#41

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 24.05.2010 12:19
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Wenn ich so im Nachhinein überlege, die Überlegung kam mir aber erst Jahre nach dem Kanten, war bei uns ein Zimmergenosse, der vom anderen Ufer war.
Während der Armeezeit habe ich das nie richtig für voll genommen, gerade eben, weil, wie Freakout schon richtig schreibt" Schwulsein in der DDR" nicht unbedingt ein Thema war.
Also Männer, er schlief über mir....ist das irgendwie ansteckend? Gerade weil ich auch gern mal alleine auf der Tanzfläche meine Runden drehe,wenn die Damen unpässlich sind, hab da auch kein Problem, wenn ich da unverständliche Blicke ernte.
Deutschland ist wohl ein Land der Spießbürger,zumal das in südlichen Ländern doch üblich ist, wenn Männer alleine oder in der Gruppe tanzen.

R-M-R



Jimmy Summerville wurde ja nun oft gespielt in den Discotheken in Salzwedel....getanzt haben fast immer nur drei Jungens....einer war ich damals....die anderen trauten sich wohl nich, wollten wohl, das niemand denkt, sie könnten schwul sein....war schon komisch.....uns drei hat es aber nich gestört....im Gegenteil, wir hatten dann immer genug Platz um mal richtig abzutanzen.....

Übrigens wohn ich heute mit nem Homo zusammen in der Wohnung in Bochum und hab weiter in meinem Freundeskreis so manchen Homo und auch viele Lesben....kuhle Menschen....

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
erkoe hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 24.05.2010 12:29
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Kaichen1969
... hallochen,

ja wir haben gesoffen wie die Löcher ... Urlaub war ja selten(ca. alle 12 - 24 Wo)

Trotz MKF (Militärkraftfahrer) und ständiger Einsatzbereitschaft waren wir manchmal "hackedichte" und sollten noch "Grenzverletzer" fangen ... so viel zum Thema ...der Staat hatte alles im Griff



Und ich denke das es bei uns Funkortern noch nen bischen heftiger war mit dem Saufen....fast jeden Tag ging ein Beschafffungskommando los und kam mit mehreren Sturmgepäcktaschen voll wieder zurück....auch ich war sehr oft unterwegs um das Bier und den Fusel zu organisieren....in der technischen Zone sah man doch kaum einen Offizier.....die verkrochen sich doch am liebsten im Gefechtsstand oder in ihren Unterkünften um sich den Strahlen der Radardinger nicht auszusetzen....es war somit ein leichtes über die Mauer zu springen und ins nächste Dorf zu laufen....

....oft wurd aber auch der W50-Shuttle zwischen der Kaserne und der Technischen Zone benutzt....dazwischen lag auch ne Kneipe....wurd kurz angehalten um die Leute abzusetzen und nachher wieder aufzunehmen....war ja eh immer der selbe Fahrer und die Wachen stellten eh wir....echt, zu trinken hatten wir immer genug....

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#43

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 24.05.2010 15:36
von Kaichen1969 (gelöscht)
avatar

... hab da auch was Schönes:
...ich habe von 02/1889 bis 02/1990 im SIZ GÜST Horst als MKF (Militärkraftfahrer/ Soldat im GWD, Einsatzfahrer Kommandeur FÜSt, Oberstleutnant Arno und Majore usw.) gedient ... als ebendieser MKF war ich zuständig für die Begleitung (Fahren) der Majore,Oberstleutnante,Oberste,Generäle usw. des GK Nord Grabow und hatte demzufolge manchentags sehr wenig Schlaf ...
Eines Nachts wurde ich vom Kommandeur zur Jagd mit dem W 50 LAZ (Allrad)befohlen. Es ging um Mitternacht zur Jagd auf ein abgeerntetes Getreidefeld im vorgelagerten HG`t... o.g, Nähe Staatsgrenze.O.g.Oberstleutnant schilderte mir durch die Gefechtsluke(Luke von ca. 60 quadratcentimeter) auf dem Dach des LKW, bei zweimaligem Klopfen auf das Selbe,sofort LKW halten, Motor & Licht aus - Ruhe!BEFEHL IST BEFEHL dachte ich mir und gehorchte als damals frisch beförderter Gefreiter ... ich wußte ... jetzt will er schießen (auf Wildschwein!!!) ... nach kurzer Zeit der erste "akustische Befehl von oben": ... nach absoluter Ruhe und geschätzten 20 Sekunden der "Schusserwartung" meines "Helden der Luke" ... wurde ich energisch darauf hingewiesen, er habe nicht geklopft ... gesagt-getan! Ich setzte die Fahrt fort ...
Nur wenig später erklingt erneut das vereinbarte 2.taktische "Klangzeichen"- 2 x Klopfen vom LKW Dach. ... BEFEHL IST BEFEHL- ich tat was mir geheißen wurde: ... mein "Begleiter der führenden Art" entgegnete nunmehr erkennbar genervt: ... er habe wieder nicht geklopft ... (konnte ich aber auf Grund der Fahrbahnverhältnisse auf dem löchrigen Acker nicht vom Befehl unterscheiden) ... nach erneuter Belehrung setzte ich die Fahrt fort, wieder ging es auf dem abgeernteten Weizenfeld über Stock-und-Stein...wenig später- wieder das 2- malige Klopfen vom Dach... aber Gefreiter K.ist lernfähig und fährt unbeirrt natürlich weiter ... DREI MAL DÜRFT IHR RATEN: da hat der Alte doch tatsächlich ein Schwein vor der Flinte und der Nichtsnutz von Gefreite fährt einfach weiter ... Was ist die Moral von der Geschicht: ..."stör Nachtruh von Soldaten nicht" ... Die Jagd war zumindest hier beendet und ich um eine Geschichte und Erfahrung reicher, mit zahlreichen Lachern meiner Kameraden unterstützt ...edidiert von pitti53.bitte keine klarnamen


zuletzt bearbeitet 24.05.2010 17:54 | nach oben springen

#44

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 24.05.2010 17:36
von Kaichen1969 (gelöscht)
avatar

Guten Abend und liebe Pfingstgrüße,

sag mal, Selmsdorf- lag das nicht auch im damaligen GK Nord/ Grabow bei Ludwigslust/ Boitzenburg?

Hab im SIZ GÜST Horst gedient als MKF und glaube da die damalige Schiffskompanie Elbe zu erkennen?

Würde mich über ne Nachricht sehr freuen

LG Kai


nach oben springen

#45

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 24.05.2010 18:01
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Kaichen, geh mal in den Fred "Elbgrenze", steht unter Oberfred "Mein Leben als DDR-Grenzsoldat, da findest du auch etwas über Horst, die Bootskompanie...oder besser über den Elbabschnitt, so ab Mitte der eingestellten Texte.
Warst du 1969 in der Ecke am Kanten? Ich habe die "Boote" immer mal gefahren, wenn ihr Fahrer im Urlaub oder unpässlich war, es war jedesmal ein Erlebnis.

R-M-R


nach oben springen

#46

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 24.05.2010 18:13
von Altermaulwurf (gelöscht)
avatar

In der Grenzkompanie Großburschla hat es Anfang der 80ziger Jahre mal ein Postenpaar böse erwischt.

Eingesetzt zur Kontrolle des K6 in Bereich Werrasperrwerk Richtung Bahnhof Burschla schlenderten sie zu später Abendstunde mit angeregter Konversation nebeneinander auf den Kolonnenweg.
Zwischen den Kollonnenwegplatten in einer Vertiefung hatte sich der damalige GAKL StFw. B. gelegt und als beide auf seiner Höhe waren griff er zu und faßte beide gleichzeitig an die Hosenbeine................

Die beiden Soldaten sollen vor Angt hysterisch geschrien haben und mußten anscheinend erst einmal aus den Grenzdienst herausgelöst werden. In der Einheit wurden sie dann mit Hohn und Spott aber auch "Beileid" bedacht.

Der B. war ein eigentlich ein sehr guter Grenzaufklärer, weiss der Teufel was den da geritten hatte, war ja nicht ganz ungefährlich..........

Auf jeden Fall war die Wachsamkeit danach um einiges besser..........


nach oben springen

#47

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 24.05.2010 19:13
von Rainer-Maria-Rohloff (gelöscht)
avatar

Kommando zurück Kaichen...siehe meinen Vortext und dein Profil, denn im Elbabschnitt bist du nicht geboren worden.
Aber wie geschrieben, schau mal rein.

R-M-R


nach oben springen

#48

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 25.05.2010 08:20
von Klaus K (gelöscht)
avatar

Zitat von Kaichen1969
... hallochen,

ja wir haben gesoffen wie die Löcher ... Urlaub war ja selten(ca. alle 12 - 24 Wo)

Trotz MKF (Militärkraftfahrer) und ständiger Einsatzbereitschaft waren wir manchmal "hackedichte" und sollten noch "Grenzverletzer" fangen ... so viel zum Thema ...der Staat hatte alles im Griff


Oh ja, das war bei uns auch so. Wenn ich dran denke, die halbe Kompanie lag besoffen in den Betten. Wenn da Grenzalarm gekommen wäre. Man, ich weiss nich was passiert wäre. Ich selber als MKF,habe den KC gefahren, war einmal morgens noch so voll das ich beim losfahren dachte" Mensch wenn du das Tor triffst kannste weitefahren".Da war ich aber so unterwegs,ohne den "Chef". Das war aber schon die Ausnahme. Ich will nicht sagen das ich da ständig besoffen rumgefahren bin.
Einmal habe ich Posten eingesammelt und kam im "Tiefflug" nen Feldweg langgefahren. Mit mal stand der Alte mit nem anderen Auto an der Strasse. Ich musste bremsen und kam in ner Riesenstaubwolke zum stehen.. Also wenn Blicke töten könnten wäre ich auf der Stelle umgefallen. Bein nächsten Apell hat er mich mächtig zusammengeschissen.
Irgendwie fand ich das trotzdem lustig und muss heute noch grinsen wenn ich dran denke.


nach oben springen

#49

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 07.07.2010 22:44
von 94 | 10.792 Beiträge

Nachdem R-M-R mich ermahnt hat, mehr in Grenzspezifischen Bereichen hier im Forum zu tummeln, bitteschön. Also das Postenradio scheint ja auch heute noch zur Grundausrüstung einer Streife zu gehören. Und was würde Greso hier alles posten, wenn es damals schon Handykameras gegeben hätte.



P.S.
@WM oder @Pitti
Bitte diesen Beitrag verschieben, der Koning hat doch seinen Facilitymanager mit im Urlaub, oder?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 07.07.2010 22:46 | nach oben springen

#50

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 01.04.2011 17:25
von utkieker | 2.925 Beiträge

Unser Schirrmeister in der Kompanie, war ein passionierter Waidmann. Leider war ihm trotz günstigen Büchsenlichts, Diana die Jagdgöttin nicht hold. Kurz um, statt Beute zu machen traf der Schirrmeister das Hauptkabel des GSZ. Ein Meisterschuß mit Folgen ... A- Gruppe im Einsatz ... Grenze abriegeln bis der Schaden festgestellt werden konnte ... und natürlich Gelächter über unsere Grenzkompanie hinaus.

Gruß Hartmut


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
zuletzt bearbeitet 01.04.2011 17:27 | nach oben springen

#51

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 01.04.2011 17:35
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Lustig war es eigentlich gar nicht.Spass hats gemacht am Wochenende am richtigen Postenpunkt,wenn die Bundesdeutschen zur Grenze kamen,das Sehrohr war im Dauereinsatz und die zeit ging fix rum.


nach oben springen

#52

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 02.04.2011 00:21
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

hast recht lustig war das gar nicht..aber wir hatten eine bt 11 der genau in richtung brochthausen stand,,und sonntags war immer fußball zu sehen...als postenführer habe ich mich immer um die schicht dort oben gerissen...es war ja mein sehrohr..und mein posten hat es immer zur halbzeit bekommen..so gings mir als soldat damals auch!!das war doch ne abwechslung für das monotone grenzerleben!!aber auch sonntags waren immer spaziergänger im westen unterwegs!!son bisschen kam ich mir vor wie ein affe im tierpark..aber ich war ja nicht alleine mein posten war ja auch dabei!!nee wenn ich heute an diese zeit zurückdenke..dann hätte man alles in die ecke schmeißen müssen und sagen sollen mach doch diesen mist alleine..nie wieder würde ich das noch einmal machen!!..das war jetzt kein spass!!gruß icke


nach oben springen

#53

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 02.04.2011 23:14
von joachim-wolter | 107 Beiträge

Hallo zusammen,
wenn es um lustige Momente geht, dann möchte ich doch auch etwas zum Besten geben. Und ich schwöre es ist kein Grenzerlatein.
Ich war mit einem anderen Uffz. eingeteilt zur Hinterlandstreife über Gräfenthal zum Steilhang Zopten und von dort zurück als Poko zur Kompanie. Wir kamen natürlich Ortseingang Gräfenthal an "Der oberen Juchhö" bei Willi unserem Lieblingswirt vorbei und so gingen wir hinten hinein in die Küche. Nach bei einigen halben Litern und ein paar "Körnchen" hatten wir doch die Zeit vergessen und der Zeitpunkt nahte, daß wir uns das erste mal am GMN melden mußten. Wir also hastig raus und gleich gegenüber den Hang rauf. Wenn man den in gerader Linie hinaufstieg, kam man direkt im Postengebiet "Wetzsteinbruch" heraus. Wir waren oben auf der Hochfläche angekommen hatten den ersten GMN-Mast gefunden und uns gemeldet, gingen weiter und als der Hochwald anfing nahm ich meine Kaschi von der Schulter, um sie mit dem Lauf nach unten über die Schulter zu hängen. Mein Kumpel W. wollte es mir nachtun, und meinte auf einmal: "Ach du Schei..... meine Knarre ist weg. Es stellte sich heraus, daß er mit seinem "Affen" und in der Hektik nicht bemerkt hatte, daß er die ganze Zeit mit dem Daumen unter dem Tragegestell hinter mir her trottete. Was tun, jetzt war guter Rat teuer. Ich sagte zu ihm, da hilft dir nichts du mußt wieder runter, aber gaube ja nicht, daß ich noch einmal mitgehe. Ich warte hier auf dich sagte ich zu ihm. Und er verschwand im Dunkeln. 30 Min später war er wieder da schweißgebadet fast nüchtern und war so atemlos, daß er kein Wort hervorbringen konnte.
Willi war auch ganz schön in Nöten als er entdeckte, was da noch bei ihm in der Küche am Tisch lehnte und er hatte das Gerät vorsorglich erst einmal hinter den großen Kühlschrank gestellt. Die Kaschirückholaktion war ein ziemlich großer gegenseitiger Vertrauensbeweis. Und ab diesem Moment machten wir alles nur noch gemeinsam. Wir haben sogar nachher im gegenseitigen Einvernehmen die Mädchen in Gräfenthal getauscht.Er ging leider ein halbes Jahr nach mir nach Hause. Als ich die Kompanie beim Heimgang verließ rollten ein paar dicke Krokodilstränen. Ich würde mich riesig freuen wenn ich ihn wiederfinden würde. Ich habe es bereits ohne Erfolg versucht.
Er hieß Wolfgang und war aus Lützschena bei Leipzig.
Das wars.
Gruß Joachim


erkoe hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.04.2011 23:19 | nach oben springen

#54

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 14.12.2012 15:23
von erkoe | 301 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky im Beitrag #41

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Wenn ich so im Nachhinein überlege, die Überlegung kam mir aber erst Jahre nach dem Kanten, war bei uns ein Zimmergenosse, der vom anderen Ufer war.
Während der Armeezeit habe ich das nie richtig für voll genommen, gerade eben, weil, wie Freakout schon richtig schreibt" Schwulsein in der DDR" nicht unbedingt ein Thema war.
Also Männer, er schlief über mir....ist das irgendwie ansteckend? Gerade weil ich auch gern mal alleine auf der Tanzfläche meine Runden drehe,wenn die Damen unpässlich sind, hab da auch kein Problem, wenn ich da unverständliche Blicke ernte.
Deutschland ist wohl ein Land der Spießbürger,zumal das in südlichen Ländern doch üblich ist, wenn Männer alleine oder in der Gruppe tanzen.

R-M-R


Jimmy Summerville wurde ja nun oft gespielt in den Discotheken in Salzwedel....getanzt haben fast immer nur drei Jungens....einer war ich damals....die anderen trauten sich wohl nich, wollten wohl, das niemand denkt, sie könnten schwul sein....war schon komisch.....uns drei hat es aber nich gestört....im Gegenteil, wir hatten dann immer genug Platz um mal richtig abzutanzen.....

Übrigens wohn ich heute mit nem Homo zusammen in der Wohnung in Bochum und hab weiter in meinem Freundeskreis so manchen Homo und auch viele Lesben....kuhle Menschen....

Mara



Ich hab den Beitrag eben erst gelesen. Jimmy war der Hit schlechthin. Bronski Beat der absolute Brüller. Meine Eltern hatten gedacht, ich sei vom anderen Ufer und wollten mich bekehren. Weit gefehlt.... Ich stehe auch heute noch auf die holde Weiblichkeit. In Berlin habe ich damals einige Schwule und Lesben kennengelernt, eine Erfahrung für's Leben. Bessere Freunde und ehrlichere Menschen kann ich mir seitdem nicht mehr vorstellen. Und dies ohne jeden Hintergedanken!!!


Nicht alle Beulen im Helm eines Offiziers stammen vom Klassenfeind...


nach oben springen

#55

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 14.12.2012 17:18
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

In Berlin habe ich damals einige Schwule und Lesben kennengelernt, eine Erfahrung für's Leben. Bessere Freunde und ehrlichere Menschen kann ich mir seitdem nicht mehr vorstellen. Und dies ohne jeden Hintergedanken!!! @erkoe

Ich muss hier @erkoe absolut Recht geben.Ich war auch einer der diese Menschen erst abgelehnt hat,aber das hat sich als Falsch erwiessen.
Auch alles ohne Hinter(n)gedanken.


nach oben springen

#56

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 01.04.2013 13:30
von 82zwo | 123 Beiträge

wir waren mal auf Posten Rohrberg bis Freienhagen da haben wir einen GKL getroffen (glaube einen - können auch zwei gewesen sein
erinnere mich aus guten Grund nur an einen) Haben zusammen am Feldrand Frühstück gemacht eine geraucht. dann ist der mit Motorrad weiter hatte aber seine MPI liegen gelassen bevor wir hinterherfahren konnten kam er zurück und schimpfte .
Immer nur mit Pistole unterwegs da denkste nicht an Kaschi Das hat aber keiner erfahren !



zuletzt bearbeitet 01.04.2013 13:34 | nach oben springen

#57

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 01.04.2013 13:46
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von 82zwo im Beitrag #56
wir waren mal auf Posten Rohrberg bis Freienhagen da haben wir einen GKL getroffen (glaube einen - können auch zwei gewesen sein
erinnere mich aus guten Grund nur an einen) Haben zusammen am Feldrand Frühstück gemacht eine geraucht. dann ist der mit Motorrad weiter hatte aber seine MPI liegen gelassen bevor wir hinterherfahren konnten kam er zurück und schimpfte .
Immer nur mit Pistole unterwegs da denkste nicht an Kaschi Das hat aber keiner erfahren !


gemeinsames Frühstück mit den Klassenfeind?was gab es denn zu Essen und Trinken?
muss wohl gut geschmeckt haben,sonst hätte er die Knarre nicht wiederbekommen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#58

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 01.04.2013 13:51
von 82zwo | 123 Beiträge

War nicht der Klassenfeind !!! War ein guter GAKL von unserer Kompanie



Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 01.04.2013 17:13
von 82zwo | 123 Beiträge

In Eisenach zur Ausbildung hatten wir in der 3.einen ganz scharfen Uffz war zum Glück nicht mein Gruppenführer .
Hat uns trotzdem zu Sau gemacht - bis wir nach 3 Monaten zum Grenzausbau (GSZ Stacheldraht erneuern) waren .
Dort haben ihn einige Grenzer wiedererkannt und ihn Keimchen ... genannt. Es kam dann raus das der strenge Uffz
mal kurz dort an der Grenze war aber wegen unfähigkeit nach Eisenach zur Ausbildung versetzt wurde!!!
Die letzten 3 Monate hatte ER es dann nicht leicht .



nach oben springen

#60

RE: Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze

in Grenztruppen der DDR 01.04.2013 17:34
von 82zwo | 123 Beiträge

Oder was ich als Resi in Harra erlebt hab
ein Uffz ist nach einem Blitzeinschlag in nächster nähe einfach ausgerissen sein Posten hat ihm nur noch von
hinten an den Stiefel treten können - eingeholt hätte er den nie mehr so hat er sich aber flachgelegt und wieder
beruhigt.
Ich war auch mit dem auf Streife als es im Busch geknackt hat - sagte der wirklich "Ich geh mal in den Busch kontollieren
und wenns die Lage erfordert dann hälst du drauf"
Der Spruch war so gut das dann jeder der dann mal Pissen mußte sagte "ich geh mal zum Busch und dann halt ich voll drauf"



nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 430 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558384 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen