#41

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 13:58
von ek40 | 376 Beiträge

Über diese "Blutguppen-Einstufung" haben wir am Kanten draussen auch nichts mitbekommen.
Was man aber merkte war,dass einige Leute immer nur an Führungspunkten standen,oder halt an den verminten Zäunen.

Zu meiner Person,mit 20 stand ich am Kanten,meist im Minenfreien Gebiet rechts oder links der Güst SAW/Bergen.
Durfte immer bis zum K6 und einmal sogar an den Zaun.
Da musste unsere Kompanie Wilduntergrabungen verschließen und kleine Sachen reparieren.
Eigentlich war das ja Pio-Arbeit.
Jedenfalls hab ich da meine Hände an den Rauten gehabt.
Hinter den Zaun,also "Feindwärts",durfte ich nie.

Ich hatte zu dieser Zeit keine Freundin, (hatte Schluß gemacht),war nicht in der SED und eher ein unbequemer Fragensteller,der auch schon mal Befehle in Zweifel zog und darüber diskutierte.
Das Elternhaus war nicht Rot.
In Niedersachsen gab es jede Menge Verwandschaft.

Warum kam ich trotzdem am Zaun soweit nach vorn?
Hatte ich dann "Blutgruppe" B oder B+ ?

Gruß ek40


IM Kressin, Rainer-Maria Rohloff und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 16:22
von Freienhagener | 3.853 Beiträge

Bei mir war es ähnlich.

Ich erkläre das mit Personalmangel, den es objektiv gab.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin, vs1400, ek40 und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 16:59
von damals wars | 12.113 Beiträge

Bei uns wurde die Postenpunkte mit A als rote Postenpunkte bezeichnet.
Dort kam ich nur 2 mal in Begleitung des Grenzaufklärer hin. https://de.wikipedia.org/wiki/Klein_Glienicke, war so ein roter Bereich.

Westverwandtschaft war kein Ausschlusskriterium für diesen Bereich.
Einer aus meinem Zug hatte nach eigenem Bekunden seine ganze Verwandtschaft im Westen und war regelmäßig dort.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 16:59
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.490 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #33
Befehl 44/83 , Eingruppierung der AGT




@Harsberg, vielen Dank! Jetzt kann man sich doch eher was drunter vorstellen wie das ablief..

schönen Abend und gruß h.


nach oben springen

#45

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 17:06
von LO-Wahnsinn | 3.485 Beiträge

Zitat von andyman im Beitrag #28
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #25

Ansonsten hab ich die Aufregung nicht verstanden, wäre für mich ein "Job" gewesen genau wie die Grenzdackel mit Nahrung zu versorgen.
Vielleicht war ich damals auch noch etwas unreif um die Brisanz zu verstehn, vielleicht lags aber auch nur an meiner unkomplizierten Denkweise Dinge oder viel Federlesens durchzuziehn.


Hallo.
Einer hätte die Verantwortung für dich übernehmen müssen,das du und dein LO wieder retour kommen und daran ist es mglw. gescheitert.
Lgandyman


Da waren ja genug da die das hätten machen können, allein wäre ich da eh nicht gewesen.
Allerdings eine leichte Fluchtmöglichkeit, zuviel Westpublikum.
Möglich das es daran scheiterte, oder man hatte wirklich erkannt, dass der ganze Zirkus übertrieben war und man hatte sich mit der Westseite dann so verständigt das Fahrzeug selber zu bergen.
Ich war eigentlich froh darüber das es nicht dazu kam, ich hatte kein Bock auf eine Showvorführung, den die wäre es geworden, es gab auf Ost und West reichlich Zuschauer.

Zitat
Das war ein schwerer Grenzschwishenfall Da mußten eben viele Offiziere rumschwirren. Und du arme Soldat als MKF dabei


Ja Pitti, ganz schwer
Es war viel Aufregung da, schon in der Kompanie.
Vor Ort nachher, war ich nur von Raupen umgeben, heute wundere ich mich wie der Kolonnenweg das von den ganzen Tagen ausgehalten hat.
Bataillioner, Stabchef, KC Wahlhausen, Polit Wahlhausen, mein Zugführer, einige Gakls, und noch paar andere die ich nicht kannte, also sicher auch die 2000 und welche aus Heiligenstadt.
So ein Aufriss, war doch deutlich zu erkennen das der Wagen in einer Kurve abgekommen war, einfach einen Gak hin schicken und den Haken des Schleppers einhängen, fertig.
Naja gut, politisch gesehn ging das nicht so einfach, für menschliche Unkompliziertheit war da halt kein Platz.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
IM Kressin und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 17:17
von Lutze | 8.027 Beiträge

Gut vorstellen kann ich mir,das dieser Unfall nur vorgetäuscht war,
nur um mal zu sehen,wer alles so zur Grenzkompanie gehörte
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#47

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 17:49
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #35
Und Fakt ist auch, fast jeder der am Kanten war, hat zum Dienstantritt seine Kaschi, Mumpeln und sein Postenbrot genommen und ist aufgezogen.

Das haben diejenigen ,welche die Flatter gemacht haben auch getan ! Und noch Andere hätten auch liebend gerne die Kaschie und das Postenbrot genommen und wären auf Nimmerwiedersehen verschwunden !

Wahrscheinlich haben wir alle ,dem nicht die Bedeutung zugemessen ! Wir waren doch alles junge Kerle ,denen der heutige Durchblick noch fehlte! Und nicht zu vergessen der heutige Wissenstand !

MfG Fritze




@Fritze hast du den heute wirklich?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 18:14
von LO-Wahnsinn | 3.485 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #46
Gut vorstellen kann ich mir,das dieser Unfall nur vorgetäuscht war,
nur um mal zu sehen,wer alles so zur Grenzkompanie gehörte
Lutze



Möglich wäre alles Lutze, aber ich glaube nicht, denn der Zoll und BGS kannten sicher die Raupen der Ostseite, das waren auch alle alt gediente, zumindest bei denen die ich kannte vom Bat und von der Kompanie.
Die Stelle war auch typisch für so einen Abflug, es war auch Samstag zum Sonntag, eine typische Disconacht und es war Herbst wenn ich mich recht erinnere.
Verletzte gab es nicht, vermutlich zu schnell, dann auf dem Grünen gelandet und dann seitlich raus gerutscht und da es dort zum Zaun abschüssig war/ist, rutschte er weiter bis er vorm Zaun stand, berührt hatte er ihn nicht.
Ich denke aber, dass war Du sagst, könnte der angenommene Fall gewesen sein, eben weils auch nicht auszuschliessen wäre, darum dann der ganze Zirkus.
Normal hätte man sich einfach mal rumdrehn können und der Zivilist-der Abschlepper Fahrer wäre mal eben schnell zum Auto, Haken vorn in die Öse und das wars.
Vom Westen hätte man das nicht ohne Meldung zum Osten machen können, der Bereich war einsehbar vom Wachturm auf dem Heidkopf und/oder vom Turm oben auf dem Schifflersgrund, der heute im Museum steht.
Also Meldung und dann rappelt das eh von oben nach unten durch, mit mal schnell weggucken wäre es nicht gegangen.

Zu den Blutgruppen, also in den 80zigern war es bereits eng mit Personal, ich denke hier wurde viel nach Beurteilungen schon vom Betrieb her gehandelt, MfS Kreisdienststelle und WKK.
Wenn einer nicht in der SED war, musste das ja nicht heissen das er dem Staat feindseelig war.
Dazu die Gespräche in der Ausbildung, Einschätzungen die Ausbilder abgaben, später dann Einschätzungen in der Kompanie.
Eine Psychoanalyse mehr oder weniger auf Erfahrungen der Vorgesetzten und Ausbilder aufgebaut.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
IM Kressin und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 18:15
von utkieker | 2.913 Beiträge

ein Jahr war ich an der GÜST Salzwedel, als Posten hatte ich kein Sperrelement vor mir also war ich da vorne A- Kader. Was ich mich immer wieder gefragt habe. In der Grenzkompanie Gollensdorf war für mich der Aland/ Elbabschnitt tabu bin also rückgestuft auf C- Niveau. Auffällig ich war häufig UvD konnte mir nie ein Reim drauf machen, über die "Blutgruppen" habe ich erst hier im Forum erfahren.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 18:20
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Na so der Höhepunkt mal am Bach zu stehen war das nun auch nicht, Heinz Gakel mit seinem Fotoapperat war ja auch noch mit.
Warum sollte ich denn unbedingt da abhauen?
100 andere hätten es auch nicht gemacht.
Wenn ich es unbedingt vorgehabt hätte wär es auch locker als B gegangen.
Möcht nicht wissen wieviele mit ihrem schönen A stiften gegangen sind wenn es sogar Battallioner und Regimenter übern Zaun gezogen hat.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Rostocker hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.11.2015 18:21 | nach oben springen

#51

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 18:24
von Lutze | 8.027 Beiträge

Ging das denn so locker mit der B-Einstufung?
ein Zaun stand noch im Wege,aber der andere Posten?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#52

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 18:35
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #51
Ging das denn so locker mit der B-Einstufung?
ein Zaun stand noch im Wege,aber der andere Posten?
Lutze


Lutze, wir haben ehrlicherweise sehr oft geschlafen und das richtig fest, aus einer Kalaschnikov das Schloss ausbauen dauert nicht mal eine Minute und Fesselzeug hatten wir mehr als genug am Mann, dann noch zwei Seitengewehre als Steighilfe durch das Streckmetall mit der Flinte gekloppt, oder irgendein Auftritt das du mit den Händen oben an den Zaun kamst, sportlich waren wir ja meistens und auch in der Eskaladierwandtechnik fit und ade DDR.
Wer wollte hätte es wohl auch irgendwie geschafft ohne den anderen gleich umzubringen was ja leider auch vorgekommen ist.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
zuletzt bearbeitet 01.11.2015 18:41 | nach oben springen

#53

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 18:41
von Lutze | 8.027 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #52
Zitat von Lutze im Beitrag #51
Ging das denn so locker mit der B-Einstufung?
ein Zaun stand noch im Wege,aber der andere Posten?
Lutze


Lutze, wir haben ehrlicherweise sehr oft geschlafen und das richtig fest, aus einer Kalaschnikov das Schloss ausbauen dauert nicht mal eine Minute und Fesselzeug hatten wir mehr als genug am Mann, dann noch zwei Seitengewehre als Steighilfe durch das Streckmetall mit der Flinte gekloppt und ade DDR.
Wer wollte hätte es wohl auch irgendwie geschafft ohne den anderen gleich umzubringen was ja leider auch vorgekommen ist.


Und der andere Posten muß möglicherweise mit Schwedt rechnen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#54

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 18:42
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #53
Zitat von Hanum83 im Beitrag #52
Zitat von Lutze im Beitrag #51
Ging das denn so locker mit der B-Einstufung?
ein Zaun stand noch im Wege,aber der andere Posten?
Lutze


Lutze, wir haben ehrlicherweise sehr oft geschlafen und das richtig fest, aus einer Kalaschnikov das Schloss ausbauen dauert nicht mal eine Minute und Fesselzeug hatten wir mehr als genug am Mann, dann noch zwei Seitengewehre als Steighilfe durch das Streckmetall mit der Flinte gekloppt und ade DDR.
Wer wollte hätte es wohl auch irgendwie geschafft ohne den anderen gleich umzubringen was ja leider auch vorgekommen ist.


Und der andere Posten muß möglicherweise mit Schwedt rechnen
Lutze


Wenn du mental so weit bist das du eine Fahnenflucht wagst, dann ist dir das vermutlich mal total egal.
Wenn hinter dir durchgeladen worden wäre, was willst du denn da anderes machen als brav die Arme heben?
Ob du dafür gleich nach Schwedt gewandert wärst, keine Ahnung, glaub aber nicht.
Mal davon abgesehen, lieber Schwedt als tot.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
zuletzt bearbeitet 01.11.2015 18:46 | nach oben springen

#55

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 18:50
von utkieker | 2.913 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #51
Ging das denn so locker mit der B-Einstufung?
ein Zaun stand noch im Wege,aber der andere Posten?
Lutze

Ach @Lutze, auch wenn sie dich bei der Einberufung "vergessen" haben, wenn es Spitz auf Knopf gegangen wäre, als guter C- Kader wärest du bestimmt weggekommen. Ich könnte mir das richtig lustig vorstellen, mit dir auf Streife zwischen den "Großen Grenzknick" bis zum "Schmarsauer Damm". Für den Abschnitt 4 haben sie Jeden genommen.
Feindwärts eingesetzt zu werden war ja nicht die Regel, hin und wieder wurden einem GAK Posten zugewiesen, um den Zustand von Grenzsäulen und anderen Markierungen in Augenschein zu nehmen.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 18:56
von Rainer-Maria Rohloff | 1.336 Beiträge

Und die Gassen am Zaun I hatten Schlösser entschuldigt, die gingen mit jedem verbogenen Schlüssel auf.Das bringt uns aber in der Beurteilung nicht weiter, wer denn nun von der Einstufung her diese Grenze zu bewachen....der Richtige gewesen war?

Rainer-Maria



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 18:57
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #56
Und die Gassen am Zaun I hatten Schlösser entschuldigt, die gingen mit jedem verbogenen Schlüssel auf.Das bringt uns aber in der Beurteilung nicht weiter, wer denn nun von der Einstufung her diese Grenze zu bewachen....der Richtige gewesen war?

Rainer-Maria


Musst aber erst mal zur Gasse kommen
Zu, wie schreibt der vs immer, unserer Zeit, waren die dann auch noch verschraubt das du halt nicht einfach mit der Büroklammer durchkamst.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.11.2015 18:59 | nach oben springen

#58

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 19:05
von Hansteiner | 1.404 Beiträge

in meiner DZ mitte der 70 Jahre war es ganz einfach.
"Feindwärts" GZ-1 waren nur die Offz.und unsere Gakl zugelassen - Kein anderer aus der eigenen GK !

VG H.



nach oben springen

#59

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 19:07
von Rainer-Maria Rohloff | 1.336 Beiträge

Das "erst mal zur Gasse kommen" so Hanum bringt mich doch auf die Frage, ob Turm (BT11), also deren Besatzung in Nähe der Gasse/en losgeballert hätte, wenn da Einer(oder auch Zwei) genau das versucht hätte(sagen wir in der Nacht, auch bei Beleuchtung) Das Turm unmittelbar an Gasse stand war auch nicht überall gegeben.Eher standen die Dinger gut 100 Meter weg.

Rainer-Maria und ja, war Pionier, wir benutzten die Gassen tagsüber. Ich kenne somit das ganze Prozedere der Kompanien nicht, wer sich wo zu welchem Zeitpunkt und warum aufhalten durfte?



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#60

RE: Einstufung von Grenzsoldaten

in Landstreitkräfte (Grenztruppen) 01.11.2015 19:07
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Wie hieß es damals immer?
"Keine Leute, keine Leute!"


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1307 Gäste und 105 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556972 Beiträge.

Heute waren 105 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen