#1

Schule

in Themen vom Tage 24.05.2013 21:58
von Hans55 | 762 Beiträge

Hallo,zusammen!
Da muß man mal dem Bundesrechnungshof recht geben!
http://www.welt.de/wirtschaft/article116...mmerferien.html
Wir hatten früher immer schöne Ferienspiele,da hatten die Lehrer genug zu tun! Alles machen sie kaputt!
Deutschland und sein Bildungssystem


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Schule

in Themen vom Tage 24.05.2013 22:27
von Zaunkönig | 624 Beiträge

@Hans55
Das siehst Du etwas verkehrt Hans, so jetzt wirds ironisch, die Ferienspiele waren doch nur die Fortführung der ideologischen Beeinflussung der Heranwachsenden im Sinne der Kommunistischen Weltherrschaft, und nu hörts wieder auf mit der Ironie.
Ja da muss ich Dir recht geben. Aber darum steht diese Ländle wohl auch so gut da, weil es die Lehrer in den Ferien vom Bund bezahlen lässt.
Zum Anderen, das Bildungssstem ist doch schon kaputt, weil jeder Landesfürst seine eigene Masche durchzieht mit diesen unterschiedlichen Lehrplänen (oder heisst das vielleicht Leerpläne?) und den etlichen unterschiedlichen Schulsystemen.
Peter der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
seaman, Bugsy, Lebensläufer, DoreHolm und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.05.2013 22:31 | nach oben springen

#3

RE: Schule

in Themen vom Tage 25.05.2013 06:27
von schulzi | 1.757 Beiträge

was solls deutschland steht doch laut pisa studie gut da. spass bei seite,die damen und herren haben vergessen das bildung die beste investition für die zukunft und den wohlstand des landes sind.bessere bildung kostet doch geld und das fehlt bei der nächsten diätenerhöhung


nach oben springen

#4

RE: Schule

in Themen vom Tage 25.05.2013 09:49
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ich möchte mal auf einen Trend in Berlin verweisen. Dort haben sich die Anzahl der Schüler, die eine Privatschule besuchen, seit 2002 verdoppelt.

2002: 21.895

2012: 40.297

Im Bildungsbericht des Senats wird dies wie folgt kommentiert:

"Schulen in freier Trägerschaft erweitern und bereichern das Bildungsangebot Berlins. Durch ihre konfessionelle Ausrichtung oder besondere pädagogische Ansätze sind sie eine wichtige, wünschenswerte und wertvolle Bereicherung desSchulwesens und tragen zur Vielfalt des schulischen Angebots in Berlin bei. Durch besondere Inhalte und Formen der Erziehung fördern sie das Schulwesen und erweitern das Angebot der freien Schulwahl. Der Erhalt und die Förderung des Privatschulwesens ist wichtiges Anliegen der Bildungspolitik in Berlin.

Die Tatsache, dass die Zahl der Ersatzschulen in Berlin über die Jahre beständig gestiegen ist, zeigt, dass die Berliner Regelungen über die Förderung der Schulen in freier Trägerschaft die verfassungsrec htlich garantierte Institution Privatschule sachgerecht gewährleistet."

http://www.berlin.de/imperia/md/content/...ule_2012_13.pdf

Über das fällige Schulgeld das Eltern aufbingen müssen, wenn sie ihre Kinder schulisch gut versorgt wissen möchten, wird in diesem Bericht geschwiegen. Zum Teil sind die monatlichen Belastungen für Eltern enorm. Oder anders herum - Die meisten Eltern können sich das garnicht leisten.

http://www.privatschulen-vergleich.de/berlin.html

LG von der grenzgaengerin


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Schule

in Themen vom Tage 25.05.2013 09:59
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Hans55 im Beitrag #1
Hallo,zusammen!
Da muß man mal dem Bundesrechnungshof recht geben!
http://www.welt.de/wirtschaft/article116...mmerferien.html
Wir hatten früher immer schöne Ferienspiele,da hatten die Lehrer genug zu tun! Alles machen sie kaputt!
Deutschland und sein Bildungssystem


Das fällt doch nur auf, weil die Zeitarbeitsfirmen noch nicht flächendeckend den Markt erschlossen haben. Hessen scheint da schon weiter zu sein.

http://www.gew.de/Lehrkraft_zu_verleihen.html

So kommen wir wieder zu der Frage: Wieviel Staat brauchen wir? Ist Bildung eine hoheitliche Aufgabe und wie wird die finanziert?

Für mich sieht es jedenfalls danach aus, dass über den Weg Privatschulen in Zukunft die soziale Schere noch weiter aufgehen wird.

Bin ja mal gespannt, wer das in seinen Wahlkampf einfädelt . . .


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.05.2013 09:59 | nach oben springen

#6

RE: Schule

in Themen vom Tage 25.05.2013 10:05
von werner | 1.591 Beiträge

ja @grenzgängerin, so verkauft man als Land die eigene Unfähigkeit, die Bildung im Lande hochwertig zu gestalten. Wo das hinführt, zeigen uns die Patrioten auf der anderen Seite des Atlantik.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#7

RE: Schule

in Themen vom Tage 25.05.2013 10:24
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #3
was solls deutschland steht doch laut pisa studie gut da. spass bei seite,die damen und herren haben vergessen das bildung die beste investition für die zukunft und den wohlstand des landes sind.bessere bildung kostet doch geld und das fehlt bei der nächsten diätenerhöhung



Das ist doch denen, die in den Kultusministerien das Sagen haben, egal. Ihre Rente ist gesichert, macht haben sie bis dahin, stehen gut da wenn sie Einsparergebnisse vorweisen können. Später ? Ach was, das sollen andere dann auslöffeln. Die wenigsten Politiker schauen doch heute noch etwas weiter in die Zukunft als bis zur nächsten Wahl, allenfalls die der jüngeren Generation, denen klar ist, daß sie dann die Fehlentscheidungen ihrer Chefs korrigieren müssen.
Und was die Privatschulen betrifft, sehe ich das auch so, daß sich hier der Staat aus der Verantwortung stiehlt, den Kindern eine qualifizierte Bildung zu vermitteln. Es kommt den Konservativen gerade recht, auf diese Weise dafür zu sorgen, daß nicht zu viele aus einfacheren Bevölkerungsschichten in die elitären Kreise aufschließen. Wenn wir 1996 gewußt hätten, was mit dem bundesdeutschen Schulsystem auf unseren Sohn zukommt, hätten wir wohl auch versucht, ihn auf einer Privatschule unterzubringen. Da für haben wir dann später einige tausend Euro für Nachhilfeunterricht aufgebracht, um das Unvermögen und die Gleichgültigkeit einiger Lehrer auszubügeln. Unsere Tochter will gar nicht erst diesen Fehler machen. Ihre beiden Töchter hat sie auf eine Privatschule geschickt, auch wenn die Finanzierung eine enorme Belastung darstellt.



Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Schule

in Themen vom Tage 25.05.2013 10:25
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Bei Privatschulen bin ich so ein bissel 2-geteilter Meinung.
Wenn ich mir das so ansehe bei meiner Nichte,das die inne 5.Klasse immer noch keine Hausaufgaben aufhaben und auch nicht ihren Schulstoff zu Hause nochmal nachbearbeiten brauchen,dann wunderts mich nicht,das es mit der Rechtschreibung immer noch nicht hinhaut.Immer mindestens 4 Fehler in EINEM Satz und da rede ich nicht von Kommas und Co.!
Mathematik,na das Thema haken wir mal ganz schnell ab.Ich bin der Meinung,das wir damals in unserer Zeit schon wußten,da ein Viertel die Hälfte der Hälfte ist!
So etwas kommt dann halt davon,wenn man Theologen ohne Fachlehrerstatus Kinder unterrichten lässt.
Abgesehen davon lernen Kinder in den Privatschulen 3 Sachen überhaupt nicht:
Selbständiges Denken und Handeln in logichen Schritten,den Umgang mit Geld und sozialen Umgang miteinander!


zuletzt bearbeitet 25.05.2013 10:26 | nach oben springen

#9

RE: Schule

in Themen vom Tage 25.05.2013 10:43
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #8
Bei Privatschulen bin ich so ein bissel 2-geteilter Meinung.
Wenn ich mir das so ansehe bei meiner Nichte,das die inne 5.Klasse immer noch keine Hausaufgaben aufhaben und auch nicht ihren Schulstoff zu Hause nochmal nachbearbeiten brauchen,dann wunderts mich nicht,das es mit der Rechtschreibung immer noch nicht hinhaut.Immer mindestens 4 Fehler in EINEM Satz und da rede ich nicht von Kommas und Co.!
Mathematik,na das Thema haken wir mal ganz schnell ab.Ich bin der Meinung,das wir damals in unserer Zeit schon wußten,da ein Viertel die Hälfte der Hälfte ist!
So etwas kommt dann halt davon,wenn man Theologen ohne Lehrerstatus Kinder unterrichten lässt.
Abgesehen davon lernen Kinder in den Privatschulen 3 Sachen überhaupt nicht:
Selbständiges Denken und Handeln in logichen Schritten,den Umgang mit Geld und sozialen Umgang miteinander!


Da scherst Du aber alle Privatschulen über einen Kamm. Ich kenne auch solche Privatschulen. Die gibt es, leider. Meine Großnichte ging auf so eine. Ich war mal dort wegen Unterstützung des Geographieunterrichtes mit Gesteinsmustern, worum mich meine Schwester (ihre Oma) gebeten hatte. Es war ein Graus. Als sie später an einen normale Schule kam, hinkte sie hoffnungslos hinterher. Die Schule sprach mich sogar an, ob ich nicht den Chemieunterricht übernehmen könnte, da der Lehrer dafür für mind. ein halbes Jahr ausfällt.
Die Schule, an die meine Enkelinnen gehen (1. und 3.Klasse), nennt sich "Aktivschule", ist da um Größenordnungen besser. Dort wird z.B. bei der Zusammensetzung der Klassen mehr vom jeweiligen Leistungsstand ausgegangen, also auch mal verschiedene Jahrgänge, aber mit ähnlichem Bildungs- und Wissenstand zusammen. Habe dadurch etwas Einblick, auch wegen den Kontakten zu einigen Lehrern. Dort wurde bisher bis zur 4. Klasse unterrichtet. Seit einem Jahr ist die Perspektive bis zum ABI genehmigt und es wird schrittweise hier aufgebaut. Eine 5.Klasse gibt es schon.
Für die Geo-Lehrerin habe ich auf ihren Wunsch hin eine umfangreiche Gesteinssammlung zusammengestellt, die sie hoffentlich auch nutzt. Und noch was. Die Motivation der Lehrkräfte ist dort nicht nur vom Erreichen des Beamtenstatus und Geldverdienen geprägt.
Hier als Foto mal die Schulsammlung. Eine Anschauungstafel"Kreislauf der Gesteine" werde ich später noch gemeinsam mit der Lehrerin und interessierten Schülern anfertigen.



nach oben springen

#10

RE: Schule

in Themen vom Tage 25.05.2013 11:10
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@ Dore:
Das es nicht bei allen Privatschulen so ist,das ist mir auch schon klar.
Ein ähnliches wie von mir beschriebenes Beispiel hörte ich von Bekannten aus dem tiefsten Bayern von 2 dortigen Priavtschulen.
Und sag jetzt bitte keiner,die Bajuvaren kennen sowieso nur ihre Kühe auf den Almen!
Du/Ihr habt da anscheinend Glück mit Euren Schulen und den dortigen Lehrkräften.
Ich hab hab mich mal mit der Deutschlehrerin meiner Nichte nach einer Stunde ,welche ich auf Bitte meiner Schwester besuchte,unterhalten.Ruhig und sachlich bin ich ja noch geblieben,aber sie hat dann fast geheult wegen meiner Kritik,welche mit der Frage anfing,wieso die Kinder während der Stunde rumlaufen,mit ihren Mobiles spielen und soweiter.Nachdem ich da raus war aus der Schule,hätte ich am liebsten mein Auto tiefergelegt.
Ende vom Lied war,das ich meiner Schwester und ihrem Schneckerich sagte,das das Kind dort komplett falsch ist in diesem "Saustall" und ich mich nach den dortigen Zuständen über einiges nicht wundere.Nächstes Schuljahr wechselt das Kind die Schule und ist näher an zu Hause (mit dem Fahrrad gehts im Warmwetterbereich auch).

Ps:
Gute und motivierte Lehrer braucht das Land genauso wie motivierte Schüler und deren Eltern,egal an welcher Schulform!


zuletzt bearbeitet 25.05.2013 11:23 | nach oben springen

#11

RE: Schule

in Themen vom Tage 30.06.2013 18:30
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von werner im Beitrag #5

Für mich sieht es jedenfalls danach aus, dass über den Weg Privatschulen in Zukunft die soziale Schere noch weiter aufgehen wird.

Bin ja mal gespannt, wer das in seinen Wahlkampf einfädelt . . .



Wahlkampfmunition wurde ausgerechnet in Bayern geliefert

"Katastrophales Ergebnis bei der Abiturprüfung der privaten Fachoberschule in Schweinfurt. Alle 27 Schüler durchgerasselt. Die Eltern sind außer sich. Sie hatten pro Monat auch noch Schulgeld bezahlt.

Wie das Portal Nordbayern.de berichtet übernahm der Schulleiter in einer ersten Stellungnahme die volle Verantwortung. Das Abschneiden der Schüler könne er sich jedoch nicht erklären.

Die 27 Schüler sollen nun auf eine staatliche Schule wechseln können, teilte das bayerische Kultusministerium am Wochenende mit.

Für einen Wechsel sind dem Ministerium zufolge Prüfungen vorgesehen, um den Wissensstand der Schüler einzustufen. Dabei seien die Schulen dazu angehalten, großzügig zu verfahren, sagte ein Ministeriumssprecher. Ein Experte des Ministeriums soll die Situation an der Privatschule prüfen."

http://www.rp-online.de/panorama/deutsch...allen-1.3503892

LG von der grenzgaengerin


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Schule

in Themen vom Tage 30.06.2013 20:01
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von werner im Beitrag #6
ja @grenzgängerin, so verkauft man als Land die eigene Unfähigkeit, die Bildung im Lande hochwertig zu gestalten. Wo das hinführt, zeigen uns die Patrioten auf der anderen Seite des Atlantik.


Es waere am Besten wenn der Staat sich aus dem Bildungswesen ganz raushalten wuerde. Bildung von Kindern/Jugendlichen soll man den Eltern bzw privaten Einrichtungen wie Kirchen, usw ueberlassen.


nach oben springen

#13

RE: Schule

in Themen vom Tage 30.06.2013 20:03
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #12
Zitat von werner im Beitrag #6
ja @grenzgängerin, so verkauft man als Land die eigene Unfähigkeit, die Bildung im Lande hochwertig zu gestalten. Wo das hinführt, zeigen uns die Patrioten auf der anderen Seite des Atlantik.


Es waere am Besten wenn der Staat sich aus dem Bildungswesen ganz raushalten wuerde. Bildung von Kindern/Jugendlichen soll man den Eltern bzw privaten Einrichtungen wie Kirchen, usw ueberlassen.



als Wanderer... der war gut.. richtig gut...


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
Feliks D., Küchenbulle 79 und furry haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Schule

in Themen vom Tage 30.06.2013 20:39
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #13
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #12
Zitat von werner im Beitrag #6
ja @grenzgängerin, so verkauft man als Land die eigene Unfähigkeit, die Bildung im Lande hochwertig zu gestalten. Wo das hinführt, zeigen uns die Patrioten auf der anderen Seite des Atlantik.


Es waere am Besten wenn der Staat sich aus dem Bildungswesen ganz raushalten wuerde. Bildung von Kindern/Jugendlichen soll man den Eltern bzw privaten Einrichtungen wie Kirchen, usw ueberlassen.



als Wanderer... der war gut.. richtig gut...


Genau. Privates Bildungswesen kostet den Steuerzahler keinen Pfennig und die Eltern haben auch Kontrolle darueber was ihre Kinder lernen.


nach oben springen

#15

RE: Schule

in Themen vom Tage 30.06.2013 20:44
von exgakl | 7.223 Beiträge

sicher auch in der Kirche....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#16

RE: Schule

in Themen vom Tage 30.06.2013 20:56
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von schulzi im Beitrag #3
was solls deutschland steht doch laut pisa studie gut da. spass bei seite,die damen und herren haben vergessen das bildung die beste investition für die zukunft und den wohlstand des landes sind.bessere bildung kostet doch geld und das fehlt bei der nächsten diätenerhöhung


Ja, wenn man unter den Blinden der Einäugige ist, sieht das wirklich gut aus (die Skandinavier wurden hier mal ausgeklammert). Bildung beste Investition in die Zukunft ? Aber nicht doch, das zahlt sich doch erst aus, wenn man als Politiker schon lange in Pension ist. Dann wird von den Bürgern auf die dann regierenden Politiker mit den Fingern gezeigt, die eigentlich das Wenigste dafür können, was ihre Vorgänger und Vorvorgänger aus wahltaktischen Gründen verbockt haben.



nach oben springen

#17

RE: Schule

in Themen vom Tage 30.06.2013 21:00
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #15
sicher auch in der Kirche....


Natuerlich. Wenn es den Eltern ueberlassen ist selbst zu entscheiden was fuer eine Bildung ihre Kinder erhalten sollen koennen sie sich fuer jede religioese oder andere Weltanschauung entscheiden. Wichtig ist das niemand, und schon gar nicht der Staat, Eltern ein Bildungswesen aufzwingen kann wofuer jeder bezahlen muss, auch diejenigen die keine Kinder haben.


nach oben springen

#18

RE: Schule

in Themen vom Tage 30.06.2013 21:08
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #17
Zitat von exgakl im Beitrag #15
sicher auch in der Kirche....


Natuerlich. Wenn es den Eltern ueberlassen ist selbst zu entscheiden was fuer eine Bildung ihre Kinder erhalten sollen koennen sie sich fuer jede religioese oder andere Weltanschauung entscheiden. Wichtig ist das niemand, und schon gar nicht der Staat, Eltern ein Bildungswesen aufzwingen kann wofuer jeder bezahlen muss, auch diejenigen die keine Kinder haben.



Hast Du schon mal über die Konsequenzen daraus nachgedacht, wie sich die Bürger verhalten würden ? Ich glaube nicht. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, sollen die Eltern auch selbst für die Ausbildung bezahlen, mit der Freiheit der Auswahl der Bildungseinrichtung ? Dazu müßten erstmal die durchschnittlichen Ausbildungskosten für ein Kind an jeden Bürger gleichmäßig ausgezahlt werden, die sonst vom Staat kämen indem z.B. entsprechend weniger Steuern erhoben werden. Was macht der Bürger damit ? Alles Andere, aber keine Kinder. Und wenn ja, dann Kinder nur so viel, wie es unbedingt sein müssen. Eines, und wenn man ein guter Verdiener ist, vielleicht auch zwei. Die meisten Bürger würden das Geld verkonsumieren.



nach oben springen

#19

RE: Schule

in Themen vom Tage 30.06.2013 21:44
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #18
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #17
Zitat von exgakl im Beitrag #15
sicher auch in der Kirche....


Natuerlich. Wenn es den Eltern ueberlassen ist selbst zu entscheiden was fuer eine Bildung ihre Kinder erhalten sollen koennen sie sich fuer jede religioese oder andere Weltanschauung entscheiden. Wichtig ist das niemand, und schon gar nicht der Staat, Eltern ein Bildungswesen aufzwingen kann wofuer jeder bezahlen muss, auch diejenigen die keine Kinder haben.



Hast Du schon mal über die Konsequenzen daraus nachgedacht, wie sich die Bürger verhalten würden ? Ich glaube nicht. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, sollen die Eltern auch selbst für die Ausbildung bezahlen, mit der Freiheit der Auswahl der Bildungseinrichtung ? Dazu müßten erstmal die durchschnittlichen Ausbildungskosten für ein Kind an jeden Bürger gleichmäßig ausgezahlt werden, die sonst vom Staat kämen indem z.B. entsprechend weniger Steuern erhoben werden. Was macht der Bürger damit ? Alles Andere, aber keine Kinder. Und wenn ja, dann Kinder nur so viel, wie es unbedingt sein müssen. Eines, und wenn man ein guter Verdiener ist, vielleicht auch zwei. Die meisten Bürger würden das Geld verkonsumieren.



Natuerlich. Eine Herabsetzung der Steuern oder sogar die voellige Aufhebung der Einkommenssteuer ist natuerlich Voraussetzung. Durch die Monopolabschaffung die der Staat fuer sich beantragt (staatliche Kontrolle von existierenden privaten Bildungseinrichtungen mit eingeschlossen) und dadurch entstehende Konkurenz (also freier Markt) wuerden natuerlich auch die Kosten fuer die Eltern sinken.
Wem das dann immer noch zu teuer ist kann dann jaauch seine Kinder selbst und zuhause schulen.


nach oben springen

#20

RE: Schule

in Themen vom Tage 30.06.2013 21:53
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #19
Zitat von DoreHolm im Beitrag #18
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #17
Zitat von exgakl im Beitrag #15
sicher auch in der Kirche....


Natuerlich. Wenn es den Eltern ueberlassen ist selbst zu entscheiden was fuer eine Bildung ihre Kinder erhalten sollen koennen sie sich fuer jede religioese oder andere Weltanschauung entscheiden. Wichtig ist das niemand, und schon gar nicht der Staat, Eltern ein Bildungswesen aufzwingen kann wofuer jeder bezahlen muss, auch diejenigen die keine Kinder haben.



Hast Du schon mal über die Konsequenzen daraus nachgedacht, wie sich die Bürger verhalten würden ? Ich glaube nicht. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, sollen die Eltern auch selbst für die Ausbildung bezahlen, mit der Freiheit der Auswahl der Bildungseinrichtung ? Dazu müßten erstmal die durchschnittlichen Ausbildungskosten für ein Kind an jeden Bürger gleichmäßig ausgezahlt werden, die sonst vom Staat kämen indem z.B. entsprechend weniger Steuern erhoben werden. Was macht der Bürger damit ? Alles Andere, aber keine Kinder. Und wenn ja, dann Kinder nur so viel, wie es unbedingt sein müssen. Eines, und wenn man ein guter Verdiener ist, vielleicht auch zwei. Die meisten Bürger würden das Geld verkonsumieren.



Natuerlich. Eine Herabsetzung der Steuern oder sogar die voellige Aufhebung der Einkommenssteuer ist natuerlich Voraussetzung. Durch die Monopolabschaffung die der Staat fuer sich beantragt (staatliche Kontrolle von existierenden privaten Bildungseinrichtungen mit eingeschlossen) und dadurch entstehende Konkurenz (also freier Markt) wuerden natuerlich auch die Kosten fuer die Eltern sinken.
Wem das dann immer noch zu teuer ist kann dann jaauch seine Kinder selbst und zuhause schulen.



Das ist nicht Dein Ernst ? Die Eltern, die das von der Bildung (Allroundbildung aller Wissensgebiete) drauf hätten, haben dazu i.d.R. keine Zeit. Kann man ja wohl schlecht mit dem Nachwuchs abends nach dem Abendbrot machen. Oder der Schüler kriegt einen Packen Bücher auf den Tisch und wird dann abends nur noch abgefragt. und die Bildungsferneren, da ganz sicher mehrheitlich nicht das Geld für eine Schule übrig haben ? Das Einzige, was viele von denen ihren Sprösslingen beibringen können ist, wie man alle Tricks für eine erfolgreiche H 4-Zukunft lernt. Also nimm es mir nicht übel, Deine Vorstellungen sind mehr als absurd.



Küchenbulle 79 und exgakl haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.06.2013 21:53 | nach oben springen



Besucher
30 Mitglieder und 94 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3236 Gäste und 182 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14361 Themen und 557387 Beiträge.

Heute waren 182 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen