#741

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 26.06.2014 09:04
von Kalubke | 2.296 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #737
Und gleich noch was hinterher . Hinweis :sorgfältig lesen !
http://www.faz.net/aktuell/technik-motor...s-12644086.html


... man kommt sich langsam vor wie ein "Pawlowscher Hund". Dass die Bürger von der Werbeindustrie systematisch und ungebeten !!!!! ausgeforscht werden finde ich mindestens genau so schlimm. Es dürfte ja wohl klar sein, dass die "Marketing Strategen" kaum das Interesse des Kunden an oberster Stelle auf ihrer Agenda haben. Das geht los bei der Sortierordnung im Supermarktregal, über zweideutige Qualitätsangaben, völlig verzerrte Preisrelationen zwischen dem eigentlichen Produkt und den dazu nötigen Verbrauchsmaterialien, "künstliche Produktalterung" bis hin zu scheinheiligen Werbebotschaften wie "Wir lieben ..." oder "Wir wollen Dein Bestes...." In der ganzen Sache steckt doch eine tiefe Grundverlogenheit. Es müsste langsem dem Dümmsten aufgefallen sein, was diese Leute wirklich lieben und wollen! Warum soll ich solchen Leuten Informationen über mich geben, die sie dann letztlich gegen mich verwenden? Das macht doch keinen Sinn, oder?

Gruß Kalubke

p.s Mir ist übrigens aufgefallen, je höher die Windows-Version ist, desto schwieriger ist es, cookies vollständig zu entfernen. So ein Zufall aber auch!



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.06.2014 12:27 | nach oben springen

#742

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 26.06.2014 11:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Georg im Beitrag #740
Ob ich mich drübber uffrege oder nich - ändern tut sich aber nüschdt. So !
Verraten fühle iche mir nun aber doch ooch. Von einer deutschen Regierung, von einem SPD - Heiligen an die USA !

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/euro.../story/15409795

Das hät ich jetze aber nu wirklich nich jedacht. Muß meine Regierung mich nich schützen ? Ich fühle mich real bedroht durch die USA. Die sind uff der janzen Welt !



@Georg , das macht mich nachdenklich....., du stellst deine kleinen persönlichen Gefühle vor das Sicherheitsbedürfnis unserer "freien Welt"?

Das macht Dich eigentlich schon verdächtig!

Doch Schluß mit der Ironie, es war nichts anderes zu erwarten. Egal ob aus der "swchwarzen" Riege oder der "dunkelgrauen" Politszene.

Auch bei allen Vergleichen mit dem "freiwilligen" Ausspähen von Konsumdaten (payback usw.), wo man auch nicht weiß wozu diese Bewegungs- und Verhaltensprofile dienen und wer die noch "zugeschoben" bekommt, hier ist eine andere Qualität erreicht.


nach oben springen

#743

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 02.07.2014 20:23
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Der Merkel-Obama Song.

Theo


nach oben springen

#744

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 02.07.2014 23:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@eisenringtheo , Klasse das ist so herrlich an der Realität, eigentlich müßte das Lachen vergehen....


nach oben springen

#745

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 04.07.2014 15:32
von Georg | 1.012 Beiträge

Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#746

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 04.07.2014 15:53
von ChristianAC | 71 Beiträge

Ist doch nur der Untersuchungsausschuss.....nicht das Merkel-Fon....also alles halb so wild.

Zeit das Pofalleraff.....wieder auftaucht und alles für beendet erklärt


nach oben springen

#747

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 04.07.2014 16:36
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Super die verstehen ihr Geschäft wenigstens!

Die NSA ist da sinnbildlich das gebildete Herrchen während der BND ganz wahrhaftig nur der vertrottelte dämliche Köter ist der an fremder Scheiße schnüffelt und sich freut wenn er dem Herrchen mal das Stöckchen bringen darf.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#748

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 04.07.2014 17:55
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #747
Super die verstehen ihr Geschäft wenigstens!
(..)

NSA und die anderen fünfzehn US Geheimdienste bezahlen ihre Mitarbeiter gut!! Da sollte es auch "gute" Resultate geben.
http://www.golem.de/news/nsa-affaere-das...308-101301.html
Die US Dienste bekommen viel Geld
http://www.washingtonpost.com/wp-srv/spe...l/black-budget/
(wobei eine Billion hierzulande "nur" eine Milliarde ist)
Theo


Georg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#749

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 04.07.2014 19:01
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #745
Den Witz:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inha...03dadbefb6.html
hatten wir den schon mal ?

Wenn die ermittelnde Behörden nicht die Russen als Finanzier vermutet hätten, wären die Ermittlungen gar nicht aufgenommen worden. Ist dann wohl ein Selbstläufer geworden - dumm gelaufen.


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#750

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 04.07.2014 19:49
von damals wars | 12.154 Beiträge

Der BND nur eine Filiale von CIA und NSA, keine echte Überraschung.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#751

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 04.07.2014 20:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo ChristianAC!

Wieso beendet. Da hatte doch nichts angefangen.
Ein "Anfang" setzt voraus, daß es vorher schon jemals anders war!

Und der Mann mit der beruflich und persönlich verschwollenen Nase und dem dementsprechenden Tonfall, hat seine Nase doch noch nie in solche Sachen reingesteckt.
Der kann doch garnichts "riechen" .... sonst hätte er doch im Anus der Chefin garnicht so lange überlebt ....

Schöne Grüße,
Eckhard

Edit: Duden

Zitat von ChristianAC im Beitrag #746
Ist doch nur der Untersuchungsausschuss.....nicht das Merkel-Fon....also alles halb so wild.
Zeit das Pofalleraff.....wieder auftaucht und alles für beendet erklärt


zuletzt bearbeitet 05.07.2014 10:21 | nach oben springen

#752

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 04.07.2014 21:03
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Seine Nase ist also für den Mief bei der Bahn also abgehärtet !


nach oben springen

#753

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 05.07.2014 08:58
von Georg | 1.012 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #748
Zitat von Feliks D. im Beitrag #747
Super die verstehen ihr Geschäft wenigstens!
(..)

NSA und die anderen fünfzehn US Geheimdienste bezahlen ihre Mitarbeiter gut!! Da sollte es auch "gute" Resultate geben.
http://www.golem.de/news/nsa-affaere-das...308-101301.html
Die US Dienste bekommen viel Geld
http://www.washingtonpost.com/wp-srv/spe...l/black-budget/
(wobei eine Billion hierzulande "nur" eine Milliarde ist)
Theo


Lohn und gute Resultate ?
Ich fordere, dass ab sofort mindestens der Mindestlohn beim BND gezahlt wird. Sparen ist der falsche Weg ! Und der Polit - Unterricht: Einigkeit, Recht und Freiheit sollte drastisch verschärft werden.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#754

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 05.07.2014 10:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Georg!

Der RICHTIGE Weg wäre, die Aktivitäten nicht gegen das eigene Volk zu richten und die herrschende Politkasperriege so zu hoffieren, sondern sich der eigentlichen Aufgabe (Schutz! des eigenen Volkes) wieder bewußt zu werden!!!

Aber scheinbar hat die politische Polizei und der Pullacher Verein dafür nicht mehr genug Zeit und Mittel!
So ist das eben, wenn von "oben" die Parole ausgegeben wird: Der "Feind" steht im Innern und außen wohnen die "Freunde" ....

Und käufliche Kretin`s wird es in einer käuflichen Gesellschaft immer wieder geben.
Selbst in einer nicht käuflichen, wie zB. Stiller.

Schöne Grüße,
Eckhard

Zitat von Georg im Beitrag #753

....
Lohn und gute Resultate ?
Ich fordere, dass ab sofort mindestens der Mindestlohn beim BND gezahlt wird. Sparen ist der falsche Weg ! Und der Polit - Unterricht: Einigkeit, Recht und Freiheit sollte drastisch verschärft werden.


nach oben springen

#755

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 05.07.2014 10:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Mike59!

Die neuste Medienparole ist:
Er hatte "nach" der NSA/CIA versucht Kontakt mit den Russen auf zu nehmen ....

Dümmere Parolen gibt es wirklich nimmer!

Aber was würde sich dann an der "Wichtigkeit" dieses Vorfalls ändern?
Ist es besser wenn ein der sog. "Freund" dich bespitzelt und schädigt, als wenn es der von "oben" ausgerufene "Feind" macht?

Diese Halb-Amateure sind schon so lächerlich, daß es fast schon nicht mehr zum Lachen ist ....


Schöne Grüße,
Eckhard

Zitat von Mike59 im Beitrag #749
Zitat von Georg im Beitrag #745
Den Witz:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inha...03dadbefb6.html
hatten wir den schon mal ?

Wenn die ermittelnde Behörden nicht die Russen als Finanzier vermutet hätten, wären die Ermittlungen gar nicht aufgenommen worden. Ist dann wohl ein Selbstläufer geworden - dumm gelaufen.


nach oben springen

#756

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 06.07.2014 19:09
von 94 | 10.792 Beiträge

Nun, als 'Halb-Amateure' würde ich's nun nicht gerad bezeichnen, zumindest das Interesse fürs Tor-Netz spricht nicht gerad für Lächerlichkeit ...
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/-a-979024.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#757

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 23.07.2014 23:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jetzt schickt der Schwanz sich an mit dem Hund zu wedeln.

Befreundete Geheimdienste im Visier / Berlin will NSA ausspionieren
http://www.n-tv.de/politik/Berlin-will-N...le13297631.html


nach oben springen

#758

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 24.07.2014 23:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Und dann erzählen die ganz tapfer den Amis, was sie erspäht haben....


nach oben springen

#759

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 25.07.2014 11:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was für eine schöne Sendung, auch wenn mir die Aussage persönlich nicht gefallen kann fand ich die Ehrlichkeit sehr erfrischend und positiv.

"Ich finde es normal, dass spioniert wird." Bumm. "Für die Amerikaner besteht auch in der Partnerschaft mit Deutschland weiterhin die Notwendigkeit zu spionieren." Zack. "Wir können dankbar sein, dass die Amerikaner besser überwachen als die Russen." Rumms.

Weiterhin gebe es im amerikanischen Kongress bei einer hypothetischen Abstimmung mit Sicherheit eine große Mehrheit für die Fortsetzung der Überwachung und für eine Partnerschaft auf Augenhöhe, mal ehrlich, da sei Deutschland doch zu klein und zu schwach – dieser niedrige Verteidigungshaushalt, zum Beispiel!


http://www.welt.de/vermischtes/article13...-Anne-Will.html

Besonders schön waren die Gesichter der Politiker, man konnte fast den Eindruck gewinnen die glauben das was sie sonst immer von No-Spy-Abkommen und Partner auf Augenhöhe von sich geben wirklich. Jetzt wurden sie eines besseren belehrt, ändert wird sich nichts.


nach oben springen

#760

RE: Die totale Überwachung

in Bundesnachrichtendienst BND 25.07.2014 19:43
von Kalubke | 2.296 Beiträge

..diese naiven Äußerungen erinnern mich ein wenig an die eindimensionale suggestive Argumentation damals zu DDR-Zeiten, um sich jeglicher Kritik zu entledigen: "Du bist doch auch für den Frieden, oder? Dann kannste doch eigentlich nichts gegen die notwendigen Maßnahmen von Partei und Regierung haben! Andernfalls...."

Gruß Kalubke



nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 80 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 3318 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14368 Themen und 557865 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen