#61

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 15:33
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Gewissenskonflikte hat er ja auch durchgucken lassen!Zwischen den Zeilen lesen Lutze!


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#62

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 15:40
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

@ Lutze
Musst doch nicht so aufbrausend sein, Lutze.
Ich stand mit meiner Besatzung aus Neustrelitz in einer Seitenstraße vom "Ring". Und zwar im Musikerviertel, wenn dir das was sagt? Zum Eingreifen meinerseits mit Schild und Schwert kam es Dank führender Größen nicht.

Aber nun mal eine Frage an dich, wenn du wie du sagst in der DDR geboren und aufgewachsen bist, warum bist du zum politischem "Gegner des damals bestehenden Systems geworden?"


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#63

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 15:49
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #62
@ Lutze
Musst doch nicht so aufbrausend sein, Lutze.
Ich stand mit meiner Besatzung aus Neustrelitz in einer Seitenstraße vom "Ring". Und zwar im Musikerviertel, wenn dir das was sagt? Zum Eingreifen meinerseits mit Schild und Schwert kam es Dank führender Größen nicht.

Aber nun mal eine Frage an dich, wenn du wie du sagst in der DDR geboren und aufgewachsen bist, warum bist du zum politischem "Gegner des damals bestehenden Systems geworden?"

politischer Gegner wäre nicht richtig,ich habe Meinungen vertreten,
die einigen Leuten nicht gepasst haben,ist man dadurch gleich ein
politischer Gegener?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#64

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 15:49
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #60
Zitat von Lutze im Beitrag #59
ich bin auch in der DDR geboren,
erst schreibst du was über Kinder als Schutzschilde,dann der Polit aus Neustrelitz,
mit Anfang 20 wird man doch eine eigene Meinung haben,
und die würde ich gerne wissen,wo du in Leipzig bei den Demos warst
Lutze

@Lutze, auch wenn es mich nicht betrifft, ich finde Dein Bohren in der Wunde nicht fair. Rudi hat doch geschrieben, dass der Polit gute Arbeit geleistet hat. Und zum anderen, egal welcher Meinung Rudi war, er hatte Befehle zu befolgen.



Deinen Beitrag find ich gut, weil Lutze der geeignete Mann bei der "Firma" oder heute bei der Kripo wäre..lach.
Immer Nachfragen, damit sich der andere in Widersprüche verwickelt. So habe ich das damals gelernt.

Fehlt nur noch die Lampe im Gesicht und die Frage " wer hat Ernst Thälmann" ermordet?"
Nein, Spaß beiseite, das erste Jahr nach der Wende war für die Polizei nicht einfach. Es kamen auch viele Berater aus der "alten" Bundesrepublik nach Leipzig, um uns zu schulen und auf der Straße zu unterstützen.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#65

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 15:52
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #63
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #62
@ Lutze
Musst doch nicht so aufbrausend sein, Lutze.
Ich stand mit meiner Besatzung aus Neustrelitz in einer Seitenstraße vom "Ring". Und zwar im Musikerviertel, wenn dir das was sagt? Zum Eingreifen meinerseits mit Schild und Schwert kam es Dank führender Größen nicht.

Aber nun mal eine Frage an dich, wenn du wie du sagst in der DDR geboren und aufgewachsen bist, warum bist du zum politischem "Gegner des damals bestehenden Systems geworden?"

politischer Gegner wäre nicht richtig,ich habe Meinungen vertreten,
die einigen Leuten nicht gepasst haben,ist man dadurch gleich ein
politischer Gegener?
Lutze


Das bist du damit nicht Lutze, deine "eigene" M4einung was aber vor 20 Jahren irgendwo hergekommen sein? Vielleicht vom Elternhaus oder Freunden?


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#66

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 16:00
von Alfred | 6.854 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #63
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #62
@ Lutze
Musst doch nicht so aufbrausend sein, Lutze.
Ich stand mit meiner Besatzung aus Neustrelitz in einer Seitenstraße vom "Ring". Und zwar im Musikerviertel, wenn dir das was sagt? Zum Eingreifen meinerseits mit Schild und Schwert kam es Dank führender Größen nicht.

Aber nun mal eine Frage an dich, wenn du wie du sagst in der DDR geboren und aufgewachsen bist, warum bist du zum politischem "Gegner des damals bestehenden Systems geworden?"

politischer Gegner wäre nicht richtig,ich habe Meinungen vertreten,
die einigen Leuten nicht gepasst haben,ist man dadurch gleich ein
politischer Gegener?
Lutze


Lutze,

bestimmte Fragen werden sich immer stellen.

Damals wie heute.

Über 20 Jahre nach 1989 ist immer klug schwatzen.

Was waren die Demonstranten damals ? Was sind Demonstranten die heute zum Beispiel am 1. Mai, gegen Kastor oder den Bahnhof Stuttgart demonstrieren ?

Polizisten werden auch heute bei den einen oder anderen Einsatz IHRE Meinung haben on immer ALLES richtig ist.


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.06.2013 16:42 | nach oben springen

#67

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 16:01
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #65
Zitat von Lutze im Beitrag #63
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #62
@ Lutze
Musst doch nicht so aufbrausend sein, Lutze.
Ich stand mit meiner Besatzung aus Neustrelitz in einer Seitenstraße vom "Ring". Und zwar im Musikerviertel, wenn dir das was sagt? Zum Eingreifen meinerseits mit Schild und Schwert kam es Dank führender Größen nicht.

Aber nun mal eine Frage an dich, wenn du wie du sagst in der DDR geboren und aufgewachsen bist, warum bist du zum politischem "Gegner des damals bestehenden Systems geworden?"

politischer Gegner wäre nicht richtig,ich habe Meinungen vertreten,
die einigen Leuten nicht gepasst haben,ist man dadurch gleich ein
politischer Gegener?
Lutze


Das bist du damit nicht Lutze, deine "eigene" M4einung was aber vor 20 Jahren irgendwo hergekommen sein? Vielleicht vom Elternhaus oder Freunden?

ich wollte ein freier Mensch sein,ist das viel verlangt?,
und dann wurde 1980 auch noch die Grenze zu Polen geschlossen,
dann betrachtet man das DDR-System schon kritisch
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#68

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 16:11
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #66
Zitat von Lutze im Beitrag #63
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #62
@ Lutze
Musst doch nicht so aufbrausend sein, Lutze.
Ich stand mit meiner Besatzung aus Neustrelitz in einer Seitenstraße vom "Ring". Und zwar im Musikerviertel, wenn dir das was sagt? Zum Eingreifen meinerseits mit Schild und Schwert kam es Dank führender Größen nicht.

Aber nun mal eine Frage an dich, wenn du wie du sagst in der DDR geboren und aufgewachsen bist, warum bist du zum politischem "Gegner des damals bestehenden Systems geworden?"

politischer Gegner wäre nicht richtig,ich habe Meinungen vertreten,
die einigen Leuten nicht gepasst haben,ist man dadurch gleich ein
politischer Gegener?
Lutze


Lutze,

bestimmte Fragen werden sich immer stellen.

Damals wie heute.

Über 20 Jahre nach 1989 ist immer klug schwatzen.

Was waren die Demonstranten damals ? Was sind Demonstranten die heute zum Beispiel am 1. Mai, gegen Kastor oder den Bahnhof Stuttgart demonstrieren heute ?

Polizisten werden auch heute bei den einen oder anderen Einsatz IHRE Meinung haben ob dies immer SO richtig ist.

man sollte sich die Frage stellen,warum demonstrieren die Leute,
dann scheint irgend etwas nicht in Ordnung zu sein
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#69

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 16:15
von Alfred | 6.854 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #68
Zitat von Alfred im Beitrag #66
Zitat von Lutze im Beitrag #63
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #62
@ Lutze
Musst doch nicht so aufbrausend sein, Lutze.
Ich stand mit meiner Besatzung aus Neustrelitz in einer Seitenstraße vom "Ring". Und zwar im Musikerviertel, wenn dir das was sagt? Zum Eingreifen meinerseits mit Schild und Schwert kam es Dank führender Größen nicht.

Aber nun mal eine Frage an dich, wenn du wie du sagst in der DDR geboren und aufgewachsen bist, warum bist du zum politischem "Gegner des damals bestehenden Systems geworden?"

politischer Gegner wäre nicht richtig,ich habe Meinungen vertreten,
die einigen Leuten nicht gepasst haben,ist man dadurch gleich ein
politischer Gegener?
Lutze


Lutze,

bestimmte Fragen werden sich immer stellen.

Damals wie heute.

Über 20 Jahre nach 1989 ist immer klug schwatzen.

Was waren die Demonstranten damals ? Was sind Demonstranten die heute zum Beispiel am 1. Mai, gegen Kastor oder den Bahnhof Stuttgart demonstrieren heute ?

Polizisten werden auch heute bei den einen oder anderen Einsatz IHRE Meinung haben ob dies immer SO richtig ist.

man sollte sich die Frage stellen,warum demonstrieren die Leute,
dann scheint irgend etwas nicht in Ordnung zu sein
Lutze



So wird es wohl meistens sein.


nach oben springen

#70

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 16:25
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Und das wichtigste für mich persönlich ist, dass ich heute noch Menschen zu helfen versuche, die in Not sind. Da müssen wir und nicht über Gewissenskonflikte vor über 20 Jahren reden.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#71

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 16:43
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #70
Und das wichtigste für mich persönlich ist, dass ich heute noch Menschen zu helfen versuche, die in Not sind. Da müssen wir und nicht über Gewissenskonflikte vor über 20 Jahren reden.

gerade deswegen ist das Forum da,Gedanken austauschen,Fragen zu stellen,
und da bleiben Gewissenskonflikte nicht aus
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#72

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 16:56
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

@Lutze
Jetzt sind wir auf einer "Wellenlänge".
Du hast mich hoffentlich verstanden und ich dich auch, denke ich.
Warum fragst du nicht, was nach der Wende 1989 in Leipzig los war, in einem für die "neuen BRD-Bürger" rechtsfreiem Raum", wie einige dachten. Das war peinlicher als im Oktober- Anfang November 1989,, das kannst du mir glauben. Da wurden mir bei Verkehrsverstößen eine Handvoll Kulis und DM angeboten, die ich nicht annehmen durfte.
Aber viel schlimmer waren die Leute, die geflüchtet sind und dann in der Stadt den "großen Max markierten". Der Umtauschkurs von 1:10 war ja gut.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
Lutze, Pitti53 und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 17:09
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #72
@Lutze
Jetzt sind wir auf einer "Wellenlänge".
Du hast mich hoffentlich verstanden und ich dich auch, denke ich.
Warum fragst du nicht, was nach der Wende 1989 in Leipzig los war, in einem für die "neuen BRD-Bürger" rechtsfreiem Raum", wie einige dachten. Das war peinlicher als im Oktober- Anfang November 1989,, das kannst du mir glauben. Da wurden mir bei Verkehrsverstößen eine Handvoll Kulis und DM angeboten, die ich nicht annehmen durfte.
Aber viel schlimmer waren die Leute, die geflüchtet sind und dann in der Stadt den "großen Max markierten". Der Umtauschkurs von 1:10 war ja gut.

solche Leute kenne ich auch noch,gleich nach dem Mauerfall rübergemacht,
kommen dann zu Besuch zurück,und erzählen,ihr müsst das so und so machen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#74

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 17:11
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #44



Der ging "Streife" in seinem Viertel - das es das noch gibt ! Ein "Schutzmann" in so einem schönen alten Sinne.....





Was ist eigentlich aus dem Kontaktbereichsbeamten geworden? Gibt es die überhaupt noch? Oder sind sie alle den Sparmaßnahmen zum Opfer gefallen?

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 15.06.2013 17:12 | nach oben springen

#75

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 17:23
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #74
Zitat von Barbara im Beitrag #44



Der ging "Streife" in seinem Viertel - das es das noch gibt ! Ein "Schutzmann" in so einem schönen alten Sinne.....





Was ist eigentlich aus dem Kontaktbereichsbeamten geworden? Gibt es die überhaupt noch? Oder sind sie alle den Sparmaßnahmen zum Opfer gefallen?

LG von der grenzgaengerin


Die Kontaktbereichsbeamten gibt es noch, heißen heute Bürgerpolizisten, jedenfalls in Sachsen. Die Bevölkerung findet es gut, dass jemand für ihre Belange offene Ohren hat. Das ist nämlich der ehemalige ABV. Diese Person hat nur ein en anderen Namen bekommen. Aber Hausbücher werden nicht mehr geführt.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#76

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 18:09
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

@ Lutze
Und nun Frieden Meiner, du hast meine Frage auch nicht beatwortet, warum du gegen das Regime der DDR warst, obwohl du dort geboren bist.
Ich kann für mich sprechen und jedenfalls sagen, dass ich auf Arbeit wieder eine gute Tat getan habe. Und das ist für mich die Hauptsache, Lutze

MfG. Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#77

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 18:19
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #76
@ Lutze
Und nun Frieden Meiner, du hast meine Frage auch nicht beatwortet, warum du gegen das Regime der DDR warst, obwohl du dort geboren bist.
Ich kann für mich sprechen und jedenfalls sagen, dass ich auf Arbeit wieder eine gute Tat getan habe. Und das ist für mich die Hauptsache, Lutze

MfG. Andreas

warum sollte ich dir die Frage nicht beantworten,habe wegen meiner
freien Meinungsäußerung eine Haftstrafe erhalten,durfte dann bis zur
Wende nicht mal nach Ungarn fahren,als reiselustiger junger Mensch
sieht man die DDR-Politik aus einen anderen Blickwinkel
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#78

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 18:43
von CASI | 78 Beiträge

Moin,

Zitat
Warum fragst du nicht, was nach der Wende 1989 in Leipzig los war, in einem für die "neuen BRD-Bürger" rechtsfreiem Raum", wie einige dachten. Das war peinlicher als im Oktober- Anfang November 1989,, das kannst du mir glauben. Da wurden mir bei Verkehrsverstößen eine Handvoll Kulis und DM angeboten, die ich nicht annehmen durfte.
Aber viel schlimmer waren die Leute, die geflüchtet sind und dann in der Stadt den "großen Max markierten". Der Umtauschkurs von 1:10 war ja gut.



Danke, auf das Thema habe ich gewartet.
Ich bin ja ab Feb. 1990 kreuz und quer mit meiner damaligen Freundin durch die DDR gefahren.
Die Wessi Marktschreier am Samstag mit ihren ausgelutschten Rostportern gingen mir von Anfang an auf den Sack. Was die sich geleistet haben, unglaublich. In Stendal haben se mich fast mal durchgelassen, aufgrund meiner Kommentare. Wir konnten uns nur ins Auto retten und nix wie weg!

Was aber auf den Straßen so ab April abging war für mich einfach nur unfassbar und da wollte ich beim besten willen kein Volkspolizist sein. Das war Anarchie pur!
Ich hatte da knapp 2 Jahre meinen Lappen und war damals schon mit einem 20 Jahre alten BMW 2002 recht gut motorisiert. Ich muss auch dazu schreiben, das ich dieses Auto genau 2 Wochen nach Führerscheinprüfung unplanmäßig in eine Wiese gesetzt habe.
Sichtlich beeindruckt, was bei so einem Abflug passiert habe ich dann angefangen mit Sicherheitstrainigs, Sportsicheheitstrainings, etc. Auch heute mache ich gelegentlich Sportveranstaltungen mit dem 2002 und auch mit deutlich mehr Power und bin auch gerne "zügig" unterwegs, das nur am Rande.
Irgendwann im April 1990, Dorfdisko in Mieste. Irgendwann so um 2 wollten wir heim. Einer der deutlich älteren Lokalmatadoren, der ein Bier nach dem anderen inhalierte, feierte seinen neu erstandenen hornalten Ascona und wollte den ganzen Abend ungebingt "mit mir stechen" - Boah ey, geh mir wech!...
Naja, als wir rauskamen, heulte die Asconette auf und der wollte wirklich noch nach Haus fahren. Kurzer Sprint, Tür aufgerissen, Schlüssel raus, große Diskussion. Andere kamen dazu, kurz und gut, der Typ wurde unter Bewachung auf meine Rücksitzbank befördert und ab nach Stendal, den abliefern.
Da wir ja eigentich nur nach Miesterhorst mussten und ich mit dem Geschmack der Club Cola nicht wirklich klarkam, hatte ich auch schon so 2 Garley drin. War bei uns ja kein Thema, nur in der DDR hatte ich schon etwas Muffensausen. Naja, hat geklappt. *Puuh*
Ein, zwei Wochen später auf der F188. Ich hatte schon so knappe 110 (aufgrund des Straßenzustandes schon grenzwertig) drauf, hinter mir ein 353er. Der setzte zum Überholen an, ich dachte nur: Das geht nicht, da ist doch die Kurve! --> Anker! - aber voll!! - Dann kam aus der Kurve nen Trabser entgegen, der neben mir auch voll innen Anker... - Oha... - Vollgas... - Im letzten Augenblick isser hinter mir wieder reingezogen... *Kopfschüttel*
In den folgenden Wochen und Monaten sah man immer mehr VWs, Opels, BMWs, etc. mit DDR Kennzeichen herumgurken. Die Kisten durfte man sich wirklich nicht genauer anschauen. Mein Steinalter BMW war ja auch schon 2 mal durchgeschweisst, hatte aber frischen TÜV. Was aber komplett auffiel war, das nun vollkommene Anarchie herrschte. Rücksichtslose Fahrweise, Unfälle am laufenden Meter.
Auf der heutigen A2 unterwegs nach Magdeburg, ich hatte so 120 drauf. Auf einmal Lalülala von hinten. In den Rückspiegel geschaut. Hinter mir ein VoPo Lada... - Oha... - Neben mir auf einmal "wusch" - Alter Opel Commodore mit ca. 180.. - Der Lada an mir vorbei, hatte dann aber aufgegeben...
Hmm, ich bin ehrlich, danach war ich, wenn es der Straßenzustand erlaubte, auch 1- 2 mal den VoPos davon gezogen, ohne Folgen.
Kurz vor der Währungsumstellung, (ich hatte noch Aluchips inner Tasche) wieder auf einer Dorfdisko. Wieder großes Pallaver, Schlägerei mit 20 Mann, etc. Ich wusste und weis bis heute überhaupt nicht nicht um was es ging. Irgendwer hat die Volkspolizei verständigt. Da kam dann nach ner halben Stunde einer mit nem Moped an und konnte überhaupt nix ausrichten, ausser die SMH zu verständigen...
Also wirklich: Volkspolizist wäre ich zu der Zeit wirklich nicht gerne gewesen!

Viele Grüße
Carsten



Pitti53 und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 19:09
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

@ Lutze
Danke dir für die Erklärung. Aber du bist doch nicht als "Weltverbesserer" geboren? Dein Umfeld hat dich sicherlich geprägt, wie jedem hier in der Runde. Mich persönlich würde interessieren, warum du damals gegen das System warst und was dich dazu bewogen hat?


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#80

RE: Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer

in DDR Staat und Regime 15.06.2013 19:47
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #79
@ Lutze
Danke dir für die Erklärung. Aber du bist doch nicht als "Weltverbesserer" geboren? Dein Umfeld hat dich sicherlich geprägt, wie jedem hier in der Runde. Mich persönlich würde interessieren, warum du damals gegen das System warst und was dich dazu bewogen hat?


hatte ich doch schon getextet,die Grenze zu Polen wurde auch geschlossen,
und ich war gerne dort,du musst dir das vielleicht so vorstellen,
in den Westen durfte man nicht,nach Polen auch nicht mehr,ich habe mich
immer mehr eingeengt gefühlt,da hinterfragt man die Gründe,die
Solidarnosc-Bewegung war für mich sehr interessant,der Lech Walesa
hatte was,dort passierte eine Umorientierung der Politik,
das hätte ich mir auch zu der Zeit in der DDR gewünscht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 925 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558557 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen