#81

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.05.2013 16:03
von Hansteiner | 1.417 Beiträge
Es ist etwa wie folgt abgelaufen
an einem samstagnachmittag hatte unsere GK Wapi angesagt. Mittendrin flog die Tür auf und der UvD schrie: A-Gruppe und Bergetrupp raus!
Verletzte in der Minensperre.
Die Auslösung erfolgte an der sogen. Gasse WIZ ( F8o/B80 ) Abschn.Hohengandern.
Als unsere Leute eintrafen, stand ein junger Mann auf dem 6m und seine Freundin lag freundwärts GZ1 mit schwersten Verletzungen.
Am Schlagbaum unmittelbar auf BRD-Gebiet, stand ein schwarzer Mercedes und ein älterer Mann.
Es wurden sofort die Erste Hilfemaßnahmen eigeleitet.
Wenig später, kam auf der anderen Seite ein Fahrzeug vom Fernsehen und ein SanKra des BGS zum besagten Schlagbaum.
Den LO der A-Gruppe hatten unsre Leute als Sichtschutz so postiert, daß keine Aufnahmen von feindwärts gemacht werden konnten.
Das verletzte Mädchen wurde sofort nach Heiligenstadt ins Krankenhaus gebracht.Sie war 19.
Ihr Freund ( 18 ) wurde auf der GK verhört. Es stellte sich heraus,daß beiden für das Überwinden des Zaunes ( hin/zurück ) 10 000 DM
versprochen wurde ! Von der neuartigen Minensperre wußten sie garnichts.
Die Person am Schlagbaum war glaub ich der Opa des Mädchens.
Beide waren arbeitslos und bräuchten das Geld,sagte der junge Mann.
Am Ende stellte sich noch herraus, daß der Junge Analphabet war. Ich war dabei, wie er 3xxx unter jede Seite des Protokolls machte.
Er wurde dann von Herren in zivil abtransportiert - wohin ???

H.


nach oben springen

#82

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.05.2013 18:13
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge
Zitat von Hansteiner im Beitrag #81
Es ist etwa wie folgt abgelaufen
an einem samstagnachmittag hatte unsere GK Wapi angesagt. Mittendrin flog die Tür auf und der UvD schrie: A-Gruppe und Bergetrupp raus!
Verletzte in der Minensperre.
Die Auslösung erfolgte an der sogen. Gasse WIZ ( F8o/B80 ) Abschn.Hohengandern.
Als unsere Leute eintrafen, stand ein junger Mann auf dem 6m und seine Freundin lag freundwärts GZ1 mit schwersten Verletzungen.
Am Schlagbaum unmittelbar auf BRD-Gebiet, stand ein schwarzer Mercedes und ein älterer Mann.
Es wurden sofort die Erste Hilfemaßnahmen eigeleitet.
Wenig später, kam auf der anderen Seite ein Fahrzeug vom Fernsehen und ein SanKra des BGS zum besagten Schlagbaum.
Den LO der A-Gruppe hatten unsre Leute als Sichtschutz so postiert, daß keine Aufnahmen von feindwärts gemacht werden konnten.
Das verletzte Mädchen wurde sofort nach Heiligenstadt ins Krankenhaus gebracht.Sie war 19.
Ihr Freund ( 18 ) wurde auf der GK verhört. Es stellte sich heraus,daß beiden für das Überwinden des Zaunes ( hin/zurück ) 10 000 DM
versprochen wurde ! Von der neuartigen Minensperre wußten sie garnichts.
Die Person am Schlagbaum war glaub ich der Opa des Mädchens.
Beide waren arbeitslos und bräuchten das Geld,sagte der junge Mann.
Am Ende stellte sich noch herraus, daß der Junge Analphabet war. Ich war dabei, wie er 3xxx unter jede Seite des Protokolls machte.
Er wurde dann von Herren in zivil abtransportiert - wohin ???

H.


In welchem Jahr soll dies gewesen sein?

"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#83

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.05.2013 18:28
von Hansteiner | 1.417 Beiträge
Hallo Thunderhorse,

es handelt sich um 75/76. Es war das einzige schwere VK in meiner ( ! ) DZ mit der G 501

H.


nach oben springen

#84

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.05.2013 19:52
von Lutze | 8.039 Beiträge

diesen Fall gab es auch
Lutze

Angefügte Bilder:
Grenzverletzer 001.JPG

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
zuletzt bearbeitet 27.05.2013 20:17 | nach oben springen

#85

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.05.2013 20:46
von berlin3321 | 2.519 Beiträge
@ Lutze und Rüganer: Den meinte ich.

Mfg Berlin

Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#86

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.05.2013 21:18
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Hansteiner im Beitrag #83
Hallo Thunderhorse,

es handelt sich um 75/76. Es war das einzige schwere VK in meiner ( ! ) DZ mit der G 501

H.


Über einen angeblichen Grenzübertritt West - Ost in jener Zeit (75/76) gibt's keine Anhaltspunkte.
Jedoch eine versuchte Flucht von 2 Personen Ost - West (davon eine durch SM70 - Anlage 501 schwer verletzt), Festnahme durch DDR-Organe.

Kann der Zeitraum eingegrenzt werden? Sommer / Winter eventuell Monat?

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 27.05.2013 21:19 | nach oben springen

#87

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 08:19
von Hansteiner | 1.417 Beiträge
Hallo Thunderhorse,

der Vorfall hat sich wahrhaftig so ereignet !
Wann das war, es ist ja schon lange her kann ich nicht mehr genau sagen. Im WInter war es aber nicht.
Die beiden Personen sollten die bei uns neu installierte G 501 gegen "Bezahlung" testen.
Vielleicht wurde das widermal von irgend einer Seite vertuscht ! Wo war das andere VK überhaupt?
Die M.-Anlage war noch nicht allzulange im Einsatz als es geschah.( Wann wurde sie installiert ? )
Wenn meine Glaubwürdigkeit in Frage gestellt wird, könnt ihr auf meine weitere Teilnahme am Forum verzichten !

H.


nach oben springen

#88

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 08:35
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Hallo Rainer

Das ist doch Quatsch,hier wird Niemand deine Glaubwürdigkeit in Frage stellen.Was man erlebt hat weiss man,das ist ja auch schon lange her.An jede Einzelheit könnte ich mich auch nicht Erinnern.
Aber Fragen von anderen Usern werden doch erlaubt sein,Oder ?
Und nicht immer gleich den beleidigten spielen,der Thunderhorse weiss sehr viel,aber eben auch nicht alles. Also weitermachen.

Gruß Peter


zuletzt bearbeitet 28.05.2013 08:38 | nach oben springen

#89

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 08:42
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Genau, nicht einschnappen.
Was bei den Vernehmungen konkret herauskam hat man den einfachen Grenzsoldaten wohl sowieso nicht erzählt, oder oftmals halt einem vom Pferd.
Ganz beliebt waren zum Wachsamerwerden z.B. die Horrorgeschichten von der ominösen Gartenschläger-Bande, mir stellen sich heute noch die Haare auf (obwohl ich gar keine mehr habe) wenn ich daran denke.


zuletzt bearbeitet 28.05.2013 21:51 | nach oben springen

#90

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 10:04
von utkieker | 2.922 Beiträge
Zitat von Pit 59 im Beitrag #69
Ich denke aber das Alfred meinte,das auch irgendwelche DDR Fanatiker,oder was weiss ich für welche, illegal die Grenze von West nach Ost Überschritten.Klingt für mich zwar Utopisch,aber solls ja gegeben haben.
Konnten solche eigentlich auch einen "Ausreiseantrag "stellen? ohne die strapaziöse Flucht auf sich zu nehmen,mit der Gefahr eventuell erschossen zu werden.Ging ja aber auch wieder nicht,die Grenzschützer mussten ja erst warten bis er auf Freundesland war.

Hallo Pit,

wir hatten da mal ein Vorkommnis an der GüSt Salzwedel. Normalerweise war Salzwedel wohl die langweiligste GüSt, nie passierte was, also kein Vergleich mit Marienborn u. a. Aber manchmal geschieht es doch, als ein britischer Staatsbürger mit dem Fahrrad auf das Hoheitsgebiet der DDR ankam. Er ließ sich anstandslos festnehmen. Keine Ahnung warum und weshalb und was anschließend mit ihm passierte - Fahnenflucht? ich weiß es nicht. Es sind ganz einfach Geschichten wo man nur ungläubig den Kopf schütteln kann.

Gruß Hartmut!

"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Pit 59 und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 11:15
von Fritze (gelöscht)
avatar
Mir gehts auch so mit einer geglückten Flucht aus dem Jahr 1988 . Ich hab die Spuren gesehen. Den Riesenarschaufriss erlebt . Danach noch ne Prämie für vorbildlichen Einsatz bekommen.(Hatte schon mal drüber berichtet )
Aber in den Weiten des Netzes ist "NICHTS " ,aber auch gar nichts drüber zu lesen .Und ich hab tausende Stichwörter benutzt.

Hansteiner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 17:58
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge
Zitat von Alfred im Beitrag #55
Wie sollte dies gehen ?

Das ging schon wegen der Unterstellungsverhältnisse nicht.


Vielleicht hätt man mal rüberschielen sollen, wie es andere Länder machten....wenn es denn so sehr eine militärische Trennungslinie war, warum wurde denn soein Aufwand betrieben um die Zivilbevölkerung einzumauern.....???? Für die reine militärische Komponente hätten ein paar Hanseln ausgereicht um zu schauen ob von der anderen Seite Panzer an am rollen sind.....die Gegenseite hat doch gezeigt, wie sie es machten....

.....die Grenze war aber mehr als das, sie war ein Bollwerk, das kein einzelner der Zivilbevölkerung stiften geht.....und schon deshalb einmalig....alle Komponenten der Sperrwirkung waren so angelegt, das sie vom Osten her viel schwieriger zu überwinden war....

groetjes uit Schio

Mara

Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#93

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 18:04
von Lutze | 8.039 Beiträge
Zitat von utkieker im Beitrag #90
Zitat von Pit 59 im Beitrag #69
Ich denke aber das Alfred meinte,das auch irgendwelche DDR Fanatiker,oder was weiss ich für welche, illegal die Grenze von West nach Ost Überschritten.Klingt für mich zwar Utopisch,aber solls ja gegeben haben.
Konnten solche eigentlich auch einen "Ausreiseantrag "stellen? ohne die strapaziöse Flucht auf sich zu nehmen,mit der Gefahr eventuell erschossen zu werden.Ging ja aber auch wieder nicht,die Grenzschützer mussten ja erst warten bis er auf Freundesland war.

Hallo Pit,

wir hatten da mal ein Vorkommnis an der GüSt Salzwedel. Normalerweise war Salzwedel wohl die langweiligste GüSt, nie passierte was, also kein Vergleich mit Marienborn u. a. Aber manchmal geschieht es doch, als ein britischer Staatsbürger mit dem Fahrrad auf das Hoheitsgebiet der DDR ankam. Er ließ sich anstandslos festnehmen. Keine Ahnung warum und weshalb und was anschließend mit ihm passierte - Fahnenflucht? ich weiß es nicht. Es sind ganz einfach Geschichten wo man nur ungläubig den Kopf schütteln kann.

Gruß Hartmut!


fuhr der auch auf der richtigen Straßenseite
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#94

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 18:25
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Hansteiner im Beitrag #87
Hallo Thunderhorse,

der Vorfall hat sich wahrhaftig so ereignet !
Wann das war, es ist ja schon lange her kann ich nicht mehr genau sagen. Im WInter war es aber nicht.
Die beiden Personen sollten die bei uns neu installierte G 501 gegen "Bezahlung" testen.
Vielleicht wurde das widermal von irgend einer Seite vertuscht ! Wo war das andere VK überhaupt?
Die M.-Anlage war noch nicht allzulange im Einsatz als es geschah.( Wann wurde sie installiert ? )Wenn meine Glaubwürdigkeit in Frage gestellt wird, könnt ihr auf meine weitere Teilnahme am Forum verzichten !

H.




Das andere VK, im Bereich GR4.


Es gab im relevanten Bereich zu jener Zeit zwei Anlagen 501 - Sperranlagen 501.
Die erste wurde in 1974 errichtet, n bis sw Hohengandern, die zweite Anlage 1975/76, lag südlich im Bereich Bornhagen.

Eine dritte Anlage 701 - Sperranlage 701, die Bezeichnung G 501 / G 701 gabs nicht, wofür soll das "G" überhaupt stehen?

Wer hat den da die Vernehmung vor Abholung der einen Person gemacht?

Wie schon geschrieben, für einen Grenzdurchbruch West - Ost gibt es bis dato keine Informationen. .


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 28.05.2013 23:32 | nach oben springen

#95

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 18:25
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge
Zitat von utkieker im Beitrag #90
Zitat von Pit 59 im Beitrag #69
Ich denke aber das Alfred meinte,das auch irgendwelche DDR Fanatiker,oder was weiss ich für welche, illegal die Grenze von West nach Ost Überschritten.Klingt für mich zwar Utopisch,aber solls ja gegeben haben.
Konnten solche eigentlich auch einen "Ausreiseantrag "stellen? ohne die strapaziöse Flucht auf sich zu nehmen,mit der Gefahr eventuell erschossen zu werden.Ging ja aber auch wieder nicht,die Grenzschützer mussten ja erst warten bis er auf Freundesland war.

Hallo Pit,

wir hatten da mal ein Vorkommnis an der GüSt Salzwedel. Normalerweise war Salzwedel wohl die langweiligste GüSt, nie passierte was, also kein Vergleich mit Marienborn u. a. Aber manchmal geschieht es doch, als ein britischer Staatsbürger mit dem Fahrrad auf das Hoheitsgebiet der DDR ankam. Er ließ sich anstandslos festnehmen. Keine Ahnung warum und weshalb und was anschließend mit ihm passierte - Fahnenflucht? ich weiß es nicht. Es sind ganz einfach Geschichten wo man nur ungläubig den Kopf schütteln kann.

Gruß Hartmut!



Vielleicht nur ein Test mit einem Test-Briten?
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/...kaner-813543787
von da:
Kneipenbesuch eines US-Uniformierten 1973 in Ifta?
Theo

nach oben springen

#96

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 18:28
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge
Zitat von Fritze im Beitrag #91
Mir gehts auch so mit einer geglückten Flucht aus dem Jahr 1988 . Ich hab die Spuren gesehen. Den Riesenarschaufriss erlebt . Danach noch ne Prämie für vorbildlichen Einsatz bekommen.(Hatte schon mal drüber berichtet )
Aber in den Weiten des Netzes ist "NICHTS " ,aber auch gar nichts drüber zu lesen .Und ich hab tausende Stichwörter benutzt.




Gib mal Input, gerne zunächst auch per PN!

"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#97

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 18:44
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge
"Hast wieder die falschen Tresore zur Wendezeit ausgeräumt, und zwar als alle Anderen besoffen in der Ecke lagen vom Einheitstaumel Thunderhorse alter Grenzschlauberger". Und bleib mal hier Hansteiner, "unser Schlauberger"weiß auch nicht alles. Ich denke mal so aus eigener Erfahrung solcher Vorkommnisse im GK Nord, (wo ich mir die Nacht um die Ohren schlagen konnte, dann noch Sonderurlaub kassierte)das verschiedene Grenzverletzungen von West nach Ost(siehe dein Fall Hansteiner) auf Grund der Brisanz einfach nicht in den Reigen der heutigen Aufarbeitung mit aufgenommen werden.

Das wird wohl politisch so gewollt sein, passt schlecht ins Bild vom damaligen Westen, so einfach wird das sein. Meine Erlebnisse texte ich hier nicht, die werde ich mal auf nem Treffen erzählen. Zumal, ich hatte auch schon recherchiert und Nix gefunden. Ich sage mir dann immer:" Na Mensch Rainer, du hast es doch erlebt. Bist du nun verrückt heute oder leiden die Anderen unter irgendwelcher politisch ideologischen gewollter Demenz?"

Ne nicht mit mir, ich bin noch klar in der Birne. Du auch Thunderhorse ha ha hahuhihi?

Lebensläufer

nach oben springen

#98

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 18:53
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #97
"Hast wieder die falschen Tresore zur Wendezeit ausgeräumt, und zwar als alle Anderen besoffen in der Ecke lagen vom Einheitstaumel Thunderhorse alter Grenzschlauberger". Und bleib mal hier Hansteiner, "unser Schlauberger"weiß auch nicht alles. Ich denke mal so aus eigener Erfahrung solcher Vorkommnisse im GK Nord, (wo ich mir die Nacht um die Ohren schlagen konnte, dann noch Sonderurlaub kassierte)das verschiedene Grenzverletzungen von West nach Ost(siehe dein Fall Hansteiner) auf Grund der Brisanz einfach nicht in den Reigen der heutigen Aufarbeitung mit aufgenommen werden.

Das wird wohl politisch so gewollt sein, passt schlecht ins Bild vom damaligen Westen, so einfach wird das sein. Meine Erlebnisse texte ich hier nicht, die werde ich mal auf nem Treffen erzählen. Zumal, ich hatte auch schon recherchiert und Nix gefunden. Ich sage mir dann immer:" Na Mensch Rainer, du hast es doch erlebt. Bist du nun verrückt heute oder leiden die Anderen unter irgendwelcher politisch ideologischen gewollter Demenz?"

Ne nicht mit mir, ich bin noch klar in der Birne. Du auch Thunderhorse ha ha hahuhihi?

Lebensläufer


Ist aber wohl kein Erzähl-Forum sondern ein Schreib-Forum.
Wie, ha ha hahuhihi? Oje, hoffentlich ist das nicht ansteckend


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.05.2013 18:59 | nach oben springen

#99

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 18:57
von Lutze | 8.039 Beiträge
Zitat von Lebensläufer im Beitrag #97
"Hast wieder die falschen Tresore zur Wendezeit ausgeräumt, und zwar als alle Anderen besoffen in der Ecke lagen vom Einheitstaumel Thunderhorse alter Grenzschlauberger". Und bleib mal hier Hansteiner, "unser Schlauberger"weiß auch nicht alles. Ich denke mal so aus eigener Erfahrung solcher Vorkommnisse im GK Nord, (wo ich mir die Nacht um die Ohren schlagen konnte, dann noch Sonderurlaub kassierte)das verschiedene Grenzverletzungen von West nach Ost(siehe dein Fall Hansteiner) auf Grund der Brisanz einfach nicht in den Reigen der heutigen Aufarbeitung mit aufgenommen werden.

Das wird wohl politisch so gewollt sein, passt schlecht ins Bild vom damaligen Westen, so einfach wird das sein. Meine Erlebnisse texte ich hier nicht, die werde ich mal auf nem Treffen erzählen. Zumal, ich hatte auch schon recherchiert und Nix gefunden. Ich sage mir dann immer:" Na Mensch Rainer, du hast es doch erlebt. Bist du nun verrückt heute oder leiden die Anderen unter irgendwelcher politisch ideologischen gewollter Demenz?"

Ne nicht mit mir, ich bin noch klar in der Birne. Du auch Thunderhorse ha ha hahuhihi?

Lebensläufer

wenn du deine Erlebnisse beim Treffen erzählen möchtest,
dann kannst du die auch hier reintexten,
ich würde mich freuen,für was den Sonderurlaub bekommen?
Lutze

wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#100

RE: fluchtversuch tom meier und ollie rübner

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.05.2013 19:15
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge
Wenn Hansteiner danebenstand (laut seinem Text, seiner Angabe aus alter Zeit) als der Junge mit drei XXX unterschrieben hatte und das dann noch angezweifeld wird frage ich mich, zuwas hier überhaupt noch was getextet wird? Und ja, nichts gegen damaligen korrekt geführten Aktenkram denn dafür waren nicht nur die Nazis bekannt sondern eben auch die Sozialisten in der DDR aber wie im Vortext schon geschrieben:

" Sollte ausgerechnet heute die Wahrheit die Wahrheit sein, und nichts als die reine Wahrheit in der Aktenhergabe über die alten Zeiten?" Ich denke nicht.

Außerdem haben wir alle Zeit der Welt, um selbsterlebte Sachen nicht nur auf Treffen zu erzählen oder sie anschließend hier im Netz zu texten.

Lebensläufer

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ein Fluchtversuch, der keiner war...
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von pee
4 19.10.2016 13:45goto
von pee • Zugriffe: 742
Fluchtversuch im Militärzug aus Gerwisch
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Schlutup
96 01.06.2015 18:51goto
von Vierkrug • Zugriffe: 6168
Fluchtversuche bei Staaken
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Schlutup
15 04.04.2015 15:43goto
von vs1400 • Zugriffe: 1227
Nach gescheitertem Fluchtversuch zurück ins Grenzgebiet ?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Batrachos
26 27.05.2015 20:36goto
von Rothaut • Zugriffe: 3719
Fluchtversuch am 04.09.1983 bei Kneese
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Rothaut
15 31.12.2013 00:48goto
von Grenzwolf62 • Zugriffe: 1403
Strafmaß bei Fluchtversuch
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von tom16
22 26.03.2015 19:58goto
von 94 • Zugriffe: 1968
Auf dem Kolonnenweg-Fluchtversuche in den Westen
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
21 23.08.2014 21:41goto
von CAT • Zugriffe: 4056
Fluchtversuch bei Melpers
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Pille
11 23.11.2009 17:08goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2715
Fluchtversuche aus der DDR: Erfolgreich und weniger erfolgreich
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
10 06.09.2015 18:07goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 6420

Besucher
29 Mitglieder und 87 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1656 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen