#21

RE: Versorgungsrenten nach 1945

in Leben in der DDR 31.05.2013 13:28
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Hallo Viehler,

mein Großvater und mein Vater haben nach Kriegsende 1945 in Espenhain gearbeitet bzw. eine Lehre gemacht. Der Grund war ganz einfach, man war an der Quelle für Braunkohlebriketts für das kleine Häuschen, das die Familie in den 30-ern gebaut hat und den Krieg unbeschadet überstanden hat. Die Erinnerungen meiner Vorfahren aufzuschreiben würde zu lange dauern. Sie decken sich aber weitesgehend mit folgendem Zeitzeugenbericht:

http://bv-espenhain.de/erinn.html

LG von der grenzgaengerin


Viehler hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.05.2013 13:39 | nach oben springen

#22

RE: Versorgungsrenten nach 1945

in Leben in der DDR 31.05.2013 15:51
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Da das Wochende naht und der Regen nicht nachlassen soll, habe ich einige Zeitzeugenberichte über die Zeit um 1945 rausgebuddelt:

http://www.uni-leipzig.de/~hagen/Zeitzeu...lanetsearch.php

LG von der grenzgaengerin

EDIT Mein Suchbegriff in diesem Forum war 1945 und hatte 26 Treffer


Viehler hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.05.2013 15:56 | nach oben springen

#23

RE: Versorgungsrenten nach 1945

in Leben in der DDR 31.05.2013 17:15
von SET800 | 3.090 Beiträge

Hallo,
recht gut beschrieben ist das Thema über den Landkreis Schwarzenberg und literarisch etwas verklärt durch
Stefan Heims Roman.



Viehler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Versorgungsrenten nach 1945

in Leben in der DDR 31.05.2013 17:59
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von SET800 im Beitrag #23
Hallo,
recht gut beschrieben ist das Thema über den Landkreis Schwarzenberg und literarisch etwas verklärt durch
Stefan Heims Roman.


Na dann liefere ich mal einen link hinterher: http://www.freie-republik-schwarzenberg.de/page.php?p=27

Ich finde es sehr gelungen, dass in der Chronik die "Weltereignisse" den lokalen Ereignissen gegenüber gestellt werden.

LG von der grenzgaengerin


Viehler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Versorgungsrenten nach 1945

in Leben in der DDR 01.06.2013 10:00
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Hallo Viehler,

bevor mir die Quelle verloren geht: http://www.qucosa.de/fileadmin/data/quco.../data/krone.pdf

Plauen 1945 bis 1949 –
vom Dritten Reich zum Sozialismus

Entnazifizierung und personell-struktureller Umbau in kommunaler
Verwaltung, Wirtschaft und Bildungswesen
Promotion

LG von der grenzgaengerin


Viehler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Versorgungsrenten nach 1945

in Leben in der DDR 01.06.2013 10:43
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Und noch ein Tipp. Man muss ja nicht immer lesen.

Es gibt zwei Filme, die mir in Erinnerung geblieben sind, bei denen man versucht hat auf unterschiedliche Art und Weise, die Wirren der Nachkriegszeit darzustellen.

Karbid und Sauerampfer

„Hier wird Komik nicht als Surrogat aus der Traumfabrik geboten, sondern ist aus einer Realität gewonnen, die die meisten Zuschauer noch miterlebt haben, damals aber kaum zum Lachen fanden. Hinzu kommt als weiteres Plus ein komischer Held, mit dem Identifikation wiederum möglich ist: ein Arbeiter dessen scheinbar unerschütterlicher Gleichmut und schlauer Witz sich in allen Situationen bewähren und der in der Darstellung von Erwin Geschonneck […] echtes Lustspielformat erhält.“ Heinz Kersten in: Tagesspiegel, 16. Dezember 1973

http://de.wikipedia.org/wiki/Karbid_und_Sauerampfer

Und Wege übers Land, ein Mehrteiler des DDR - Fernsehens aus dem Jahr 1968.

http://www.fernsehserien.de/wege-uebers-land

LG von der grenzgaengerin


Viehler hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.06.2013 11:16 | nach oben springen

#27

RE: Versorgungsrenten nach 1945

in Leben in der DDR 02.06.2013 18:49
von Viehler | 12 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #26
Und noch ein Tipp. Man muss ja nicht immer lesen.

Es gibt zwei Filme, die mir in Erinnerung geblieben sind, bei denen man versucht hat auf unterschiedliche Art und Weise, die Wirren der Nachkriegszeit darzustellen.

Karbid und Sauerampfer

„Hier wird Komik nicht als Surrogat aus der Traumfabrik geboten, sondern ist aus einer Realität gewonnen, die die meisten Zuschauer noch miterlebt haben, damals aber kaum zum Lachen fanden. Hinzu kommt als weiteres Plus ein komischer Held, mit dem Identifikation wiederum möglich ist: ein Arbeiter dessen scheinbar unerschütterlicher Gleichmut und schlauer Witz sich in allen Situationen bewähren und der in der Darstellung von Erwin Geschonneck […] echtes Lustspielformat erhält.“ Heinz Kersten in: Tagesspiegel, 16. Dezember 1973

http://de.wikipedia.org/wiki/Karbid_und_Sauerampfer

Und Wege übers Land, ein Mehrteiler des DDR - Fernsehens aus dem Jahr 1968.

http://www.fernsehserien.de/wege-uebers-land

LG von der grenzgaengerin








Hallo Grenzgängerin,

jawoll, lesen soll zwar bilden und fernsehen dumm machen, nehm ich aber inkauf !
Schaun mer mal, wie die Woche so läuft, dann sammeln und sortieren. Dank einstweilen für dein Ausleben der Leidenschaften für Ausgrabungen.

Schönen Restsonntag wünscht
Viehler



nach oben springen

#28

RE: Versorgungsrenten nach 1945

in Leben in der DDR 04.06.2013 21:42
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Hallo Viehler,

na dann sichte, lese, schaue und lass uns bitte an Deinen Erkenntnissen teilhaben. Bin echt gespannt, wie Du es nach fast 70 Jahren siehst. Gibt es ähnliche Berichte aus "Trizonesien"?

Kennst Du das Buch von Walter Henkels "Alltag in Trizonesien"?

LG von der grenzgaengerin


Viehler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2543 Gäste und 159 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14351 Themen und 556862 Beiträge.

Heute waren 159 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen