#201

RE: Stasi-Kinder: Aufwachsen im Überwachungsstaat

in DDR Grenze Literatur 13.06.2013 23:44
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

gelöscht/eignes thema eröffnet


zuletzt bearbeitet 13.06.2013 23:55 | nach oben springen

#202

RE: Stasi-Kinder: Aufwachsen im Überwachungsstaat

in DDR Grenze Literatur 14.06.2013 08:13
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #198

@Bugsy , rot mark. das glaube ich dir aufs Wort. Mit einem Pass des Vereinigten Königreichs in der Tasche schaffte man es innerhalb 5 Minuten die Berliner Mauer von beiden Seiten zu fotografieren, ohne sich dabei in Lebensgefahr zu bringen.

War das fotografieren von Grenzanlagen von Ostseite nicht verboten?
Als ich mal der Mauer zu nahe kam (heute weiß ich das es erst die sog. Hinterlandmauer war) kam gleich ein VP Genosse aus einem Hauseingang und wollte meinen Ausweis sehen.
Die Fliesen und den Zement aus WB holen.Wie abgefahren ist das denn?
Ein Ire und auch noch Militärängehöriger eines Feindstaates mit zwei Pässen in Ostberlin.Einfach so aus Spass?War die Toleranz der Genossen so groß ,einen Westler einfach so in der DDR leben zu lassen, der dann mit DDR Bürgern Freundschaft schließt und für diese dann auch noch in WB einkauft? Waren wir denn bei Wünsch dir was?


Edit blau


zuletzt bearbeitet 14.06.2013 08:22 | nach oben springen

#203

RE: Stasi-Kinder: Aufwachsen im Überwachungsstaat

in DDR Grenze Literatur 14.06.2013 08:27
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Hallo Schnatterinchen,

kann es sein, dass Du den falschen Pass hattest und deswegen streng kontrolliert wurdest ?
Und in welche Richtung zeigten die Abweiser auf den Grenzzäunen, wie war das gleich noch mal ?

Ich kann mit Bugsy's Geschichte schon vorstellen, dass er kraft seiner Pässe die Mauer binnen Minuten von beiden Seiten fotografiert hat.
Immerhin hatte er als Angehöriger der Britischen Armee und mit dem Status "Besatzungsmacht" - und die durften eben einfach ein bisschen mehr.....

Unsere verflossen DDR hatte irgendwie schon etwas Skuriles..


Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
zuletzt bearbeitet 14.06.2013 08:28 | nach oben springen

#204

RE: Stasi-Kinder: Aufwachsen im Überwachungsstaat

in DDR Grenze Literatur 14.06.2013 08:38
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Jobnomade im Beitrag #203


Unsere verflossen DDR hatte irgendwie schon etwas Skuriles..




Lieber Hartmut,

ich widerspreche Dir ungern. Die DDR war real.

Komisch, merkwürdig, bizarr, extravagant, grotesk, kurios, närrisch, fantastisch, schrullig - alles Synonyme für skurril - sind eher viele Geschichten, die sich um sie ranken. Die realen Erfahrungen der DDR - Bürger treten dadurch immer mehr in den Hintergrund.

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 14.06.2013 08:42 | nach oben springen

#205

RE: Stasi-Kinder: Aufwachsen im Überwachungsstaat

in DDR Grenze Literatur 14.06.2013 08:56
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #204
Zitat von Jobnomade im Beitrag #203


Unsere verflossen DDR hatte irgendwie schon etwas Skuriles..




Lieber Hartmut,

ich widerspreche Dir ungern. Die DDR war real.

Komisch, merkwürdig, bizarr, extravagant, grotesk, kurios, närrisch, fantastisch, schrullig - alles Synonyme für skurril - sind eher viele Geschichten, die sich um sie ranken. Die realen Erfahrungen der DDR - Bürger treten dadurch immer mehr in den Hintergrund.

LG von der grenzgaengerin




Liebe Grenzgängerin,

ich hab da überhaupt kein Problem, wenn mir Frauen widersprechen - bin ich gewohnt .
Einigungsvorschlag:
Natürlich war die DDR real vorhanden. Hiess ja auch mal "real existierender Sozialismus".
Aber es gab auch skurile Dinge...
Einverstanden ?

Ich bin ja auch so ein ehemaliger DDR-Bürger. Und ich kann von realen Erfahrungen berichten - und hab auch skuriles erfahren.

Herzlichen Gruss von Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#206

RE: Stasi-Kinder: Aufwachsen im Überwachungsstaat

in DDR Grenze Literatur 14.06.2013 09:44
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Bugsy im Beitrag #200
Zitat von Gert im Beitrag #198
@Bugsy , rot mark. das glaube ich dir aufs Wort. Mit einem Pass des Vereinigten Königreichs in der Tasche schaffte man es innerhalb 5 Minuten die Berliner Mauer von beiden Seiten zu fotografieren, ohne sich dabei in Lebensgefahr zu bringen.

Von meinem irischen Pass sagst du gar nichts?

MsG




das erhöht die Chancen dann natürlich um Faktor 2


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#207

RE: Stasi-Kinder: Aufwachsen im Überwachungsstaat

in DDR Grenze Literatur 14.06.2013 10:25
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ein Westler ( auch noch Militärangehöriger) der in der DDR wohnt und für seine DDR Freunde in WB einkauft? Da frage ich mich doch , war der "Echt"?


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#208

RE: Stasi-Kinder: Aufwachsen im Überwachungsstaat

in DDR Grenze Literatur 14.06.2013 11:26
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #207
Ein Westler ( auch noch Militärangehöriger) der in der DDR wohnt und für seine DDR Freunde in WB einkauft? Da frage ich mich doch , war der "Echt"?


Ich sage ja schon immer: Nichts war unmöglich in der DDR.

OT

Auch in die andere Richtung scheint es funktioniert zu haben.

Britischer Lkw auf DDR-Reifen unterwegs (2012) http://www.t-online.de/auto/news/id_5949...-unterwegs.html

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 14.06.2013 11:26 | nach oben springen

#209

RE: Stasi-Kinder: Aufwachsen im Überwachungsstaat

in DDR Grenze Literatur 14.06.2013 11:51
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #208

Ich sage ja schon immer: Nichts war unmöglich in der DDR.
OT
Auch in die andere Richtung scheint es funktioniert zu haben.
Britischer Lkw auf DDR-Reifen unterwegs (2012) http://www.t-online.de/auto/news/id_5949...-unterwegs.html
LG von der grenzgaengerin




Wo Du es sagst fällt mir auch noch was ein.
Auf dem Weg nach Hause , stieg ich früh am Morgen nach der Nachtschicht in Eisenach in einen Zug ein der aus dem Westen kam.
An einem Abteil baumelten leere Bierdosen draußen am Türgriff.
Ich dachte, hier bist du richtig und bin da rein.
Da saß nur so ein junger Kerl , so um die 20. Ich gegrüßt und mich hingesetzt. Alle Gepäckablagen voll mit riesen Koffern. Ich dachte erst der ist bestimmt Bundi und habe brav gewartet ob er mich anspricht.
Hat er aber nicht.Nach ner Weile habe ich mir den Jungen mal genauer angeguckt.Manchmal hat man es ja an an den Schuhen gesehn wo die herkamen.
Na jedenfalls war der Zoni wie ich und zu Besuch zu einem runden Geburtstag von einem Onkel wie er sagte.
Dann hat er mir noch erzählt, daß er im Westen in einem Autohaus gearbeitet und sich da noch ein paar DMs verdient hätte.
Er hat mir feierlich einen Verkaufsprospekt für die E-Klasse überreicht, den habe ich dann für 10Mark an einen Arbeitskollegen verhökert.
Ich dachte damals , wie jetzt? Der war dort und ich nicht? Warum das denn?Was es alles gab, kaum zu glauben.
In Leipzig hab ich dem dann noch die Koffer zum Bahnsteig Richtung K-M-Stadt geschleppt und von ihm noch ne Dose Bier gekriegt.
Heute grinst man müde über sowas.


nach oben springen

#210

RE: Stasi-Kinder: Aufwachsen im Überwachungsstaat

in DDR Grenze Literatur 14.06.2013 11:58
von furry | 3.580 Beiträge

Na Schnatterente, jetzt muss Du uns nur noch erzählen, wie Du damals so einem gebeutelten Stasi-Kind Luft auf den Roller gepumpt hast, und schon wären wir wieder beim Thema.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#211

RE: Stasi-Kinder: Aufwachsen im Überwachungsstaat

in DDR Grenze Literatur 14.06.2013 12:03
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Jetzt schreibe ich mal was über das kunterbunte Leben in der DDR und es ist wieder nichts.


nach oben springen

#212

RE: Stasi-Kinder: Aufwachsen im Überwachungsstaat

in DDR Grenze Literatur 14.06.2013 12:19
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #211
Jetzt schreibe ich mal was über das kunterbunte Leben in der DDR und es ist wieder nichts.

Sei nicht traurig, hattest doch früher den Aufsatz auch nicht ins Matheheft geschrieben.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen



Besucher
11 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 656 Gäste und 42 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558544 Beiträge.

Heute waren 42 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen