#121

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.10.2012 11:26
von DoreHolm | 7.695 Beiträge

Gert, na klar. Konvertierbare Währung hat im Ostblock so manche Tür geöffnet und uns DDR-ler alt aussehen lassen. Nach der DM-Einführung haben sich dann allerdings einige Ostdeutsche mehr als überheblich gegenüber der Bevölkerung in diesen Ländern benommen, als sie auch DM in den Händen hatten und nun meinten, den großen Max raushängen lassen zu müssen.



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#122

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.10.2012 11:49
von furry | 3.576 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #121
Gert, na klar. Konvertierbare Währung hat im Ostblock so manche Tür geöffnet und uns DDR-ler alt aussehen lassen. Nach der DM-Einführung haben sich dann allerdings einige Ostdeutsche mehr als überheblich gegenüber der Bevölkerung in diesen Ländern benommen, als sie auch DM in den Händen hatten und nun meinten, den großen Max raushängen lassen zu müssen.


Wie wahr, wie wahr. Ich musste mich damals mehrfach schämen für einige Stammesbrüder.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#123

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.10.2012 11:51
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Beachtlich wo mancher so war, und was es gekostet hat und man sich das auch leisten konnte, während viele Bundesbürger froh waren Balkonien überhaupt mal verlassen zu können.

Zum Thema...
Ob es eine Kopfprämie gab weis ich nicht, dass es erschossene DDRler gab ist wohl bewiesen, aber das die gesamte bulgarische Grenztruppe, die vermutlich auch aus vielen Pflichtwehrdienstlern bestand, eine durchweg mordende Kopfgeldjägerbande war die für angebliche 1000 Ostmark jeden hinrichtete, dass halte ich für reinste Probaganda.
Denn wenn das so gewesen wäre, wie man es offenbar gern darstellen möchte, dann hätte es sicher weit mehr tote gegeben.
Das es diese Fälle gegeben haben kann, sofern dieses Kopfgeld überhaupt ein solches war, dass möchte ich nicht aussschliessen, denn in jeder Truppe gibt es Mitglieder die man wohl durchaus als Killer bezeichnen könnte.

Die These mit der Kostenerstattung, für Beerdigung und/oder Überführung und möglicherweise auch für die Haftzeit, scheint mir auch möglich.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#124

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.10.2012 12:08
von 94 | 10.792 Beiträge

Tja Gert, da haste dann mal die Republik Balkantourist kennengelernt, Land und Leute nicht. Suum cuique!

Doch nochmal zu den Kursen, hat der Genosse übernommener Exzöllner es vielleicht bissel konkreter? Weil ich hab da itzo mal 'ne Theorie. Der Vierer-Kurs entstand bei dem Erwerb zusätzlicher Reisezahlungsmittel mittels der sogenannten Zollerklärung, also dem (hoffentlich ordnungsgemäß) ausgefüllten Forumular ZV256. Ich zitiere:
Darüber hinaus bestand bei Reisen in einige Staaten (Bulgarien, Ungarn, Polen, Rumänien, Mongolei und die Sowjetunion) die Möglichkeit, im Besuchsland einen einmaligen zusätzlichen Umtausch von Mark der DDR vorzunehmen. Die Umtauschhöhe war auf den Gegenwert von 30 Rubeln (100M/DDR) begrenzt. Grundlage für diesen Umtausch bildete für Bürger der DDR die Vorlage der „Erklärung über mitgeführte Gegenstände und Zahlungsmittel“ (Zollerklärung) bei den jeweiligen ausländischen Bankinstituten. Dabei war es unerheblich, ob die Zollerklärung von den Zollorganen der DDR behandelt wurde oder nicht.
Quelle: Dirk Rohders: Zöllner-Rapport Ost-West; S.109

Und da wurden natürlich 'Gebühren' fällig, wenn man diese Abzocke mal verschämt so nennen darf. Diese fielen deutlich deftiger aus, als dies bei dem Erwerb der Reisezahlungsmittel in einer Filiale der Staatsbank der DDR der Fall war. Unter Vorlage eines gültigen Dokumentes PM105 (Reiseanlage für den visafreien Reiseverkehr) gehörte ein Besuch des entsprechenden Institutes in der Kreis-, meist sogar in der Bezirksstadt (nicht jede Kreisstadt hatte eine) eigentlich zur Reisevorbereitung.

Also ums mal zusammenzufassen:
ca. 1:4 vor Ort mit Zollerklärung (Beispiel)
ca. 1:3 zuhaus mit Reiseanlage (Beispiel)

Was haltet ihr von dieser 'Theorie'?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 31.10.2012 12:11 | nach oben springen

#125

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.10.2012 12:26
von linamax | 2.019 Beiträge

H

Zitat von Pitti53 im Beitrag #105
Gert diese Auswahl treffen immer noch die Admins...übrigens in JEDEM Forum...Sie haben sozusagen Hausrecht,wie ein Wirt in der Kneipe-auch der kann sich seine Gäste aussuchen

Hallo
Das Du dir deine Gäste aus suchen möchtest ist doch klar . Da kommt der Polit wieder durch . Sag mal mit Deinen Drohungen da konntest bis 1989 durch kommen heute nicht mehr .
linamax


nach oben springen

#126

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.10.2012 12:28
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Das Umtauschen von Geld, ist im Heimatland -also Deutschland- nach meiner Erinnerung immer günstiger gewesen als vor Ort bei einer Bank.
Das betraf wohl die DDR und auch die BRD.
Nach der Wende habe ich diese Erfahrung auch noch gemacht.
Dadurch könnten sich die Kursunterschiede ergeben, ich vermute das liegst Du richtig @94.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#127

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.10.2012 12:31
von 94 | 10.792 Beiträge

Linamax auf Stänkerkurs, muß das sein? Zitierter Beitrag ist vom 8.5.2012, Whow! Na das nenne ich mal 'ne lange Leitung.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Pitti53 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#128

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 31.10.2012 13:28
von linamax | 2.019 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #127
Linamax auf Stänkerkurs, muß das sein? Zitierter Beitrag ist vom 8.5.2012, Whow! Na das nenne ich mal 'ne lange Leitung.

Hallo
Hat halt nicht jeder so eine kurze Leitung wie Du . Das macht mir aber nichts aus Grinsemann .
linamax


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#129

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.03.2013 14:32
von 94 | 10.792 Beiträge

Ich hole mal diesen Thread aus der Versenkung, hier ist die Antwort vielleicht besser aufgeräumt. Wobei bei Themen mit über 100 Meinungsäßerungen beim Thema zu bleiben, hmm ... schwer bis unmöglich, na egal.

Zitat von schnatterinchen im Beitrag RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat
hier noch ein Link als Hinweis der Rechsstaatlichkeit in der DDR

http://einestages.spiegel.de/static/topi...odesschuss.html

Ohje, ist die Naroden Republik Bulgaria jetzt auch noch ein Rechtsstaat? Oder was willst Du mit dem Link sagen?
Das Gerücht mit den 2000 Lewas gabs doch auch schonemal in den Tiefen des Forums ... such, such, such ... ahja!
Iss ja wirklich langsam wie's Fensterputzen.

Oder willst DU jetzt DEINEM Nicknamen alle Ehre machen und einfach nur rummschnattern.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#130

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.03.2013 14:38
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #129
Ich hole mal diesen Thread aus der Versenkung, hier ist die Antwort vielleicht besser aufgeräumt. Wobei bei Themen mit über 100 Meinungsäßerungen beim Thema zu bleiben, hmm ... schwer bis unmöglich, na egal.

Zitat von schnatterinchen im Beitrag RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat
hier noch ein Link als Hinweis der Rechsstaatlichkeit in der DDR

http://einestages.spiegel.de/static/topi...odesschuss.html

Ohje, ist die Naroden Republik Bulgaria jetzt auch noch ein Rechtsstaat? Oder was willst Du mit dem Link sagen?
Das Gerücht mit den 2000 Lewas gabs doch auch schonemal in den Tiefen des Forums ... such, such, such ... ahja!
Iss ja wirklich langsam wie's Fensterputzen.

Oder willst DU jetzt DEINEM Nicknamen alle Ehre machen und einfach nur rummschnattern.



ich wollte lediglich darauf hinweisen, daß die DDR "Organe" diese Methoden gefördert haben.Der Umgang mit seinen Bürgern sagt auch was aus über das Rechtsverständnis.


zuletzt bearbeitet 12.03.2013 15:09 | nach oben springen

#131

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.03.2013 15:03
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #129
Ich hole mal diesen Thread aus der Versenkung, hier ist die Antwort vielleicht besser aufgeräumt. Wobei bei Themen mit über 100 Meinungsäßerungen beim Thema zu bleiben, hmm ... schwer bis unmöglich, na egal.

Zitat von schnatterinchen im Beitrag RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat
hier noch ein Link als Hinweis der Rechsstaatlichkeit in der DDR

http://einestages.spiegel.de/static/topi...odesschuss.html

Ohje, ist die Naroden Republik Bulgaria jetzt auch noch ein Rechtsstaat? Oder was willst Du mit dem Link sagen?
Das Gerücht mit den 2000 Lewas gabs doch auch schonemal in den Tiefen des Forums ... such, such, such ... ahja!
Iss ja wirklich langsam wie's Fensterputzen.

Oder willst DU jetzt DEINEM Nicknamen alle Ehre machen und einfach nur rummschnattern.

ein bischen Staubwischen kann nicht schaden,auch dieses schreckliche Thema
sollte niemals in Vergessenheit geraten,schon traurig genug,dass weder die deutschen noch die
bulgarischen Behörden daran grosses Interesse haben
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.03.2013 15:07 | nach oben springen

#132

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.03.2013 15:12
von 94 | 10.792 Beiträge

Welche Methode wurde da jetzt genau wie 'gefördert'?
Also bis jetzt höre ich da nur, nimms mir nicht bös, ich sag jetzt mal einfach nix.
Einfach mal bissel Quellenstudium betreiben und dann mit einer 'eignen' Meinung mal bissel mehr als wie 'Schnatt-Schnatt-Schnatt' schreiben. Da gebe ich dem Lutze recht, das Thema ist zum rumschnattern schon etwas zu traurig.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#133

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.03.2013 15:25
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #132
Welche Methode wurde da jetzt genau wie 'gefördert'?
Also bis jetzt höre ich da nur, nimms mir nicht bös, ich sag jetzt mal einfach nix.
Einfach mal bissel Quellenstudium betreiben und dann mit einer 'eignen' Meinung mal bissel mehr als wie 'Schnatt-Schnatt-Schnatt' schreiben. Da gebe ich dem Lutze recht, das Thema ist zum rumschnattern schon etwas zu traurig.

willst du wirklich eine Meinung von mir Hören?ganz einfach,wenn ein bulgarischer Grenzer für das Töten
bezahlt wird,nenne ich das Söldner oder Auftragskiller
Lutze
p.s.verachte nie den Krieger,ich schon


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#134

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.03.2013 15:31
von 94 | 10.792 Beiträge

Da stimme ich Dir zu. Nur ist da das Wörtchen 'wenn' ...
Und ein paar mehr Quellen als wie dieser Spiegelartikel aus den frühen 90igern wären da schon schick. In dem ist mir bissel zuviel Konjunktiv drinne *wink*

P.S. aber nicht das Du im Umkehrschluß den Krieg lobpreist?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 12.03.2013 15:32 | nach oben springen

#135

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.03.2013 15:45
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #134

Und ein paar mehr Quellen als wie dieser Spiegelartikel aus den frühen 90igern wären da schon schick. In dem ist mir bissel zuviel Konjunktiv drinne *wink*



Hier ein Artikel aus der FAZ vom .28.12.2006

http://www.faz.net/aktuell/politik/deuts...en-1408239.html

Da nicht gelesen, kein Urteil...

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#136

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.03.2013 15:48
von Lutze | 8.034 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #134
Da stimme ich Dir zu. Nur ist da das Wörtchen 'wenn' ...
Und ein paar mehr Quellen als wie dieser Spiegelartikel aus den frühen 90igern wären da schon schick. In dem ist mir bissel zuviel Konjunktiv drinne *wink*

P.S. aber nicht das Du im Umkehrschluß den Krieg lobpreist?

jeder Krieg ist einer zuviel,aber wenn du noch ein paar Quellen haben möchtest,
google unter "getötete DDR-Bürger in Bulgarien",da ist auch jede Menge zu finden,
aber die Seiten kennst du sicherlich auch schon
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#137

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.03.2013 15:51
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #136
[quote=94|p238922]
google unter "getötete DDR-Bürger in Bulgarien",da ist auch jede Menge zu finden,
aber die Seiten kennst du sicherlich auch schon
Lutze


Das meiste jedoch aus der Feder von Dr. Stefan Appelius.

LG von der grenzgaengerin


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#138

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.03.2013 17:26
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #130

ich wollte lediglich darauf hinweisen, daß die DDR "Organe" diese Methoden gefördert haben.Der Umgang mit seinen Bürgern sagt auch was aus über das Rechtsverständnis.



Durch DDR Organe gefördert, so so... na folgende Antwort passt auch bei Dir!


Zitat von Feliks D. im Beitrag #23

Zitat von damals wars
"Nach Aussagen ehemaliger bulgarischer Grenzoffiziere, die die bulgarische Zeitschrift "Anti" schon Anfang 1993 veröffentlichte, zahlte die DDR-Botschaft in Sofia bulgarischen Grenzern für jeden getöteten DDR-Flüchtling eine Prämie in Höhe von 2000 Lewa, damals umgerechnet etwa 1000 D-Mark"


Bei unserer deutschen Gründlichkeit und Nachweispflicht müsste sich dann doch irgendwo eine Akte oder zumindest ein Vermerk zu wenigstens einer einzigen Zahlung finden lassen. MfAA, MdF, MdI, MfS und bei keinem wurde dazu auch nur ein einziger Beleg zu der These gefunden!

Zitat 1 der besonders DDR freundlichen BStU...

Zitat
Keine Bestätigung durch deutsche Behörden
In der deutschen Bundesbehörde für die Unterlagen der Staatssicherheit (Stasi) hieß es, die Flucht von DDR-Bürgern werde zwar seit längerem erforscht. Von der Zahlung von Prämien für erschossene DDR-Flüchtlinge in Bulgarien wüssten die Forscher aber nichts, sagte Sprecher Andreas Schulze.



Kann es sein dass der Herr Professor sich da, beim Wunsch sich mit einer solchen "Entdeckung" zu profilieren, etwas in der Gerüchteküche verrannt hat? Auch hier lese man mal die Behauptung von gar 8.000 Mark und die Stellungnahme der BStU!
http://www.google.de/url?sa=t&source=web...udMsjt5n2aiEtqA



Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#139

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.03.2013 17:35
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Hier noch paar Links!!

http://de.wikipedia.org/wiki/Freya_Klier

Freya Klier hat eine Doku zu dem Thema gemacht welche ich leider nicht gesehen habe und im www nicht finden kann.



Ein Artikel aus der Suedd.
http://www.sueddeutsche.de/politik/ddr-g...lebens-1.220403

Kurze Info zur Autorin:
http://www.literaturtipps.de/autor/kurzb...ibung/kahlweit/


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

nach oben springen

#140

RE: Tod an der verlängerten Mauer in Bulgarien

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.03.2013 17:44
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Bekanntermaßen hat sich das MfS selbst aufgelöst und konnte so noch belastendes Material vernichten.


nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 77 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 3335 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14368 Themen und 557866 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen