#601

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 14:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von furry im Beitrag #598

Dann noch ein Frage an den Portugalexperten @Reinhardinho . Wie ist den die Situation hinsichtlich Flüchtlingen aus dem Mahgreb in Portugal?




@furry

Ich verfolge täglich die Schlagzeilen der Zeitungen PUBLICO, JN Jornal de Noticias und der Nachrichtenseite NOTICIAS AO MINUTO, gelegentlich auch CORREIO DA MANHA (BILD Portugals) und der seriösen DN Diario de Noticias. Das für mich wichtige wird dann näher begutachtet.

Sollte es größere Probleme geben oder gegeben haben, hätte ich es gelesen. Aus Marokko, wäre am nächsten, können sie, die Flüchtlinge nicht raus. Solch eine Situation, wie in Italien, gibt es in Portugal meines Wissens nicht. Hier ein Artikel von vor einem Jahr, wo syrische Flüchtlinge Portugal um Asyl baten, die aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf port. Territorium waren.

http://www.sol.pt/noticia/97994

Também se tem intensificado a cooperação técnico-militar entre os 2 países
Auch intensivierte man die militärtechnische Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern

Abschnitt Portugal e Maroccos (Portugal und Marokko)

http://maghrebmachrek.wordpress.com/tag/portugal/

Für einzelne Passagen empfehle ich Dir den Google Ü (Übersetzer) auch, den ich auch benutzen muss. Habe zwar gute Grundkenntnisse mit denen ich dann auch den Google-Salat entwirren kann. Perfekt bin ich in der Sprache nicht, falls ein solcher Eindruck entstanden sein sollte.


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.01.2015 15:05 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#602

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 14:57
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von linamax im Beitrag #600
Zitat von Barbara im Beitrag #597
Eben linamax :-)
Jeden Montag üben sie unter dem Schutz des demokratischen Staates ihr Recht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit aus.
Behauptet wird über Mikrophon aber andauernd, dass sie keine Meinungsfreiheit haben. Ist schon ein Widerspruch oder?

Für mich überhaupt kein Widerspruch . Sie werden einfach vor vollendete Tatsachen gestellt . Und dafür gehen sie auf die Straße . Da ziehe ich einfach den Hut . Aber ich werde mich nicht entschuldigen bei dir , weil ich eine andere Meinung habe .




Brauchst dich für nichts zu entschuldigen. Ich kann gut damit leben, dass andere eine andere Meinung haben als ich. Du hoffentlich auch.
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#603

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 15:24
von Barbara (gelöscht)
avatar

Damit ich nicht gar zu sehr OT bin - den folgenden Artikel lege ich auch den Mitgliedern und Sympathisanten der AfD ans Herz!

Ich zumindest finde ihn sehr nachdenkenswert.




"PEGIDA und die Mär von ‘Wir sind das Volk’"


[...]Mit der Wiedervereinigung 1990 schien die Nationsbildung in Freiheit endlich gelungen, die naturrechtlich begründeten und konstitutionell verankerten Individualrechte schienen endlich Konsens. Während die Massenproteste 1989 in der DDR (von denen die Losung “Wir sind das Volk” ursprünglich stammt) noch ein diktatorisches Regime zum Ziel hatten, nutzt PEGIDA die Freiheiten unseres demokratischen Systems um ebendieses zu diskreditieren – denn was PEGIDA nun unter dem Slogan “Wir sind das Volk” eigentlich propagiert und zunehmend auch wieder gesellschaftsfähig macht, ist die Idee einer “Volksnation” auf Grundlage einer fiktiven, archaischen Abstammungsgemeinschaft auf deren Basis der homogene Volkswille gegen “volksfremde” Interessen zu verteidigen sei. Diese Denkweise ist zutiefst totalitär, rassistisch und antidemokratisch, sie ist geschichtsrevisionistisch und sie stellt implizit einen Angriff auf eine pluralistische Gesellschaft mit ihren unterschiedlichen Interessen dar.

Diese “Volksnation” lehnt die den Menschenrechten implizite Universalität ab und führt unter der Idee eines “Menschenrechts unter Bedingungen” dieses naturrechtliche Konzept ad absurdum. Elementare Grundrechte gelten nur noch im völkischen Sinne für “Blutsverwandte” und sind bei volksfremden nur unter dem Gesichtspunkt der ökonomischen Verhältnismäßigkeit, also gar nicht, anzuwenden. Errungenschaften der Aufklärung wie die Religionsfreiheit gelten nur für abendländische Christen, das Asylrecht überhaupt nicht – es entbehrt nicht einer gewissen (wenn auch traurigen) Ironie, dass PEGIDA mit diesem gegenaufklärerischen Aufstand genau diejenigen Werte auszuhöhlen versucht, die sie im Zuge einer herbeifantasierten Islamisierung des Abendlandes in Gefahr sieht. Mit ihrer Abneigung gegenüber religiöser oder kultureller Minderheiten folgt PEGIDA dabei einer beklagenswerten Tradition in diesem Land: unter Bismarck waren noch Katholiken und Polen die “gesellschaftszersetzenden Reichsfeinde”, im Dritten Reich wurde den Juden sogar nicht nur das Deutsch-sein sondern das Mensch-sein abgesprochen.

Die angebliche Verteidigung des “christlich-jüdischen Abendlandes” ist dabei eine Nebelkerze, die vom rechten Kernanliegen ablenken sollen: im Bewusstsein der diesbezüglichen Geschichte wird versucht, antisemitischen Vorwürfen durch die Erfindung einer gemeinsam zu verteidigenden, christlich-jüdischen Tradition zuvorzukommen. Eine solche gemeinsame Geschichte, Tradition oder Symbiose gibt es aber nicht, der Bindestrich steht vielmehr für Diskriminierung, Verfolgung und Entmenschlichung, auch vor dem Dritten Reich waren Juden nur geduldet, nie “völkisch gleichwertig”. Unter den PEGIDA-Anhängern vernimmt man somit, wenig überraschend, auch immer wieder Aussagen von sekundärem Antisemitismus, also dem Antisemitismus nicht trotz sondern gerade wegen Auschwitz. Zurecht schlägt sich daher der Präsident des Zentralrats der Juden auf die Seite der Gegendemonstranten, denn er weiß um die Tatsache, dass wer einer bestimmten Gruppe gegenüber Vorurteile hat, auch gegenüber anderen Teilen der Gesellschaft zu gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit neigt. Es scheint also nur eine Frage der Zeit, bis sich diese Verfechter der Gegenaufklärung in ihrer Jagdlust auf Abweichler die nächste Minderheit vornehmen werden.

Hang zum Führertum

Ausgehend vom Gedanken eines homogenen Volkswillens ist PEGIDAs größtes politisches Feindbild konsequenterweise der institutionalisierte Pluralismus, also die repräsentative Demokratie, welche als “volksverräterisch” verhasst und als “antideutsch” diskreditiert wird. Schon in der Weimarer Republik war es ein populärer Gedanke, dass der “Krankheit Parlamentarismus” nur durch ein direkt gewähltes Staatsoberhaupt bei gekommen werden könne, da nur so der “volonté générale”, also der Gemeinwille, gegenüber der “volonté de tous”, also der Summe der Einzelinteressen, durchsetzbar werde. Hinter der Fassade dieses scheinheiligen Verlangens nach Basisdemokratie steht jedoch die Sehnsucht nach einem totalitären Führer, der endlich den “Volkswille” ohne Rücksicht auf “volksfremde” Meinungen durchsetzen kann. Es ist dabei der Treppenwitz dieser Tage, dass sich diese Ansammlung “besorgter Bürger” ausgerechnet Lutz Bachmann zu ihrem Führer erkoren hat, um der Islamisierung, Kriminalisierung und “Volksverfremdung” Einhalt zu gebieten und die “guten, deutschen Tugenden und Werte” zu verteidigen. Wenn dieser Mann, ein mehrfach vorbestrafter Serienstraftäter und Republikflüchtling, der öffentlich die “standrechtliche Exekution von Öko-Terroristen” (=Grünen) fordert und für seine gescheiterte Existenz wahlweise besagte Öko-Terroristen, Salafisten, den Islam oder Claudia Roth verantwortlich macht, also unser christliches Abendland verteidigen soll, dann muss man sich wirklich fragen, was es da eigentlich noch zu verteidigen gibt."


An den folgenden Zahln hat sich bis heute nichts wesentlich etwas verändert:







http://www.der-physiokrat.de/pegida-und-...-volk/#more-352
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#604

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 15:36
von furry | 3.581 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #599
furry, die Urzelle der Pegida ist ein Protest gegen eine deutsche militärische Unterstützung der PKK gegen die IS.

Durch solche Attentate weiterhin Keile in die Bevölkerung, deren Anteil auch durch die überwiegden Anzahl an friedlich und demokratisch lebenden Muslimen repräsentiert wird, zu treiben ist Demagogie, sonst nichts!
.
.


@Barbara , ich finde beim besten Willen nichts, was ich unter #598 auf Pegida bezieht.
Ich habe lediglich geschrieben, dass die Menschen in Deutschland vor diesem fundamental islamistisch geprägten Terror Angst haben könnten.
Dass diese Truppen schon in Europa sind, dürfte klar sein. Ich erinnere nur an den Bombenanschlag in Madrid.

Was die Kriegsflüchtlinge angeht, bin ich der Meinung, dass ihnen geholfen werden muss. Es werden auch einige viele von denen in Deutschland bleiben. Viele andere haben es vor ihnen auch gemacht, wie die Bootsflüchtlinge aus Vietnam. Nur diese verhalten sich recht unauffällig, obwohl sie in den eigenen Reihen auch oft mit eisernem Besen kehren, und haben sich relativ gut integriert.
Es darf aber nicht dazu kommen, dass unsere Sicherheit durch Zuwanderer gefährdet wird und dass wir zu Gunsten von Zuwanderern Abstriche an unserer Lebenskultur zulassen müssen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Elch78 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#605

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 15:41
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Kann es sein, dass man im Eifer des Gefechtes aneinander vorbei redet ??? Eine Jeanne d'Arc war manchmal auch etwas ungestüm.


zuletzt bearbeitet 07.01.2015 15:43 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#606

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 15:50
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von furry im Beitrag #604
Zitat von Barbara im Beitrag #599
furry, die Urzelle der Pegida ist ein Protest gegen eine deutsche militärische Unterstützung der PKK gegen die IS.

Durch solche Attentate weiterhin Keile in die Bevölkerung, deren Anteil auch durch die überwiegden Anzahl an friedlich und demokratisch lebenden Muslimen repräsentiert wird, zu treiben ist Demagogie, sonst nichts!
.
.


@Barbara , ich finde beim besten Willen nichts, was ich unter #598 auf Pegida bezieht.
Ich habe lediglich geschrieben, dass die Menschen in Deutschland vor diesem fundamental islamistisch geprägten Terror Angst haben könnten.
Dass diese Truppen schon in Europa sind, dürfte klar sein. Ich erinnere nur an den Bombenanschlag in Madrid.

Was die Kriegsflüchtlinge angeht, bin ich der Meinung, dass ihnen geholfen werden muss. Es werden auch einige viele von denen in Deutschland bleiben. Viele andere haben es vor ihnen auch gemacht, wie die Bootsflüchtlinge aus Vietnam. Nur diese verhalten sich recht unauffällig, obwohl sie in den eigenen Reihen auch oft mit eisernem Besen kehren, und haben sich relativ gut integriert.
Es darf aber nicht dazu kommen, dass unsere Sicherheit durch Zuwanderer gefährdet wird und dass wir zu Gunsten von Zuwanderern Abstriche an unserer Lebenskultur zulassen müssen.





Dann habe ich dich missverstanden und entschuldige mich, furry.
.


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#607

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 15:51
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #605
Kann es sein, dass man im Eifer des Gefechtes aneinander vorbei redet ??? Eine Jeanne d'Arc war manchmal auch etwas ungestüm.




Und landete zuletzt auf dem Scheiterhaufen, obwohl sie den König gerettet hatte :-)
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#608

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 16:04
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #599
furry, die Urzelle der Pegida ist ein Protest gegen eine deutsche militärische Unterstützung der PKK gegen die IS.

Inzwischen ist daraus ein Sammelsurium an mehr aber eigentlich weniger präzisen Forderungen geworden.
Und die Stoßrichtung geht eindeutig gegen Asyl- und Flüchtlinge sowie einer vermeintlichen Überfremdung durch Muslime - in Dresden und Sachsen !

Dass die Attentäter von Paris einem solchen Umfeld entstammen ist eher unwahrscheinlich, Terrorismus zeichnet sich durch hohe Logistik und Internationaliät aus.

Hier einen Zusammenhang herzustellen ist Unsinn und wenn auch nur irgend etwas an Pegida seriös sein sollte, müssen sie das am Montag klar stellen!

Durch solche Attentate weiterhin Keile in die Bevölkerung, deren Anteil auch durch die überwiegden Anzahl an friedlich und demokratisch lebenden Muslimen repräsentiert wird, zu treiben ist Demagogie, sonst nichts!
.
.



@Barbara , sorry, jetzt möchte ich Dich mal ganz direkt etwas fragen:

Bei Deiner vehementen Parteinahme für den Islam, Deiner Unduldsamkeit an gerechtfertigter Kritik am iIslam, warum bist Du selbst noch nicht zum islamischen Glauben konvertiert?


Und Du weißt es auch ganz genau, das die Stoßrichtung der Pegida eindeutig gegen Asyl- und Flüchtlinge, so Dein OT.

Du weißt es auch, "...dass die Attentäter von Paris einem solchen Umfeld entstammen ist eher unwahrscheinlich, Terrorismus zeichnet sich durch hohe Logistik und Internationaliät aus...."

Du weißt wirklich aller Hand! Glückwunsch! Um den Zynismus aus der Sache zu nehmen, ich bin beeindruckt! Aber nicht gerade im positiven Sinne....

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.01.2015 16:04 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#609

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 16:04
von furry | 3.581 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #601
Zitat von furry im Beitrag #598

Dann noch ein Frage an den Portugalexperten @Reinhardinho . Wie ist den die Situation hinsichtlich Flüchtlingen aus dem Mahgreb in Portugal?



@furry

Ich verfolge täglich die Schlagzeilen der Zeitungen PUBLICO, JN Jornal de Noticias und der Nachrichtenseite NOTICIAS AO MINUTO, gelegentlich auch CORREIO DA MANHA (BILD Portugals) und der seriösen DN Diario de Noticias. Das für mich wichtige wird dann näher begutachtet.

Sollte es größere Probleme geben oder gegeben haben, hätte ich es gelesen. Aus Marokko, wäre am nächsten, können sie, die Flüchtlinge nicht raus. Solch eine Situation, wie in Italien, gibt es in Portugal meines Wissens nicht. Hier ein Artikel von vor einem Jahr, wo syrische Flüchtlinge Portugal um Asyl baten, die aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf port. Territorium waren.

http://www.sol.pt/noticia/97994

Também se tem intensificado a cooperação técnico-militar entre os 2 países
Auch intensivierte man die militärtechnische Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern

Abschnitt Portugal e Maroccos (Portugal und Marokko)

http://maghrebmachrek.wordpress.com/tag/portugal/

Für einzelne Passagen empfehle ich Dir den Google Ü (Übersetzer) auch, den ich auch benutzen muss. Habe zwar gute Grundkenntnisse mit denen ich dann auch den Google-Salat entwirren kann. Perfekt bin ich in der Sprache nicht, falls ein solcher Eindruck entstanden sein sollte.


Ich möchte die beiden von @Reinhardinho eingestellten Artikel den interessierten User empfehlen.
So bekommt man einen kleinen Einblick zur Situation außerhalb Deutschlands.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#610

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 16:11
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #607
Zitat von Vierkrug im Beitrag #605
Kann es sein, dass man im Eifer des Gefechtes aneinander vorbei redet ??? Eine Jeanne d'Arc war manchmal auch etwas ungestüm.




Und landete zuletzt auf dem Scheiterhaufen, obwohl sie den König gerettet hatte :-)
.


Manchmal kommst Du mir auch so vor

Quelle: Wikipedia "Die Freiheit führt das Volk"


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#611

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 16:13
von Barbara (gelöscht)
avatar

Das ist doch die andere, aber gegen die Marianne habe ich auch nichts einzuwenden. :-)
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#612

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 16:28
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von josy95 im Beitrag #608
Zitat von Barbara im Beitrag #599
furry, die Urzelle der Pegida ist ein Protest gegen eine deutsche militärische Unterstützung der PKK gegen die IS.

Inzwischen ist daraus ein Sammelsurium an mehr aber eigentlich weniger präzisen Forderungen geworden.
Und die Stoßrichtung geht eindeutig gegen Asyl- und Flüchtlinge sowie einer vermeintlichen Überfremdung durch Muslime - in Dresden und Sachsen !

Dass die Attentäter von Paris einem solchen Umfeld entstammen ist eher unwahrscheinlich, Terrorismus zeichnet sich durch hohe Logistik und Internationaliät aus.

Hier einen Zusammenhang herzustellen ist Unsinn und wenn auch nur irgend etwas an Pegida seriös sein sollte, müssen sie das am Montag klar stellen!

Durch solche Attentate weiterhin Keile in die Bevölkerung, deren Anteil auch durch die überwiegden Anzahl an friedlich und demokratisch lebenden Muslimen repräsentiert wird, zu treiben ist Demagogie, sonst nichts!
.
.



@Barbara , sorry, jetzt möchte ich Dich mal ganz direkt etwas fragen:

1. Bei Deiner vehementen Parteinahme für den Islam, Deiner Unduldsamkeit an gerechtfertigter Kritik am iIslam, warum bist Du selbst noch nicht zum islamischen Glauben konvertiert?


Und Du weißt es auch ganz genau, das die Stoßrichtung der Pegida eindeutig gegen Asyl- und Flüchtlinge, so Dein OT.

Du weißt es auch, "...dass die Attentäter von Paris einem solchen Umfeld entstammen ist eher unwahrscheinlich, Terrorismus zeichnet sich durch hohe Logistik und Internationaliät aus...."

Du weißt wirklich aller Hand! Glückwunsch! Um den Zynismus aus der Sache zu nehmen, ich bin beeindruckt! Aber nicht gerade im positiven Sinne....

josy95



zu 1.:
Ich bin in dem Sinne nicht religiös, daher gibt es nichts zu konvertieren :-)
Ich habe auch nichts gegen Kritik am Islam, (welche genau?) aber ich habe etwas gegen Pauschalisierungen.
Der Islam wird von Fanatikern benutzt und repräsentiert ihn nicht. Genau das bezwecken Fanatiker aber, dass wir sie und ihre Ziele mit DEM Islam gleichsetzen. Und damit einige Milliarden Muslime auf der Welt zu unseren Feinden machen. Meinst du das ist eine gute Idee?


Zum dem Rest deines Beitrags:

nun, diese Aussagen resultieren aus meinen Informationen und den Schlüssen, die ich daraus ziehe. Das machen ja alle anderen im Forum auch, oder nicht?
Wenn sie mit deinen Schlussfolgerungen nicht übereinstimmen ist ja ok, das ist aber kein Grund für Zynismus, sondern lediglich Meinungspluralismus.
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#613

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 16:45
von josy95 | 4.915 Beiträge

@Barbara , selbst veruche ich es zumindest, pauschale Verurteilungen oder gar Feindbilder gegenüber Religionen wie auch dem Islam zu vermeiden.
Die uralte Redewendung, nicht alle über einen Kamm scheeren, o. k.?

Aber gerade diesen Religionen, die unübersehbar zum Fanatismus neigen, der in ihren Schriften wie konkret dem Koran Anlaß für Bedenken mit unseren Lebens- und Rechtsauffassungen geben und kritische Fragen gerade zu herausfordern, sehe ich sehr skeptisch und mißtrauisch. Möchte bals sagen, in einer Art Basarmentalität.
Außerdem, und das prangere ich vehement an, ist es mit der Ehrlichkeit vieler führender Verteter des Islams nicht weit bestellt. Sobald kritische Fragen gestellt werden, sobald nur die leiseste Kritik aufkommt, wird gemauert, getrixt oder sich ganz in Schweigen gehüllt.
Und, hier merkt man es besonders deutlich. Gerade was die Toleranz gegenüber Anders- oder Nichtgläubigen anbelangt sind große Teile der Muslime sehr intolerant.
Eher eine Minderheit, die hier in Europa angekommen ist, sich integriert hat und trotzdem an ihrem islamischen Glauben festhält, sehe ich als wahrhaft tolerant an. Alles andere sind scheinheilige und nicht ungefährliche Basarhändler, Demagogen. So wie u. a. ein Chem Özdemir, ein Herr Erdogan, seines Zeichens amtierender Präsident in der Türkei...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#614

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 17:16
von Barbara (gelöscht)
avatar

Richtig Josy nicht alle über einen Kamm scheren, da sind wir uns sicher einig.

Deine Einschätzung bzgl. der Mehrheitsverhältnisse zwischen integrationswilligen friedlichen Muslimen und denen, die sich nicht integrieren bzw. sogar radikalisieren (wollen), sehe ich genau umgekehrt. Das sind meine persönlichen Erfahrungen aus einer Großstadt mit einem hohen muslimischen Migrantenanteil.

Ob der Islam bzw. der Koran nun besonders zum Fanatismus neigt, darüber streiten sich die Experten, sicher wird er von einigen so ausgelegt. Nun ist das Alte Testament auch nicht gerade eine Friedensbotschaft. Ich denke, die Bücher der Schriftreligionen müssen auch immer im Kontext ihrer historischen Entstehung gesehen werden.

Ich sag dir was, Josy, sobald bei uns diese große Moschee, die dir sicher bekannt ist, aufmacht gehe ich dahin und werde auch meine kritische Fragen stellen. Sie ist nur knapp 2 km von mir entfernt. Die muslimische Gemeinde lädt übrigens ausdrücklich dazu ein, neben einem Gotteshaus will sie auch Begegnungsstätte zwischen Religionen und Kulturen sein. Gut oder?


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#615

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 17:55
von damals wars | 12.213 Beiträge

Wie groß mag die Gefahr sein, das sich die Atheisten Ostdeutschland einer Religion wie dem Islam anschließen?
Dürfte gegen "Null" gehen. Hier befinden sich selbst die Christen in der Diaspora.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#616

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 18:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #615
Wie groß mag die Gefahr sein, das sich die Atheisten Ostdeutschland einer Religion wie dem Islam anschließen?
Dürfte gegen "Null" gehen. Hier befinden sich selbst die Christen in der Diaspora.


Eigentlich war ich bislang hier der Polit-Clown? Christen in der Diaspora übertrifft dies aber bei weitem....

Atheisten zum Islam? Meine Mutter sagte immer: "Jedem Tierchen sein Pläsierchen".


zuletzt bearbeitet 07.01.2015 18:05 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#617

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 18:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #614


Ich sag dir was, Josy, sobald bei uns diese große Moschee, die dir sicher bekannt ist, aufmacht gehe ich dahin und werde auch meine kritische Fragen stellen. Sie ist nur knapp 2 km von mir entfernt. Die muslimische Gemeinde lädt übrigens ausdrücklich dazu ein, neben einem Gotteshaus will sie auch Begegnungsstätte zwischen Religionen und Kulturen sein. Gut oder?



Nicht "Gut oder?", sondern "gut"! Hoffentlich nicht am Rosenmontag. Mit einer Pappnase in der neu eröffneten Moschee? Ob das gut geht? Wenn sie dann aber Kölsch ausschenken, ist das mit der Integration der deutschen Bürger in die Moschee auch gut gelaufen Integration ist ja keine Einbahnstraße.


zuletzt bearbeitet 07.01.2015 18:17 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#618

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 18:11
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #615
Wie groß mag die Gefahr sein, das sich die Atheisten Ostdeutschland einer Religion wie dem Islam anschließen?
Dürfte gegen "Null" gehen. Hier befinden sich selbst die Christen in der Diaspora.



Der 5-Prozent-Anteil der heute in Deutschland lebenden, dem muslimischen Kulturkreis entstammenden Mitbürgern, wird sich aller Prognosen nach bis 2030 auf 7 Prozent erhöhen. Dass diese alle religiös praktizierend sind oder sein werden, ist auch überhaupt nicht dokumentiert, sondern wird unterstellt.
Die "Islamisierung des Abendlandes" ist ein arithmetischer Witz.

Ganz sicher wird auch die schon seit langem zu beobachtende Tendenz der Austritte aus den christlichen Kirchen weiter anhalten :-)

Man könnte eigentlich eher den Eindruck bekommen, das wir gottlosen Zeiten entgegen gehen :-)
.


zuletzt bearbeitet 07.01.2015 18:12 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#619

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 18:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #618
Zitat von damals wars im Beitrag #615
Wie groß mag die Gefahr sein, das sich die Atheisten Ostdeutschland einer Religion wie dem Islam anschließen?
Dürfte gegen "Null" gehen. Hier befinden sich selbst die Christen in der Diaspora.



Der 5-Prozent-Anteil der heute in Deutschland lebenden, dem muslimischen Kulturkreis entstammenden Mitbürgern, wird sich aller Prognosen nach bis 2030 auf 7 Prozent erhöhen. Dass diese alle religiös praktizierend sind oder sein werden, ist auch überhaupt nicht dokumentiert, sondern wird unterstellt.
Die "Islamisierung des Abendlandes" ist ein arithmetischer Witz.

Ganz sicher wird auch die schon seit langem zu beobachtende Tendenz der Austritte aus den christlichen Kirchen weiter anhalten :-)

Man könnte eigentlich eher den Eindruck bekommen, das wir gottlosen Zeiten entgegen gehen :-)
.


Nee, @Barbara , wenn die aus den christlichen Kirchen austreten, könnte es ein Indiz der Islamisierung sein. Die wollen doch dann sicher konvertieren, oder?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#620

RE: Alternative für Deutschland - Partei gegründet

in Themen vom Tage 07.01.2015 18:17
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #619
Zitat von Barbara im Beitrag #618
Zitat von damals wars im Beitrag #615
Wie groß mag die Gefahr sein, das sich die Atheisten Ostdeutschland einer Religion wie dem Islam anschließen?
Dürfte gegen "Null" gehen. Hier befinden sich selbst die Christen in der Diaspora.



Der 5-Prozent-Anteil der heute in Deutschland lebenden, dem muslimischen Kulturkreis entstammenden Mitbürgern, wird sich aller Prognosen nach bis 2030 auf 7 Prozent erhöhen. Dass diese alle religiös praktizierend sind oder sein werden, ist auch überhaupt nicht dokumentiert, sondern wird unterstellt.
Die "Islamisierung des Abendlandes" ist ein arithmetischer Witz.

Ganz sicher wird auch die schon seit langem zu beobachtende Tendenz der Austritte aus den christlichen Kirchen weiter anhalten :-)

Man könnte eigentlich eher den Eindruck bekommen, das wir gottlosen Zeiten entgegen gehen :-)
.


Nee, @Barbara , wenn die aus den christlichen Kirchen austreten, könnte es ein Indiz der Islamisierung sein. Die wollen doch dann sicher konvertieren, oder?




Ja klar, es gibt kein Argument, das nicht solange verbogen werden kann, dass es nicht in den eigenen verqueren Kram passt ;-)

Muslime nehmen in Köln übrigens am Karneval teil :-)

Prinz Osan der Erste :-)


.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
23 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3101 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558707 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen