#1

Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 09:04
von Duck | 1.741 Beiträge

Sicherlich auch ein Thema was hier im Forum schon mal behandelt wurde aber ich wollte dieses Thema mal aktivieren, weil es doch interessant ist was so aus den ehemaligen Grenzkompanien geworden ist. Ich persönlich habe bis jetzt vier ehemalige GKs wiedergesehen alle vier in der Rhön, meiner alten Wirkungsstätte.
Die 1. GK Erbenhausen ( mein Zuhause von 12/88 - 01/90) zerfällt von Jahr zu Jahr ein bischen mehr, zwar wurde sie wohl inzwischen gekauft aber dem Käufer fehlt wo noch das nötige Kleingeld um das Gebäude nach seinen Vorstellungen als Übernachtungsstätte umzubauen.
Die 2. GK Räsa/Unterbreizbach (mein Zuhause von 10/88 - 12/88) hat es glaube ich am besten erwischt, sie wurde umgebaut und beherbergt jetzt das Gemeindeamt von Unterbreizbach.
Die 3. GK Andenhausen ein ganz trauriges Beispiel, völliger Zerfall, hier fehlen wahrscheinlich nur noch die nötigen finanziellen Mittel um die Reste endlich abzureißen.
Die 4. GK Kaltenwestheim, habe ich durch Zufall besichtigt, weil ein ehemaliger Uffz. aus meiner GK hier auch gedient hatte und diese mal wieder sehen wollte. Hier wurde so eine Art Jugendherberge oder sagen wir mal Übernachtungsmöglichkeit geschaffen. Ich finde eine gute Verwendung.
Eine Frage an alle altgedienten Grenzer hier, wisst Ihr was aus Eurer alten GK geworden ist? Einige hatten ja schonmal Bilder von ehemaligen GKs eingestellt.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


zuletzt bearbeitet 05.04.2013 09:07 | nach oben springen

#2

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 09:34
von Pit 59 | 10.131 Beiträge

Meine,die GK Vitzeroda steht zwar noch,aber eben wie. Sie war in den letzten Jahren ein Hundeasyl. Über 100 Hunde wurden dort drinnen gehalten,aber unter Bedingungen,die unter aller Sau waren.
Jetzt soll dort aber Schluss sein,das Gebäude wird wohl dem Bagger zum Opfer fallen.


Duck hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 09:44
von damals wars | 12.130 Beiträge

In Potsdam war das Finanzamt eingezogen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Duck hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 09:44
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Unsere beiden Objekte sind total geschleift. Die Kompaniebaracke am Oberjägerweg (Niederneuendorf) ist ein "Biotop" geworden. Zu sehen ist auf Google Earth nur noch eine kleine Lichtung. Lt. Schautafeln soll sich hier die Natur von selbst regenerieren. der vordere KS ist ein Kiefernwald. Das mehrstöckige massivgebäude ca.1/2 km weiter Richtung Havel, in das wir etwa im März 68 übergesiedelt sind und in dem bereits die Seemollys hausten, ist total abgerissen. Dort stehen jetzt Ein- oder Mehrfamilienhäuser.



Duck hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.04.2013 09:45 | nach oben springen

#5

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 10:14
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

In Stedtlingen (12./III.GB bzw. 8./II.GB GR-3) wurde das Treppenhaus in der Mitte des Gebäudes weggerissen und es entstanden so zwei Wohnblocks.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Duck hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 10:32
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #2
Meine,die GK Vitzeroda steht zwar noch,aber eben wie. Sie war in den letzten Jahren ein Hundeasyl. Über 100 Hunde wurden dort drinnen gehalten,aber unter Bedingungen,die unter aller Sau waren.
Jetzt soll dort aber Schluss sein,das Gebäude wird wohl dem Bagger zum Opfer fallen.



Das war kein Tierasyl ! Hier könnte der Eindruck entstehen es war eine öffentliche Einrichtung, dies war nicht der Fall! Es war zeitweise der Besitz einer(es) nomadisierenden Tier-Messies. Nomadisierend deswegen, weil er jedes mal wenn er vor der Strafverfolgung stand das Bundesland wechseln konnte, ohne das die Behörden im neuen Bundesland etwas von der Vorgeschichte wussten. Danke Datenschutz und Föderalismus.
Nu is er wieder weg.


Duck hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 10:34
von feldwebel88 | 279 Beiträge

in sommersdorf (gr.23 II.bat.7.gk) hat sich die ffw sommersdorf ,,eingenistet,,


Duck hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 10:39
von Udo | 1.258 Beiträge

Die Kaserne in Dömitz verfällt langsam (siehe Bildergalerie; Dank an Bendix). Aus den Unterkunftsgebäuden sind schicke Zweifamilienhäuser entstanden.


bendix und Duck haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 10:45
von Batrachos | 1.549 Beiträge

In Ellrich in der Kaserne war nach der Wende ein Asylbewerberheim untergebracht,genau wie in Liebenrode und Klettenberg,
in Klettenberg ist es jetzt ein Hotel mit Gastwirtschaft.
In Rothesütte wurde es auch als Hotel mit Gastwirtschaft umgebaut.
Ellrich steht nach meiner Meinung heute leer,wurde aber von einem Privatmann gekauft,in den Nebengebäuden der Kaserne
ist der Ellricher Bauhof untergekommen

MfG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
Duck hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 10:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Auf dem ehemaligem Gelände in Schwartow bei Boizenburg wurde 1993 das "Waldhotel" errichtet.



Quelle Foto: http://www.hrs.de/hotels/de/deutschland/...burg-57503.html


Vierkrug


Duck und zweedi04 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 11:08
von prignitzer | 281 Beiträge

Die 4.GK Scharfenstein (auf jeden Fall 1969-1971 war es die 4.) im GR 20 wurde bekanntlich abgerissen und auf dem Gelände befindet sich jetzt eine Rangerstation. Hat vielleicht noch jemand Fotos vom Gebäude der 4.GK? Dann unbedingt melden.

Gruß prignitzer


Grenzer von 11/69 bis 04/71 im GR 20 / 4. GK (Scharfenstein)


Duck hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.04.2013 11:10 | nach oben springen

#12

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 11:47
von suentaler | 1.923 Beiträge

Ein Ideenvorschlag an die Admins.
Wie wäre es wenn man eine Seite aufmacht, oder ein Wiki, in der dann systematisch von Nord nach Süd (der Struktur nach)
zu jedem Objekt kurz beschrieben wird, was mit dem Objekt bis heute passierte ?

Also:
1.GK Pötenitz - abgerissen
2.GK Selmsdorf - teilweise abgerissen / Umbau zu einer Altersresidenz
3.GK Palingen - im Privatbesitz, wird bewohnt
4.GK Utecht - abgerissen
5.GK Groß Thurow - abgerissen

usw.




PS: prignitzer, du hast Post


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Duck, mj bernd und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 12:14
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #12
Ein Ideenvorschlag an die Admins.
Wie wäre es wenn man eine Seite aufmacht, oder ein Wiki, in der dann systematisch von Nord nach Süd (der Struktur nach)
zu jedem Objekt kurz beschrieben wird, was mit dem Objekt bis heute passierte ?

Also:
1.GK Pötenitz - abgerissen
2.GK Selmsdorf - teilweise abgerissen / Umbau zu einer Altersresidenz
3.GK Palingen - im Privatbesitz, wird bewohnt
4.GK Utecht - abgerissen
5.GK Groß Thurow - abgerissen

usw.




PS: prignitzer, du hast Post


Den Vorschlag finde ich prima. Mit Links auf Fotos in unserer Galerie, möchte ich mal ergänzen.

So, dann wollen wir mal:
"meine" GK's
GK Kaltenwestheim, schon erwähnt: ist heute http://www.weidberg-camping.de/
GK Vacha - dort war letztes Jahr mal: ist heute ein Wohnhaus, etwas umgebaut, Aussenanlagen etwas vernachlässigt.
andere Objekte, die zwar nicht meine Dienstorte waren, die ich aber inzwischen besichtigt habe:

GK Andenhausen: Ruine, Fotos hab ich hier eingestellt: g453-GK-Andenhausen-Rhoen-Sommer.html
Das Objekt "Battalionsstab Kaltennordheim" am Ortsausgang Richtung Kaltenlengsfeld ist heute "Innovationszentrum" - also gewerblich genutzt.
Von aussen etwas neuer Anstrich, der Sendemast aus alten Zeiten steht noch im Gelände.
Eine Frage in die Runde:
Ich bin schon mehrfach durch Geisa gefahren - hab aber nie das Gebäude finden könne, welches mal GK war. Weiss da einer von Euch näheres ?

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
Duck und hardi24a haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 13:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gebäude des SiZ Horst (Vierkrug) hinter Vier auf der rechten Seite der B 5 im Buchenwald in Richtung Horst / Lauenburg geschleift. Mittlerweile hat die Natur hier die letzten Spuren beseitigt.

Vierkrug


Duck hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 17:26
von LEGO | 487 Beiträge

Weißt Du auch was über Schlagbrügge?



Zitat von suentaler im Beitrag #12
Ein Ideenvorschlag an die Admins.
Wie wäre es wenn man eine Seite aufmacht, oder ein Wiki, in der dann systematisch von Nord nach Süd (der Struktur nach)
zu jedem Objekt kurz beschrieben wird, was mit dem Objekt bis heute passierte ?

Also:
1.GK Pötenitz - abgerissen
2.GK Selmsdorf - teilweise abgerissen / Umbau zu einer Altersresidenz
3.GK Palingen - im Privatbesitz, wird bewohnt
4.GK Utecht - abgerissen
5.GK Groß Thurow - abgerissen

usw.




PS: prignitzer, du hast Post


nach oben springen

#16

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 18:35
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Auch interessant, was aus den Kontrollhäuschen zum Grenzgebiet geworden ist. Habe da immer geschaut, wenn ich irgendwo die ehem. Grenze querte. Manche haben eine Imbisbude draus gemacht. Diese Fotos und das Schicksal dieser Gebäude sollte, als mit der zuständigen GK verbunden, mit in die Fotoserie einbezogen werden.



nach oben springen

#17

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 18:39
von PF75 | 3.292 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #14
Gebäude des SiZ Horst (Vierkrug) hinter Vier auf der rechten Seite der B 5 im Buchenwald in Richtung Horst / Lauenburg geschleift. Mittlerweile hat die Natur hier die letzten Spuren beseitigt.

Vierkrug




2.GK in horst war /ist doch Asylbewerberheim oder ?


nach oben springen

#18

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 19:39
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von LEGO im Beitrag #15
Weißt Du auch was über Schlagbrügge?




11.GK Schlagbrügge - in Privatbesitz (Bauunternehmer nutzt die Abstellmöglichkeiten für seine Technik)


Weißt Du Näheres ?


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#19

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 22:00
von Grenzfuchs | 443 Beiträge

Zitat von Duck im Beitrag #1

Die 3. GK Andenhausen ein ganz trauriges Beispiel, völliger Zerfall, hier fehlen wahrscheinlich nur noch die nötigen finanziellen Mittel um die Reste endlich abzureißen.



Nabbend ,

kleine Ergänzung. War im Herbst 2012 an/in der GK Andenhausen. Zum Glück war ich wieder auf der Straße am Auto als ein "leicht pflegebedürftiger" Caravan mit 2/2 Personen vorfuhr.

Bisschen genervt fragte mich der Fahrer was ich hier mache! Irgend wie kamen wir ins Gespräch, wobei er immer wieder barsch rumfauchte und letztendlich meinte er, dass es wohl sein Grundstück sei und er die Nase voll habe von Leuten, die immer wieder unberechtigt sein Grundstück betreten würden und alles klauen, was nicht niet- und nagelfest wäre.
Den Streckmetall (z.T. Umzäunung hätte er bereits mehrfach ausgebessert, aber immer wieder würde dieser z.T. entwendet.

Auf Frage, was er daraus machen will, bekam ich so gut wie keine Antwort, ein lapidares "ist doch egal, oder"!

Er stamme wohl aus Leipzig, und dem Kennzeichen nach zu urteilen aus Bayern.

Ich pers. hatte den Eindruck, dass er nicht in der Lage ist, dort was zu schnitzen, geschweige denn was auf die Beine zu stellen! Und nach großem Unternehmer oder gar Millionär sah der nicht aus.

Ich denke mal er klopfte bisschen auf den Busch!

Letztendlich war das unbefriedigende Gespräch dann für mich beendet und wir fuhren von dannen!

Aber na andere Frage "Duck", kannst du was zu dem ggü. in nördlicher Richtung befindlichen BT was sagen? War dort und habe den näher angeschaut, machte einen verwahrlosten Eindruck, war allerdings gut verschlossen.



Ergänzung an "Suenthaler" - zu dem BT kriegste von mir noch weitere Infos! Muss aber erst noch bisschen was zusammenstellen.

Schönes WE - euer Grenzfuchs


Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.
zuletzt bearbeitet 05.04.2013 22:05 | nach oben springen

#20

RE: Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Grenzkompanien?

in Grenztruppen der DDR 05.04.2013 23:12
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Grenzfuchs im Beitrag #19
Zitat von Duck im Beitrag #1

Die 3. GK Andenhausen ein ganz trauriges Beispiel, völliger Zerfall, hier fehlen wahrscheinlich nur noch die nötigen finanziellen Mittel um die Reste endlich abzureißen.



Nabbend ,

kleine Ergänzung. War im Herbst 2012 an/in der GK Andenhausen. Zum Glück war ich wieder auf der Straße am Auto als ein "leicht pflegebedürftiger" Caravan mit 2/2 Personen vorfuhr.

Bisschen genervt fragte mich der Fahrer was ich hier mache! Irgend wie kamen wir ins Gespräch, wobei er immer wieder barsch rumfauchte und letztendlich meinte er, dass es wohl sein Grundstück sei und er die Nase voll habe von Leuten, die immer wieder unberechtigt sein Grundstück betreten würden und alles klauen, was nicht niet- und nagelfest wäre.
Den Streckmetall (z.T. Umzäunung hätte er bereits mehrfach ausgebessert, aber immer wieder würde dieser z.T. entwendet.

Auf Frage, was er daraus machen will, bekam ich so gut wie keine Antwort, ein lapidares "ist doch egal, oder"!

Er stamme wohl aus Leipzig, und dem Kennzeichen nach zu urteilen aus Bayern.

Ich pers. hatte den Eindruck, dass er nicht in der Lage ist, dort was zu schnitzen, geschweige denn was auf die Beine zu stellen! Und nach großem Unternehmer oder gar Millionär sah der nicht aus.

Ich denke mal er klopfte bisschen auf den Busch!

Letztendlich war das unbefriedigende Gespräch dann für mich beendet und wir fuhren von dannen!

Aber na andere Frage "Duck", kannst du was zu dem ggü. in nördlicher Richtung befindlichen BT was sagen? War dort und habe den näher angeschaut, machte einen verwahrlosten Eindruck, war allerdings gut verschlossen.



Ergänzung an "Suenthaler" - zu dem BT kriegste von mir noch weitere Infos! Muss aber erst noch bisschen was zusammenstellen.

Schönes WE - euer Grenzfuchs


Ich war im Mai 2012 dort gewesen, weil wir im benachbarten Katzenstein übernachtet hatten. Den BT habe ich nicht gesehen aber mich würde eine Info dazu auch interessieren. Gruß Duck


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 89 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3264 Gäste und 182 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14361 Themen und 557389 Beiträge.

Heute waren 182 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen