#41

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 02.06.2013 12:18
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #40
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #32
Haste auch einen PM12 gehabt?
Wurde Deine Familie auch durch im Umfeld gestreute Verleumdungen , Erpressung und Lügen drangsaliert?Mit einer alleinstehenden Frau konnten es die Herren vom SSD umso leichter.
Du zählst Dinge zur Meinungsbildung in der DDR auf die von diesem Staat unterdrückt wurden. Ich fragte eher nach den legalen Möglichkeiten für normale Bürger.
Alles was Du so aufgezählt hast mit Freunden im Westen usw. wurde mir zum Vorwurf gemacht und ich wurde mit einem PM12 bestraft.
Ich sehe mich nicht als Opfer.Soweit ist es nicht gekommen.Vorher bin ich abgehauen und kurz darauf war ja eh Pumpe.


@schnatterinchen und @grenzgaengerin ...mal ne Frage , was bedeutet/ist PM12 ?

Gruß silberfuchs60

eine Art von Personalausweis der DDR
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 02.06.2013 18:58
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Sehe ich meine Familie/Verwandtschaft West in meinem Alter kann ich deinen Textauszug Dandelion nur bestätigen siehe :

"Aber ansonsten kann ich es nur wiederholen: Selbst bei mir war das Interesse an der DDR eher gering und im Freundes- und Bekanntenkreis ungefähr so ausgeprägt wie das Interesse an Island."

Das prägte so tief, das die damalige überschäumende Freude des Kennenlernens in den Neunzigern mittlerweile der vollkommenen gegenseitigen ...wie schreib ich das jetzt..."aus den Augen aus dem Sinn" Realität gewichen ist. Und das soll auch so bleiben, geht schon in Ordnung, zumindest von mir aus.

Lebensläufer


nach oben springen

#43

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 02.06.2013 19:37
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #42
Sehe ich meine Familie/Verwandtschaft West in meinem Alter kann ich deinen Textauszug Dandelion nur bestätigen siehe :

"Aber ansonsten kann ich es nur wiederholen: Selbst bei mir war das Interesse an der DDR eher gering und im Freundes- und Bekanntenkreis ungefähr so ausgeprägt wie das Interesse an Island."

Das prägte so tief, das die damalige überschäumende Freude des Kennenlernens in den Neunzigern mittlerweile der vollkommenen gegenseitigen ...wie schreib ich das jetzt..."aus den Augen aus dem Sinn" Realität gewichen ist. Und das soll auch so bleiben, geht schon in Ordnung, zumindest von mir aus.

Lebensläufer


Ich vermute das ist bei der Pusteblume anders.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#44

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 02.06.2013 19:47
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #41
Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #40
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #32
Haste auch einen PM12 gehabt?
Wurde Deine Familie auch durch im Umfeld gestreute Verleumdungen , Erpressung und Lügen drangsaliert?Mit einer alleinstehenden Frau konnten es die Herren vom SSD umso leichter.
Du zählst Dinge zur Meinungsbildung in der DDR auf die von diesem Staat unterdrückt wurden. Ich fragte eher nach den legalen Möglichkeiten für normale Bürger.
Alles was Du so aufgezählt hast mit Freunden im Westen usw. wurde mir zum Vorwurf gemacht und ich wurde mit einem PM12 bestraft.
Ich sehe mich nicht als Opfer.Soweit ist es nicht gekommen.Vorher bin ich abgehauen und kurz darauf war ja eh Pumpe.


@schnatterinchen und @grenzgaengerin ...mal ne Frage , was bedeutet/ist PM12 ?

Gruß silberfuchs60

eine Art von Personalausweis der DDR
Lutze

Ein PM 12 war eine Vorläufiger Personalausweis! PM steht wohl für Pass und Meldewesen. Den hast du auch bekommen wenn du deine Perso verloren hattest. Er war zeitlich enger begrenzt, musstest also bald deinen richtigen PA abholen, oder das Teil ständig verlängern lassen. Die 12 steht einfach für Dokument Nr 12. Ein Antrag auf Einreise in die DDR war z.B. ein PM 67 y/1

Angefügte Bilder:
BBT 2.jpeg

nach oben springen

#45

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 02.06.2013 20:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #42


Das prägte so tief, das die damalige überschäumende Freude des Kennenlernens in den Neunzigern mittlerweile der vollkommenen gegenseitigen ...wie schreib ich das jetzt..."aus den Augen aus dem Sinn" Realität gewichen ist. Und das soll auch so bleiben, geht schon in Ordnung, zumindest von mir aus.

Lebensläufer


Die Einschätzung der "überschäumnden Freude" teile ich, Lebensläufer, Deine eher als negativ gefühlte Schlussfolgerung hingegen nicht: Für mich ist es einfach Normalität geworden. Und so wie es schon immer selbstverständlich war, dass sich z.B. ein Holsteiner nicht sooo schrecklich für Hessen interessiert hat, ist es heute für mich auch völlig normal, dass ein Rheinländer kein sonderlich gesteigertes Interesse an Thüringen hat. Auch wenn es dort die besten Bratwürste gibt...


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 02.06.2013 20:55
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Wenn man mit seiner eigenen Verwandtschaft nicht kann hat das wohl weniger mit Ost und West zu tun als mehr mit menschlichen Defiziten.


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 02.06.2013 21:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #43


Ich vermute das ist bei der Pusteblume anders.

LG von der grenzgaengerin


Wenn Du damit darauf anspielst, dass ich mit voller Absicht in den Osten Berlins gezogen bin und meine Lebensgefährtin in der DDR groß geworden ist - dann hast Du Recht.

Ich fühle mich hier wohl und entdecke mit gelindem "Entsetzen", dass ich langsam zum Ossi werde. Es sind keine großartigen Dinge, eher Kleinigkeiten im alltäglichen Leben, bei denen ich manchmal selber verwundert inne halte. Aber das hat wohl auch mit meinem Leben als Vagabund, wenn man es negativ ausdrücken will als "heimatloser Geselle" zu tun: Ich hatte in meinem Leben mehrfach Gelegenheit, mich in unterschiedlichen Regionen mit einer völlig andersartigen Mentalität der "Eingeborenen" einzuleben und mich dem Gegebenheiten dort anzupassen.
.


silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 08:03
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Siehe Grenzwolf mit:" Wenn man mit seiner eigenen Verwandtschaft nicht kann hat das wohl weniger mit Ost und West zu tun als mehr mit menschlichen Defiziten."

Ich musste so schmunzeln Grenzwolf weil der Rainer derjenige in der Familie ist, der bei jeder sich bietenden Gelegenheit nach entfernter Verwandtschaft"gräbt". Soll heißen, bin ich einmal(auch durch die Forentreffen)in irgend einer bundesdeutschen Ecke mach ich einen Abstecher zu Familienlinien, die mir nur noch aus der Kindheit/Jugend bekannt sind.

Meine Schwester zB.meint dann stets sinngemäß:" Bist du denn blöd Rainer, mensch die leben ihr eigenes Leben und haben doch umgekehrt noch nie die Verwandtschaft gesucht/besucht/nachgesucht."
Wenn du mal viel Zeit hast Grenzwolf erklär bitte dem Rainer einmal seine "menschlichen Defizite" ehe aus seinem Schmunzeln ein Lachen wird. Und Dandelion, meine Aussage beschränkt sich auf die "bucklige Verwandtschaft"(Teile davon), nicht den Rest der Bundesbürger woher auch immer. Denn ich komme mit Jedem zurecht(fast Jeden).

Lebensläufer

Einen guten Tag(mit viel weniger Regen) allen ins Forum


nach oben springen

#49

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 08:37
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat grenzgaengerin:
Dann lies Dir Deinen vorletzten Beitrag selbst noch einmal durch.

Normal war für mich, meine Meinung auch in der DDR zu äußern. Auch wenn ich dann irgendwann mundtot gemacht wurde, wie viele andere in der DDR, so hat es mich nicht gehindert, meine Werte und Ideale weiter zu leben. Und die haben sich mit der Wende 1989 nicht geändert. Nur der Rahmen ist ein anderer.

Wahrscheinlich ist mein großer Vorteil, dass ich von meinen Großeltern geprägt wurde und nicht von meinen Eltern. Meine Großeltern hatten ganz andere Konflikte auszuhalten. Und mein deutscher Großvater hat nie ein Blatt vor den Mund genommen. Daher war es für mich normal, meine Meinung zu äußern.

Und was ist in Deinen Augen Strafe? Knast in Bautzen? PM12? Muss ich jetzt einen Schein für mein Leben in der DDR , das bestimmt anders war als Deines, als Beleg liefern? Die Leben von DDR - Bürgern ist so individuell, wie die Gene, auch wenn versucht wurde alle in eine Schablone zu pressen.

Für mich ist die größte Strafe, dass die Menschen, (und da nehme ich mich aus, denn es geht nicht um mich sondern um die DDR), die die DDR und die Entwicklung, die sie spätestens in den 70-ern genommen hat, kritisiert haben, nicht gehört wurden. Und diese Stimmen gab es nicht nur in den Reihen der DDR - Opposition.
Schnattchen, damit beende ich den Dialog mit Dir.
LG von der grenzgaengerin[/quote]


Sehr geehrte Grenzgaengerin,

auch wenn Du den Dialog beendet hast werde ich noch einmal etwas anmerken dürfen.
Ich bewerte Dein Leben in der DDR nicht.
Deine Ausführungen über Deine Lebenserfahrungen in der DDR stehen jedoch im Widerspruch zu den von mir gemachten Erfahrungen.
Du vermittelst meiner Meinung nach ein geschöntes Bild dieses Landes.
Du erklärst Dinge wie selbstverständlich ,welche in der DDR strafrechlich verfolgt wurden und erweckst damit den Eindruck die DDR wäre ein doch relativ offenes und tolerantes Land gewesen. Das war sie nicht!
Zur besseren Information über die "juristischen" Gepflogenheiten in der DDR kannst Du den User hier im Forum befragen der es für angebracht ansieht sich den Namen eines sadistischen Massenmörders als Nick zuzulegen , ohne daß es hier irgendjemanden stört.
Eine Aufforderung meinerseits an Dich Belege für irgendetwas zu liefern habe ich nicht geäussert.
Deine Feststellung bezüglich der Stimmen die eine bestimmte Entwicklung in der DDR kritisiert haben und "nicht gehört wurden " ist eine ebensolche Beschönigung der Tatsachen.
Wenn es denn damals überhaupt diese Stimmen mit Einfluss gegeben hat wurden diese nicht nur nicht gehört wie von Dir angemerkt sondern sie wurden systematisch von der SED Bekämpft und zwar mit allen Mitteln.


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 09:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #46
Wenn man mit seiner eigenen Verwandtschaft nicht kann hat das wohl weniger mit Ost und West zu tun als mehr mit menschlichen Defiziten.

Wie heißt es so schön?
Seine Freunde kann man sich aussuchen,......die Verwandschaft nicht.


nach oben springen

#51

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 09:18
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #48
Siehe Grenzwolf mit:" Wenn man mit seiner eigenen Verwandtschaft nicht kann hat das wohl weniger mit Ost und West zu tun als mehr mit menschlichen Defiziten."

Ich musste so schmunzeln Grenzwolf weil der Rainer derjenige in der Familie ist, der bei jeder sich bietenden Gelegenheit nach entfernter Verwandtschaft"gräbt". Soll heißen, bin ich einmal(auch durch die Forentreffen)in irgend einer bundesdeutschen Ecke mach ich einen Abstecher zu Familienlinien, die mir nur noch aus der Kindheit/Jugend bekannt sind.

Meine Schwester zB.meint dann stets sinngemäß:" Bist du denn blöd Rainer, mensch die leben ihr eigenes Leben und haben doch umgekehrt noch nie die Verwandtschaft gesucht/besucht/nachgesucht."
Wenn du mal viel Zeit hast Grenzwolf erklär bitte dem Rainer einmal seine "menschlichen Defizite" ehe aus seinem Schmunzeln ein Lachen wird. Und Dandelion, meine Aussage beschränkt sich auf die "bucklige Verwandtschaft"(Teile davon), nicht den Rest der Bundesbürger woher auch immer. Denn ich komme mit Jedem zurecht(fast Jeden).

Lebensläufer

Einen guten Tag(mit viel weniger Regen) allen ins Forum


Hallo Rainer, da ich dich nicht zitiert habe, bezog sich das mit den Defiziten nicht auf dich, sondern war allgemein gemeint.


Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 10:30
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Meinungsfreiheit, Demonstrationsfreiheit....

Da gibt es ja ein ganz aktuellen Bezug, der Einsatz gegen Demonstranten von "Blockupy". Da zeigt sich doch die hier vielgepriesene Freiheit der Bananenrepublick.
Aber wir sind ja nun endlich frei und müssen nicht mehr unter dem bösen Sozialismus leiden, und ab und zu gibt es neben der Märchenstunde von der Landesmutti noch Liveaufführung vom Märchen "Knüppel aus dem Sack", wie schön frei zu sein.....


nach oben springen

#53

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 10:38
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #52
Meinungsfreiheit, Demonstrationsfreiheit....

Da gibt es ja ein ganz aktuellen Bezug, der Einsatz gegen Demonstranten von "Blockupy". Da zeigt sich doch die hier vielgepriesene Freiheit der Bananenrepublick.
Aber wir sind ja nun endlich frei und müssen nicht mehr unter dem bösen Sozialismus leiden, und ab und zu gibt es neben der Märchenstunde von der Landesmutti noch Liveaufführung vom Märchen "Knüppel aus dem Sack", wie schön frei zu sein.....


Hast du auch gesehen wie ein paar Krawall-Brüder in Geschäfte eingedrungen sind?
Wenn dir so ein Laden gehört oder du dort arbeitest dann sagst du "Danke böse Polizei".


zuletzt bearbeitet 03.06.2013 10:42 | nach oben springen

#54

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 11:05
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #53
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #52
Meinungsfreiheit, Demonstrationsfreiheit....

Da gibt es ja ein ganz aktuellen Bezug, der Einsatz gegen Demonstranten von "Blockupy". Da zeigt sich doch die hier vielgepriesene Freiheit der Bananenrepublick.
Aber wir sind ja nun endlich frei und müssen nicht mehr unter dem bösen Sozialismus leiden, und ab und zu gibt es neben der Märchenstunde von der Landesmutti noch Liveaufführung vom Märchen "Knüppel aus dem Sack", wie schön frei zu sein.....


Hast du auch gesehen wie ein paar Krawall-Brüder in Geschäfte eingedrungen sind?
Wenn dir so ein Laden gehört oder du dort arbeitest dann sagst du "Danke böse Polizei".



Das war Damals so und das ist auch Heute noch so.Anders Denkende die nicht ganz mitrudern in einer Gesellschaft,werden als Krawall-Brüder oder Pöbel dagestellt.Klar gibt es solche Erscheinungen,aber in erster Linie müssen erst mal alle über einen Kamm geschert werden.


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 11:10
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #54
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #53
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #52
Meinungsfreiheit, Demonstrationsfreiheit....

Da gibt es ja ein ganz aktuellen Bezug, der Einsatz gegen Demonstranten von "Blockupy". Da zeigt sich doch die hier vielgepriesene Freiheit der Bananenrepublick.
Aber wir sind ja nun endlich frei und müssen nicht mehr unter dem bösen Sozialismus leiden, und ab und zu gibt es neben der Märchenstunde von der Landesmutti noch Liveaufführung vom Märchen "Knüppel aus dem Sack", wie schön frei zu sein.....


Hast du auch gesehen wie ein paar Krawall-Brüder in Geschäfte eingedrungen sind?
Wenn dir so ein Laden gehört oder du dort arbeitest dann sagst du "Danke böse Polizei".



Das war Damals so und das ist auch Heute noch so.Anders Denkende die nicht ganz mitrudern in einer Gesellschaft,werden als Krawall-Brüder oder Pöbel dagestellt.Klar gibt es solche Erscheinungen,aber in erster Linie müssen erst mal alle über einen Kamm geschert werden.


Für geschätzte 80% dieser Anti-Kapitalismus-Kämpfer sind diese Kampfeinsätze nichts anderes als ein Event wo man mal Dampf ablassen kann.
Wenn die als erstes ihre in Fernost billig zusammengeschweißten Smartphones abgeben müssten, wäre wohl schon Schluss mit Lust auf Antikapitalismus.


zuletzt bearbeitet 03.06.2013 11:13 | nach oben springen

#56

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 11:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #55
[

Für geschätzte 80% dieser Anti-Kapitalismus-Kämpfer sind diese Kampfeinsätze nichts anderes als ein Event wo man mal Dampf ablassen kann.
Wenn die als erstes ihre in Fernost billig zusammengeschweißten Smartphones abgeben müssten, wäre wohl schon Schluss mit Lust auf Antikapitalismus.



Die von Dir (zugegeben geschätzten) 80 % kann ich zwar nicht so ganz nachvollziehen, dem Schlusssatz hingegen schon: Den Kapitalismus bekämpfen, gleichzeitig aber seine Produkte als nahezu unverzichtbar zu erachten passt nicht so ganz zusammen.


nach oben springen

#57

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 11:24
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #56
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #55
[

Für geschätzte 80% dieser Anti-Kapitalismus-Kämpfer sind diese Kampfeinsätze nichts anderes als ein Event wo man mal Dampf ablassen kann.
Wenn die als erstes ihre in Fernost billig zusammengeschweißten Smartphones abgeben müssten, wäre wohl schon Schluss mit Lust auf Antikapitalismus.



Die von Dir (zugegeben geschätzten) 80 % kann ich zwar nicht so ganz nachvollziehen, dem Schlusssatz hingegen schon: Den Kapitalismus bekämpfen, gleichzeitig aber seine Produkte als nahezu unverzichtbar zu erachten passt nicht so ganz zusammen.


Was haben die materiellen Produkte mit Kapitalismus zu tun ? Die wurden von findigen Leuten entwickelt und auf den markt gebracht, unabhängig, ob sie im Kapitalismus leben oder nicht. Ich vermute, Du möchtest darauf hinaus, daß nur unter kapitalistischen Produktionsverhältnissen technische Entwicklungen stattfinden können ?



zuletzt bearbeitet 03.06.2013 11:24 | nach oben springen

#58

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 11:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #57

Was haben die materiellen Produkte mit Kapitalismus zu tun ? Die wurden von findigen Leuten entwickelt und auf den markt gebracht, unabhängig, ob sie im Kapitalismus leben oder nicht. Ich vermute, Du möchtest darauf hinaus, daß nur unter kapitalistischen Produktionsverhältnissen technische Entwicklungen stattfinden können ?


Du vermutest falsch. Ich habe mehrfach gestaunt, wie innovativ, wie kreativ Techniker, Ingenieure, Designer und andere Entwickler in der DDR waren, wobei ich zugeben muss, dass ich mich mit mit dem gleichen Thema in Bulgarien oder Rumänien nie beschäftigt habe.

Signifikant unterschiedlich ist allerdings, dass die wenigsten dieser Produkte, auch wenn sie bis zur Marktreife entwickelt wurden, tatsächlich produziert wurden und auf den Markt kamen. Die Ursachen dafür sind vielschichtig - angefangen bei Rohstoffproblemen (die es im Westen auch gab, nur wurden die gelöst) und aufgehört bei Entscheidungsträgern, über deren Motivation ich nicht spekulieren möchte.

Aus meiner Sicht war der technologisch erreichte bzw. umgesetzte (und nicht theoretisch mögliche) Standard bei den West-Produkten deutlich höher als der in der DDR. Und das war für mich schon ein Ergebnis der Marktwirtschaft, des Konkurrenzdrucks - beides Bestandteile des kapitalistischen Systems.
.


nach oben springen

#59

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 11:55
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Atomgegner wurden auch schon als Chaoten bezeichnet, alles was den Profitinteressen entgegensteht waren und sind erst einmal Chaoten. Demos gegen Stuttgart 21 nicht zu vergessen.
Wieviele Chaoten waren denn bei den Montagsdemos? Nein, das kann nicht sein....., welch boshafter Gedanke. Alle waren für die Freiheit und die D-Mark.

Technische Erungenschaften haben nichts mit dieser Sache zu tun, nur stellt man die Frage wie gehen wir mit den Ressurcen um, dann kommt man eventl. doch in diese Richtung. Nur da ist ein Umdenken nötig.


DoreHolm und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.06.2013 11:56 | nach oben springen

#60

RE: Vergleich der Systeme DDR - BRD

in Das Ende der DDR 03.06.2013 16:22
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #59
Atomgegner wurden auch schon als Chaoten bezeichnet, alles was den Profitinteressen entgegensteht waren und sind erst einmal Chaoten. Demos gegen Stuttgart 21 nicht zu vergessen.
Wieviele Chaoten waren denn bei den Montagsdemos? Nein, das kann nicht sein....., welch boshafter Gedanke. Alle waren für die Freiheit und die D-Mark.

Technische Erungenschaften haben nichts mit dieser Sache zu tun, nur stellt man die Frage wie gehen wir mit den Ressurcen um, dann kommt man eventl. doch in diese Richtung. Nur da ist ein Umdenken nötig.


Ist es auch nicht, in der Mehrzahl war da, ich nenne es mal, ein representativer Querschnitt der Gesellschaft.
Bei Stuttgart21 und der Anti-Atom-Bewegung auch.
Leider ziehen bestimmte Themen und Anlässe aber eine Vielzahl, oder auch Mehrzahl, von sonderbaren Anti-Demonstranten an, in der Regel dumme und gewaltbereite Chaoten, die halt in Ermangelung eines Fußballspieles solche Veranstaltungen nutzen um ihrem Hobbys dem Radaumachen und Demolieren zu fröhnen.
Die eigentlich Flagge zeigen sollten und das auch wollen, nämlich progressive Angehörige der bürgerlichen Mitte, werden dadurch abgeschreckt.
Ich bin mit meiner Frau letztens auch dem Aufruf gefolgt den organisierten Rechtsradikalen nicht die Chemnitzer Straßen zum Jahrestag der Bombardierung der Stadt zu überlassen.
In einen Pulk vermummter, angeblich linker und antifaschistischer Krakeeler geratend, haben wir es dann aber vorgezogen lieber von Tannen zu ziehen.


zuletzt bearbeitet 03.06.2013 16:24 | nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1706 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558428 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen