#1

Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 12:36
von Lutze | 8.033 Beiträge

war Pfingsten in Neubrandenburg gewesen,wollte meine Schule
in der Innestadt ansehen,nix mehr da,alles weg,samt Sporthalle,
Hort,Essensaal mit Küche,alles weg,tat das Not
gruss Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#2

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 12:40
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Du bist doch auch weg aus Neubrandenburg. Tat das Not

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#3

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 12:44
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #2
Du bist doch auch weg aus Neubrandenburg. Tat das Not

LG von der grenzgaengerin

ja,das tat auch Not,lieber Arbeit woanders,
als zum Arbeitsamt
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#4

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 12:45
von Pit 59 | 10.132 Beiträge

Ach Lutze,ich war als Schüler schon froh wenn ich die Schule nicht gesehen habe
Nee aber mal im Ernst,ich bin öfters abgehauen,oder erst gar nicht gegangen. Ich habe nur soviel gemacht wie unbedingt nötig war die 10. POS zu schaffen. Wieviel % von so manchem Käse hat man schon gebraucht im Leben Ich wollte kein Russe,Chemiker,Physiker oder Staatsbürgerkundler der DDR werden.


nach oben springen

#5

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 12:50
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #4
Ach Lutze,ich war als Schüler schon froh wenn ich die Schule nicht gesehen habe
Nee aber mal im Ernst,ich bin öfters abgehauen,oder erst gar nicht gegangen. Ich habe nur soviel gemacht wie unbedingt nötig war die 10. POS zu schaffen. Wieviel % von so manchem Käse hat man schon gebraucht im Leben Ich wollte kein Russe,Chemiker,Physiker oder Staatsbürgerkundler der DDR werden.

ich habe nie den Unterricht geschwänzt,mein Lieblingsfach
war Geographie
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#6

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 12:54
von Pit 59 | 10.132 Beiträge

ich habe nie den Unterricht geschwänzt,mein Lieblingsfach
war Geographie
Lutze

Und da haste Dich bestimmt am meisten für UNGARN Interessiert


Svenni1980 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 13:02
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #6
ich habe nie den Unterricht geschwänzt,mein Lieblingsfach
war Geographie
Lutze

Und da haste Dich bestimmt am meisten für UNGARN Interessiert

wir hatten eine Super Geographie-Lehrerin,
nach meiner Schulzeit hatte sie einen Ausreiseantrag gestellt
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#8

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 13:05
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Falls es Dich tröstet, lutze, nicht alle schulen sind verschwunden.

Meine gibt es immer noch und trägt nach wie vor den Namen "Hans Coppi". http://www.coppi-gym.de/cms/index.php

Nur aus dem Schloß Wiesenburg ist die Schule ausgezogen. Dafür sind da Eigentumswohnungen entstanden. Kannst mal sehen wie feudal es zu DDR - Zeiten zugegangen ist im Bildungswesen http://www.schloss-wiesenburg.de/

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#9

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 13:18
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #8
Falls es Dich tröstet, lutze, nicht alle schulen sind verschwunden.

Meine gibt es immer noch und trägt nach wie vor den Namen "Hans Coppi". http://www.coppi-gym.de/cms/index.php

Nur aus dem Schloß Wiesenburg ist die Schule ausgezogen. Dafür sind da Eigentumswohnungen entstanden. Kannst mal sehen wie feudal es zu DDR - Zeiten zugegangen ist im Bildungswesen http://www.schloss-wiesenburg.de/

LG von der grenzgaengerin





in solch einer schicken Schule hast du bestimmt auch nicht den Unterricht geschwänzt,
bei meiner alten Schule sollen auch Eigentumswohnungen entstehen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#10

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 13:58
von Annakin | 526 Beiträge

[quote=Lutze|p256933][quote=grenzgaengerin|p256932]Falls es Dich tröstet, lutze, nicht alle schulen sind verschwunden.


Oder sind umfunktioniert,in den meisten Fällen zu Gemeindezentren wie meine ehemalige Schule,die hat aber schon eine bewegte Geschichte hinter sich.
1786 erbaut diente sie bis 1945 als Wohnsitz mehrerer Gutsherren,danach Sowjetische Kommandantur, von 1946 bis 1996 Polytechnische Oberschule.
Ab 2003 Gemeindezentrum.


Gruß Annakin


_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.
nach oben springen

#11

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 14:05
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Lutze, kleiner Trost:

Meine Schule gibt es auch noch, trägt sogar noch den gleichen Namen:

http://www.curiegymnasium.goerlitz.de/

(naja, damals hiess sie "EOS" - "Erweiterte Oberschule")
Du siehst, Deutschlands Osten ist nicht komplett platt gemacht worden.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#12

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 14:12
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Jobnomade im Beitrag #11


Du siehst, Deutschlands Osten ist nicht komplett platt gemacht worden.

Gruss Hartmut



Tja die Schulgebäuden stehen, aber was ist mit dem Inhalt

Das "Zentralabitur" ist platt gemacht worden und wird jetzt mühsam reaktiviert - zumindest auf Länderebene. Genauso wie es jetzt in Berlin auch wieder Prüfungen für den Mittleren Schulbschluß gibt.

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 26.05.2013 14:12 | nach oben springen

#13

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 14:27
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #9

in solch einer schicken Schule hast du bestimmt auch nicht den Unterricht geschwänzt,
bei meiner alten Schule sollen auch Eigentumswohnungen entstehen
Lutze


Schicke Schule? Zu damaligen Zeiten sah es im Schloß etwas anders aus. Hatte aber auch etwas.

Und schwänzen? War garnicht möglich. Noch nicht einmal den Schwarzen Kanal am Montagabend. Aber das ist wieder die andere Seite der Medallie.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#14

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 14:44
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #13
Zitat von Lutze im Beitrag #9

in solch einer schicken Schule hast du bestimmt auch nicht den Unterricht geschwänzt,
bei meiner alten Schule sollen auch Eigentumswohnungen entstehen
Lutze


Schicke Schule? Zu damaligen Zeiten sah es im Schloß etwas anders aus. Hatte aber auch etwas.

Und schwänzen? War garnicht möglich. Noch nicht einmal den Schwarzen Kanal am Montagabend. Aber das ist wieder die andere Seite der Medallie.

LG von der grenzgaengerin


den schwarzen Kanal noch in der Schule ansehen,
wie lange war dort Unterricht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#15

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 14:48
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #14

den schwarzen Kanal noch in der Schule ansehen,
wie lange war dort Unterricht
Lutze


Schule und Internat in einem - das Schloß war für ca. 200 SchülerInnen groß genug. Aber das ist eine andere längere Geschichte, um das verständlich darzustellen.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#16

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 14:52
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #15
Zitat von Lutze im Beitrag #14

den schwarzen Kanal noch in der Schule ansehen,
wie lange war dort Unterricht
Lutze


Schule und Internat in einem - das Schloß war für ca. 200 SchülerInnen groß genug. Aber das ist eine andere längere Geschichte, um das verständlich darzustellen.

LG von der grenzgaengerin


würde mich sehr interessieren,bis spät abends Schulunterricht?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#17

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 14:57
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #16

würde mich sehr interessieren,bis spät abends Schulunterricht?
Lutze


Neben dem Unterricht, der in der Regel 6 Stunden umfasste, gab es sogenannte außerschulischen Pflichtveranstaltungen. "Der schwarze Kanal" war eine davon. Bei mir muss der aber genau das Gegenteil bewirkt haben.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#18

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 15:09
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #17
Zitat von Lutze im Beitrag #16

würde mich sehr interessieren,bis spät abends Schulunterricht?
Lutze


Neben dem Unterricht, der in der Regel 6 Stunden umfasste, gab es sogenannte außerschulischen Pflichtveranstaltungen. "Der schwarze Kanal" war eine davon. Bei mir muss der aber genau das Gegenteil bewirkt haben.

LG von der grenzgaengerin




beim schwarzen Kanal hätte ich geschwänzt,
oder war das nicht möglich?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#19

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 15:21
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #18

beim schwarzen Kanal hätte ich geschwänzt,
oder war das nicht möglich?
Lutze


Von Sonntg bis Freitag war das Schloßtor ab 21 Uhr verrammelt, also war man zwangsläufig anwesend. Und pünktlich nach dem Montagsfilm tauchte die/der diensthabende Erzieher/in in den Fernsehzimmern mit den Schülerlisten auf. Entschuldigt waren nur Kranke, Schüler, die sich in der Prüfungsphase befanden oder die, die einen guten "Draht" zum entsprechenden Erzieher hatten. Und dann gab es auch noch diverse Gründe, die Frauen auch gerne bei anderer Gelegneheit vorbringen.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#20

RE: Schule weg

in Leben in der DDR 26.05.2013 15:24
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #19
Zitat von Lutze im Beitrag #18

beim schwarzen Kanal hätte ich geschwänzt,
oder war das nicht möglich?
Lutze


Von Sonntg bis Freitag war das Schloßtor ab 21 Uhr verrammelt, also war man zwangsläufig anwesend. Und pünktlich nach dem Montagsfilm tauchte die/der diensthabende Erzieher/in in den Fernsehzimmern mit den Schülerlisten auf. Entschuldigt waren nur Kranke, Schüler, die sich in der Prüfungsphase befanden oder die, die einen guten "Draht" zum entsprechenden Erzieher hatten. Und dann gab es auch noch diverse Gründe, die Frauen auch gerne bei anderer Gelegneheit vorbringen.

LG von der grenzgaengerin


ich hätte mich Montag abends immer krank gemeldet
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1559 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557529 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen