#61

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 20.04.2013 23:30
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Die Erziehung von Kindern ist Sache der Eltern. Der Staat, egal unter welchem politischen System, soll sich aus dem Familienbereich heraushalten. Bei Kindergaertenplaetzen, usw geht es dem Staat doch gar nicht ums Wohl der Kinder, sondern darum auf Kinder schon in fruehster Jugend Einfluss zu nehmen und sie im Sinne der politischen Machthaber zu manipulieren.

Angefügte Bilder:
149061_606799109348560_517957277_n.jpg

nach oben springen

#62

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 20.04.2013 23:47
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von frank im Beitrag #58



bei diesem märchen glaube ich auch letzteres rot mark !!!


Hallo frank,

mir ist es total egal, was du glaubst oder nicht, zumal Du mit dem Glauben wahrscheinlich sowieso nichts am Hut hast.

Ich bitte Dich nur um eins, wenn Du Dich schon mit meinen Beiträgen im Detail auseinander setzst, dann bleib bitte oberhalb der Gürtellinie. Meine ganz persönliche Geschichte als Märchen zu bezeichnen, steht Dir nicht zu. Das können nur die, die daran beteiligt waren.

In diesem Fall sitze ich am Hebel und nicht Du.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#63

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 20.04.2013 23:50
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #60
Zitat von Rostocker im Beitrag #57


Icke---ja das war eine schöne Kindheit--den Text stimme ich voll zu


Und ihr werdet es nicht glauben, ich habe alles versucht meinem 1990 geborenen weitesgehend diese Kindheit zu erhalten. Es hat aber Kraft gekostet. Nicht bei meinem Sohn und seinen besten Freunden, sondern sie vor Anfeindungen der Nachbarn zu schützen, wenn sie mal wieder vor dem Haus im Dreck gewühlt haben und "Oderhochwasser" gespielt haben. Oder wenn sie mit einer Spinne Nachbars Tochter gejagt haben. Oder den Garten eines Nachbarn unter Wasser gesetzt haben, weil sie Maulwürfe aus ihrem Bau spülen wollten. Und, und, und.

Auf der anderen Seite kann man sich manchen Sachen nicht verschliessen, um sie zu Außenseitern werden zu lassen. Noch heute habe ich Supermarios "Erfolgskreischen" im Ohr. Ich denke, es ist immer eine Frage der Dosis und der Alternativen.

Alle drei sind heute noch eng befreundet und hecken immer noch Streiche aus.
Nur sind dann meistens wir Eltern die Opfer. Sie wissen ja mit wem sie es machen können. Und dafür ist ja Familie auch da.

LG von der grenzgaengerin

Siehste @Grenzgaengerin,aufgeweckte Jungs geblieben Ich selber habe ja als Kind,wie man so auf Deutsch sagt--genug Scheiße gebaut.Nur meine Eltern mussten mit meiner Erziehung selber klar kommen.Und konnte mich nicht zu den --Schlimmsten Eltern der Welt ---schicken.









frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 20.04.2013 23:57
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Siehe der Text von harra:

" Lebensläufer, nochmal auf das Thema Espenhain zurückzukommen, weil du auch der DDR so nach- trauerst wie ich das in deinem Beiträgen mit bekomme. Wie habt ihr euch das eigentlich vorgestellt mit dem Winter 1991 in Espenhain und dem Kraftwerk Thierbach? Ich weiß nicht ob du am Dienstag den Bericht gesehen hast im MDR von 20:45 Uhr bis 21:15 Uhr. Unter anderem ist auch ein Bericht gelaufen von dieser Region" Textende

Harra ich trauere der DDR nicht hinterher, das schrieb ich schon sinngemäß in hunderten Texten auch in anderen Foren. Wer meine Texte so liest, der liest sie nicht richtig ohne hier jemanden was überstülpen zu wollen. Nur es war mein Leben in dieser DDR , und zwar gute 37 Jährchen lang. Den Bericht habe ich nicht gesehen, tut mir leid, ich kann dazu keine Aussage treffen aber ich kenne als geborener Leipziger den ganzen Dreck der damals aus X Ecken/Industriestandorten je nach Windrichtung auf die Stadt niederging, ich kenne das Alles sehr gut.

Und ich komme berufsmäßig aus der sinngemäß ausgedrückt Rohrleitungs/Heizungs-bzw. Isolierungsbranche, habe in und rings um Leipzig in X-Heizhäusern/Kraftwerksstandorten gearbeitet.

Lebensläufer


nach oben springen

#65

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 20.04.2013 23:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von frank im Beitrag #58


bei diesem märchen glaube ich auch letzteres rot mark !!!


Hallo Frank

Was Du glaubst oder auch nicht, interessiert keinen toten Affen. Wenn Du hier aber jemanden der Lüge bezichtigst, dann solltest Du eindeutige, knallharte und nachvollziehbare Fakten nennen.

Mehr ist dazu nicht zu sagen


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 00:10
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #62
Zitat von frank im Beitrag #58



bei diesem märchen glaube ich auch letzteres rot mark !!!


Hallo frank,

mir ist es total egal, was du glaubst oder nicht, zumal Du mit dem Glauben wahrscheinlich sowieso nichts am Hut hast.

Ich bitte Dich nur um eins, wenn Du Dich schon mit meinen Beiträgen im Detail auseinander setzst, dann bleib bitte oberhalb der Gürtellinie. Meine ganz persönliche Geschichte als Märchen zu bezeichnen, steht Dir nicht zu. Das können nur die, die daran beteiligt waren.

In diesem Fall sitze ich am Hebel und nicht Du.

LG von der grenzgaengerin





geht mir mit rot mark auch so !!! wenn du hier deine ganz persönlichen sachen darstellst solltest du auch dann das 'kontra' ,sag ich mal vertragen !!
leider bin ich nicht deiner meinung und tue das auch kund ! wenn dir das ,oder meine smileys unter der gürtellinie geht ? pech!
am 'hebel' sitzt weder du noch ich !!!



nach oben springen

#67

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 00:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von frank im Beitrag #66

geht mir mit rot mark auch so !!! wenn du hier deine ganz persönlichen sachen darstellst solltest du auch dann das 'kontra' ,sag ich mal vertragen !!
leider bin ich nicht deiner meinung und tue das auch kund ! wenn dir das ,oder meine smileys unter der gürtellinie geht ? pech!
am 'hebel' sitzt weder du noch ich !!!


Gut, ich muss wohl ganz tief in die Geduldskiste greifen und versuche jetzt, Dir mal den Unterschied zu erklären:

Hier geht es nicht um konträre Meinungen zu einem konkreten Thema, hier geht es um Bezichtigungen und Unterstellungen. Und einen Beitrag sinngemäß als "Lüge" zu bezeichnen, ist wohl kaum mit der Meinungsfreiheit zu begründen.


nach oben springen

#68

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 00:17
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #65
Zitat von frank im Beitrag #58


bei diesem märchen glaube ich auch letzteres rot mark !!!


Hallo Frank

Was Du glaubst oder auch nicht, interessiert keinen toten Affen. Wenn Du hier aber jemanden der Lüge bezichtigst, dann solltest Du eindeutige, knallharte und nachvollziehbare Fakten nennen.

Mehr ist dazu nicht zu sagen



muß ich gar nicht !!! ich lasse das einfach im raum stehen !!! soll sich jeder der in der ddr gelebt hat seinen 'reim' drauf machen um eventuellen 'spinnereien', skepsis zu gewähren !!!



nach oben springen

#69

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 00:21
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von frank im Beitrag #66
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #62
Zitat von frank im Beitrag #58



bei diesem märchen glaube ich auch letzteres rot mark !!!


Hallo frank,

mir ist es total egal, was du glaubst oder nicht, zumal Du mit dem Glauben wahrscheinlich sowieso nichts am Hut hast.

Ich bitte Dich nur um eins, wenn Du Dich schon mit meinen Beiträgen im Detail auseinander setzst, dann bleib bitte oberhalb der Gürtellinie. Meine ganz persönliche Geschichte als Märchen zu bezeichnen, steht Dir nicht zu. Das können nur die, die daran beteiligt waren.

In diesem Fall sitze ich am Hebel und nicht Du.

LG von der grenzgaengerin





geht mir mit rot mark auch so !!! wenn du hier deine ganz persönlichen sachen darstellst solltest du auch dann das 'kontra' ,sag ich mal vertragen !!
leider bin ich nicht deiner meinung und tue das auch kund ! wenn dir das ,oder meine smileys unter der gürtellinie geht ? pech!
am 'hebel' sitzt weder du noch ich !!!


Es ist immer wieder schön zu lesen, wie Du im konkreten Beitrag, der über vier Zeilen Text geht, Passagen herauspickst und farblich markierst und damit von der Grundaussage meines Beitrages ablenkst.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#70

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 00:27
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von frank im Beitrag #68


muß ich gar nicht !!! ich lasse das einfach im raum stehen !!! soll sich jeder der in der ddr gelebt hat seinen 'reim' drauf machen um eventuellen 'spinnereien', skepsis zu gewähren !!!


In solchen Fällen halte ich es mit Aristophanes.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#71

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 00:32
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #69
Zitat von frank im Beitrag #66
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #62
Zitat von frank im Beitrag #58



bei diesem märchen glaube ich auch letzteres rot mark !!!


Hallo frank,

mir ist es total egal, was du glaubst oder nicht, zumal Du mit dem Glauben wahrscheinlich sowieso nichts am Hut hast.

Ich bitte Dich nur um eins, wenn Du Dich schon mit meinen Beiträgen im Detail auseinander setzst, dann bleib bitte oberhalb der Gürtellinie. Meine ganz persönliche Geschichte als Märchen zu bezeichnen, steht Dir nicht zu. Das können nur die, die daran beteiligt waren.

In diesem Fall sitze ich am Hebel und nicht Du.

LG von der grenzgaengerin





geht mir mit rot mark auch so !!! wenn du hier deine ganz persönlichen sachen darstellst solltest du auch dann das 'kontra' ,sag ich mal vertragen !!
leider bin ich nicht deiner meinung und tue das auch kund ! wenn dir das ,oder meine smileys unter der gürtellinie geht ? pech!
am 'hebel' sitzt weder du noch ich !!!


Es ist immer wieder schön zu lesen, wie Du im konkreten Beitrag, der über vier Zeilen Text geht, Passagen herauspickst und farblich markierst und damit von der Grundaussage meines Beitrages ablenkst.

LG von der grenzgaengerin



muß ich nicht wirklich , könnte viel mehr deiner beiträge nutzen aber zu mühsahm ! steht eben zu viel sch.............. meiner sicht drin!!!
manche leute haben eben in sachen kinder und jugendarbeit der damaligen und jetzigen gesellschaft veschiedene auffassungen !!!



nach oben springen

#72

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 00:39
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #67
Zitat von frank im Beitrag #66

geht mir mit rot mark auch so !!! wenn du hier deine ganz persönlichen sachen darstellst solltest du auch dann das 'kontra' ,sag ich mal vertragen !!
leider bin ich nicht deiner meinung und tue das auch kund ! wenn dir das ,oder meine smileys unter der gürtellinie geht ? pech!
am 'hebel' sitzt weder du noch ich !!!


Gut, ich muss wohl ganz tief in die Geduldskiste greifen und versuche jetzt, Dir mal den Unterschied zu erklären:

Hier geht es nicht um konträre Meinungen zu einem konkreten Thema, hier geht es um Bezichtigungen und Unterstellungen. Und einen Beitrag sinngemäß als "Lüge" zu bezeichnen, ist wohl kaum mit der Meinungsfreiheit zu begründen.


gebe dir mal einen tip : melde dich mal als gastzuhörer im bundestag an !!!
dann kannst du rot mark live erleben und deine kiste wieder schliessen !!!



nach oben springen

#73

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 09:33
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #64
Siehe der Text von harra:

" Lebensläufer, nochmal auf das Thema Espenhain zurückzukommen, weil du auch der DDR so nach- trauerst wie ich das in deinem Beiträgen mit bekomme. Wie habt ihr euch das eigentlich vorgestellt mit dem Winter 1991 in Espenhain und dem Kraftwerk Thierbach? Ich weiß nicht ob du am Dienstag den Bericht gesehen hast im MDR von 20:45 Uhr bis 21:15 Uhr. Unter anderem ist auch ein Bericht gelaufen von dieser Region" Textende

Harra ich trauere der DDR nicht hinterher, das schrieb ich schon sinngemäß in hunderten Texten auch in anderen Foren. Wer meine Texte so liest, der liest sie nicht richtig ohne hier jemanden was überstülpen zu wollen. Nur es war mein Leben in dieser DDR , und zwar gute 37 Jährchen lang. Den Bericht habe ich nicht gesehen, tut mir leid, ich kann dazu keine Aussage treffen aber ich kenne als geborener Leipziger den ganzen Dreck der damals aus X Ecken/Industriestandorten je nach Windrichtung auf die Stadt niederging, ich kenne das Alles sehr gut.

Und ich komme berufsmäßig aus der sinngemäß ausgedrückt Rohrleitungs/Heizungs-bzw. Isolierungsbranche, habe in und rings um Leipzig in X-Heizhäusern/Kraftwerksstandorten gearbeitet.

Lebensläufer



@ Lebensläufer,guten Morgen.Kannst dir ihn aber anschauen.MDR-Mediathek,Titel;"Leipzig und die Braunkohle" 29 min.Grade geschaut,ist vorhanden!!
Gruß Harra


Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#74

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 09:41
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Wenn ich mich heute so ab und an mit älteren Landsleutchen aus dem Westteil unseres schönen Deutschlande unterhalte sind sie als Kinder immer oder sagen wir öfters umgezogen. Immer sind deren Eltern der Arbeit hinterhergezogen, somit die Kinder mit hieß dann soviel wie ständig neue Freunde, neue Schulklasse, andere Umgebung, wie so ne Art Nomadenleben nur eben in Westdeutschland.

Eine wirklich grausige Vorstellung für mich als bodenständigen Leipziger Jung der im Ostteil der Stadt aufgewachsen ist, später in einem anderen Stadtteil gute zwei Jahrzehnte wohnte und heute außerhalb der Stadt aufs gut 30 Kilometer entfernte Land gezogen ist. Und nein siehe mein Anfangstext, Alle werden ja wohl nicht genau so ihre Kindheit West verbracht haben aber überträgt man das Ganze einmal aufs Heute käme es wieder hin, der Westen hat also uns Ossis ....hier stellvertretend die Kinderlein mit ihrer Freundlichkeit sinngemäß entwurzelt.

Denn heute zieht man wieder der Arbeit hinterher. Genau wie so ein europäischer Nomade. Natürlich, auch in der DDR zog mancher Werktätiger an neu gegründete Indußtriestandorte, Landwirtschaftszentren, Werftstandorte, Chemieanlagen so Pisteritz , Schwedt u.a und die Kinderlein mit aber man blieb, meistens blieb man dort hängen in deren großen Neubaugebieten und fand somit eine neue Heimat.

Also sage ich, Kinderfreundlichkeit hat auch was mit gefühlter Bodenständigkeit zu tun, das der kleine Racker nicht ständig wie so ein Rucksack huckepack durch die Welt geschleppt wird sondern das ich als Elternteil ne Basis finde, wie so eine Art Burg, woraus ich meinetwegen meine Kreuzzüge oder Arbeitsexpetitionen unternehme aber irgendwann auch wieder Nachhause komme.

Ich merke schon....Burg,Burgen mein altes Trauma, ich liebe Burgen und Schlösser aller Art und Größe, schon als Kind wurde der Sandhaufen wie so ne Burg ausgebaut und dann..Zugbrücke hoch und da fühlte ich mich irgendwie wohl.

Lebensläufer


nach oben springen

#75

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 11:30
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Ich bins nochmal, ich schreibe halt so gerne, habt Nachsicht mit dem Rainer weil, er will immer alles ganz genau wissen.

Mal ne Frage an uns westdeutschen Landsleute. Wie wahr das eigendlich in den sagen wir 60/70/80er Jahren weil ich da nicht so informiert bin mit Kindergärtenplätzen bei Euch.? Gab es da welche so von den Kommunen oder Kirchen oder Privat? Oder war eben die Mutti Zuhause (half vielleicht mal auf dem Wochenmarkt aus) und der Papa malochte/arbeitete, war sozusagen der Alleinverdiener? Oder ihr wart bei der Oma/Opa gut untergebracht so wie das auch im Osten üblich war, ja wie war das bei Euch so in der Kinderzeit?

Lebensläufer


nach oben springen

#76

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 11:33
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Am sinnigsten finde ich den Spruch "Die DDR war eine Burg".
Ach wie gut behütet waren wir doch, die bösen Männer wurden alle weggehaftet und zur Not auch mal einen Kopf kürzer gemacht, halt einfach "Frösi" (fröhlich sein und singen).


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.04.2013 11:37 | nach oben springen

#77

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 11:36
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Oder war eben die Mutti Zuhause (half vielleicht mal auf dem Wochenmarkt aus) und der Papa malochte/arbeitete, war sozusagen der Alleinverdiener? @Lebensläufer

Mutti musste ja nicht Arbeiten,weil Papa genug verdient hat.


Harra318 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#78

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 11:48
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Ich sag es mal so,so lange es in diesen Staat Kinderarmut gibt.Solange kann man nicht gerade von Kinderfreundlichkeit reden.Und um noch mal auf die ehm.DDR zurückzukommen.Ich kann mich nicht dran erinnern,das ein Kind von zu Hause aus kein Pausenbrot mitbekommen hat.Aber heute gibt es ja Hilfsorganisationen wo Kinder wenigstens am Tag mal eine Warme Speisung bekommen. So nun können sich einige User wieder voll ins Zeug legen.


Lutze, Lebensläufer, Küchenbulle 79 und frank haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 11:48
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Naja Grenzwolf, ich habe das zumindest so empfunden mit der Burg, ist halt mein persönlicher Kindheits/Jugendzeit und bissel später Eindruck. Wenn du das ganz Anders siehst ist das, geht das voll in Ordnung. Warum sollte ich dann das Frösitrauma haben, ich las eher Digedag, Filmspiegel;KFZ-Technik oder im Magazin.

Du scheinst mir überhaupt so ein lockerer Typ zu sein wie du da in deiner Uniform herumlümmelst...ha haha. Mit dem sinnigen Spruch hast du übrigens überhaupt nicht Unrecht, ich bin ein sehr feinsinniger Typ, das war ich schon als Kind, sehr sensibel, ich hatte es immer schwer aber ich hatte ja meine Burg....aber dann sinngemäß Zugbrücke hoch...seelische Harmonie zog ein.

Und Pit...bist du nun ein Wessi weil du das so genau weißt mit dem Papa?

Lebensläufer


nach oben springen

#80

RE: Kinderfreundlichkeit BRD vs. DDR

in DDR Zeiten 21.04.2013 12:23
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #75
Ich bins nochmal, ich schreibe halt so gerne, habt Nachsicht mit dem Rainer weil, er will immer alles ganz genau wissen.

Mal ne Frage an uns westdeutschen Landsleute. Wie wahr das eigendlich in den sagen wir 60/70/80er Jahren weil ich da nicht so informiert bin mit Kindergärtenplätzen bei Euch.? Gab es da welche so von den Kommunen oder Kirchen oder Privat? Oder war eben die Mutti Zuhause (half vielleicht mal auf dem Wochenmarkt aus) und der Papa malochte/arbeitete, war sozusagen der Alleinverdiener? Oder ihr wart bei der Oma/Opa gut untergebracht so wie das auch im Osten üblich war, ja wie war das bei Euch so in der Kinderzeit?

Lebensläufer


HalloRainer, wir hatten 2 KleinKinder. Die blieben bis zum 3.Lebensjahr zu Hause und meine Frau hat sie betreut. Dann kamen sie mit 3 Jahren in den städtischen Kindergarten nahe bei unserem Haus( sie konnten allein zu Fuss dort hingehen ) anschließend Schule. Währendessen hatt meine Frau noch an der Heinrich-Heine-Universität >Düsseldorf studiert ( Pädagogik > Lehramt ) und ich ging zu den Kapitalisten um mich gehörig ausbeuten zu lassen. Da ich in der Schule aufgepasst habe, war die Ausbeutung meiner Arbeitskraft für die Kapitalisten etwas kostspieliger als der Durchschnitt. Das versetzte uns in die Lage, auch als Alleinverdiener so zu handeln und auch noch die Hypotheken für unser Haus zu bedienen.
Wir hatten weder Oma noch Opa vor Ort, aber ein Netzwerk von "Fruende "(rheinisch)und Nachbarn so hat man sich gegenseitig geholfen und so handhaben wir es in unserer "Rentnerrepublik" heute noch ( wir haben in einer EFH -Siedlung als junge Mittdreißiger alle vor 30 - 35 Jahren gebaut und sind gemeinsam hier alt geworden) Reicht das als Antwort ?


edit Fähler


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Lebensläufer und Svenni1980 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.04.2013 12:26 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Onkel Wackelflügel wird 90
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Blanco
12 12.10.2010 15:23goto
von EK 82/2 • Zugriffe: 1095

Besucher
19 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 777 Gäste und 60 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558765 Beiträge.

Heute waren 60 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen