X

#41

RE: Musterung, Einberufung - Gab es ein Auswahlverfahren?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 13.02.2014 21:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #22
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #21
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #18
Mal eine Frage an euch alle: Welche Gefühle, Emotionen waren für euch mit der Einberufung/ Musterung verbunden? Als "Feindwärts"geborender dachte ich mir damals...."Bloß nicht"! Wie saht ihr das in der DDR?


Ich wollte nur nicht zu den "Sandlatschern" (MOT Schützen), da gingen richtige Greulgeschichten um. Möglicherweise um uns auch für den Dienst bei den "Fichtenscheißern" (GT) zu motivieren. Ich hatte ein mulmiges Gefühl, irgendwie so nach dem Motto "bald ist es soweit", Freundin, Hobby dann alles auf Eis. Irgendwie Sch.....




War das für dich persönlich belastend oder lief das mehr unter dem Motto "Ist Scheiße, aber nicht zu ändern"? Hast du dir Gedanke
n über einen möglichen innerdeutschen Konflikt gemacht?


Sorry, Schuddel antworte erst heute....

Ja, das war sehr belastend für mich. Die Einschränkungen in meinem "Privatleben" haben mich sehr getroffen.
Gedanken um einen mögl. innerdeutschen Konflikt habe ich mir nicht gemacht. Stell Dir vor es wäre damals etwas eskaliert, wir hätten alle auf der "Rolle" gestanden.....


Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.02.2014 21:28 | nach oben springen

#42

RE: Musterung, Einberufung - Gab es ein Auswahlverfahren?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 13.02.2014 21:33
von Lutze | 8.211 Beiträge | 403 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ich weiß,mag eine sehr dumme Frage sein,
mit der Bibel zum Wehrkreiskommando mag sicherlich keiner erschienen sein,
oder ein Drückeberger vielleicht?,
das 5.Gebot diesen Herren aus der Bibel klarzumachen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#43

RE: Musterung, Einberufung - Gab es ein Auswahlverfahren?

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 08.03.2016 16:01
von Niederlausitzer | 357 Beiträge | 152 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Niederlausitzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meine Musterung war im März 1986 im WKK meines Wohnortes. In welche Richtung es mal gehen sollte, darüber
habe ich mir überhaupt keine Gedanken gemacht. Zu Hause wurde über das Thema NVA kaum gesprochen.
Man hörte immer, wenn man sein Lehrzeit beendet hat und gleich zur Armee geht, das man dann nicht mehr
zur Reserve eingezogen wird und seine Ruhe hat. Ich kannte einige die wurden erst mit 26.Jahren eingezogen.
Die hatten dann natürlich wenig Lust wenn man Mitten im Leben steht. Ich war ja 19. Jahre und entschied mich nun
gleich nach der Lehre zur Armee zu gehen. Am Tag der Musterung kann ich mich noch so weit erinnern, das ich gefragt wurde,
ob ich mir vorstellen kann, auch zu den GT der DDR zu gehen. Ich sagte warum nicht. Ob ich gefragt wurde wegen Verwandschaft im Westen, daran kann ich mich nicht mehr erinnern. Ich gehe mal davon aus. Sie haben mir dann noch 3. Punkte aufgezählt die fast alle so eingetroffen sind.



1. Sie kommen gleich nach der Lehre weg und werden nie wieder zur Reserve gezogen
2. Sie verdienen gutes Geld
3. Vielleicht lernen Sie noch eine Frau fürs Leben kennen ( Ist nicht eingetroffen )


Als ich dann nach Hause kam und meine Eltern und Bekannten mich fragten, als was ich gemustert bin
und ich sagte zu den GT der DDR da waren Sie nicht gerade begeistert. Sie sagten ob ich wüßte
worauf ich mich da eingelassen habe. Wir diskutierten noch eine Weile und sagten, das man jetzt das beste
daraus machen soll. Am 31.Oktober 1987 hatte ich mich nun zum Wehrdienst abgemeldet und mußte meinen Personalausweis
beim WKK abgeben. Am 03.11.1987 ging es dann nach Perleberg.


03.11.1987 - 21.04.1988 US VI. Perleberg Uffz. Schüler, UaZ
28.04.1988 - 18.01.1990 GR-15 Sonneberg II.GB/ 6. GK Neuenbau UaZ, Ufw. der Reserve


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.03.2016 16:08 | nach oben springen



Besucher
29 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: simson
Besucherzähler
Heute waren 3580 Gäste und 168 Mitglieder, gestern 4568 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14683 Themen und 582027 Beiträge.

Heute waren 168 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen