#201

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:02
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Vorschlag zur Güte.
Diesen Thread noch 2 Tage offen lassen,damit sich der Eröffner noch vernünftig äußern zu den Fragen und kurz vorstellen kann.Danach bei Nichtäußerung schließen!
Ansonsten für heute allen eine gute N8!


zuletzt bearbeitet 12.06.2013 23:06 | nach oben springen

#202

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:05
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #201
Vorschlag zur Güte.
Diesen Thread noch 2 Tage offen lassen,damit sich der Eröffner noch vernünftig äußern zu den Fragen und kurz vorstellen kann.Danach bei Nichtäußerung schließen!


Zumachen, das Ding ist doch nur wieder eine Schlammschlacht die nicht enden wird.


nach oben springen

#203

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:08
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #199
Wir können froh sein, daß es Dich gibt Pitti53. Viele sehen gar nicht, wieviel Zeit und Mühe ein Admin aufbringen muß.
"Es allen Menschen recht getan, ist ein Ding, das niemand kann."


Es gibt hier noch ein paar mehr Admins
Nicht jeder von uns ist immer anwesend und kann alles lesen

Nur mal einen vollen Tag nicht hier und du hättest manche Tage Stunden zu lesen.Geht gar nicht
Also sind wir auch sehr dankbar für eine PM wenn mal was aus dem Ruder läuft

Das hat nichts mit petzen zu tun,sondern hält unser Forum rein


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#204

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:08
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Na,hoffen wir mal,das es nicht dazu ausartet.
Wie geschrieben,es war als Vorschlag gedacht.


nach oben springen

#205

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:09
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #201
Vorschlag zur Güte.
Diesen Thread noch 2 Tage offen lassen,damit sich der Eröffner noch vernünftig äußern zu den Fragen und kurz vorstellen kann.Danach bei Nichtäußerung schließen!
Ansonsten für heute allen eine gute N8!


Ich schätze da wird nicht mehr viel kommen


nach oben springen

#206

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:12
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Davon gehe ich auch aus,bin aber der Meinung,das jeder noch eine 2.Chance verdient hat.
So,nun aber los zum Horschdienst anne Matratze mit mir!


nach oben springen

#207

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:16
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Hallo@ seranus, sicherlich bist du ein wenig überfordert gewesen mit den Anmeldeformalitäten hier im Forum. Richtig, wie es schon gesagt wurde, man sollte sich erst ein wenig vorstellen. Und das sollte geschehen in dem Vorstellungsthema. Nicht desto trotz, nun ist das Pferd einmal andersrum gesattelt worden. Das Thema was von dir im eigentlichen Sinne eröffnet werden soll(te), liegt schon richtig. Da gibt es einige hier. Nur wird es nicht so gern in Angriff genommen, von der überwiegenden Zahl der User. Die linke Fraktion ist ja sehr stark vertreten, und solche User wie du und ich,( andere Namen nenne ich jetzt nicht, wirst du selbst herausfinden) sind nicht so gern gesehen mit ihren Kritiken und aufdecken der Tatsachen von dem Geschehen der Deutschen Demokratischen Republik. Auch die Schiedsrichter in diesem Spiel gehören nur der linken Fraktion an. Also du darf`st dich nicht beeindrucken lassen, so wie es schon richtig gesagt wurde, wenn du angebellt wirst von den“ Pit Bulls“. Sie wollen gleich alle mundtot machen, bevor überhaupt etwas gesagt wird. Also, genau so die Demokratie wie es in der DDR war.

@ seranus, lege dir deine Worte dementsprechend zusammen und gib sie im Zusammenhang, so dass es auch alle verstehen, deine Problematik und die dazugehörigen aussagekräftigen Tatsachen zu verstehen. Du wirst sehen der überwiegende Teil der Forumsmitglieder hat ein offenes Ohr, für einen neuen User.

Gruß von Harra 318


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#208

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ex-Huf im Beitrag #173
Habe diesen Thread erst gelesen, als das Wasser bei uns begann zu sinken.
man beachte die ersten Beiträge eines bis dato unbekannten Users, der hier zunächst seine eigene Meinung äußert.
Dann das hundemeutenhafte "Draufstürzen" bekannter Kräfte, um dem Neuling die Richtung zu zeigen, ja, ihn regelrecht einzuschüchtern, ein wunderbares Aushängeschild für die Mehrheit der hier sich verkrochenen Menschen...

Kein Wappen, kein Treffen und sonst welche hochangebundene Werbung sonstwo für dieses Forum macht den Sinn für die "Deutsche Einheit" dieses Forums zweifelhafter, als die ablehnende Grundhaltung, die den meisten Beiträgen dieses Threads zu entnehmen ist...

Das ist höchst beschämend und bedauerlich, insbesondere für den larvierten Pittbull aus Schwerin..

Ex-Huf

Du hast aber eine höchst seltsame Einstellung.


nach oben springen

#209

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ex-Huf im Beitrag #180
Zitat von Lebensläufer im Beitrag #177
Sag mal Huf, hat dich irgendwie der Hafer gestochen siehe dein:

"man beachte die ersten Beiträge eines bis dato unbekannten Users, der hier zunächst seine eigene Meinung äußert.
Dann das hundemeutenhafte "Draufstürzen" bekannter Kräfte, um dem Neuling die Richtung zu zeigen, ja, ihn regelrecht einzuschüchtern, ein wunderbares Aushängeschild für die Mehrheit der hier sich verkrochenen Menschen..."

Wurden hier einem User Seranus etwa nicht genug Hilfs-Brücken gebaut? Nicht Eine davon wurde vom Ihm auch nur mit der Schuhspitze berührt. Was soll das sollte heißen und so wurde es hier schon getextet:"Ich kann nicht mit ner ....na jedenfalls hier reinfallen, sinngemäß nen Packen Zeitung auf den Tisch hauen, mich rumdrehen und wieder gehen"

Zurück bleiben etwas ratlose Gesichter, auch Leutchen die vielleicht helfen wollen, Ihn den Zeitungsbringer etwas besser verstehen wollen nur der Dussel schert sich einen Hui darum??? Ne mein Freund, das kanns ja wohl nicht gewesen sein.

Lebensläufer bissel mit dem Kopf schüttel ob deines Textes


Also erstens sticht mich nichts, @Rainer, und zweitens ist ein Neuanmelder kein Dussel, trotz Deiner einschleimenden Argumente vor den Augen Deiner Gönner, für weitere Rechtfertigungen spare ich mir die Zeit und verweise höflich auf meine vorgeschriebenen Texte in dieser Sache.

Ex-Huf


Aber mal bitte innehalten. Wenn ich so, wie der "Neuanmelder" zu Dir in Deine Wohnung komme, dann findest Du das auch richtig so? Vielleicht noch einen guten Wein dazu....


nach oben springen

#210

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #154
Honecker war der Organisator der Berliner Mauer
Lutze

Zu der Zeit war der noch nicht in der dazu erforderlichen Position. Aber diese Stammtischmeinung ist auch heute noch weit verbreitet.


nach oben springen

#211

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #156
Was aber auch zu bedenken ist:
Man kann kein Land (auch aktuell Korea) nicht auf Ewigkeiten teilen!

Kommt darauf an. Liegt auch an der Intelligenz und am System. Andere Saaten muss man teilen, weils eben nicht klappt. Und: Staaten sind immer politische Kunstgebilde. man unterscheidet sich durch vielerlei. Und man hat gemeinsam, was man eben gemeinsam hat. Die Sprache ist Faktor. Leider sehr oft auch noch die Religion, die meines Erachtens eigentlich gar nicht mehr zeitgemäß ist. Im wesentlichen Kindergarten für Erwachsene. Aber eben immer noch der gefährliche Anspruch, in die Politik einzugreifen.


nach oben springen

#212

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:37
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #207
Hallo@ seranus, sicherlich bist du ein wenig überfordert gewesen mit den Anmeldeformalitäten hier im Forum. Richtig, wie es schon gesagt wurde, man sollte sich erst ein wenig vorstellen. Und das sollte geschehen in dem Vorstellungsthema. Nicht desto trotz, nun ist das Pferd einmal andersrum gesattelt worden. Das Thema was von dir im eigentlichen Sinne eröffnet werden soll(te), liegt schon richtig. Da gibt es einige hier. Nur wird es nicht so gern in Angriff genommen, von der überwiegenden Zahl der User. Die linke Fraktion ist ja sehr stark vertreten, und solche User wie du und ich,( andere Namen nenne ich jetzt nicht, wirst du selbst herausfinden) sind nicht so gern gesehen mit ihren Kritiken und aufdecken der Tatsachen von dem Geschehen der Deutschen Demokratischen Republik. Auch die Schiedsrichter in diesem Spiel gehören nur der linken Fraktion an. Also du darf`st dich nicht beeindrucken lassen, so wie es schon richtig gesagt wurde, wenn du angebellt wirst von den“ Pit Bulls“. Sie wollen gleich alle mundtot machen, bevor überhaupt etwas gesagt wird. Also, genau so die Demokratie wie es in der DDR war.

@ seranus, lege dir deine Worte dementsprechend zusammen und gib sie im Zusammenhang, so dass es auch alle verstehen, deine Problematik und die dazugehörigen aussagekräftigen Tatsachen zu verstehen. Du wirst sehen der überwiegende Teil der Forumsmitglieder hat ein offenes Ohr, für einen neuen User.

Gruß von Harra 318


Ich finde es irgendwie Unfair.Hier Leute als Pit Bulls zu bezeichnen. Aber warum soll die heutige Demokratie anders sein.


nach oben springen

#213

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:38
von Harra318 | 2.514 Beiträge

haste wieder was gefunden,war mir klar,von @ Rostocker.Wer noch


nach oben springen

#214

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 12.06.2013 23:45
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #213
haste wieder was gefunden,war mir klar,von @ Rostocker.Wer noch


Na,gefunden hab ich nichts.Aber sicherlich kannste ruhig schlafen.


nach oben springen

#215

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 13.06.2013 00:07
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #213
haste wieder was gefunden,war mir klar,von @ Rostocker.Wer noch


Ich!

und gemeinerweise verrate ich Dir nicht was .....

Nostalgiker

PS.: Nur 'ne Frage Harra; hältst Du Dich für den tumben Tor den sich die "linken Pit Bull's" hier als Feigenblatt halten? Deine Texte lassen irgendwie darauf schließen .....


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#216

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 13.06.2013 00:08
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #215
Zitat von Harra318 im Beitrag #213
haste wieder was gefunden,war mir klar,von @ Rostocker.Wer noch


Ich!

und gemeinerweise verrate ich Dir nicht was .....

Nostalgiker

PS.: Nur 'ne Frage Harra; hältst Du Dich für den tumben Tor den sich die "linken Pit Bull's" hier als Feigenblatt halten? Deine Texte lassen irgendwie darauf schließen .....


schlaf gut


nach oben springen

#217

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 13.06.2013 13:40
von Gohrbi | 575 Beiträge

...das wir oder ich oder einige oder viele auf den ersten Beitrag mit ho-ri-do stürzen ist doch klar......
...weil der liebe user @ seranus hier nur Sätze auf den Tisch geknallt hat, die aus jeder Skandalzeitung stammen könnten......
...warum? ICH weiß es nicht. Man kann über alles diskutieren, dafür ist ein Forum da, aber ich hasse dieses pauschalisieren.
...warum schreibt er, nachdem er sich vorgestellt hat nicht solche Sätze wie:
...ich wurde überwacht auf folgende Art und Weise....
...meine Freiheit war total beschnitten, so dass ich selbst nicht allein in die Stadt durfte...
...ich konnte meinen Traum vom Gynäkologenberuf nicht verwirklichen....

Man soll von sich und seinen Erfahrungen schreiben und nicht...habe gehört von nem Kumpel der einen kennt mit dem er vor 20 Jahren gelernt hat,
dass ALLE DDR Bürger in Zellen saßen ...wenn ich es recht betrachte...oh-oh..wie hießen die Neubauten "Arbeiterwohnschließfach mit Klo und Kochnische"?
UND man sollte etwas von sich preisgeben.....Alter (hat er schon), gelernt, gearbeitet, gedient, worum geht SEIN Kummer nach 23 Jahren?

...Nachsatz....oder wollte er nachdem er den Knochen geschmissen hat sehen, wie WIR uns gegenseitig zerrupfen?


Küchenbulle 79 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.06.2013 14:19 | nach oben springen

#218

RE: Der ehemaligen DDR nicht nachtrauern

in Das Ende der DDR 13.06.2013 16:35
von StabsfeldKoenig | 2.654 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #178
Zitat von passport im Beitrag #167
Zitat von Gert im Beitrag #143
Zitat von Nostalgiker im Beitrag #141
Zitat von KID im Beitrag #139

Als Deutscher sollte man zufrieden sein, daß Deutschland nicht auf den Stand eines feudalen Agrarstaates zurückgesetzt wurde, wie es Stalin vorschlug. Aber nicht mal dem Stalin war die Welt schwarz-weiß, denn er wußte zwischen Nazis und dem deutschen Volk zu unterscheiden. Ob die Russen dies heute bereuen...???


Gruß aus South Carolina,

Jens


Kleine Korrektur
Nicht allem Bösen das Etikett "Stalin" aufkleben ......

Die Idee, Deutschland nach dem Krieg in eine deindustrialisierte Zone, einen Argarstaat, zu verwandeln entsprang 1944 dem Gehirn des US-Finanzminister Morgenthau und wurde etwas später von der US Administration verworfen .....nachzulesen hier!

Text des Morgenthau Planes

Gruß
Nostalgiker


@Nostalgiker Morgenthau war Jude und was sollten wir von einem Juden nach diesem Krieg erwarten ? Zum Glück habe sich Leute in der US Administration durchgesetzt, deren Denken von Vernunft und auch Pragmatismus geleitet war ( D wurde noch gebraucht, natürlich nach einer gewissen Schamfrist, die aber durch die Provokationen der Sowjets ( Beispiel Berlin Blockade )erheblich abgekürzt wurde.




Die Sowjets haben auf die Provokation der 3 Westmächte reagiert. Die hatten, ohne die sowjetische Seite zu informieren, in den 3 Westzonen eine Währungsreform durchgeführt. Es bestand die Gefahr und die war sehr realistisch das Milliarden der alten Reichsmark in die sowj. Besatzungszone verbracht werden sollte. Das hätte katastrophale Auswirkungen auf die Wirtschaft gehabt. Daher die komplette Grenzschliessung.

passport


diese Währung war notwendig für die Trizone, Vorläufer der Bundesrepublik D., da die sowj. Zone sich wirtschaftlich schon längst von den Westzonen separiert hatte. Also ein souveräner Akt und auch folgerichtig, denn wie sollte man eine geimeinsame Währung mit einer Marktwirtschaft und einer kommunistisch ausgerichteten Planwirtschaft auf Dauer halten ? Was das bedeutete für die Einwohner habe ich life erlebt
in den Jahren nach 1948.





Im Potsdamer Abkommen war die Erhaltung von Deutschland alswirtschaftliche Einheit vereinbart. Soweit die vier Siegermächte nicht mehr in der Lage waren, Entscheidungen einstimmig zu beschließen, hätte die Macht, die vom Status Quo abweichen wollte, das Postdamer Abkommen (bzw. die entsprechenden Artikel/&) aufkündigen müssen. Dann hätte am gleichen Tag jeweils eine Währungsreform zur Einführung unterschiedlicher Währungen durchgeführt werden können. Ebenfalls der Blockade vorausgegangen ist der Sturz des ersten frei gewählten Oberbürgermeisters von Berlin (Gesamt-Berlin), dem heute in Vergessenheit geratenem Sozialsdemokraten Otto Ostrowski. Dessen Sturz führte zu der Demonstration, bei welcher das Stadthaus besetzt wurde, und worauf die "Königsmörder" um Ernst Reuter sich nach Schöneberg verzogen.



Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1053 Gäste und 93 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 93 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen