#81

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 18:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #80
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #79
Ob die Wettmafia da auch eine Rolle spielt??
http://youtu.be/6qvRh8MgYTM
Theo


Eher Bestechlichkeit, wenn man der Süddeutschen trauen kann:

"Woher kommen die Millionen, die Uli Hoeneß angeblich auf seinem Schweizer Konto liegen hatte? Nach SZ-Informationen hat der damalige Adidas-Chef Louis-Dreyfus dem damaligen Bayern-Manager im Jahr 2000 fünf Millionen Mark für Börsenspekulationen direkt gezahlt, für weitere Millionen bürgte er. Wenig später stieg der Sportartikel-Konzern bei dem Fußballklub ein."

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/af...-mark-1.1656067

LG von der grenzgaengerin



Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Vierkrug


nach oben springen

#82

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 18:35
von StabPL | 456 Beiträge

Ich hab eigentlich sehr viel von Hoeneß gehalten aber jetzt???
Eigentlich nur noch Enttäuschung!!!
StabPL



nach oben springen

#83

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 18:39
von Lutze | 8.034 Beiträge

die Pressekonferenz wollten bie Bayern heute auch abbrechen,
wenn nur ein Wort über Hoeneß fällt
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#84

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 18:41
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #80
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #79
Ob die Wettmafia da auch eine Rolle spielt??
http://youtu.be/6qvRh8MgYTM
Theo


Eher Bestechlichkeit, wenn man der Süddeutschen trauen kann:

"Woher kommen die Millionen, die Uli Hoeneß angeblich auf seinem Schweizer Konto liegen hatte? Nach SZ-Informationen hat der damalige Adidas-Chef Louis-Dreyfus dem damaligen Bayern-Manager im Jahr 2000 fünf Millionen Mark für Börsenspekulationen direkt gezahlt, für weitere Millionen bürgte er. Wenig später stieg der Sportartikel-Konzern bei dem Fußballklub ein."

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/af...-mark-1.1656067

LG von der grenzgaengerin



Dort hat es noch mehr...seine Witwe hat sechs Milliarden

http://www.forbes.com/profile/margarita-louis-dreyfus/
Natürlich Schweizer Bürgerin!!!
http://www.muellerscience.com/SPEZIALITA...all_of_Fame.htm
Theo


nach oben springen

#85

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 18:43
von Pit 59 | 10.142 Beiträge

Ich bin der Meinung das man erstmal die Untersuchung abwarten muss,um jemanden zu Verurteilen.


nach oben springen

#86

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 18:50
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #85
Ich bin der Meinung das man erstmal die Untersuchung abwarten muss,um jemanden zu Verurteilen.



Ich frage mich was das alles soll? Wer wenn nicht solche Personen wie Hoeneß & Co. haben schwer Probleme Ihre Kohle zusammen zu halten. Hätte ich Geld, ich wäre auch bemüht das ich es den Politikern, welche jetzt umher gackern als ob der Fuchs in den Hühnerstall eindringt, nicht in den Rachen werfe. Zumal das Allgemeinwesen ja wohl immer weniger von den Steuereinnahmen hat und die Kohle in sehr dubiosen Kanälen versickert. Ich halte von der ganzen Schadenfreude nix.


Wanderer zwischen 2 Welten hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.04.2013 18:51 | nach oben springen

#87

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 18:50
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #85
Ich bin der Meinung das man erstmal die Untersuchung abwarten muss,um jemanden zu Verurteilen.

mal sehen,was seine Anwälte zu den Vorwürfen sagen werden,
bestimmt nur Freispruch
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#88

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 18:51
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Bravo Uli Hoeness!

Ist es verkehrt sein Eigentum zu schuetzen? Denn genau das hat Hoeness gemacht. Es ist doch ein Unding das der Staat uns zwingt bis zu 70% von unserem Einkommen abzugeben und dann das Geld verschwendet an Dingen mit denen wir nicht uebereinstimmen. Zumindest hat der Uli Hoeness sein Geld noch. Diejenigen die es aber nicht versucht haben ihr Geld vor staatlichen Raubrittern zu schuetzen bezahlen jetzt die Gluecksspielschulden der Banken in Griechenland, Irland, Zypern und Spanien.
HOENESS IN DEN BUNDESTAG aber Merkel & Co RAUS!
http://www.freitum.de/2013/04/uli-hoene-...igentliche.html

Angefügte Bilder:
164245_477851905617560_1626699270_n.png

nach oben springen

#89

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 18:54
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #88
Bravo Uli Hoeness!

Ist es verkehrt sein Eigentum zu schuetzen? Denn genau das hat Hoeness gemacht. Es ist doch ein Unding das der Staat uns zwingt bis zu 70% von unserem Einkommen abzugeben und dann das Geld verschwendet an Dingen mit denen wir nicht uebereinstimmen. Zumindest hat der Uli Hoeness sein Geld noch. Diejenigen die es aber nicht versucht haben ihr Geld vor staatlichen Raubrittern zu schuetzen bezahlen jetzt die Gluecksspielschulden der Banken in Griechenland, Irland, Zypern und Spanien.
HOENESS IN DEN BUNDESTAG aber Merkel & Co RAUS!
http://www.freitum.de/2013/04/uli-hoene-...igentliche.html


der würde uns genauso die Ohren vollügen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#90

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 19:12
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #89
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #88
Bravo Uli Hoeness!

Ist es verkehrt sein Eigentum zu schuetzen? Denn genau das hat Hoeness gemacht. Es ist doch ein Unding das der Staat uns zwingt bis zu 70% von unserem Einkommen abzugeben und dann das Geld verschwendet an Dingen mit denen wir nicht uebereinstimmen. Zumindest hat der Uli Hoeness sein Geld noch. Diejenigen die es aber nicht versucht haben ihr Geld vor staatlichen Raubrittern zu schuetzen bezahlen jetzt die Gluecksspielschulden der Banken in Griechenland, Irland, Zypern und Spanien.
HOENESS IN DEN BUNDESTAG aber Merkel & Co RAUS!
http://www.freitum.de/2013/04/uli-hoene-...igentliche.html


der würde uns genauso die Ohren vollügen
Lutze



70% sind in der Tat unverschämt..., noch unverschämter, wie oft sorglos damit umgegangen wird.

Und Steuergerchtigkeit würde es nur dann in deutschen Landen geben, wenn die Gut- und Besserverdiener dementsprechend höher besteuert werden und dieLeute wie ein Herr Hoeneß, die Millionen bunkern, noch etwas mehr für die Allgemeinheit zur Kasse gebeten werden...

Das werden wir aber nicht mehr erleben...


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#91

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 19:24
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #90





Und Steuergerchtigkeit würde es nur dann in deutschen Landen geben, wenn die Gut- und Besserverdiener dementsprechend höher besteuert werden und dieLeute wie ein Herr Hoeneß, die Millionen bunkern, noch etwas mehr für die Allgemeinheit zur Kasse gebeten werden...

Das werden wir aber nicht mehr erleben...


josy95


Das sind die Argumente der linken und rechten Kollektivisten. Aber was diese Leute gerne vergessen ist das es doch gerade die Leute die etwas Vermoegen haben Arbeitsplaetze schaffen mit ihrem Reichtum. Wenn der Staat nundenen das Geld wegnimmt, dann gibt es auch weniger Arbeitsplaetze.
Zwangssteuern, egal ob bei arm oder reich eingetrieben, sind Diebstahl.


nach oben springen

#92

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 19:37
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #90
Zitat von Lutze im Beitrag #89
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #88
Bravo Uli Hoeness!

Ist es verkehrt sein Eigentum zu schuetzen? Denn genau das hat Hoeness gemacht. Es ist doch ein Unding das der Staat uns zwingt bis zu 70% von unserem Einkommen abzugeben und dann das Geld verschwendet an Dingen mit denen wir nicht uebereinstimmen. Zumindest hat der Uli Hoeness sein Geld noch. Diejenigen die es aber nicht versucht haben ihr Geld vor staatlichen Raubrittern zu schuetzen bezahlen jetzt die Gluecksspielschulden der Banken in Griechenland, Irland, Zypern und Spanien.
HOENESS IN DEN BUNDESTAG aber Merkel & Co RAUS!
http://www.freitum.de/2013/04/uli-hoene-...igentliche.html


der würde uns genauso die Ohren vollügen
Lutze



70% sind in der Tat unverschämt..., noch unverschämter, wie oft sorglos damit umgegangen wird.

Und Steuergerchtigkeit würde es nur dann in deutschen Landen geben, wenn die Gut- und Besserverdiener dementsprechend höher besteuert werden und dieLeute wie ein Herr Hoeneß, die Millionen bunkern, noch etwas mehr für die Allgemeinheit zur Kasse gebeten werden...

Das werden wir aber nicht mehr erleben...


josy95


Hallo Josy,

70 % Steuern zahlt hier keiner, selbst Spitzenverdiener mit 45 % Steuerlast werden automatisch besser gestellt, wenn sie in der Anlage AV (Kapitalerträge) ihre Zins- und Dividendeneinnahmen + steuerpflichtige Spekulationserträge ehrlich angeben (Günstigerprüfung....ein Klick bei Elster ein Kreuz auf den Bogen).
Dann greift die Kapitalertragssteuer/ Zinsabschlagsteuer mit einheitlich 25 % auf diese Gewinne zu, selbst wenn der Steuerpflichtige den Spitzensteuersatz hat, aber auch nur dann, wenn der Freibetrag ausgeschöpft ist.
Somit sind in diesem Land Kapitalerträge noch besser geschützt als Arbeitseinkommen auf die auch noch Sozialabgaben zu zahlen sind.
Was sollen die da oben denn noch machen ?
Wenn jeder Wohlhabende in diesem Land das einsehen würde, so würden wir auch keine radikalen Kräfte brauchen, die solche Vermögensflüchter am liebsten irgendwo aufknüpfen würden.
Hoeneß ist Dreck, einfach nur Dreck.
Dreck der sichtbar ist inmitten einer flächendeckenden Betrügerökonomie, in der viele sich offenbar schon eingerichtet haben und den Weißwurstkriminellen möglicherweise als Eintrittskarte für die eigene zukünftige Betrügerkarriere sehen.
Gruß Hackel.



josy95 und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.04.2013 21:20 | nach oben springen

#93

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 19:45
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #92


Hallo Josy,

70 % Steuern zahlt hier keiner, selbst Spitzenverdiener mit 45 % Steuerlast werden automatisch besser gestellt, wenn sie in der Anlage AV (Kapitalerträge) ihre Zins- und Dividendeneinnahmen + steuerpflichtige Spekulationserträge ehrlich angeben (Günstigerprüfung....ein Klick bei Elster ein Kreuz auf den Bogen).
Dann greift die Kapitalertragssteuer mit einheitlich 25 % auf diese Gewinne zu, selbst wenn der Steuerpflichtige den Spitzensteuersatz hat, aber auch nur dann, wenn der Freibetrag ausgeschöpft ist.
Somit sind in diesem Land Kapitalerträge noch besser geschützt als Arbeitseinkommen auf die auch noch Sozialabgaben zu zahlen sind.
Was sollen die da oben denn noch machen ?
Wenn jeder Wohlhabende in diesem Land das einsehen würde, so würden wir auch keine radikalen Kräfte brauchen, die solche Vermögensflüchter am liebsten irgendwo aufknüpfen würden.
Hoeneß ist Dreck, einfach nur Dreck.
Dreck der sichtbar ist inmitten einer flächendeckenden Betrügerökonomie, in der viele sich offenbar schon eingerichtet haben und den Weißwurstkriminellen als Eintrittskarte in die eigene Betrügerkarriere sehen.
Gruß Hackel.


Jetzt hast Du aber die Grundsteuer, andere Gemeindeabgaben, Mehrwertssteuer und die GEZ Zwangsgebuehr vergessen. Wenn man das alles mit dazu rechnet, dann kommt man auf mindestens 70%. Warum sollen Buerger nicht versuchen ihr Eigentum von diesem modernen Raubrittertum zu schuetzen???

[b]ULI HOENESS ROCKS![/b]


nach oben springen

#94

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 19:54
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #88
Bravo Uli Hoeness!

Ist es verkehrt sein Eigentum zu schuetzen? Denn genau das hat Hoeness gemacht. Es ist doch ein Unding das der Staat uns zwingt bis zu 70% von unserem Einkommen abzugeben und dann das Geld verschwendet an Dingen mit denen wir nicht uebereinstimmen. Zumindest hat der Uli Hoeness sein Geld noch. Diejenigen die es aber nicht versucht haben ihr Geld vor staatlichen Raubrittern zu schuetzen bezahlen jetzt die Gluecksspielschulden der Banken in Griechenland, Irland, Zypern und Spanien.
HOENESS IN DEN BUNDESTAG aber Merkel & Co RAUS!
http://www.freitum.de/2013/04/uli-hoene-...igentliche.html



Du hast schon sonnige Ansichten muss man dir lassen.
Wie bestreitest du überhaupt deinen Lebensunterhalt, Jagen und Sammeln oder so etwas ähnliches?
Wer Staat fast vollkommen ablehnt und ihm also auch keine Steuern in den Rachen werfen möchte muss sich doch irgendwie einsiedlerisch verkriechen, denn sonnst passt doch das ganze Modell nicht.


nach oben springen

#95

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 20:00
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #55
Natürlich hast Du Recht LO-Wahnsinn mein Beitrag verharmlost eine Straftat. Ändert aber nichts an der Tatsache das Steuerdelikte oft noch als Kavaliersdelikt gesehen wird.. Ich besitze nicht die nötigen Summen um mir darüber Gedanken zu machen ,ob auch ich ?? Um ehrlich zu sein darüber Nachdenken um möglichst viel von meinem Geld behalten zu können würde ich schon. Womöglich würde ich aber mehr über Abschreibungen nachdenken. Steuerhinterziehung ist kriminell keine Frage. Aber wie ist es mit einem Bundesland das einen Staat repräsentiert.
Diese Steuertaten wurden quasi nur gestohlen um damit viel Geld zu bekommen. Also hat der Anbieter einer solchen CD nicht nur seinen Arbeitgeber hintergangen ,nein er ist auch noch ein Dieb da er die Taten gestohlen hat. Nun gibt es Gesetze ,wem bekannt ist das er Diebesgut kauft ist ein Hehler. Sag man nicht ein Hehler ist nicht besser wie der Stehler. Hehlerei ist verboten und wird genau wie der Diebstahl bestraft. Das ist auch richtig so. Nun frage ich mich gilt das nicht für alle? Das Bundesland darf für Millionen Diebesgut aufkaufen ? Wird da nicht Kriminalität gefördert und verleitet es ebenso zu tun. Der Zweck heiligt die Mittel? Natürlich gehen dem Staat viele Millionen jährlich durch Steuerbetrug verloren. Das ist kriminell und muss bekämpft werden ,da es uns alle betrifft und die Steuereinnahmen dem gesamten Volk zu Nutzen sein soll.
Wer immer brav seine Steuern bezahlt wird mit Recht darauf bestehen Steuersünder hart zu bestrafen. Nur bin ich der Meinung besser wäre es geeignetere Maßnahmen zu unternehmen um diese Steueroasen auszutrocknen und durch bessere Überprüfung Steuerhinterziehungen aufzudecken. Aber so wie es mit den gekauften CD s gehandhabt wird ist das nicht in Ordnung. Oder kann ich mich im Fall einer Anklage wegen Hehlerei darauf berufen das es von Vertretern eines Staates legitim ist ?? Auch wenn dadurch Millionen zurück in die Staatskassen fließen und uns allem zu Gute kommen lehne ich diesen Weg ab. Gesetze müssen für alle gleich sein. Hehlerei ist nun mal Hehlerei.
Aber nur mal Nebenbei wenn unser Staat mit den vielen Millionen Steuereinnahmen bankrotte Banken und Pleiteländer unterstützt finde ich das auch nicht gerade sehr gut was mit den Steuereinnahmen gemacht wird. Bei uns im Land ist nicht alles Gold was glänzt, da fehlen die rausgeschmissenen und betrogenen Millionen schon. Mir wird aber Bange wenn es wie in Zypern Schule macht das ich mit meinem Privatguthaben auf einer einheimischen Bank bei einer Pleite extra zur Kasse gebeten werde .So wird der Anreiz doch größer mein Vermögen woanders hin zu bringen.


Zu dem Beitrag stimme ich Dir voll umfäglich zu @turtle, vielleicht habe ich Dich ja auch nur falsch verstanden.
Ich finde das mit den CDs auch falsch, zumal es ja auch richtig Geld kostet, Geld was von klammen Bundesländern bezahlt wird.
Während wir in der Kommune durch die Schläglöcher fahren, kaufen die Länder der Kommunen für Millionen CDs, von denen sie vermutlich nichts haben.
Die Einnahmen aus solchen Verfahren, landen glaube in der Bundeskasse und am Ende dann, wie Du sagst, irgendwo in Pleiteländern, bzw. bei denen die die Pleiteländer auspressen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#96

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 20:10
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Na gut Wanderer, wenn Du das jetzt bringst, dann müßte H. ja längst ausgewandert sein, wobei es gar nicht so schlimm wäre, wenn sich die gesamte Forbes- Liste aus Deutschland verpissen würde.
Das wird viel zu sehr überschätzt, in Frankreich hat ja auch keiner gemerkt, daß Depadieu und ein paar andere Millionäre angepißt das Weite gesucht haben, die Nachrücker in den Firmen, die diese Leute reich gemacht haben, werden allein zurecht kommen, notfalls auch bei der Konkurrenz.
Für die Arbeitsplätze sind solche Auswanderer kaum relevant, vielleicht fallen dann auch die Immobilienpreise am Tegernsee, wenn die alle weg sind.
Natürlich ist dei GEZ- Willkür ein Rudiment des Feudalismus und der Verteilerschlüssel der jeweiligen Steuereinnahmen an Bund- Land- Kommune ist sowieso Irrsinn, da ist noch viel zu tun.
Das mit den 70 % totaler Steuerlast mag auf den ersten Blick auch stimmen, aber sobald Du ins Theater gehst oder Regionalbahn fährst, kriegst Du von diesen Steuern auch etwas zurück und wenn Du Deinen Kindern die Schule komplett bezahlen müßtest, würdest Du Dir wohl schnell die alte Abgabenordnung zurückwünschen.
Laß uns das nicht aufrechnen, ich weiß selbst, daß unsere politische Klasse alles auf Autopilot stehen hat, und es viele Baustellen gibt.
Laß uns diese Baustelle gemeinsam in Ordnung bringen sowie die Pfuscher und Fluchtmaurer gemeinsam zum Teufel jagen.



Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.04.2013 20:13 | nach oben springen

#97

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 20:12
von Zaunkletterer (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #85
Ich bin der Meinung das man erstmal die Untersuchung abwarten muss,um jemanden zu Verurteilen.


Richtig! Unterstellen wir Hoeneß mal, das "Schweizer Geld" ist bereits in D versteuert worden. Es ist bis dahin also sauber. Mit welchem Recht verlangt der Fiskus von Hoeneß, von mir und auch event. von Euch von sauber erwirtschafteten Zinsen nochmals eine Abgabe ???????????
Mein Denkanstoß gilt sauberem Geld !!!!!!!!!!!!!!!!!!


nach oben springen

#98

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 20:38
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Zaunkletterer im Beitrag #97


Richtig! Unterstellen wir Hoeneß mal, das "Schweizer Geld" ist bereits in D versteuert worden. Es ist bis dahin also sauber. Mit welchem Recht verlangt der Fiskus von Hoeneß, von mir und auch event. von Euch von sauber erwirtschafteten Zinsen nochmals eine Abgabe ???????????
Mein Denkanstoß gilt sauberem Geld !!!!!!!!!!!!!!!!!!


Vermögenserträge sind steuerpflichtig. Es wird darauf Kapitalertragssteuer erhoben. Die Banken ziehen sie für den Staat ein. Entweder als Abgeltungssteuer (damit ist die Steuer bezahlt) oder als Verrechnungssteuer (eine Sicherungssteuer: Die Banken führen einen Betrag ab. Deklariert der Pflichtige das Bankguthaben, kann er die Sicherungssteuer mit der Steuerschuld verrechnen).
Ausländische Bankkunden werden die Bankguthaben nicht deklarieren, wenn es sich gänzlich unversteuerte Einkünfte handelt. Sind die Einkünfte im Ausland schon korrekt versteuert, wird das Bankguthaben dann nicht deklariert, wenn im Heimatstaat eine Vermögenssteuer erhoben wird (was in D nicht der Fall ist) oder wenn die Steuerbelastung für Kapitalerträge höher als 35 % ist. (35% beträgt die Verrechnungssteuer und die bekommt man via Doppelbesteuerungsabkommen vom Finanzamt "verrechnet".)
http://www.estv.admin.ch/verrechnungsste...ex.html?lang=de
Die Bundesfinanzrechnung zeigt einen Steuererlös von über 4Mrd. aus nicht zurückgeforderten Verrechnungsteuerabzügen (S. 37). Es liegt nahe, dass es sich bei den Personen, welche die Steuer nicht zurückfordern, fast immer um Ausländer mit Wohnsitz im Ausland handelt, dabei wohl sehr viele Deutsche..
http://www.efv.admin.ch/d/downloads/fina...12_Band_1_d.pdf
Theo


zuletzt bearbeitet 22.04.2013 20:40 | nach oben springen

#99

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 20:45
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #95


Zu dem Beitrag stimme ich Dir voll umfäglich zu @turtle, vielleicht habe ich Dich ja auch nur falsch verstanden.
Ich finde das mit den CDs auch falsch, zumal es ja auch richtig Geld kostet, Geld was von klammen Bundesländern bezahlt wird.
Während wir in der Kommune durch die Schläglöcher fahren, kaufen die Länder der Kommunen für Millionen CDs, von denen sie vermutlich nichts haben.
Die Einnahmen aus solchen Verfahren, landen glaube in der Bundeskasse und am Ende dann, wie Du sagst, irgendwo in Pleiteländern, bzw. bei denen die die Pleiteländer auspressen.



Ich halte die Märchen von den angeblich gekauften Datenträgern für einen geschickten Trick der deutschen Finanzbehörden um Steuersünder zur Selbstanzeige zu "schieben".
Das glaubt doch kein Mensch das die tatsächlich 40 Millionen für so ein Teil ausgeben.
Das Bangemachen funktioniert auch ohne einen müden Euro auszugeben


nach oben springen

#100

RE: Steuerhinterziehung

in Themen vom Tage 22.04.2013 20:57
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #99
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #95


Zu dem Beitrag stimme ich Dir voll umfäglich zu @turtle, vielleicht habe ich Dich ja auch nur falsch verstanden.
Ich finde das mit den CDs auch falsch, zumal es ja auch richtig Geld kostet, Geld was von klammen Bundesländern bezahlt wird.
Während wir in der Kommune durch die Schläglöcher fahren, kaufen die Länder der Kommunen für Millionen CDs, von denen sie vermutlich nichts haben.
Die Einnahmen aus solchen Verfahren, landen glaube in der Bundeskasse und am Ende dann, wie Du sagst, irgendwo in Pleiteländern, bzw. bei denen die die Pleiteländer auspressen.



Ich halte die Märchen von den angeblich gekauften Datenträgern für einen geschickten Trick der deutschen Finanzbehörden um Steuersünder zur Selbstanzeige zu "schieben".
Das glaubt doch kein Mensch das die tatsächlich 40 Millionen für so ein Teil ausgeben.
Das Bangemachen funktioniert auch ohne einen müden Euro auszugeben



Einspruch, @Grenzwolf, ich habe den Eindruck, dass gerade auf diesem Gebiet in D flächendeckend betrogen wird ohne jede Hemmung.
Denn eines ist doch wohl klar, es gibt in D in alle Richtungen gesetzliche Bestimmungen zu Furz und Feuerstein, wohl kaum aber Durchführungsrichtlinien zu deren Kontrollen, geschweige denn, die Benennung gesetzlich fixierter Kontrollberechtigten, weil, die in der Durchführung der Kontrollberechtigung auf niederer Verwaltungsebene gar kein bezahlbares Personal haben.

VG Ex-Huf


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der Mut der Anständigen
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
34 20.11.2010 18:38goto
von wosch • Zugriffe: 1928
DDR-Unterhändler Wolfgang Vogel gestorben
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
1 28.07.2014 20:51goto
von rei • Zugriffe: 1266

Besucher
16 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1901 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558009 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen