#41

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.05.2013 19:23
von Alfred | 6.857 Beiträge

Rainman,

noch ein Hinweis.

Auf der rechten Brustseite war noch Platz für entsprechende Akademieabzeichen u.a...


nach oben springen

#42

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.05.2013 20:49
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #39
Hallo Rainman,

ich bin mir nicht ganz sicher, aber die Arthur- Becker- Medaille wurde die nicht als "gesellschaftliche Auszeichnung" auf der rechten Seite getragen? Über diese Medaille konnte dein Chef ohnehin nicht verfügen, es sei denn dein Chef war aktives FDJ- Mitglied. In der von Weichmolch aufgeführten Verordnung ist oben angeführte Auszeichnung nicht gelistet für die linke Seite.

Gruß Hartmut!


Hallo uitkiker,

so schrieb ich es doch auch: "... gesellschaftliche Auszeichnungen/Medaillen trug man auf der rechten Seite". Das schloss die Artur-Becker-Medaille ein. Ich hatte eine Interimspange mit den drei erhaltenen Medaillen, die ich an Uniformjacken rechts trug. Für die Medaille für hervorragende propagandistische Leistungen gab es keinen "Papierschnipsel" für die Interimspange, also musste ich immer die Originalinterimspange tragen. Die war dann aber schnell kaputt. An Blusen trug man nur die Interimspangen links.

@Schlutup: Nein, sie wurde rechts getragen. Entweder als "Papierschnipsel" in der Interimspange, oder die originale Interimspange mit blauem Stoff und dem FDJ-Symbol in der jeweiligen Medaillenstufe (Goldfarben, Silber oder Bronze). An der Paradeuniform trug ich die kompletten Medaillen ebenfalls rechts.

@Alfred: Ja, die Absolventenabzeichen hätte ich fast vergessen. Aber leider kam ich nicht mehr dazu, eins zu tragen. Die Wende war schneller.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.05.2013 20:50 | nach oben springen

#43

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.05.2013 20:51
von utkieker | 2.927 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #40
Arthur- Becker- Medaille :
Getragen wurde die Medaille an der linken oberen Brustseite an einer blau emaillierten Spange in dessen Mitte das Symbol der FDJ zu sehen war...

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co...Besuch_LDPD.jpg

Hallo Schlutup,

Am FDJ- Hemd wurde die Becker- Medaille garantiert links getragen. Anders aber an der Paradeuniform guckst du hier: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:A...ecor_NPA-OF.pdf

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 00:31
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Weil wir hier gerade beim Lamettabehang sind.Kommen mir so einige Fragen.Es war doch sicherlich bei den meisten Offizieren, die so einen Orden bekamen auch etwas Stolz damit verbunden.Aber wie sah das nach den Untergang der DDR aus? Oder wie schaut es heute aus,wenn sie ihre Orden mal hin und wieder aus der Schublade holen um sie ihren Enkel zu zeigen? Aber wie schaut es bei den Offizieren oder man kann auch sagen bei den ehm.Berufssoldaten aus.Die Damals die Seite gewechselt haben.Was empfinden sie heute,wenn sie sich ihre damaligen Medaillien anschauen? Soweit man sie nicht an irgendwelchen Sammler oder auf den Flohmarkt verscherbelt hat.Ist damit noch etwas Stolz verbunden? Für das Geleistete;wofür sie die Orden bekamen?


nach oben springen

#45

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 03:10
von Schlutup | 4.109 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #43
Zitat von Schlutup im Beitrag #40
Arthur- Becker- Medaille :
Getragen wurde die Medaille an der linken oberen Brustseite an einer blau emaillierten Spange in dessen Mitte das Symbol der FDJ zu sehen war...

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co...Besuch_LDPD.jpg

Hallo Schlutup,

Am FDJ- Hemd wurde die Becker- Medaille garantiert links getragen. Anders aber an der Paradeuniform guckst du hier: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:A...ecor_NPA-OF.pdf

Gruß Hartmut!


moin moin Hartmut und Rainman,

danke euch, Rechts also

gruß schlutup



zuletzt bearbeitet 06.05.2013 03:11 | nach oben springen

#46

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 09:47
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Hallo Rostocker,

das wird bei jedem anders aussehen. Ich bin, wie ich unten schon schrieb, aufgrund eines Vorschlagschlüssels an meine Medaille für vorbildlichen Grenzdienst gekommen. Da hält sich Stolz in Grenzen. Ganz im Gegenteil, ich war beim Empfang der Medaille für Treue Dienste nach 10 Jahren eher irgendwie peinlich berührt, dass ich nicht auch schon die Verdienstmedaille der Grenztruppen in Bronze hatte. Das wäre in etwa der Standard für einen Hauptmann mit 10 sichtbaren Dienstjahren gewesen. Stolz bin ich noch auf die drei Artur-Becker-Medaillen, auch wenn mein Offizier für Jugendarbeit gepennt und mir nach der silbernen noch eine bronzene verleihen ließ, obwohl die Goldene dran gewesen wäre. Aber das ist kein Problem. Es war letztlich die Anerkennung für 12 Jahre Arbeit in der Singebewegung mit insgesamt 20 Singegruppen, von denen ich 10 geleitet und 2 musikalisch beraten hatte. Alles andere ist Reiner Erinnerungswert.

ciao Rainman

@Schlutup: Ergänzung - auch die gesellschaftlichen Auszeichnungen wurden entsprechend ihrer Stufen von Außen (Bronze) nach Innen (Gold) getragen.


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 10:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #44
Weil wir hier gerade beim Lamettabehang sind.Kommen mir so einige Fragen.Es war doch sicherlich bei den meisten Offizieren, die so einen Orden bekamen auch etwas Stolz damit verbunden.Aber wie sah das nach den Untergang der DDR aus? Oder wie schaut es heute aus,wenn sie ihre Orden mal hin und wieder aus der Schublade holen um sie ihren Enkel zu zeigen? Aber wie schaut es bei den Offizieren oder man kann auch sagen bei den ehm.Berufssoldaten aus.Die Damals die Seite gewechselt haben.Was empfinden sie heute,wenn sie sich ihre damaligen Medaillien anschauen? Soweit man sie nicht an irgendwelchen Sammler oder auf den Flohmarkt verscherbelt hat.Ist damit noch etwas Stolz verbunden? Für das Geleistete;wofür sie die Orden bekamen?


Ich besitze noch alle Orden, Medaillen und Abzeichen, die ich einst verliehen bekommen habe. Einschließlich der ausländischen Auszeichnungen (Cuba, Ungarn, CSSR, SU).
Zu einigen Orden und Medaillen habe ich eine besondere "Beziehung", da ich mit deren Verleihung auch bestimmte Aktivitäten verbinde. So u.a. Cuba mit den XI. Weltfestspielen in Havanna. Den Orden "Banner der Arbeit" mit dem Erdgasleitungsbau in der Sowjetunion.
Ich hatte nie die Gelegenheit, diese Auszeichnungen einmal komplett an die Uniform zu heften bzw. diese zu tragen. Bei der Uniform für die Auszeichnungsveranstaltung am 7. Oktober 1989 kamen die Genossen der B/A-Kammer in Berlin etwas ins Schwitzen, denn es war kleine Ordensspange befohlen und nach der DV hätten die drei höchsten Auszeichnungen angelegt werden müssen - das Dilemma, das waren alles hohe staatliche Auszeichnungen. Die Militärischen kamen erst dann in der Rangigkeit, wie die VDM der NVA, des MdI usw. usf.. Also Kunstgriff - die höchste staatliche Auszeichnung und dazu die VDM der NVA und des MdI.
Für die gesellschaftlichen Auszeichnungen war auf der rechten Seite kein Platz mehr, denn der war durch das Absolventenabzeichen für zivile Hochschulen und das Fallschirmjägersprungabzeichen belegt und die "Affenschaukel" hing ja auch noch in der Quere. Diese Uniformjacke konnte ich auf Grund der Ereignisse, die dann folgten, nicht mehr zurückgeben und so verblieb sie bis heute bei mir.
Auf viele Auszeichnungen bin ich noch heute stolz - auf Andere weniger, da man sie auf Grund der Dienstzeit bekam, wie die Medaille für "Treue Dienste" bzw. der Stellung, die man besaß.
Sie liegen alle in den Schatullen und die dazugehörigen Urkunden liegen ebenfalls in der "Requisite". Mein Sohn will sie dann später übernehmen und aufbewahren.

Vierkrug


zuletzt bearbeitet 06.05.2013 10:07 | nach oben springen

#48

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 10:16
von Alfred | 6.857 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #44
Weil wir hier gerade beim Lamettabehang sind.Kommen mir so einige Fragen.Es war doch sicherlich bei den meisten Offizieren, die so einen Orden bekamen auch etwas Stolz damit verbunden.Aber wie sah das nach den Untergang der DDR aus? Oder wie schaut es heute aus,wenn sie ihre Orden mal hin und wieder aus der Schublade holen um sie ihren Enkel zu zeigen? Aber wie schaut es bei den Offizieren oder man kann auch sagen bei den ehm.Berufssoldaten aus.Die Damals die Seite gewechselt haben.Was empfinden sie heute,wenn sie sich ihre damaligen Medaillien anschauen? Soweit man sie nicht an irgendwelchen Sammler oder auf den Flohmarkt verscherbelt hat.Ist damit noch etwas Stolz verbunden? Für das Geleistete;wofür sie die Orden bekamen?


Rostocker,

dies wird wie vieles im Leben sein.

Es wird wohl verschiedenste Motive zu den Orden und Auszeichnungen und Titeln geben.
Ich bin der Auffassung, dass man auf erbrachte Leistungen schon stolz sein kann. Egal ob dies der tägliche Dienst war oder der Abschluss z.B. an einer Militärakademie.
Mit dem Flohmarkt ist so eine Sache. Für viele Auszeichnungen wurden - werden - ja nur geringe Summen gezahlt. Die Orden etc. für die es richtige Summen gab, hielten sich ja insgesamt im Rahmen.

Bei mir befindet sich alles gut sortiert im Schrank, auch wenn es schon Angebote gab.


nach oben springen

#49

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 10:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Kleiner Nachtrag - Kein Orden, keine Medaille, aber eine besondere Auszeichnung, an der nicht nur Erinnerungen haften.
Bei seinem letztem DDR-Besuch bekamen meine Frau und ich, von Samora Machel eine ca. 60 cm hohe handgeschnitzte Plastik aus schwarzem afrikanischem Ebenholz mit der Inschrift - Als Dank und Anerkennung für die solidarische Hilfe und Unterstützung - überreicht vom Präsidenten der FRELIMO und der Volksrepublik Mocambique - Samora Moises Machel - überreicht.
Ich werde diesen aufopferungsvollen Kämpfer, bescheidenen, liebenswerten, aber lebenslustigen Menschen immer in meiner Erinnerung behalten.

Vierkrug


zuletzt bearbeitet 06.05.2013 10:27 | nach oben springen

#50

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 11:05
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat:
Ich besitze noch alle Orden, Medaillen und Abzeichen, die ich einst verliehen bekommen habe. Einschließlich der ausländischen Auszeichnungen (Cuba, Ungarn, CSSR, SU).
Zu einigen Orden und Medaillen habe ich eine besondere "Beziehung", da ich mit deren Verleihung auch bestimmte Aktivitäten verbinde. So u.a. Cuba mit den XI. Weltfestspielen in Havanna. Den Orden "Banner der Arbeit" mit dem Erdgasleitungsbau in der Sowjetunion.
Ich hatte nie die Gelegenheit, diese Auszeichnungen einmal komplett an die Uniform zu heften bzw. diese zu tragen. Bei der Uniform für die Auszeichnungsveranstaltung am 7. Oktober 1989 kamen die Genossen der B/A-Kammer in Berlin etwas ins Schwitzen, denn es war kleine Ordensspange befohlen und nach der DV hätten die drei höchsten Auszeichnungen angelegt werden müssen - das Dilemma, das waren alles hohe staatliche Auszeichnungen. Die Militärischen kamen erst dann in der Rangigkeit, wie die VDM der NVA, des MdI usw. usf.. Also Kunstgriff - die höchste staatliche Auszeichnung und dazu die VDM der NVA und des MdI.
Für die gesellschaftlichen Auszeichnungen war auf der rechten Seite kein Platz mehr, denn der war durch das Absolventenabzeichen für zivile Hochschulen und das Fallschirmjägersprungabzeichen belegt und die "Affenschaukel" hing ja auch noch in der Quere. Diese Uniformjacke konnte ich auf Grund der Ereignisse, die dann folgten, nicht mehr zurückgeben und so verblieb sie bis heute bei mir.
Auf viele Auszeichnungen bin ich noch heute stolz - auf Andere weniger, da man sie auf Grund der Dienstzeit bekam, wie die Medaille für "Treue Dienste" bzw. der Stellung, die man besaß.
Sie liegen alle in den Schatullen und die dazugehörigen Urkunden liegen ebenfalls in der "Requisite". Mein Sohn will sie dann später übernehmen und aufbewahren.

Vierkrug



Na wenn es sonst keine Probleme gab am 7. Oktober 1989 in der DDR.
Ich lag an dem Tag in einer Wiese in der Slowakei und habe überlegt wie ich über die Donau nach Ungarn komme.
Zum Thema Auszeichnungen habe ich auch noch was beizusteuern.
Ein Nachbar war bei der DSR Vollmatrose und hat erzählt ein Kollege von ihm erhielt die A.Becker Medaille weil er im Nord -Ostsseekanal einem hinterhergesprungen ist der abhauen wollte.
Ob der heute noch stolz ist auf das Ding?


nach oben springen

#51

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 11:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich hätte da einen Tipp für Dich gehabt - In Komarno (Slowakei) in die Donau rein und sich mit der Strömung bis Komarom (Ungarn) treiben lassen.
Bitte nicht ernst nehmen.

Ich wußte auch, dass es am 7. Oktober 1989, in der DDR andere Probleme gab, deren Lösung wichtiger waren.

Vierkrug


nach oben springen

#52

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 12:05
von schulzi | 1.764 Beiträge

wow das wir in der ddr viele orden hatten wusste ich, hab ja auch ein paar bekommen ,aber das es soviele hatten ist schon ergreifent hoffentlich hat unser verdienter und geachteter genosse weichmolch bei seiner aufzählung keinen vergessen


zuletzt bearbeitet 06.05.2013 12:05 | nach oben springen

#53

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 12:33
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Damit keine Missverständnisse aufkommen, die Anzahl der Orden ist relativ klein. Der überwiegende Teil der Auszeichnungen sind Ehrentitel und Medaillen. Da gibt's einen großen Unterschied.

Weichmolch


nach oben springen

#54

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 18:06
von Alfred | 6.857 Beiträge

Und auf einiges gab es auch richtig Geld.

So den "Nationalpreis 1. Klasse" , da war der Karl - Marx - Orden Kleinkram.


nach oben springen

#55

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 18:18
von Alfred | 6.857 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #42
Zitat von utkieker im Beitrag #39
Hallo Rainman,

ich bin mir nicht ganz sicher, aber die Arthur- Becker- Medaille wurde die nicht als "gesellschaftliche Auszeichnung" auf der rechten Seite getragen? Über diese Medaille konnte dein Chef ohnehin nicht verfügen, es sei denn dein Chef war aktives FDJ- Mitglied. In der von Weichmolch aufgeführten Verordnung ist oben angeführte Auszeichnung nicht gelistet für die linke Seite.

Gruß Hartmut!


Hallo uitkiker,

so schrieb ich es doch auch: "... gesellschaftliche Auszeichnungen/Medaillen trug man auf der rechten Seite". Das schloss die Artur-Becker-Medaille ein. Ich hatte eine Interimspange mit den drei erhaltenen Medaillen, die ich an Uniformjacken rechts trug. Für die Medaille für hervorragende propagandistische Leistungen gab es keinen "Papierschnipsel" für die Interimspange, also musste ich immer die Originalinterimspange tragen. Die war dann aber schnell kaputt. An Blusen trug man nur die Interimspangen links.

@Schlutup: Nein, sie wurde rechts getragen. Entweder als "Papierschnipsel" in der Interimspange, oder die originale Interimspange mit blauem Stoff und dem FDJ-Symbol in der jeweiligen Medaillenstufe (Goldfarben, Silber oder Bronze). An der Paradeuniform trug ich die kompletten Medaillen ebenfalls rechts.

@Alfred: Ja, die Absolventenabzeichen hätte ich fast vergessen. Aber leider kam ich nicht mehr dazu, eins zu tragen. Die Wende war schneller.

ciao Rainman






Raiman,

aber Du warst doch auf einer Hochschule, gab es da keins ?


nach oben springen

#56

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 18:54
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #55
Zitat von Rainman2 im Beitrag #42
Zitat von utkieker im Beitrag #39
Hallo Rainman,

ich bin mir nicht ganz sicher, aber die Arthur- Becker- Medaille wurde die nicht als "gesellschaftliche Auszeichnung" auf der rechten Seite getragen? Über diese Medaille konnte dein Chef ohnehin nicht verfügen, es sei denn dein Chef war aktives FDJ- Mitglied. In der von Weichmolch aufgeführten Verordnung ist oben angeführte Auszeichnung nicht gelistet für die linke Seite.

Gruß Hartmut!


Hallo uitkiker,

so schrieb ich es doch auch: "... gesellschaftliche Auszeichnungen/Medaillen trug man auf der rechten Seite". Das schloss die Artur-Becker-Medaille ein. Ich hatte eine Interimspange mit den drei erhaltenen Medaillen, die ich an Uniformjacken rechts trug. Für die Medaille für hervorragende propagandistische Leistungen gab es keinen "Papierschnipsel" für die Interimspange, also musste ich immer die Originalinterimspange tragen. Die war dann aber schnell kaputt. An Blusen trug man nur die Interimspangen links.

@Schlutup: Nein, sie wurde rechts getragen. Entweder als "Papierschnipsel" in der Interimspange, oder die originale Interimspange mit blauem Stoff und dem FDJ-Symbol in der jeweiligen Medaillenstufe (Goldfarben, Silber oder Bronze). An der Paradeuniform trug ich die kompletten Medaillen ebenfalls rechts.

@Alfred: Ja, die Absolventenabzeichen hätte ich fast vergessen. Aber leider kam ich nicht mehr dazu, eins zu tragen. Die Wende war schneller.

ciao Rainman






Raiman,

aber Du warst doch auf einer Hochschule, gab es da keins ?



An einer Hochschule gabs kein Absolventenabzeichen,Nur MAK


nach oben springen

#57

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 18:58
von Alfred | 6.857 Beiträge
nach oben springen

#58

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 19:16
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #57
Pitti,


schau mal hier ....

http://de.wikipedia.org/wiki/Absolventenabzeichen_(NVA)



ICH so ein Ding auch nicht. Wüßt ich ja wohl!


nach oben springen

#59

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 19:17
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Hallo Pitti,

ich muss Dich korrigieren, es gab die verschiedensten Absolventenabzeichen, wie es Alfred hier richtig eingestellt hat.
An der Militärpolitischen Hochschule wäre dies mein Preis für das Diplomstudium gewesen:


@Alfred
Da ich aber das Studium erst am 01.09.1988 begann und statt im Juli 1991 bereits im Dezember 1990 abschloss und dies schon in der Uniform einer anderen Armee geschah, bekam ich als Absolvent kein Anzeichen mehr.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 06.05.2013 19:18 | nach oben springen

#60

RE: 2 facher Medaille vorbildlicher Grenzdienst

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.05.2013 19:19
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Beim Abschluss einer zivilen Hochschule gab es auch das Absolventenabzeichen. Grundfarbe Gelb

Weichmolch


nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2013 Gäste und 132 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558646 Beiträge.

Heute waren 132 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen