#41

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 11:25
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Übrigens hat eine Originale Thüringer Bratwurst 150g,und Moreau der Preiss von 1,80 Euro ist schon in Ordnung,die gibts auch teurer.
Ich habe mal eine Broschüre hier gefunden,wo die Rezepte und die Herstellung beschrieben sind.
Es werden in Deutschland viele Würste als Originale Angeboten,aber die haben vieleicht mal neben einer gelegen und nichts weiter.

Angefügte Bilder:
IMG_0001.JPG

nach oben springen

#42

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 11:41
von furry | 3.562 Beiträge

Zitat von moreau im Beitrag #40
Bockwurst in Cellophandarm !?? Dieses "Kulinarische Highlight" ist mir zum Glück entgangen.
Gruß
Moreau


Hatten diese kondomierten Bockwürste nicht noch die Bezeichnung HO-Puller?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
zuletzt bearbeitet 03.05.2013 11:42 | nach oben springen

#43

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 11:42
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

fast immer, wenn mich meine Wege duch Thüringen führen, gönne ich mir so ein leckeres Würstchen....

Und nun hört endlich auf damit - meine Tastatur ist schon ganz nass

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#44

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 11:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zwei Vorbemerkungen zur anschließenden Meinung:

Ich bin bekennender Fast-Food-Verächter und bleibe im Zweifel lieber hungrig, bevor ich ein "Restaurant" mit dem Namen McD oder anderen betrete.

Hinzu kommt, dass ich früher beruflich sehr oft und in ALLEN Bundesländern unterwegs war: Häufig mit Übernachtungen und auch häufig so unter Zeitdruck, dass es keinen Platz mehr für eine echte Mittagspause gab. Dann blieb ich eben hungrig, kein Problem.

Eine Ausnahme gab es allerdings immer: Wenn ich in Thüringen war, war eine Bratwurst ein absolutes MUSS. Auch dann, wenn ich eigentlich gar keinen Hunger hatte.

Fazit: Deutschland ist bekanntlich das Land der Würste. Und die besten gibt es in Thüringen. Basta.


moreau, Svenni1980, LO-Wahnsinn, Gert, Lutze und Unner Gräzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 11:57
von furry | 3.562 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #44
Fazit: Deutschland ist bekanntlich das Land der Würste. Und die besten gibt es in Thüringen. Basta.


Für diese Ansage möchte ich mich als gebürtiger Thüringer bei Dir bedanken.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#46

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 11:59
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

da kann ich dir nur zustimmen, Pusteblümchen

Nur auf eins solltest Du auch achten: Wo drauf steht "nach Thüringer Art" ist nicht Thüringen drin - in der Wurst.

Also am besten immer im Ursprungsland essen. Oder muss man da auch auspassen?

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 03.05.2013 12:00 | nach oben springen

#47

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 12:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@ grenzgaengerin
Ach, das ist so mit allen Kopien: Sie erreichen nie die Qualität des Originals. Oder glaubt wirklich jemand, dass sich eine Louis-Vuitton-Tasche, für 20 oder 30 € bei einem Straßenhändler gekauft, mit dem Original messen kann? Eben.


nach oben springen

#48

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 12:19
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #41
Übrigens hat eine Originale Thüringer Bratwurst 150g,und Moreau der Preiss von 1,80 Euro ist schon in Ordnung,die gibts auch teurer.
Ich habe mal eine Broschüre hier gefunden,wo die Rezepte und die Herstellung beschrieben sind.
Es werden in Deutschland viele Würste als Originale Angeboten,aber die haben vieleicht mal neben einer gelegen und nichts weiter.

Hallo Pit,

na super, jetzt ist mir wie dem Hungrigen, dem es in den Magen geschneit hat. "Guckt mal, ich hab 'ne Broschüre!" Und dann zeigste uns nur das Titelblatt! Ist Dir schon mal klar geworden, dass bei diesem hochsensiblen Thema verzweifelte Menschen an den Tasten hocken und auf die Erleuchtung warten? Jobnomade hat schon das Tastenbrettchen vollgesabbert, wenn ich ihn richtig verstanden habe.

Nach dieser nicht ganz ernst gemeinten Tirade nun die ernst gemeinte Frage: Ist da vielleicht ein Komplettscan in PDF möglich?

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#49

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 12:24
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainman2 im Beitrag #48


Nach dieser nicht ganz ernst gemeinten Tirade nun die ernst gemeinte Frage: Ist da vielleicht ein Komplettscan in PDF möglich?

ciao Rainman


Da kann ich mich nur anschliessen. Der Fleischwolf ist in der Küche schon startbereit. Und mein Mann ist unterwegs um frische Naturdärme zu besorgen! Die halten nicht ewig....

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#50

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 12:30
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Nach dieser nicht ganz ernst gemeinten Tirade nun die ernst gemeinte Frage: Ist da vielleicht ein Komplettscan in PDF möglich?

Hallo Rainman

Das sind 24 Seiten,und ich kann leider nicht Scannen Bin schon froh das ich ein Foto Hochladen kann
Ich würde es gerne machen.


nach oben springen

#51

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 12:39
von Krepp | 533 Beiträge

Hallo,

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #46
da kann ich dir nur zustimmen, Pusteblümchen
Nur auf eins solltest Du auch achten: Wo drauf steht "nach Thüringer Art" ist nicht Thüringen drin - in der Wurst.
Also am besten immer im Ursprungsland essen. Oder muss man da auch auspassen?
LG von der grenzgaengerin


seit kurzem auch überregional in 2-3 Sorten erhältlich.
http://www.kaufland.de/Home/02_Sortiment...wurst/index.jsp
z.B. gebrüht im Schweinedarm, 4Stück a 100gr. im Angebot unter 2Eur.
ganns ganns lägger



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
nach oben springen

#52

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 13:15
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #43
fast immer, wenn mich meine Wege duch Thüringen führen, gönne ich mir so ein leckeres Würstchen....

Und nun hört endlich auf damit - meine Tastatur ist schon ganz nass

Gruss Hartmut


...da empfehle ich Dir einen Auffangbehälter


xxx
nach oben springen

#53

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 13:27
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Auch die echten Thüringer sind nicht überall gleich. Ist zwar alles mit bestimmten Grundbestandteilen und Machart, aber die wird eben nicht zentral nur von einem Betrieb hergestellt und jeder Fleischer hat seine eigen Rezeptur. So werden immer mal wieder die von bestimmten Fleischern als besonders gut angegeben. Hatte auch schon mal Pech gehabt mit einer, in der sich wahrscheinlich die Salzmenge der ganzen Masse befunden hatte. Besonders guten Ruf haben die aus der Fleischerei in Aschara b. Erfurt und auch die an den beiden Ständen am Bahnhof Heldrungen und an der Ortseinfahrt Oldisleben (gehören zum selben Betrieb) aus Richtung Sachsenburg kommend. Wenn wir wissen, daß wir dort langkommen, wird nicht schon vorher was gegessen, sondern erst dort. Die A 71-Untertunnelung der Schmücke führt jetzt zwar nicht mehr am Bratwurststand vorbei, aber wenn ich dort bin, habe ich nicht den Eindruck, daß es jetzt leer ist. Der gute Ruf ist da und läßt den einen oder anderen Kraftfahrer gar nicht erst bei Schillingstedt oder in anderer Richtung nördlich Heldrungen auf die A 71 zum Tunnel auffahren, sondern den Schlenker von etwa 10 km über Heldrungen machen. Angeblich kommen die Würste dort von einer Fleischerei bei Nohra (zwischen EF und WE).



zuletzt bearbeitet 03.05.2013 13:28 | nach oben springen

#54

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 13:34
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von furry im Beitrag #42
Zitat von moreau im Beitrag #40
Bockwurst in Cellophandarm !?? Dieses "Kulinarische Highlight" ist mir zum Glück entgangen.
Gruß
Moreau


Hatten diese kondomierten Bockwürste nicht noch die Bezeichnung HO-Puller?


Nach meiner, langsam löchrigen Erinnerung, gab es nur diese Wiener in der Kunststoff-Hülle, musste vorm Erwärmen abgepult werden.


nach oben springen

#55

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 13:36
von Svenni1980 | 672 Beiträge

Meine Familie fährt jedes Jahr am Anfang der Grillsaison extra nach Thüringen um sich zu bevorraten mit den leckeren "Bratschläuchen". Wir haben auch schon einen guten Stammfleischer gefunden. Ein Grenzradiohörer hatte mir den Tip gegeben.

http://www.original-thueringer-wurst.de/


Weil die Klugen immer nachgeben regieren die Dummen die Welt!!

Affen die hoch hinaus wollen, entblößen Ihren ..... (Hintern)!!
nach oben springen

#56

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 13:46
von LO-Wahnsinn | 3.485 Beiträge

Da ich aus Köthen komme, allerdings erst nach der Wende dort hin zog, der Senfschnuller der Köthner Fleisch- und Wurstfabrik soll sehr beliebt gewesen sein in der Region und wohl auch Stück darüber hinaus.

Ich esse für mein Leben gern Bockwurst, damals wie heute.
Allerdings wurde ich damals im Geschmack nie enttäuscht, heutzutage schon sehr oft, manche schmecken wie zusammen gekehrter Dreck der Fleischerei und/oder extrem nach Streckmitteln und sind manchmal misserabel geräuchert.
Die Bockwurst am Bahnhof meiner Heimatstadt war die Beste, und da ich nahe Bahnhof aufgewachsen bin, so ist so manches Taschengeld für Bockwurst drauf gegangen.

Wenn ich länger im Ausland war, habe ich an der ersten Tankstelle nach der Grenze ein Ritual.
Ihr ahnt es schon, ne richtig deutsche Bockwurst.
Allerdings reden wir lieber nicht über die Preise, da möge man glatt die Kaschi auspacken.
Wer denkt nur wir Deutsche stürzen uns auf die Bockwurst, nein, auch immer mehr ausländische Kraftfahrer "erwischt" man dabei wie sie am Senfschnuller lutschen.

Noch etwas nur für die Männer zum lesen.
Als Jugendliche haben wir immer die Mädels beobachtet wie sie ihre Bockwurst "essen".
Das ist eine kleine Wissenschaft für sich.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Svenni1980 und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 14:04
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #56
Da ich aus Köthen komme, allerdings erst nach der Wende dort hin zog, der Senfschnuller der Köthner Fleisch- und Wurstfabrik soll sehr beliebt gewesen sein in der Region und wohl auch Stück darüber hinaus.

Ich esse für mein Leben gern Bockwurst, damals wie heute.
Allerdings wurde ich damals im Geschmack nie enttäuscht, heutzutage schon sehr oft, manche schmecken wie zusammen gekehrter Dreck der Fleischerei und/oder extrem nach Streckmitteln und sind manchmal misserabel geräuchert.
Die Bockwurst am Bahnhof meiner Heimatstadt war die Beste, und da ich nahe Bahnhof aufgewachsen bin, so ist so manches Taschengeld für Bockwurst drauf gegangen.

Wenn ich länger im Ausland war, habe ich an der ersten Tankstelle nach der Grenze ein Ritual.
Ihr ahnt es schon, ne richtig deutsche Bockwurst.
Allerdings reden wir lieber nicht über die Preise, da möge man glatt die Kaschi auspacken.
Wer denkt nur wir Deutsche stürzen uns auf die Bockwurst, nein, auch immer mehr ausländische Kraftfahrer "erwischt" man dabei wie sie am Senfschnuller lutschen.

Noch etwas nur für die Männer zum lesen.
Als Jugendliche haben wir immer die Mädels beobachtet wie sie ihre Bockwurst "essen".
Das ist eine kleine Wissenschaft für sich.




Jaaa, schön weit nach vorngebeugt, damit kein Fett in den Ausschnitt tropft und den Hintern rausgestreckt. Von vorn und von hinten nett anzuschauen
(Du Ferkel !



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 15:03
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #53
Auch die echten Thüringer sind nicht überall gleich. Ist zwar alles mit bestimmten Grundbestandteilen und Machart, aber die wird eben nicht zentral nur von einem Betrieb hergestellt und jeder Fleischer hat seine eigen Rezeptur. So werden immer mal wieder die von bestimmten Fleischern als besonders gut angegeben. Hatte auch schon mal Pech gehabt mit einer, in der sich wahrscheinlich die Salzmenge der ganzen Masse befunden hatte. Besonders guten Ruf haben die aus der Fleischerei in Aschara b. Erfurt und auch die an den beiden Ständen am Bahnhof Heldrungen und an der Ortseinfahrt Oldisleben (gehören zum selben Betrieb) aus Richtung Sachsenburg kommend. Wenn wir wissen, daß wir dort langkommen, wird nicht schon vorher was gegessen, sondern erst dort. Die A 71-Untertunnelung der Schmücke führt jetzt zwar nicht mehr am Bratwurststand vorbei, aber wenn ich dort bin, habe ich nicht den Eindruck, daß es jetzt leer ist. Der gute Ruf ist da und läßt den einen oder anderen Kraftfahrer gar nicht erst bei Schillingstedt oder in anderer Richtung nördlich Heldrungen auf die A 71 zum Tunnel auffahren, sondern den Schlenker von etwa 10 km über Heldrungen machen. Angeblich kommen die Würste dort von einer Fleischerei bei Nohra (zwischen EF und WE).

DoreHolm in Erfurt sind auch gute Bratwürste beim globusmarkt in Erfurt Nord zu bekommen. Mein Schwager kauft dort immer welche und wir Braten sie in seinem Kleingarten , sehr lecker!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#59

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 15:09
von LO-Wahnsinn | 3.485 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #57
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #56
Da ich aus Köthen komme, allerdings erst nach der Wende dort hin zog, der Senfschnuller der Köthner Fleisch- und Wurstfabrik soll sehr beliebt gewesen sein in der Region und wohl auch Stück darüber hinaus.

Ich esse für mein Leben gern Bockwurst, damals wie heute.
Allerdings wurde ich damals im Geschmack nie enttäuscht, heutzutage schon sehr oft, manche schmecken wie zusammen gekehrter Dreck der Fleischerei und/oder extrem nach Streckmitteln und sind manchmal misserabel geräuchert.
Die Bockwurst am Bahnhof meiner Heimatstadt war die Beste, und da ich nahe Bahnhof aufgewachsen bin, so ist so manches Taschengeld für Bockwurst drauf gegangen.

Wenn ich länger im Ausland war, habe ich an der ersten Tankstelle nach der Grenze ein Ritual.
Ihr ahnt es schon, ne richtig deutsche Bockwurst.
Allerdings reden wir lieber nicht über die Preise, da möge man glatt die Kaschi auspacken.
Wer denkt nur wir Deutsche stürzen uns auf die Bockwurst, nein, auch immer mehr ausländische Kraftfahrer "erwischt" man dabei wie sie am Senfschnuller lutschen.

Noch etwas nur für die Männer zum lesen.
Als Jugendliche haben wir immer die Mädels beobachtet wie sie ihre Bockwurst "essen".
Das ist eine kleine Wissenschaft für sich.




Jaaa, schön weit nach vorngebeugt, damit kein Fett in den Ausschnitt tropft und den Hintern rausgestreckt. Von vorn und von hinten nett anzuschauen
(Du Ferkel !


Ach das war nur nettes Beiwerk, es ging um die Lippen und die Art WIE sie die Bockwurst essen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#60

RE: Zur Bockwurst am DDR-Imbissstand

in DDR Zeiten 03.05.2013 15:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #58
Zitat von DoreHolm im Beitrag #53
Auch die echten Thüringer sind nicht überall gleich. Ist zwar alles mit bestimmten Grundbestandteilen und Machart, aber die wird eben nicht zentral nur von einem Betrieb hergestellt und jeder Fleischer hat seine eigen Rezeptur. So werden immer mal wieder die von bestimmten Fleischern als besonders gut angegeben. Hatte auch schon mal Pech gehabt mit einer, in der sich wahrscheinlich die Salzmenge der ganzen Masse befunden hatte. Besonders guten Ruf haben die aus der Fleischerei in Aschara b. Erfurt und auch die an den beiden Ständen am Bahnhof Heldrungen und an der Ortseinfahrt Oldisleben (gehören zum selben Betrieb) aus Richtung Sachsenburg kommend. Wenn wir wissen, daß wir dort langkommen, wird nicht schon vorher was gegessen, sondern erst dort. Die A 71-Untertunnelung der Schmücke führt jetzt zwar nicht mehr am Bratwurststand vorbei, aber wenn ich dort bin, habe ich nicht den Eindruck, daß es jetzt leer ist. Der gute Ruf ist da und läßt den einen oder anderen Kraftfahrer gar nicht erst bei Schillingstedt oder in anderer Richtung nördlich Heldrungen auf die A 71 zum Tunnel auffahren, sondern den Schlenker von etwa 10 km über Heldrungen machen. Angeblich kommen die Würste dort von einer Fleischerei bei Nohra (zwischen EF und WE).

DoreHolm in Erfurt sind auch gute Bratwürste beim globusmarkt in Erfurt Nord zu bekommen. Mein Schwager kauft dort immer welche und wir Braten sie in seinem Kleingarten , sehr lecker!



GLOBUS SBW Erfurt stimmt, dort nehme ich meine Thüringer Bratwürste auch immer mit, wenn ich mal in der Ecke weile.


zuletzt bearbeitet 03.05.2013 15:46 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Jürgen Kurkiewicz (73), genannt "Kukki" war bis 1984 Offizier der Grenztruppen
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Schlutup
10 02.03.2015 11:32goto
von ABV • Zugriffe: 1720
Wie ich die Kommunalwahl am 07. Mai 1989 erlebte
Erstellt im Forum DDR Zeiten von ABV
29 31.07.2013 12:55goto
von metal.999 • Zugriffe: 2536
Kaffeehorst
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von nimmnix
5 19.05.2013 10:24goto
von StabPL • Zugriffe: 874
Heraus zur Kampfdemonstration!
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Ecki
58 02.05.2013 12:49goto
von Larissa • Zugriffe: 1912
Bier trinken in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
96 27.02.2013 17:52goto
von furry • Zugriffe: 9187
DDR Mythos ? "In den Restaurants war fast immer das Essen aus“
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
137 03.09.2010 22:50goto
von ek53 • Zugriffe: 10356

Besucher
7 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 620 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557108 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen