#61

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 22.04.2013 15:32
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #60
Die BV Rostock des MfS hat, während der Phase zur Gewinnung Gaucks als IM,ihm jede Menge persönliche Vorteile und Sondererlaubnisse erteilt.
Dazu gehörte u.a., auf Wunsch von Gauck, die dann durch das MfS veranlasste Einführung eines VW-Transporters in die DDR über GENEX für persönliche Zwecke.

seaman


Sind das Vermutungen oder ist das Wissen?

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#62

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 22.04.2013 15:32
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #60
Die BV Rostock des MfS hat, während der Phase zur Gewinnung Gaucks als IM,ihm jede Menge persönliche Vorteile und Sondererlaubnisse erteilt.
Dazu gehörte u.a., auf Wunsch von Gauck, die dann durch das MfS veranlasste Einführung eines VW-Transporters in die DDR über GENEX für persönliche Zwecke.

seaman


Gauck wird wohl kaum den gleichen Fehler machen wie sein Vorgänger und freundlich, aber entschieden schweigen, was man ihm so vorwirft...
Theo


nach oben springen

#63

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 22.04.2013 15:34
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #61
Zitat von seaman im Beitrag #60
Die BV Rostock des MfS hat, während der Phase zur Gewinnung Gaucks als IM,ihm jede Menge persönliche Vorteile und Sondererlaubnisse erteilt.
Dazu gehörte u.a., auf Wunsch von Gauck, die dann durch das MfS veranlasste Einführung eines VW-Transporters in die DDR über GENEX für persönliche Zwecke.

seaman


Sind das Vermutungen oder ist das Wissen?

LG von der grenzgaengerin



Wissen.


nach oben springen

#64

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 22.04.2013 19:52
von Harzwanderer | 2.943 Beiträge

Grundsätzlich könnte ich mir vorstellen (ohne es zu wissen), dass die beiden Kirchen via Genex o.ä. für Devisen bestimmte dringende Dinge aus West- nach Ostdeutschland haben liefern lassen. Meinetwegen spezielle Krankenhausausrüstung oder so. Das könnte auch mal Autos, Lieferwagen oder so eingeschlossen haben. Dass dort aber beschlagnahmte Autos gelandet sind, wage ich zu bezweifeln.


nach oben springen

#65

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 22.04.2013 20:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Genex war ein Geschenkedienst, der garantiert keine Krankenhausausrüstungen geleifert hat. Fleurop liefert auch keine Winterreifen!


nach oben springen

#66

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 22.04.2013 21:01
von Harzwanderer | 2.943 Beiträge

Das war auch nur ein Beispiel. Bei Genex hättest Du aus dem Stehgreif ein Auto bekommen. Für West ging bekanntlich alles. Sowas in der Art.


nach oben springen

#67

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 22.04.2013 21:48
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Wie funktionierte das überhaupt mit dem GENEX?
Ich hatte mal so einen Katalog durchgeblättert, waren da eigentlich nur hochwertige Ostprodukte drin die dann die Westverwandtschaft für harte Mark den Ostverwandten zukommen lassen konnte?
Konntest du als devisenbesitzender DDR-Bürger da auch bestellen?
Ich habe damals 1985 eine 12 Jahre alte Pappe als Schnäppchen für 8500 Aluchips erworben, was kostete eine neu über GENEX in D-Mark?


zuletzt bearbeitet 22.04.2013 21:53 | nach oben springen

#68

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 22.04.2013 22:04
von Harzwanderer | 2.943 Beiträge

Das war ein KOKO-Unternehmen. Es wurde vor allem DDR-Exportqualität verkauft. Eine Art Versandkaufhaus für West. Es gab sogar Häuser. Trabi so um die 5000.- DM, aber sofort.

Hier zum Thema Autos:
http://files.homepagemodules.de/b150225/f58t3839p88658n8.jpg
Wer sucht noch ein DDR Auto? Genex Katalog 1977 !

P.S. Gehörte zum Ministerium für Außenhandel, nicht direkt zur SED


zuletzt bearbeitet 22.04.2013 22:40 | nach oben springen

#69

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 22.04.2013 22:14
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #68
Das war ein SED-eigenes Unternehmen. Es wurde vor allem DDR-Exportqualität verkauft. Eine Art Versandkaufhaus für West. Es gab sogar Häuser. Trabi so um die 5000.- DM, aber sofort.

Hier zum Thema Autos:
http://files.homepagemodules.de/b150225/f58t3839p88658n8.jpg
Wer sucht noch ein DDR Auto? Genex Katalog 1977 !


Is ja ein Ding, es gab einen Katalog wo dir der liebe Westonkel eine Reise schenken konnte, ich vermute aber mal nicht nach Hamburg
Wenn man das so sieht, naja, gut das die Brut ihre Quittung bekommen hat.


zuletzt bearbeitet 22.04.2013 22:16 | nach oben springen

#70

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 23.04.2013 07:21
von 94 | 10.792 Beiträge

Wurden die Radarfallen mit dem abgelaufenen TÜV auf der nichtabgedeckten Nummerntafel (was warn das eigentlich für'ne Luftnummer, na typisch harra318 ebend) schon erwähnt oder hab'chs zwischen der 'Kirche im Sozialismus' (wimre hat sich eine der beiden Konfessionen etwas mehr engagiert) und den 'Inlandsexporte' nur übersehen?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#71

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 24.04.2013 19:58
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Polter im Beitrag #51
Habe keine Mühe gescheut und noch mal telefoniert.

Dort konnte jeder DDR - Bürger ein Fahrzeug kaufen ! Die Wartezeit auf den Wartburg war, nach Erinnerung des Zeitzeugen, zwei Jahre. Wie
lange man auf einen Käfer warten mußte bzw. welche Preise - keine Angaben. Bezahlt wurde ausschließlich in DDR - Mark.


Dort konnte jeder DDR Buerger kaufen....(soso,ist ja interessant!) vielleicht wenn er "Was" vorzeigen konnte?

Gruss BO


nach oben springen

#72

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 24.04.2013 20:06
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #71
Zitat von Polter im Beitrag #51
Habe keine Mühe gescheut und noch mal telefoniert.

Dort konnte jeder DDR - Bürger ein Fahrzeug kaufen ! Die Wartezeit auf den Wartburg war, nach Erinnerung des Zeitzeugen, zwei Jahre. Wie
lange man auf einen Käfer warten mußte bzw. welche Preise - keine Angaben. Bezahlt wurde ausschließlich in DDR - Mark.


Dort konnte jeder DDR Buerger kaufen....(soso,ist ja interessant!) vielleicht wenn er "Was" vorzeigen konnte?

Gruss BO


Den Führerschein?


nach oben springen

#73

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 24.04.2013 20:08
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #68
Das war ein KOKO-Unternehmen. Es wurde vor allem DDR-Exportqualität verkauft. Eine Art Versandkaufhaus für West. Es gab sogar Häuser. Trabi so um die 5000.- DM, aber sofort.

Hier zum Thema Autos:
http://files.homepagemodules.de/b150225/f58t3839p88658n8.jpg
Wer sucht noch ein DDR Auto? Genex Katalog 1977 !

P.S. Gehörte zum Ministerium für Außenhandel, nicht direkt zur SED



Bist du dir da sicher? Wenn man hier http://www.amazon.de/gp/customer-media/p...ex=0&isremote=0 ließt, kommt man zu einem anderen Schluss.


zuletzt bearbeitet 24.04.2013 20:15 | nach oben springen

#74

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 24.04.2013 20:23
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Polter im Beitrag #72
Zitat von Boelleronkel im Beitrag #71
Zitat von Polter im Beitrag #51
Habe keine Mühe gescheut und noch mal telefoniert.

Dort konnte jeder DDR - Bürger ein Fahrzeug kaufen ! Die Wartezeit auf den Wartburg war, nach Erinnerung des Zeitzeugen, zwei Jahre. Wie
lange man auf einen Käfer warten mußte bzw. welche Preise - keine Angaben. Bezahlt wurde ausschließlich in DDR - Mark.


Dort konnte jeder DDR Buerger kaufen....(soso,ist ja interessant!) vielleicht wenn er "Was" vorzeigen konnte?

Gruss BO


Den Führerschein?




Das waere ja fuer einen DDR Buerger ein einfacher Gang gewesen......

Nee Nee Meister, man benoetigte eine "Freigabe",so einfach mit kaufen wr da nicht.
Dies galt ebenso fuer einen wer weiss wie alten Barkas B1000,bzw. was davon noch uebrig war und ebenfalls fuer die zu Verkauf stehenden EX Westfarhrzeuge...Kadetten,Fords etc....ohne Freigabe gibs nix!!!
Natuerlich noch das Vorkaufsrecht des DDR Staates abwarten,dann sollten die "Wege"eventuell gebnet sein.
Nicht zu vergessen musste auch noch ein Wertgutachten(Sachverstaendiger KFZ,jo gabs och inne DDR) herhalten(so bis Anfang der 80iger)...das haben die Herrrn vom Zoll trotz besseren Wissens, hier mal "unterschlagen"
Also so einfach war das nicht mit Maschinbauhandel Materialreserven Berlin
Und dann kam ja noch gegebenenfalls die Anmeldung im VPKA und die Sache mit der Versicherung(spaeter mal mehr davon)

oder Du telefonierst vielleicht noch einmal..gelle!!

Gruss BO


nach oben springen

#75

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 24.04.2013 21:29
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Mit Maschinen und Materialreserven, so einfach war das nicht. Betriebe konnten dort mit einer Bedarfsanforderung kaufen, ansonsten hat glaube ich Bolleronkel recht, nur mit Freigabe.
Ich habe meinen ersten Wartburg über Annonce von einem Mitarbeiter der Firma erstanden. ein alter 353, der Clou mit BMW Cockpit. Das sah ja richtig gut aus, aber außer Drehzahlmesser hat keine Anzeige gestimmt. Tacho, Tankanzeige und Temp. musten geschätzt werden. aber war schon ein "exotisches" feeling.


nach oben springen

#76

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 24.04.2013 21:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat
ein alter 353, der Clou mit BMW Cockpit. Das sah ja richtig gut aus, aber außer Drehzahlmesser hat keine Anzeige gestimmt. Tacho, Tankanzeige und Temp. musten geschätzt werden. aber war schon ein "exotisches" feeling.



Wie hat das denn gepasst?


nach oben springen

#77

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 24.04.2013 22:16
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von EMW im Beitrag #76

Zitat
ein alter 353, der Clou mit BMW Cockpit. Das sah ja richtig gut aus, aber außer Drehzahlmesser hat keine Anzeige gestimmt. Tacho, Tankanzeige und Temp. musten geschätzt werden. aber war schon ein "exotisches" feeling.


Wie hat das denn gepasst?



DDR Nichts ist unmoeglich!!!

Warum sollte es nicht passen....und wenn schon,dann wirds passend gemacht....

Also mal ein paar Beispiele!

Mercedes Bremse (Scheibe)hinten,passte bei Opel Record vorn,nur die Rundloecher der Traegerplatte mussten Oval gefraesst werden,dafuer passte der originale Dacia Oelfilter bei der 1900 Maschine von Opel....
Die Volvo Bremssteine waren auch zu gebrauchen...gabs ja bei den KIBs(Kraftfahrzeuginstandsetzung)Sie wissen schon
Bremsbacken hinten wurden von den Bremsbelaegen eines DDR Traktors zurechtgeschnitten,geklebt und extra mit Allunieten genietet....
Der Auspufftopf vom 1500 Mossi war wie gechaffen fuer Opel....die waren ja auch irgendwie verwandt....
Schwingungsdaempfer von DDR Stanzen passten hervorragend als Motor Selentgummis,also die Liste koennten wir hier wirklich lang werden lassen....

Gruss BO

P.S. fuer wirklich verrostete Kotfluegel von Opel Fans,gabs eine Werkstatt in Potsdam,natuerlich privat und ruck zuck waren die Dinger aus Plaste,sagen wir mal Glasfaser... hergestellt,die Jungs brauchten nur ein Muster...so verrotteter Kotfluegel alt...


zuletzt bearbeitet 24.04.2013 22:18 | nach oben springen

#78

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 24.04.2013 22:17
von KARNAK | 1.697 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #30

Zu dem im vorherigen Post angesprochenen VEB Maschinenhandel hätte ich noch eine Frage.An wen wurden denn hochwertige beschlagnahmte Westfahrzeuge verkauft?

Wurden natürlich nicht verkauft zumindest nicht in der DDR .Es hätte auch nur eine handvoll Leute gegeben,die ein solches Fahrzeug hätten unterhalten können.Schon Ersatzteilbeschaffung und Reparatur wäre ein Problem gewesen,von den ohnehin in die DDR eingeführten Fahrzeugen mal abgesehen.Der größte Teil ging zur Abt.VIII des Mfs zur Transitüberwachung oder zur Zollfahndung.UND mein Abteilungsleiter hatte einen Fiat als Dienstwagen,bis er kaputt ging,dann war er weg.
Eigentlich wurden nur sehr wenige Fahrzeuge beschlagnahmt,auf nimmer wiedersehen,bei Personenschleussungen meistens. Bei den meisten wurde eine Auslösung angeboten mit gleichzeitiger Androhung von Transit-und Einreisesperre.Und das Letzte war für die meisten Wessis das Entscheidende,das wollte sich keiner antun.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 24.04.2013 22:20 | nach oben springen

#79

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 24.04.2013 22:29
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #78
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #30

Zu dem im vorherigen Post angesprochenen VEB Maschinenhandel hätte ich noch eine Frage.An wen wurden denn hochwertige beschlagnahmte Westfahrzeuge verkauft?

Wurden natürlich nicht verkauft zumindest nicht in der DDR .Es hätte auch nur eine handvoll Leute gegeben,die ein solches Fahrzeug hätten unterhalten können.Schon Ersatzteilbeschaffung und Reparatur wäre ein Problem gewesen,von den ohnehin in die DDR eingeführten Fahrzeugen mal abgesehen.Der größte Teil ging zur Abt.VIII des Mfs zur Transitüberwachung oder zur Zollfahndung.UND mein Abteilungsleiter hatte einen Fiat als Dienstwagen,bis er kaputt ging,dann war er weg.
Eigentlich wurden nur sehr wenige Fahrzeuge beschlagnahmt,auf nimmer wiedersehen,bei Personenschleussungen meistens. Bei den meisten wurde eine Auslösung angeboten mit gleichzeitiger Androhung von Transit-und Einreisesperre.Und das Letzte war für die meisten Wessis das Entscheidende,das wollte sich keiner antun.



Was die Ersatzteile betrifft,wohl eher Vermutung als Wissen......?Oder

Ich weiss nicht ob Sies wussten,aber Ersatzteile haben die Grenze reichlich passiert.....Kugelkoepfe,Achsmanchetten,Radlager,Steuerketten,Kopfdichtungen,Trag und Fuehrungsgelenke....
und manchmal direkt aus Ruesselsheim....
Gruss BO


nach oben springen

#80

RE: beschlagnahmte Westfahrzeuge

in Mythos DDR und Grenze 24.04.2013 22:36
von KARNAK | 1.697 Beiträge

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #79
[quote=KARNAK|p248919][quote=schnatterinchen|p247781]



Was die Ersatzteile betrifft,wohl eher Vermutung als Wissen......?Oder

Ich weiss nicht ob Sies wussten,aber Ersatzteile haben die Grenze reichlich passiert.....Kugelkoepfe,Achsmanchetten,Radlager,Steuerketten,Kopfdichtungen,Trag und Fuehrungsgelenke....
und manchmal direkt aus Ruesselsheim....
Gruss BO


Hast Du natürlich recht,was das Vermuten angeht.Aber wer hatte in der DDR schon die Möglichkeit sich über diesen Weg Ersatzteile"anliefern"zu lassen.Eben die berühmte Handvoll.Und mein Abteilungsleiter gehörte offensichtlich nicht dazu.Er hätte den Fiat bestimmt gerne weiter gefahren


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
GENEX
Erstellt im Forum Themen vom Tage von hardi24a
6 25.04.2013 09:33goto
von hardi24a • Zugriffe: 1232
Gefälschte US Anleihen im Wert von 6'000 Mrd US $ beschlagnahmt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
2 18.02.2012 16:25goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 682
Das Kernkraftwerk Stendal und die Stasi
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
29 29.10.2012 15:06goto
von rm2 • Zugriffe: 6242
Pulver Kurt
Erstellt im Forum Themen vom Tage von SFGA
15 26.01.2011 19:27goto
von Greso • Zugriffe: 1809
Überwachung der Transitstrecken durch die DDR
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
15 22.01.2011 17:11goto
von Gert • Zugriffe: 2910
Der harten Strafe entkommen - "Schlamm" beim Militär
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von VNRut
64 17.02.2013 18:11goto
von PF75 • Zugriffe: 12770
Neues aus Leipzig
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Augenzeuge
5 04.01.2010 11:05goto
von Affi976 • Zugriffe: 451
Das Ministerium für Staatssicherheit und der Terrorismus in Deutschland
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
0 03.08.2009 14:22goto
von Angelo • Zugriffe: 549

Besucher
2 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 459 Gäste und 32 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558752 Beiträge.

Heute waren 32 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen