wickelfolie verpackt. Der Kapo vom Wareneingang des 5-Sternehauses sprach leidig deutsch und war auch sonst recht interessiert. Bei diesen Racks handelte es sich nun um Prototypen, also nicht die Racks sondern der 'Inhalt' und der verantwortliche Entwickler wich von seinen 'Babys' keinen Meter. Der Kapo wollte, ist ja nun sehr selten in dieser Branche, tapfer mit anfassen und rumpelte prompt mit dem Entwickler wegen NDC, CDA und ähnlichen Zeugs zusammen. Wie auch immer, wer schonmal Stryropor aus Wickelfolie ausgepackt hat, kennt diese entstehende Sauerei.
Der Kapo, immer noch angefressen ob seines rüde ausgeschlagenen Hilfsangebotes, fragte nun im gebrochen Deutsch 'Währ mackt saubär, währ mackt?' - Mit der Antwort '... na die Wehrmacht nicht!' war der Drops endgültig gelutscht, armer Kerl.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#128

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 24.06.2013 21:11
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zu schön ! Da hätte jemand Die Höhner spielen müssen. "Immel fleundlich lächeln und velgnügt ,auch wenn du eine auf die Flesse kliegst ! "


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#129

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 25.06.2013 10:43
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von furry im Beitrag #126
Zitat von Barbara im Beitrag #124
[quote=furry|p264872]
Ganz schnell und ins Unreine gedacht könnte die Themenüberschrift dann in "Macht Verzicht Freiheit?" geändert werden?[/quote]

Bitte für mich nochmal erklären, denn ich verstehe nicht.



Ich dachte bei der Wortspielerei eher an eine Überschrift für ein weiterführendes Thema, in dem "Macht" als Verb steht.





Ich danke dir furry.

"..... macht Verzicht "Freiheit"." - würde es dann heißen. (< ich würde das sofort bestätigen, vor allem im Hinblick auf "Konsum".)


Ich zitiere mal etwas, was ich weiter vorne bereits schrieb:

"Oder ich verzichte auf das Erreichen meiner Ziele , es passiert vielleicht etwas ganz anderes. - Vielleicht erreichen meine Ziele mich?"


Wenn ich nur mich selbst darstelle, das, was ich brauche etc, ohne einen anderen zu zwingen, zu manipulieren, zu überreden oder auch nur überzeugen zu wollen,vielleicht entsteht dort ein "Freiraum", nämlich, dass das passiert, was ich mir wünsche. Oder: dass das, was ich will, gar nicht mehr wichtig ist. Enttarnung von Scheinbedürfnissen.

Ich weiß, dass das alles total abgehoben ist und verstiegen, aber ich kann das nicht anders ausdrücken.
Ich werde aber diesbezüglich "Selbstversuche" starten :-)


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#130

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 25.06.2013 11:04
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #123
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #108
@ grenzgängerin

richtig, nur wieder die Frage wem nutzt es? Menschen lassen sich manipulieren, alles klar...

Nur werde ich das Gefühl nicht lios, das hier mit dem Thema auch eine Manipulation erfolgt.



Durch die Themenstellung "an sich"? Warum meinst du das?


Ich bin der Meinung es wird immer eine Form der Macht geben und nie eine "totale" Freiheit. Nur wer das Thema "Macht" in der Form angeht, schaft der "Macht" mehr Raum. Ich denke an einen Spruch hier aus dem Forum "Schwerter zu Pflugscharen, nur heute pflügen einige für die, die ihre Schwerter behalten haben".


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#131

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 25.06.2013 11:07
von Barbara (gelöscht)
avatar

Du argumentierst immer auf der "Ebene System".

Mich interessiert aber die persönliche Ebene.

Wie ist deine persönliche Haltung zu "Macht"? Zu deiner eigenen z.B.?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#132

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 25.06.2013 11:22
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #131
Du argumentierst immer auf der "Ebene System".

Mich interessiert aber die persönliche Ebene.

Wie ist deine persönliche Haltung zu "Macht"? Zu deiner eigenen z.B.?


Wen meinst Du jetzt, Barbara?

Ich komme beim Lesen nicht mehr mit. Es verwirrt mich eher , als es zum Nachdenken anregt.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#133

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 25.06.2013 11:23
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Ich möchte lieber auf persönliche Verantwortung hinweisen.
Jeder übt Macht aus, ob in der Familie oder Gesellschaft. das Thema Gleichberechtigung in der Familie ist eine Frage der "Macht", wer den "Schotter" nach Hause bringt, bestimmt was gemacht wird.....
Ich denke persönlich nicht so, aber meiner Meinung funktioniert das in den meisten Fällen auf dise art. Verantwortung bedeutet seine Macht nicht zu mißbrauchen, ein Machtverzicht erzeugt einen "freien Raum" der durch Macht wieder ausgefüllt wird.

Ein Beispiel für verantwortung ist auch Umwelt und Tierschutz. Ich gebe Geld aus für Produkte aus diesem Segment, ich esse fast keine Fleischprodukte und wenn nur aus artgerechter Haltung.
Wenn mehr Menschen in diesem Bereich Verantwortung übernehmen würden, so könnte daraus eine "Macht" entstehen, eine wirtschaftliche Macht. Die anderen Produkte würden weniger gekauft, Bio-Produkte würden "profitabler" und es entsteht dadurch eine Form der wirtschaftlichen Macht.

Freiheit kommt eher durch Bildung, verstehen der Umwelt als durch Machtverzicht....


zuletzt bearbeitet 25.06.2013 11:23 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#134

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 25.06.2013 11:23
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #132
Zitat von Barbara im Beitrag #131
Du argumentierst immer auf der "Ebene System".

Mich interessiert aber die persönliche Ebene.

Wie ist deine persönliche Haltung zu "Macht"? Zu deiner eigenen z.B.?


Wen meinst Du jetzt, Barbara?

Ich komme beim Lesen nicht mehr mit. Es verwirrt mich eher , als es zum Nachdenken anregt.

LG von der grenzgaengerin









Oh, das war eine direkte Reaktion auf den Beitrag von DDR-Bürger .....#130


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#135

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 25.06.2013 21:51
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #132
Ich komme beim Lesen nicht mehr mit.
Macht nüscht, ich och *verstohlen_grins*

Zitat
Es verwirrt mich eher , als es zum Nachdenken anregt.

Hmm, das isses. Vielleicht lasse ich mal das Nach-Denken und befreie mich zum Denken?

Und ich denke das Transaktionsanalyse-Model ist seeeehr individuell (also persönlich ?) in seiner 'Anwendung'.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 25.06.2013 21:57 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#136

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 25.06.2013 21:58
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #135
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #132
Ich komme beim Lesen nicht mehr mit.
Macht nüscht, ich och *verstohlen_grins*

Zitat
Es verwirrt mich eher , als es zum Nachdenken anregt.
Hmm, das isses. Vielleicht lasse ich mal das Nach-Denken und befreie mich zum Denken?

Und ich denke das Transaktionsanalyse-Model ist seeeehr individuell (also persönlich ?) in seiner 'Anwendung'.




Lass mich mal raten,es jeht ums naechste Seifenkistenrennen..stimmts?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#137

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 25.06.2013 22:33
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #135
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #132
Ich komme beim Lesen nicht mehr mit.
Macht nüscht, ich och *verstohlen_grins*

Zitat
Es verwirrt mich eher , als es zum Nachdenken anregt.
Hmm, das isses. Vielleicht lasse ich mal das Nach-Denken und befreie mich zum Denken?

Und ich denke das Transaktionsanalyse-Model ist seeeehr individuell (also persönlich ?) in seiner 'Anwendung'.







Falls ich es noch nicht gesagt haben sollte, dann jetzt: du bist einfach genial :-)


Ich beschäftige mich die ganze Zeit mit winzig kleinen Buchstaben in winzigen Formen - alles soll lesbar sein und riesige zeitliche Prozesse "sinnvoll" abbilden....





aber eigentlich ist es doch einfach: Macht(Gewalt)verzicht = Freiheit.

Aber ich blicke auch nicht mehr durch....


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#138

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 25.06.2013 22:40
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Noch ein Denkansatz, grübeln über Macht/Gewaltverzicht = weniger Freizeit


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#139

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 26.06.2013 12:34
von 94 | 10.792 Beiträge

Im Umkehrschuß: Dummheit schafft Freiheit? (Zitat aus 'Mein erstes T-Shirt')
Also jetzt muß ich mir erstemal ein paar Bücher besorgen ... http://www.jakobhein.de/buecher.php

P.S. Kannte ich bis jetzt nicht, ehrlich! Hier zumindest mal auf Seite 6 die erwähnte Textstelle ...
http://www.emdl.fr/uploads/telechargemen...ee_1_LE_ue3.pdf


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 26.06.2013 12:34 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#140

RE: Machtverzicht - Gewaltverzicht ->>>> Freiheit

in Themen vom Tage 26.06.2013 15:56
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #139
Im Umkehrschuß: Dummheit schafft Freiheit? (Zitat aus 'Mein erstes T-Shirt')
Also jetzt muß ich mir erstemal ein paar Bücher besorgen ... http://www.jakobhein.de/buecher.php

P.S. Kannte ich bis jetzt nicht, ehrlich! Hier zumindest mal auf Seite 6 die erwähnte Textstelle ...
http://www.emdl.fr/uploads/telechargemen...ee_1_LE_ue3.pdf


OT

Meine Antwort zu B

An der Zionskirche trieben sich viele Fischer herum.

Und machmal ging ihnen auch ein Jungfisch ins Netz, der glaubte, dass das Aquarium der beste Platz zum Überleben ist. Doch eines Tages gab es einen Stromausfall und die Sauerstoffpumpe gab den Geist auf und alle Fische schwammen mit dem Bauch nach oben.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
1 Mitglied und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 321 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen