#661

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 20:21
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von g.s.26 im Beitrag #657
Zunächst sollte man verstehen, dass die Mehrheit der Pegidas nichts gegen Zuwanderung und hier lebende Migranten hat. Der Punkt kommt hier in den Threads zum Thema zu kurz.

Auch gegen Flüchtlinge die aus Krisenregion kommen, gegen die hat niemand etwas. Mit niemand meine ich die Vernünftigen, eben die Normalen und nicht die Hohlköppe die dort auch mitspazieren gehen.

Die Fragen die nicht beantwortet werden, seit Jahren, drehen sich um den Umgang mit diesen Zuwanderen. wer kommt denn da eigentlich? Wenn sie jetzt hier in meiner Nachbarschaft leben, wie geht es weiter? Gehen die zurück und wenn nein, wie können wir sie integrieren. Warum besteht keine Pflicht zum erlernen der Deutschen Sprache - das würde ja viele Probleme lösen.

Im Grunde holt man diese Leute hier her, stellt Anwohner vor vollendete Tatsachen und keiner kümmert sich. Also kein Politiker. Und wenn es Probleme gibt, wird relativiert und verharmlost. Spricht man das an und fordert Lösungen kommt die Keule von rechts mit Schwung.

Die Liste könnte ich fortsetzen, aber vielleicht reicht es ja erst mal so.

Gruß Thomas




Vorweg: Deutschkurse sind gesetzlich verpflichtend und müssen mind. mit dem Level B1 durch eine Prüfung abgeschlossen werden. Sie sind Bestandteil der Integrationskurse in denen auch grundsätzliches Wissen über unseren Staat vermittelt wird.

Nähere Infos dazu auf dem Server des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge:
http://www.bamf.de/DE/Infothek/TraegerIn...ender-node.html


Zu deinen anderen Aussagen:

für die Demos im Rheinland kann ich definitiv bestätigen, dass sie von Rechtsextremen organisiert sind und auch überwiegend von ihnen besucht werden.

Zu den Demos in Dresden habe ich mich immer differenziert geäußert, weil ich die Demonstrierenden als sehr heterogen wahrnehme. Allerdings ist all das was man inzwischen an Äußerungen auf den verschiedenden Plattformen von ihnen selbst hören kann, ein ziemliches Durcheinander und es ist echt schwierig, überhaupt zu verstehen um was es eigentlich geht - außer - dass man dagegen ist. Aus meiner Sicht geht das auf das Konto der selbst ernannten Orga-Truppe, die eigentlich überhaupt keine Kompetenzen in irgendeiner Sache hat. Seriös wäre gewesen, eine Bürgerinitiative zu gründen, die konkrete Forderungen zu konkreten und örtlich bezogenen Sachlagen aufstellt und damit an das Bürgerbüro, die Bürgermeisterin, den Landtag etc. geht. Es ist gut und richtig sich in einer Sache stark zu machen, wenn klar ist um welche Sache es geht.

Bzgl. Asyl und Flüchtlinge:

Was definitv und ganz offensichtlich schief gelaufen ist, dass die Kommunikation zwischen Politikern bzw. Behörden und der Bevölkerung mangelhaft ist. Das ist besonders da krass und auffallend, wo Übernacht-Entscheidungen zB für Aufnahmeheime getroffen wurden. Ich habe allerdings auch mitbekommen, dass Informationsangebote und Beteiligungsangebote der Stadt Dresden von den Bürgern abgelehnt bzw. nicht wahr genommen wurden. Ich hatte Infos dazu auch im Forum gepostet. Das macht mich dann echt ratlos.
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#662

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 20:36
von g.s.26 (gelöscht)
avatar

Schön das es verpflichtend ist, nur ohne ausreichende Mittel kein Unterricht. Zum Teil wird das von Bürgern privat und unentgeltlich angeboten, in den Unterkünften. Also ist das Gesetz sein Papier nicht wert.

In Dresden sind es nicht nur Nazis und Hools (wobei die Abgrenzung da schwierig ist) da spazieren auch ganz normale Menschen die unzufrieden sind. Deswegen auch die Themenvielfalt. Anfangs ging es ja nur um die Islamisierung. Auslöser waren u.a.die Schlägereien zwischen Kurden und IS Anhänger in Celle und Hamburg, sowie die Zustände in Frankreich und anderen europäischen Ländern, deswegen auch das PE in Pegida.

Die Kommunikation zwischen Regierung und Volk läuft schon seit den 90er schief. Lichtenhagen nur mal als Beispiel. Die Regierung hat immer erst reagiert wenn sie auf Nazis kloppen konnte. Als der Normalbürger demonstrierte würde es ignoriert. Dasselbe Spiel wie jetzt bei Pegida.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#663

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 21:05
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von g.s.26 im Beitrag #662
Schön das es verpflichtend ist, nur ohne ausreichende Mittel kein Unterricht. Zum Teil wird das von Bürgern privat und unentgeltlich angeboten, in den Unterkünften. Also ist das Gesetz sein Papier nicht wert.

In Dresden sind es nicht nur Nazis und Hools (wobei die Abgrenzung da schwierig ist) da spazieren auch ganz normale Menschen die unzufrieden sind. Deswegen auch die Themenvielfalt. Anfangs ging es ja nur um die Islamisierung. Auslöser waren u.a.die Schlägereien zwischen Kurden und IS Anhänger in Celle und Hamburg, sowie die Zustände in Frankreich und anderen europäischen Ländern, deswegen auch das PE in Pegida.

Die Kommunikation zwischen Regierung und Volk läuft schon seit den 90er schief. Lichtenhagen nur mal als Beispiel. Die Regierung hat immer erst reagiert wenn sie auf Nazis kloppen konnte. Als der Normalbürger demonstrierte würde es ignoriert. Dasselbe Spiel wie jetzt bei Pegida.






Doch, ohne Nachweis des Integrationskurses gibt es gar keinen Aufenthaltstitel in Deutschland. Unterricht von Ehrenamtlern ist dafür nicht ausreichend. Dass dafür keine ausreichenden Mittel zur Verfügung gestellt werden kann ich für Köln bzw. NRW zumindest nicht bestätigen. Woher weißt du das und wo trifft das zu?

Ich schrieb ja, zu Dresden habe ich eine differenzierte Meinung.
Allerdings: meinst du allen Ernstes Bachmann und Konsorten wäre es vor ein paar Wochen wirklich um Deutschland, Frankreich oder gar Europa gegangen? Diese Truppe ist doch inzwischen selbst erschrocken, was sie da vom Zaun gebrochen haben. Die "Retter das Abendlandes" hätten ich gerne mal vor ein paar Wochen nach Köln eingeladen als hier die geballte rechte NRW Hool-Szene angeblich zur "Rettung des Abendlandes" in der Innenstadt randalierte und 50 Polizisten verletzten. In Dresden sind mind. 150 davon Montags dabei und Peg hat die größte Mühe die ruhig zu halten. Man darf gespant sein, was im Februar in Dresden passiert, zum alljährlichen Neo-Nazi-Aufmarsch der Bombadierung, welche "Synergien" sich da ergeben werden. Aber vielleicht schaltet sich dann mal die AfD beschwichtigend ein.

Brennende Asylbewerberheime sind kein Ausdruck von mangelnder Kommunikation zwischen Regierung und Bürgern sondern Kapitalverbrechern, die auf das Konto von Rechtsextremen gehen. Sie sind durch NICHTS entschuldbar.
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#664

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 21:16
von g.s.26 (gelöscht)
avatar

Entschuldbar auf keinen Fall, schrieb ich auch nicht. Es wäre aber zu verhindern gewesen, wenn jemand zugehört hätte.

Die Anfänge von Pegida waren die Posts bei Facebook zu genau diesem Thema. Allerdings weiß man nicht ob es vielleicht im Auftrag geschah, oder wirklich nur die 12 aus eigenem Antrieb. Das wär interessant zu wissen.

Nazis allein hätten nie 20.000 Menschen mobilisiert, deswegen wird der Februar interessant. Ich hoffe der vernünftige Teil der Pegidas bleibt auf dem Sofa und beteiligt sich nicht. Denn eigentlich ist es gut das die Bürger auf die Straße gehen, nur eben nicht mit jedem.

Für das Sprachproblem gibt es etliche Beispiele, hier bei uns im Land, in Sachsen sogar aus Berlin war das zu hören/lesen. Selber habe ich es aus meiner Kirchengemeinde (evangelisch Mitglied und gläubig bin ich nicht, ich geh da nur zum Kidssport hin, Basketball mit den Kurzen spielen) mitbekommen. Dort wurde gesammelt um Sprachunterricht geben zu können.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#665

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 21:51
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von g.s.26 im Beitrag #664
Entschuldbar auf keinen Fall, schrieb ich auch nicht. Es wäre aber zu verhindern gewesen, wenn jemand zugehört hätte.

Die Anfänge von Pegida waren die Posts bei Facebook zu genau diesem Thema. Allerdings weiß man nicht ob es vielleicht im Auftrag geschah, oder wirklich nur die 12 aus eigenem Antrieb. Das wär interessant zu wissen.

Nazis allein hätten nie 20.000 Menschen mobilisiert, deswegen wird der Februar interessant. Ich hoffe der vernünftige Teil der Pegidas bleibt auf dem Sofa und beteiligt sich nicht. Denn eigentlich ist es gut das die Bürger auf die Straße gehen, nur eben nicht mit jedem.

Für das Sprachproblem gibt es etliche Beispiele, hier bei uns im Land, in Sachsen sogar aus Berlin war das zu hören/lesen. Selber habe ich es aus meiner Kirchengemeinde (evangelisch Mitglied und gläubig bin ich nicht, ich geh da nur zum Kidssport hin, Basketball mit den Kurzen spielen) mitbekommen. Dort wurde gesammelt um Sprachunterricht geben zu können.






Ich glaube, dass es bei Rechtsextremen ausgesprochen schwer ist, argumentativ irgendwie durchzudringen, nicht umsonst ist es ja so schwer aus der Szene auszusteigen. Ich hab mir einiges diesbzgl. von Aussteigern angelesen. Dass sie überhaupt zu Einsteigern werden ist sicher als gesellschaftliches Problem sehr ernst zu nehmen. Nun sind aber zB Hools nicht automatisch sozial Benachteiligte oder umgekehrt, sozial Benachteiligte werden automatisch Hools. Außerdem gibt es ja auch Hools gegen Nazis, die haben schon ganz witzige Beiträge gebracht :-)

Nein, Nazis hätten zum Glück! nicht 20.000 Leute mobilisiert, deshalb muss man auch differenzieren.
Ich hab mich in den letzten Wochen ziemlich tief in die Seiten und Verlinkungen bzgl. Peg reingekniet, da ist eine Dynamik entstanden, die keiner mehr so richtig durchblickt. Den Neo-Nazis und den "Identitären", "Heimatschutz" und anderen kruden Grüppchen ist Peg viel zu soft aber sie mischen natürlich hinter den Kulissen anständig mit.

Peg würde zB dann glaubwürdig, wenn sie sich ganz klar im Februar gegen den Naziaufmarsch positionieren würden, und zwar auch auf der Straße!


Kennst du die hier:

"Kein Fußbreit" Gegen Naziaufmarsch Magdeburg - 17.01.2015


.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#666

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 21:56
von g.s.26 (gelöscht)
avatar

Ja, kenne ich. Ich habe aber weder etwas für Nazis übrig, noch für die Antifa.

Die mögen zwar schöne Lieder haben und kreative Ideen, aber auf der Straße sind es auch nur Schläger, wie die andere Seite.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#667

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 22:01
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von g.s.26 im Beitrag #666
Ja, kenne ich. Ich habe aber weder etwas für Nazis übrig, noch für die Antifa.

Die mögen zwar schöne Lieder haben und kreative Ideen, aber auf der Straße sind es auch nur Schläger, wie die andere Seite.



Ich bin auch gegen Schläger von allen Seiten, der Song bringt mMn aber einiges auf den Punkt.
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#668

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 22:03
von g.s.26 (gelöscht)
avatar

Ja macht er. Aber spätestens zur Demo nach dem 16. Januar (Zerstörung von Magdeburg 45) wird man wieder sehen, wie sie wirklich ticken. Polizisten mit beschmeißen, Banken die Scheiben zerschlagen und und und und... Von daher keine Sympathie für die.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#669

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 22:06
von Barbara (gelöscht)
avatar

Ok.
Ich kann nur von der Antifa-Szene hier berichten, die einen gewaltbereiten und chaotischen Teil hat, den ich ablehne, und einen sehr vernünftigen, der mit anderen Initiativen kooperiert. Am vergangenen Montag auf der Kög-Gegendemo konnte man das sehr gut unterscheiden.
.
.


zuletzt bearbeitet 07.01.2015 22:07 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#670

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 22:18
von g.s.26 (gelöscht)
avatar

Solange sich die guten nicht von den Krawallmachern distanzieren, kann ich die ganze Antifa nicht akzeptieren.

Aber nun sind wir meilenweit vom Thema entfernt. :)


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#671

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 22:23
von Barbara (gelöscht)
avatar

Bei den Demos bei denen ich hier war gab es sogar Deeskalierer auf der Antifa-Seite, hat ganz gut geklappt.
Aber du hast Recht bzgl. OT.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#672

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 22:33
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #669
Ok.
Ich kann nur von der Antifa-Szene hier berichten, die einen gewaltbereiten und chaotischen Teil hat, den ich ablehne, und einen sehr vernünftigen, der mit anderen Initiativen kooperiert. Am vergangenen Montag auf der Kög-Gegendemo konnte man das sehr gut unterscheiden.
.
.

@Barbara
Das ist jetzt für mich nur schwer nachvollziehbar !
Auf der einen Seite hat man die ANTIFA ,- die man als gut einstuft -obwohl sich die Antifa-Demonstranten nicht vom Chaotenteil distanzieren,-
auf der anderen Seite hat man die PEGIDA , die man als schlechten Bodensatz und Sumpf einstuft ,- weil sich die ehrlich Besorgten nicht von einzeln mitmarschierenden Nazis distanzieren ....

Wo bleibt da die neutrale Gewichtung ??

Die Randalierer sind also die Guten ,- weil sie auf der richtigen Seite randalieren,-
und die Ruhigen und Besonnenen sind die Schlechten ,- weil sie auf der falschen Seite demonstrieren ??

Du schreibst doch nicht noch nebenberuflich für den "Eulenspiegel " ??


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#673

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 22:59
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von g.s.26 im Beitrag #662
Schön das es verpflichtend ist, nur ohne ausreichende Mittel kein Unterricht. Zum Teil wird das von Bürgern privat und unentgeltlich angeboten, in den Unterkünften. Also ist das Gesetz sein Papier nicht wert.

In Dresden sind es nicht nur Nazis und Hools (wobei die Abgrenzung da schwierig ist) da spazieren auch ganz normale Menschen die unzufrieden sind. Deswegen auch die Themenvielfalt. Anfangs ging es ja nur um die Islamisierung. Auslöser waren u.a.die Schlägereien zwischen Kurden und IS Anhänger in Celle und Hamburg, sowie die Zustände in Frankreich und anderen europäischen Ländern, deswegen auch das PE in Pegida.

Die Kommunikation zwischen Regierung und Volk läuft schon seit den 90er schief. Lichtenhagen nur mal als Beispiel. Die Regierung hat immer erst reagiert wenn sie auf Nazis kloppen konnte. Als der Normalbürger demonstrierte würde es ignoriert. Dasselbe Spiel wie jetzt bei Pegida.






und deswegen geht man ausgerechnet in Dresden auf die Straße? Was in Celle Hamburg und Frankreich los ist hat Dresden plötzlich so aufgebracht?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#674

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 23:03
von g.s.26 (gelöscht)
avatar

Weil man es nicht in Dresden haben möchte? Vielleicht als vorbeugende Demo?

Suchs dir aus...


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#675

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 08.01.2015 00:32
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

mir fällt da gerade was ein... @Schuddelkind , @Moskwitschka , @Barbara , @Grenzverletzerin

meine kleene wurde letztes jahr im dezember 2 jahre alt, wie es sich gehört, gab ich einen b-day kuchen mit. selbst gebacken..... kam überall gut an, außer bei der muslimsichen gemeinde.aufhänger war die sahne...... meine tochter bekommt in der kita nur "geflügelbratwurst", sie ist aber schwein gewohnt, isst auch tote oma. ständig wird rücksicht genommen, wer nimmt dies auf meine tochter ,nur weil sie deutsche ist und zuhause genau das bekommt? wer? ich nehme rücksicht auf jeden scheiss, wer tut das bei mir?


zuletzt bearbeitet 08.01.2015 00:33 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#676

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 08.01.2015 00:37
von damals wars | 12.198 Beiträge

Und was war an der Sahne falsch?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#677

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 08.01.2015 00:45
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

ob du es glaubst oder nicht, ich hatte sie steif geschlagen .... gab ein riesen taraaaa hubert , ich hatte nichtmal tortenguss benutzt


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#678

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 08.01.2015 00:48
von g.s.26 (gelöscht)
avatar

Weil die Sahne geschlagen war? Was gibt es denn da auszusetzen? Weißt du das?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#679

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 08.01.2015 01:09
von damals wars | 12.198 Beiträge

http://www.halal.de/

Bei meinem Opa gab es mehr Vorschriften am Tisch.
Was er in Kriegsgefangenschaft essen musste, kam nicht auf den Tisch.
Reis zum Beispiel.
Aber da Oma aus Thüringen kam, gab es meistens Leibspeisen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#680

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 08.01.2015 01:21
von g.s.26 (gelöscht)
avatar

Was nun nicht wirklich zu vergleichen ist.

Trotzdem hab ich das mit der Sahne noch nicht verstanden.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
15 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2078 Gäste und 135 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558438 Beiträge.

Heute waren 135 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen