#1041

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 13.01.2015 22:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #1040
Zitat von Reinhardinho im Beitrag #1037
Zitat von Hapedi im Beitrag #1035
Zitat von Reinhardinho im Beitrag #1033
Zitat von Gert im Beitrag #1032
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #1031
Zitat von g.s.26 im Beitrag #1030
Richtig Gert, Lügenpresse ist doch erst schlimm, seitdem Pegida dieses Wort nutzt. Reinste Heuchelei!

Es geht nicht um Schlimm, sondern um den Hintergrund, warum das bei Pegida gerufen wird........relativieren macht es jetzt auch nicht besser!


diese"Helden" hätten mal zu DDR Zeiten vor dem Verlagshaus des ND diesen Spruch skandieren sollen, dann wären sie wahre Helden für mich. Dort hätte der Begriff auch eine wirkliche Heimat gehabt.



Diese "Helden" haben in den letzten Tagen und Wochen vor dem Ende beim Vorbeimarsch am ADN-Büro, von der Gethsemanekirche kommend, immerhin gerufen: "Stasi in die Produktion"! Ich war dabei. Die ganze Schönhauser lang gelatscht. Das meintest Du natürlich nicht. Wenn sie das getan hätten, was Du gerade geschrieben hast, hätte es ganz schön "Kloppe" gegeben, aber das weißt Du ja sicher besser als ich.



dießer Spruch war auch sehr unüberlegt . Was sollten die in der Produktion doch nicht etwa arbeiten , die hatten doch studiert . Und außerdem waren da schon mehr wie genug IM´s


gruß Hapedi



Da hast Du natürlich völlig recht. Menschen, die aus politischen Gründen in der DDR inhaftiert waren und nicht vom Westen freigekauft wurden, mussten sich ja anschließend nach ihrer Entlassung in der Produktion bewähren. Vielleicht war dies eine ironische Intention dieses Spruches? "In der Produktion bewähren" war somit vielleicht ein Synonym, welches den Bonzen zurück an ihre Köpfe geschleudert wurde. Eine gewisse Form der Verarschung..




In die Produktion mit zwei Linken Händen, die schon auf dem Abzeichen abgebildet waren daß am Jackenaufschlag befestigt war

gruß Hapedi



"Eckermann-Thread", #383 >

Zitat
Am 10. Oktober konnten alle Wessis wieder einreisen und so auch ich gleich. Mein Weg führte mich zur Gethsemane-Kirche. Rappelvoll quetschte ich mich mit Schwager Harry und Schwägerin Angelika da rein. Es gab in dieser Zeit wohl kaum einen westlichen Fernsehsender, der dort keine Kamera dabei hatte. Einmal schloss ich mich einem Demonstrationszug von dort ausgehend an, der zum Staatsratsgebäude führte. Ganz hinten lief ich mit. Weshalb? Ich kannte dies aus Westberlin bei ähnlichen Demonstrationen, wo allerdings Steine flogen. Hinten konnte man sich besser verziehen, wenn es brenzlig werden sollte. Da war ich ängstlich und besonnen, denn in den Seitenstraßen war die Staatsmacht massiv aufgefahren. Die Gespräche mit Leuten der Mahnwache in der Kneipe ggü. der Kirche waren auch toll. Provozierend sprach ich dort sehr laut, das es auch die Leute von der "Firma" gut verstehen konnten, wobei der eine oder andere ahnen konnte, das ihre Zeit bemessen sein wird. Bei dem vorerwähnten Demonstrationszug ging es auch an dem ADN - Gebäude vorbei. "Stasi in die Produktion" wurde skandiert. Am Marx-Engels-Platz setzten wir uns alle auf den Boden. "Keine Gewalt" war das Schlagwort der Zeit. Entweder in dem Haus mit den abgehackten Händen oder im Staatsratsgebäude sollte eine Petition übergeben werden

.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1042

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 13.01.2015 22:36
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #1000
Zitat von Barbara im Beitrag #997
Barbara:

"Dass Gert meinen Dativ-Fehler nun aufgreift, sich also überhaupt hier einmischt,[...]"


Gert:
@ Barbara , nun einmischen, wie du sagst, tue ich, mich weil wir ein Forum sind. Nach meinem Verständnis soll da eine Diskussion zustand kommen. Wenn du da eine andere Intention hast dann schreibe obendrüber die Überschrift Monolog oder ähnlich, dann weiss man Bescheid[Maulkorb]



Weißt du wie man das nennt, Gert, nicht adäquat auf eine Aussage zu reagieren sondern sie sich so zurecht zulegen, um eine konstruktive Kommunikation möglichst zu torpedieren, möglichst noch mit einer süffisanten Bemerkung versehen? – Trollen :-)

Warum hast du eigentlich in diesem Thread nicht auf meine AfD-Beiträge reagiert, wenn dir am Dialog mit mir so sehr gelegen ist?

Monologisieren, na ja, wenn ich mir die tausenden von Threads hier angucke, die alle völlig unterschiedlich sind, weil es alles unterschiedliche Leute sind, die hier schreiben – ich befind mich meistens eher in der dialogischen Fraktion, mit mal kürzereren, mal längereren Beiträgen. Wenn dir meine Beiträge grundsätzlich missfallen oder zu anstrengend sind, ignorier sie einfach.

Irgendwie habe ich bei dir das Gefühl, dass dir die ideologischen Sparringspartner abhanden sind. Ich werde dir dafür keinen Ersatz bieten können.

Das war es jetzt mal von meiner Seite. Vielleicht begegnet man sich in dem einen oder anderen Thread mal wieder - faktisch, sachlich und inhaltlich zu irgendeinem Thema, wenn’s sein soll auch zum Thema "Flussrichtungen".


.


kor


warum soll ich mit jemanden über z.B. eine Partei disikutieren, die demokratisch handelt, demokratisch gewählt wird, nicht verboten ist, aber von meinem Gegenüber in eine Schublade gelegt wird, die nach diesem Vorgang nicht nur nicht vernagelt sondern 3 x verschraubt wird.
Ich werde mit dir nichts mehr diskutieren, weil das einfach nur ein aktiver Leerlauf ist. Du kannst dich trollen, sagt dir der Troll

Anmerkung : seit der Entlassung aus der DDR Staatsbürgerschaft vor 50 Jahren war ich nie mehr Mitglied einer Partei, also auch nicht der AfD, das nur zur Klarstellung



Nun muss ich doch nochmal, Gert, denn:

endlich habe ich verstanden warum du so sauer auf mich bist! Ganz ernsthaft: mir war nicht klar, dass du mit der AfD sympathisierst, an der ich in der Tat kein gutes Haar lasse. Ich hätte mich allerdings wahrscheinlich gar nicht so in dieses Thema reingekniet, wenn nicht Sicherheitsrisiko hier über Monate das Forum als Plattform für Wahlpropaganda benutzt hätte, weil es nämlich ein prima Multiplikator ist.

Dann haben wir das geklärt. Ich schreibe auch nichts mehr über die AfD, jeder kann ja jeden Tag in der Zeitung und im Internet lesen, wie es um sie und ihr Personal bestellt ist.

Soeben fand ich noch einen Zeit-Artikel, in dem es natürlich - was sonst - um Zuwanderung geht, darin findet man den Passus:

"Damit ist der Ton gesetzt, in dem Petry und die AfD über Einwanderung reden. Es ist der "wird Zeit, dass wir darüber mal offen reden"-Duktus, das "Mut-zur-Wahrheit"-Prinzip. Sie erklären ein Thema zum vermeintlich gesellschaftlichen Tabu, um sich dann selbst als Tabubrecher zu inszenieren." -

Den Nagel auf den Kopf getroffen hat der Zeit-Redakteur mit dieser Analyse, und er beschreibt damit die gleiche Strategie wie die der Würstchenverkäufer und rechtsradikalen, verschwörungstechnischen Volksverblöder, die bei den Peggis an den Mikrophonen hängen, und mit denen sich die saubere AfD zu "Schnittmengen"-Gesprächen trifft.


Dein - fett markiert - Satz: ist auch eine Selbstbeschreibung, wenn es zB um DIE LINKE geht, oder?
(Bin weder Mitglied noch Wähler dieser Partei)

Nun ist aber wirklich gut und ich trolle mich :-)
.
-------------------------------------------

Der Zeit-Artikel ist empfehlenswert:
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...a-sachsen-petry
.

korr


zuletzt bearbeitet 13.01.2015 22:40 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1043

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 13.01.2015 23:07
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Jaaaa, es lebt noch ..es lebt noch, es lebt noch, jaaa es lebt noch.........



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1044

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 13.01.2015 23:13
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

Leider wird man auch die linken Geister nicht los , das schreibt einer der 40 Jahre in einer linken Kommunistischen Diktatur leben musste!IHolland England Frankreich usw werden es zeigen wie der Weg weiter gehen wird!Jetzt könnt ihr auf mich rumhacken..ich bin fern der Heimat und bekennender AFD Wähler, diese Partei steht auf der Wählerliste und alle Parteien die zugelassen sind, kann ich auch wählen!Das ist mein gutes Recht!!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1045

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 13.01.2015 23:14
von g.s.26 (gelöscht)
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #1031
Zitat von g.s.26 im Beitrag #1030
Richtig Gert, Lügenpresse ist doch erst schlimm, seitdem Pegida dieses Wort nutzt. Reinste Heuchelei!

Es geht nicht um Schlimm, sondern um den Hintergrund, warum das bei Pegida gerufen wird........relativieren macht es jetzt auch nicht besser!


Bloß blöd, das die Deutsche Geschichte nicht nur aus 12 Jahren besteht:

Zitat
Zunächst trat der Begriff in religiösen Kontexten auf: So beispielsweise von katholischer Seite zur Polemik gegen antiklerikale Zeitungen [1] oder beim Jesuitenpater Viktor Kolb, Initiator des Pius-Vereins zur Förderung der katholischen Presse in Österreich, der ihn in seinen Reden mehrfach verwendete.[2]. Im Jahr 1869 verwendet ihn Woldemar von Bock, um Berichte der russischen Presse über die Unterdrückung der Letten und Esten durch die Deutsch-Balten als Propaganda darzustellen.[3].

In der propagandistischen Auseinandersetzung Deutschlands mit seinen Kriegsgegnern im ersten Weltkrieg[4] wurde der internationalen "Lügenpresse" eine Mitschuld am Kriegsausbruch gegeben.[5] So erschien 1914 das Buch “Der Lügenfeldzug unserer Feinde: Die Lügenpresse” von Reinhold Anton mit einer “Gegenüberstellung deutscher, englischer, französischer und russischer Nachrichten”.[6] [7] Der Rittmeister a.D. Oskar Michel aus dem Kriegspresseamt veröffentlichte 1918 in der Serie Schützengraben-Bücher für das deutsche Volk ebenfalls einen Band mit dem Titel "Die Lügenpresse unserer Feinde".[8]



http://de.m.wikipedia.org/wiki/Lügenpresse

Immer dieses Totschlagargument "aber die Nazis haben auch" - die Nazis haben das ganze Volk missbraucht und unsere Geschichte und Gegenwart sowie Zukunft. Das sieht man an dir Schuddel, die Nazis haben das schon gesagt = Pegida sind Nazis. Ziemlich klein gedacht, oder?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1046

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 13.01.2015 23:22
von maxhelmut | 614 Beiträge

Zitat von icke-ek71 im Beitrag #1044
Leider wird man auch die linken Geister nicht los , das schreibt einer der 40 Jahre in einer linken Kommunistischen Diktatur leben musste!IHolland England Frankreich usw werden es zeigen wie der Weg weiter gehen wird!Jetzt könnt ihr auf mich rumhacken..ich bin fern der Heimat und bekennender AFD Wähler, diese Partei steht auf der Wählerliste und alle Parteien die zugelassen sind, kann ich auch wählen!Das ist mein gutes Recht!!


denn gleichen Text schon wieder


RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründetDatum06.01.2015 23:01


Foren-Beitrag von icke-ek71 im Thema Alternative für Deutschland - Partei gegründet



Leider wird man auch die linken Geister nicht los , das schreibt einer der 40 Jahre in einer linken Kommunistischen Diktatur leben musste!IHolland England Frankreich usw werden es zeigen wie der Weg weiter gehen wird!Jetzt könnt ihr auf mich rumhacken..ich bin fern der Heimat und bekennender AFD Wähler, diese Partei steht auf der Wählerliste und alle Parteien die zugelassen sind, kann ich auch wählen!Das ist mein gutes Recht!!LG Bernd zZ JWD


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1047

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 14.01.2015 02:01
von StabsfeldKoenig | 2.646 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #1029
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #1028
[quote=suentaler|p435140][quote=Ari@D187|p435123]Zu dem angekündigten reinigenden Gewitter ist es ja nun nicht gekommen.

Wenn Pegida-Anhänger den Journalismus in Deutschland als “Lügenpresse” diffamieren, wirkt das nicht nur kurios in einem demokratischen Land, dessen Medienvielfalt so groß ist wie nie zuvor in der Geschichte. Es verweist auch auf eine intensive, nahezu bedeutungsgleiche Verwendung des Begriffs in völkischen und nationalsozialistischen Zeiten. Das macht noch nicht alle Pegida-Anhänger zu Nazis, doch wer sich – bestenfalls ahnungslos, schlimmstenfalls bewusst – aus dem Sprachfundus des Dritten Reichs bedient, braucht sich über einen Aufstand der Anständigen nicht zu wundern."
http://www.publikative.org/2015/01/01/di...ne-geschichte/
Um den zum Schluß rot-gemarkerten Text geht es mir! Um nix anderes........

na diese Erkenntnis, dass man Journalisten in Deutschland als Lügenpresse bezeichnet, ist auch Bestandteil dieses Forums.Ich möchte nicht die vielen Posts heraussuchen, wo rot Front hier im Forum anderen vorhielt, seine Kenntnisse aus der "Blödzeitung", gemeint ist natürlich das Springerblatt Bild, zu beziehen. Damit wurde unterschwellig unterstellt das Bild ein Lügenblatt ist. Habe selbst solche Attacken aushalten müssen, obwohl ich Nichtleser dieses Blattes bin.
Plötzlich aber wird von Pressevielfalt gefaselt, weil es opportun ist. Na was denn nun ? Gehen die Roten und die Pegida demnächst gemeinsam wieder gegen die demokratischen Kräfte/Presse vor ? Muss das Springerhaus in Berlin wieder brennen wie 1967.Weimar lässt grüßen



Der satirische Begriff "Blödzeitung" stammt vom Manfred Krug in seiner rolle als Tatort-Kommisar (Stöver?). Er ist wohl in Bezug auf kommunistische Propaganda unvedächtig. Darüber hinaus ist es ein Unterschied, ob man die medien in ihrer Gesammtheit verunglimpft oder lediglich auf eines der minderwertigsten Erzeugnisse des Gossen-Journalismus einhaut, welches beim Umgang mit anderen Menschen auch nicht gerade zimperlich ist.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1048

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 14.01.2015 10:03
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #1042
Zitat von Gert im Beitrag #1000
Zitat von Barbara im Beitrag #997
Barbara:

"Dass Gert meinen Dativ-Fehler nun aufgreift, sich also überhaupt hier einmischt,[...]"


Gert:
@ Barbara , nun einmischen, wie du sagst, tue ich, mich weil wir ein Forum sind. Nach meinem Verständnis soll da eine Diskussion zustand kommen. Wenn du da eine andere Intention hast dann schreibe obendrüber die Überschrift Monolog oder ähnlich, dann weiss man Bescheid[Maulkorb]



Weißt du wie man das nennt, Gert, nicht adäquat auf eine Aussage zu reagieren sondern sie sich so zurecht zulegen, um eine konstruktive Kommunikation möglichst zu torpedieren, möglichst noch mit einer süffisanten Bemerkung versehen? – Trollen :-)

Warum hast du eigentlich in diesem Thread nicht auf meine AfD-Beiträge reagiert, wenn dir am Dialog mit mir so sehr gelegen ist?

Monologisieren, na ja, wenn ich mir die tausenden von Threads hier angucke, die alle völlig unterschiedlich sind, weil es alles unterschiedliche Leute sind, die hier schreiben – ich befind mich meistens eher in der dialogischen Fraktion, mit mal kürzereren, mal längereren Beiträgen. Wenn dir meine Beiträge grundsätzlich missfallen oder zu anstrengend sind, ignorier sie einfach.

Irgendwie habe ich bei dir das Gefühl, dass dir die ideologischen Sparringspartner abhanden sind. Ich werde dir dafür keinen Ersatz bieten können.

Das war es jetzt mal von meiner Seite. Vielleicht begegnet man sich in dem einen oder anderen Thread mal wieder - faktisch, sachlich und inhaltlich zu irgendeinem Thema, wenn’s sein soll auch zum Thema "Flussrichtungen".


.


kor


warum soll ich mit jemanden über z.B. eine Partei disikutieren, die demokratisch handelt, demokratisch gewählt wird, nicht verboten ist, aber von meinem Gegenüber in eine Schublade gelegt wird, die nach diesem Vorgang nicht nur nicht vernagelt sondern 3 x verschraubt wird.
Ich werde mit dir nichts mehr diskutieren, weil das einfach nur ein aktiver Leerlauf ist. Du kannst dich trollen, sagt dir der Troll

Anmerkung : seit der Entlassung aus der DDR Staatsbürgerschaft vor 50 Jahren war ich nie mehr Mitglied einer Partei, also auch nicht der AfD, das nur zur Klarstellung



Nun muss ich doch nochmal, Gert, denn:

endlich habe ich verstanden warum du so sauer auf mich bist! Ganz ernsthaft: mir war nicht klar, dass du mit der AfD sympathisierst, an der ich in der Tat kein gutes Haar lasse. Ich hätte mich allerdings wahrscheinlich gar nicht so in dieses Thema reingekniet, wenn nicht Sicherheitsrisiko hier über Monate das Forum als Plattform für Wahlpropaganda benutzt hätte, weil es nämlich ein prima Multiplikator ist.

Dann haben wir das geklärt. Ich schreibe auch nichts mehr über die AfD, jeder kann ja jeden Tag in der Zeitung und im Internet lesen, wie es um sie und ihr Personal bestellt ist.

Soeben fand ich noch einen Zeit-Artikel, in dem es natürlich - was sonst - um Zuwanderung geht, darin findet man den Passus:

"Damit ist der Ton gesetzt, in dem Petry und die AfD über Einwanderung reden. Es ist der "wird Zeit, dass wir darüber mal offen reden"-Duktus, das "Mut-zur-Wahrheit"-Prinzip. Sie erklären ein Thema zum vermeintlich gesellschaftlichen Tabu, um sich dann selbst als Tabubrecher zu inszenieren." -

Den Nagel auf den Kopf getroffen hat der Zeit-Redakteur mit dieser Analyse, und er beschreibt damit die gleiche Strategie wie die der Würstchenverkäufer und rechtsradikalen, verschwörungstechnischen Volksverblöder, die bei den Peggis an den Mikrophonen hängen, und mit denen sich die saubere AfD zu "Schnittmengen"-Gesprächen trifft.


Dein - fett markiert - Satz: ist auch eine Selbstbeschreibung, wenn es zB um DIE LINKE geht, oder?
(Bin weder Mitglied noch Wähler dieser Partei)

Nun ist aber wirklich gut und ich trolle mich :-)
.
-------------------------------------------

Der Zeit-Artikel ist empfehlenswert:
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...a-sachsen-petry
.

korr


ich bin weder sauer auf dich @Barbara noch smpathisiere ich mit der AfD. Es verletzt nur mein Gerechtigkeitsgefühl, wenn aus einer bestimmten Ecke eine solch neue Partei verunglimpft wird ohne nachzudenken, ohne sie erst mal agieren zu lassen, ihr Etiketten angeklebt werden, die überhaupt nichts mit ihren Zielen zu tun haben usw.. In Wirklichkeit ist es eine Angst der etablierten Parteien vor diesen Leute und vor erfolgreichen Wahlergebnissen der AfD, die ihnen natürlich Wählerstimmen abgraben.Ich bin der Meinung jede neue Partei hat eine Chance verdient.Das Volk sieht das anders als Du, denn im Gegensatz zu Linken und Grünen haben sie schon 2 stellige Prozentsätze erreicht.
Also erst mal den Blutdruck beim Reizwort AfD runterfahren und sie beobachten bevor ein Urteil gefällt wird.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
kirsche.ndh, josy95 und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1049

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 14.01.2015 10:19
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #1048
Zitat von Barbara im Beitrag #1042

-------------------------------------------

Der Zeit-Artikel ist empfehlenswert:
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...a-sachsen-petry
.

korr


ich bin weder sauer auf dich @Barbara noch smpathisiere ich mit der AfD. Es verletzt nur mein Gerechtigkeitsgefühl, wenn aus einer bestimmten Ecke eine solch neue Partei verunglimpft wird ohne nachzudenken, ohne sie erst mal agieren zu lassen, ihr Etiketten angeklebt werden, die überhaupt nichts mit ihren Zielen zu tun haben usw.. In Wirklichkeit ist es eine Angst der etablierten Parteien vor diesen Leute und vor erfolgreichen Wahlergebnissen der AfD, die ihnen natürlich Wählerstimmen abgraben.Ich bin der Meinung jede neue Partei hat eine Chance verdient.Das Volk sieht das anders als Du, denn im Gegensatz zu Linken und Grünen haben sie schon 2 stellige Prozentsätze erreicht.
Also erst mal den Blutdruck beim Reizwort AfD runterfahren und sie beobachten bevor ein Urteil gefällt wird.





(fett grün)

@Gert, treffender konntest Du es nicht ausformulieren!

Es ist die von Dir beschriebene Angst, die pure Angst der s. g. etablierten Parteien. Weil sie in Mehrheit den Kontakt, den Draht zur Basis und zum Wähler verloren haben.

Und allein der Blick zurück in die letzten 20, 25 Jahre. Wieviele Parteien, die sich neu gegründet hatten, ihr Programm, ihre Ziele lasse ich mal bewußt außen vor, sind denn sang- und klanglos und erstaunlich schnell von der Bildfläche und nach dem gleichgestrickten Muster wie von Dir beschrieben, von der Bildfläche wieder verschwunden?

Dieses Strickmuster fällt doch, ohne ein Verschwörungstheoretiker sein zu müssen, wirklich langsam auf.


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Gert und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1050

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 14.01.2015 10:32
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #1048
Zitat von Barbara im Beitrag #1042
[quote=Gert|p435020][quote=Barbara|p435007]Barbara:

"Dass Gert meinen Dativ-Fehler nun aufgreift, sich also überhaupt hier einmischt,[...]"


Gert:
@ Barbara , nun einmischen, wie du sagst, tue ich, mich weil wir ein Forum sind. Nach meinem Verständnis soll da eine Diskussion zustand kommen. Wenn du da eine andere Intention hast dann schreibe obendrüber die Überschrift Monolog oder ähnlich, dann weiss man Bescheid[Maulkorb]



Weißt du wie man das nennt, Gert, nicht adäquat auf eine Aussage zu reagieren sondern sie sich so zurecht zulegen, um eine konstruktive Kommunikation möglichst zu torpedieren, möglichst noch mit einer süffisanten Bemerkung versehen? – Trollen :-)

Warum hast du eigentlich in diesem Thread nicht auf meine AfD-Beiträge reagiert, wenn dir am Dialog mit mir so sehr gelegen ist?

Monologisieren, na ja, wenn ich mir die tausenden von Threads hier angucke, die alle völlig unterschiedlich sind, weil es alles unterschiedliche Leute sind, die hier schreiben – ich befind mich meistens eher in der dialogischen Fraktion, mit mal kürzereren, mal längereren Beiträgen. Wenn dir meine Beiträge grundsätzlich missfallen oder zu anstrengend sind, ignorier sie einfach.

Irgendwie habe ich bei dir das Gefühl, dass dir die ideologischen Sparringspartner abhanden sind. Ich werde dir dafür keinen Ersatz bieten können.

Das war es jetzt mal von meiner Seite. Vielleicht begegnet man sich in dem einen oder anderen Thread mal wieder - faktisch, sachlich und inhaltlich zu irgendeinem Thema, wenn’s sein soll auch zum Thema "Flussrichtungen".


.


kor


warum soll ich mit jemanden über z.B. eine Partei disikutieren, die demokratisch handelt, demokratisch gewählt wird, nicht verboten ist, aber von meinem Gegenüber in eine Schublade gelegt wird, die nach diesem Vorgang nicht nur nicht vernagelt sondern 3 x verschraubt wird.
Ich werde mit dir nichts mehr diskutieren, weil das einfach nur ein aktiver Leerlauf ist. Du kannst dich trollen, sagt dir der Troll

Anmerkung : seit der Entlassung aus der DDR Staatsbürgerschaft vor 50 Jahren war ich nie mehr Mitglied einer Partei, also auch nicht der AfD, das nur zur Klarstellung



Nun muss ich doch nochmal, Gert, denn:

endlich habe ich verstanden warum du so sauer auf mich bist! Ganz ernsthaft: mir war nicht klar, dass du mit der AfD sympathisierst, an der ich in der Tat kein gutes Haar lasse. Ich hätte mich allerdings wahrscheinlich gar nicht so in dieses Thema reingekniet, wenn nicht Sicherheitsrisiko hier über Monate das Forum als Plattform für Wahlpropaganda benutzt hätte, weil es nämlich ein prima Multiplikator ist.

Dann haben wir das geklärt. Ich schreibe auch nichts mehr über die AfD, jeder kann ja jeden Tag in der Zeitung und im Internet lesen, wie es um sie und ihr Personal bestellt ist.

Ach Gert--Da stimme ich Dir mal zu.
Und übrigens--Ich bin zwar kein Wähler der AfD; Aber wenn solche Parteien erstarken, dann machen andere Parteien einen Fehler im Volke und dann ist es rechtens wenn sie mal abgewählt werden. In Dresden bei der Demo nimmt der Zulauf zu und am gestriegen Tag bei der Kundgebung am Brandenburger Tor kamen mal knapp 3000 Leute--Regierungsmitglieder und Scharfschützen auf den Dächern mit eingeschlossen.Aber wahrscheinlich machen die Mächtigen einen Fehler--sie sehen statt der Demokratie nur noch die Macht und das Volk bleibt aussen vor.Aber ich betonte-wahrscheinlich.


Gert und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.01.2015 10:35 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1051

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 14.01.2015 10:41
von damals wars | 12.175 Beiträge

Wen man als Partei nicht auf die Konkurrenz reagiert, steht man schnell als Partei ohne Thema und Kompetenz da.
Welpenschutz kann man zwar einfordern, ist aber illusorisch.
Dazu ist das Geschäft zu hart, und man sitzt schnell am Katzentisch einer Koalition.
Und der Wähler schenkt einen nur ganz kurz seine Aufmersamkeit, und bestraft jeden Fehler und verzeiht nichts.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1052

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 14.01.2015 12:18
von 1941ziger | 997 Beiträge

Es ist OT.

Kameraden, ich bin recht neu hier im Forum, deswegen verzeiht mir diese Kritik.
Es ist mühsam sich hier durch zu lesen. Warum werden immer wieder die gleichen, endlosen Vollzitate gepostet ?
Einen markanten Satz vom Zitierten stehen lassen und das andere löschen würde es doch einfacher machen......ist doch nicht so schwer.

Jürgen


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
Grenzverletzerin, maxhelmut, Heckenhaus und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.01.2015 12:18 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1053

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 14.01.2015 13:15
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zitat von 1941ziger im Beitrag #1052
Es ist OT.

Kameraden, ich bin recht neu hier im Forum, deswegen verzeiht mir diese Kritik.
Es ist mühsam sich hier durch zu lesen. Warum werden immer wieder die gleichen, endlosen Vollzitate gepostet ?
Einen markanten Satz vom Zitierten stehen lassen und das andere löschen würde es doch einfacher machen......ist doch nicht so schwer.

Jürgen

Hatte ich auch schon mehrmals drum gebeten, man rafft es nicht, aber es wird große Politik gemacht.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1054

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 14.01.2015 13:27
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Das Forum ein Spiegel (konvex oder konkav ? ) der Gesellschaft ! Also genau so wie im Leben !


Eine Behauptung wird nicht glaubwürdiger ,auch wenn sie oft wiederholt wird !

Und zu den endlos Zitaten haben meine beiden Vorschreiber alles gesagt !

Besser wäre es doch ,wirklich nur die wichtigen Passagen zu zitieren ! Glaub auch kaum ,daß ellenlange Zitate gelesen werden und bei mehreren Zitaten von mehreren Usern ,wissen doch Einige gar nicht ,welches Zitat gemeint ist und schon entstehen Missverständnisse !


MfG FRITZE


zuletzt bearbeitet 14.01.2015 16:19 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1055

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 14.01.2015 18:06
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

Hallo Maxhelmuth, ich mache das um dich zu ärgern weil ich weiß das du nicht schläfst sondern nur ruhst!Also Moin Moin MH Ich mache das damit man überhaupt mal merkt was dieser Thred für eine Überschrift hat! Die ganzen Zitate machen das lesen der Beiträge für einen der zur Zeit nur ein Tablet PC hat zur Tortur! Ich haben fertig! ! MH jetzt kannst du dich wieder zur Ruhe begeben und weiter schlafen! LG Bernd


maxhelmut hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1056

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 15.01.2015 16:33
von StabsfeldKoenig | 2.646 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #1048
Zitat von Barbara im Beitrag #1042
Zitat von Gert im Beitrag #1000
Zitat von Barbara im Beitrag #997
Barbara:

"Dass Gert meinen Dativ-Fehler nun aufgreift, sich also überhaupt hier einmischt,[...]"


Gert:
@ Barbara , nun einmischen, wie du sagst, tue ich, mich weil wir ein Forum sind. Nach meinem Verständnis soll da eine Diskussion zustand kommen. Wenn du da eine andere Intention hast dann schreibe obendrüber die Überschrift Monolog oder ähnlich, dann weiss man Bescheid[Maulkorb]



Weißt du wie man das nennt, Gert, nicht adäquat auf eine Aussage zu reagieren sondern sie sich so zurecht zulegen, um eine konstruktive Kommunikation möglichst zu torpedieren, möglichst noch mit einer süffisanten Bemerkung versehen? – Trollen :-)

Warum hast du eigentlich in diesem Thread nicht auf meine AfD-Beiträge reagiert, wenn dir am Dialog mit mir so sehr gelegen ist?

Monologisieren, na ja, wenn ich mir die tausenden von Threads hier angucke, die alle völlig unterschiedlich sind, weil es alles unterschiedliche Leute sind, die hier schreiben – ich befind mich meistens eher in der dialogischen Fraktion, mit mal kürzereren, mal längereren Beiträgen. Wenn dir meine Beiträge grundsätzlich missfallen oder zu anstrengend sind, ignorier sie einfach.

Irgendwie habe ich bei dir das Gefühl, dass dir die ideologischen Sparringspartner abhanden sind. Ich werde dir dafür keinen Ersatz bieten können.

Das war es jetzt mal von meiner Seite. Vielleicht begegnet man sich in dem einen oder anderen Thread mal wieder - faktisch, sachlich und inhaltlich zu irgendeinem Thema, wenn’s sein soll auch zum Thema "Flussrichtungen".


.


kor


warum soll ich mit jemanden über z.B. eine Partei disikutieren, die demokratisch handelt, demokratisch gewählt wird, nicht verboten ist, aber von meinem Gegenüber in eine Schublade gelegt wird, die nach diesem Vorgang nicht nur nicht vernagelt sondern 3 x verschraubt wird.
Ich werde mit dir nichts mehr diskutieren, weil das einfach nur ein aktiver Leerlauf ist. Du kannst dich trollen, sagt dir der Troll

Anmerkung : seit der Entlassung aus der DDR Staatsbürgerschaft vor 50 Jahren war ich nie mehr Mitglied einer Partei, also auch nicht der AfD, das nur zur Klarstellung



Nun muss ich doch nochmal, Gert, denn:

endlich habe ich verstanden warum du so sauer auf mich bist! Ganz ernsthaft: mir war nicht klar, dass du mit der AfD sympathisierst, an der ich in der Tat kein gutes Haar lasse. Ich hätte mich allerdings wahrscheinlich gar nicht so in dieses Thema reingekniet, wenn nicht Sicherheitsrisiko hier über Monate das Forum als Plattform für Wahlpropaganda benutzt hätte, weil es nämlich ein prima Multiplikator ist.

Dann haben wir das geklärt. Ich schreibe auch nichts mehr über die AfD, jeder kann ja jeden Tag in der Zeitung und im Internet lesen, wie es um sie und ihr Personal bestellt ist.

Soeben fand ich noch einen Zeit-Artikel, in dem es natürlich - was sonst - um Zuwanderung geht, darin findet man den Passus:

"Damit ist der Ton gesetzt, in dem Petry und die AfD über Einwanderung reden. Es ist der "wird Zeit, dass wir darüber mal offen reden"-Duktus, das "Mut-zur-Wahrheit"-Prinzip. Sie erklären ein Thema zum vermeintlich gesellschaftlichen Tabu, um sich dann selbst als Tabubrecher zu inszenieren." -

Den Nagel auf den Kopf getroffen hat der Zeit-Redakteur mit dieser Analyse, und er beschreibt damit die gleiche Strategie wie die der Würstchenverkäufer und rechtsradikalen, verschwörungstechnischen Volksverblöder, die bei den Peggis an den Mikrophonen hängen, und mit denen sich die saubere AfD zu "Schnittmengen"-Gesprächen trifft.


Dein - fett markiert - Satz: ist auch eine Selbstbeschreibung, wenn es zB um DIE LINKE geht, oder?
(Bin weder Mitglied noch Wähler dieser Partei)

Nun ist aber wirklich gut und ich trolle mich :-)
.
-------------------------------------------

Der Zeit-Artikel ist empfehlenswert:
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...a-sachsen-petry
.

korr


ich bin weder sauer auf dich @Barbara noch smpathisiere ich mit der AfD. Es verletzt nur mein Gerechtigkeitsgefühl, wenn aus einer bestimmten Ecke eine solch neue Partei verunglimpft wird ohne nachzudenken, ohne sie erst mal agieren zu lassen, ihr Etiketten angeklebt werden, die überhaupt nichts mit ihren Zielen zu tun haben usw.. In Wirklichkeit ist es eine Angst der etablierten Parteien vor diesen Leute und vor erfolgreichen Wahlergebnissen der AfD, die ihnen natürlich Wählerstimmen abgraben.Ich bin der Meinung jede neue Partei hat eine Chance verdient.Das Volk sieht das anders als Du, denn im Gegensatz zu Linken und Grünen haben sie schon 2 stellige Prozentsätze erreicht.
Also erst mal den Blutdruck beim Reizwort AfD runterfahren und sie beobachten bevor ein Urteil gefällt wird.



Also, die Führung der AfD besteht aus leuten, die bisher politisch nie in Erscheinung getrten sind, außer dem ex-Top-Kapital-Lobbyisten und Neoliberal-Extremisten Henkel, der offenbar glaubt, die AfD ind eine "gelbe Armee-Fraktion" zu verwandeln.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1057

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 16.01.2015 06:23
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Während Lucke jegliche Gemeinsamkeiten mit der Pegida-Bewegung ablehnt, meldet ein AfD-Mitglied in Braunschweig die Bragida-Demo an...........


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1058

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 16.01.2015 07:00
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Und wären jetzt Wahlen würde die AfD laut einer Forca Umfrage über 70% bekommen,alle anderen hätten unter 10%


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1059

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 16.01.2015 07:04
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #1058
Und wären jetzt Wahlen würde die AfD laut einer Forca Umfrage über 70% bekommen,alle anderen hätten unter 10%

Liest sich aber irgendwie anders.........haste wohl das Komma vergessen......
http://www.wahlrecht.de/umfragen/


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#1060

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 16.01.2015 07:59
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Na dann gehe mal auf Sat 1 Videotext Seite 183 .


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
6 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen