#101

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 06:55
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #99
Zitat von Unner Gräzer im Beitrag #96
Sieht man die Bilder der ausgehungerten nordkoreanischen Kinder und sieht man dann diesen fettgefressenen Strumpf bei Militärparaden fröhlich winken, dann versteht man das Denken einiger Beitragsschreiber über diesen Diktator wirklich nicht mehr. Der soll mal eine Woche die Grenze öffnen, danach hat er garantiert nur noch treue Anhänger im Land. es sind dann aber wahrscheinlich nur noch ein paar hundert, und mit denen lässt sich kein Krieg mehr führen.


Wenn Du Dich da mal nicht gewaltig irrst. Als Stalin starb, haben nicht nur ein paar hundert geheult und in Georgien gilt er noch heute als Held. In China ist Mao bei einem sehr hohen Bevölkerungsanteil hochverehrt. nach der Wende wurde durch die CDU/CSU auf die Linke kein Pfifferling mehr gegeben und gedacht, die sind für immer in der Versenkung verschwunden. Das erfordert viel Zeit in der nordkoreanischen Bevölkerung, bis die ihre Vergangenheit kritisch sehen. Wunsch und Wirklichkeit werden wie so oft erheblich voneinander abweichen.



Hallo DoreHolm !

Nicht, daß ich Stalin - Fan bin! Nicht nur geweint haben Hunderte. Es haben sich nach damals westlichen Schätzungen Tausend Trauernde zu
Tode getrampelt in der Reihe.


nach oben springen

#102

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 18:57
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Hab vorhin so halb etwas im Autoradio gehört, der Nordkoreanische Botschafter wurde einbestellt und Nordkorea verlangt die Schließung der Deutschen Botschaft da unten.
Was gab es denn da, weiß einer was genaues?


nach oben springen

#103

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 19:01
von PF75 | 3.292 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #102
Hab vorhin so halb etwas im Autoradio gehört, der Nordkoreanische Botschafter wurde einbestellt und Nordkorea verlangt die Schließung der Deutschen Botschaft da unten.
Was gab es denn da, weiß einer was genaues?



Die schließung wird nicht verlangt,sie können nach dem 10.4 (glaub ich) nur nicht mehr für die Sicherheit der Botschaften garantieren und deswegen sollte man doch sein Personal eventuell abziehen.


nach oben springen

#104

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 20:10
von Unner Gräzer | 399 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #99
Zitat von Unner Gräzer im Beitrag #96
Sieht man die Bilder der ausgehungerten nordkoreanischen Kinder und sieht man dann diesen fettgefressenen Strumpf bei Militärparaden fröhlich winken, dann versteht man das Denken einiger Beitragsschreiber über diesen Diktator wirklich nicht mehr. Der soll mal eine Woche die Grenze öffnen, danach hat er garantiert nur noch treue Anhänger im Land. es sind dann aber wahrscheinlich nur noch ein paar hundert, und mit denen lässt sich kein Krieg mehr führen.


Wenn Du Dich da mal nicht gewaltig irrst. Als Stalin starb, haben nicht nur ein paar hundert geheult und in Georgien gilt er noch heute als Held. In China ist Mao bei einem sehr hohen Bevölkerungsanteil hochverehrt. nach der Wende wurde durch die CDU/CSU auf die Linke kein Pfifferling mehr gegeben und gedacht, die sind für immer in der Versenkung verschwunden. Das erfordert viel Zeit in der nordkoreanischen Bevölkerung, bis die ihre Vergangenheit kritisch sehen. Wunsch und Wirklichkeit werden wie so oft erheblich voneinander abweichen.



Ich denke, dass es weit mehr unzufriedene Nordkoreaner gibt als treue Anhänger. Wieviele SED-Genossen haben hier doch zur Wendezeit ganz schnell ihr Parteibuch verschwinden lassen und waren mit einem mal alle gegen die DDR. Die wirklich an den Sozialismus als gute Sache geglaubt haben wollten eine andere DDR und haben meinen Respekt. Und in Nordkorea ist es ähnlich, viele winken doch mit weil sie in irgend einer Form priviligiert sind. Geht dieses System aber unter, wird es nur noch einige wenige geben die voll hinter dem jetzigen Machthaber stehen.



schulzi und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#105

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 20:45
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Man sollte aber in der ganzen Betrachtung nicht die Mentalität der Leutchen im asiatischen Raum ausblenden. Die sind nicht so wie wir, so treudoof und dummträge und kaum aus dem Fernsehsessel kommend, eben richtige deutsche Michel, die sind in ihrer eigenen Art "asiatische Michel". Diese Leute glauben an ihren Führer so wie der Bundesdeutsche an seinen Karnevalsclub und Schützenverein, gar noch seine Partei, wo er gerade Mitglied wurde...wieder mal.

Es gibt deutsche Schafe und koreanische Schafe und wenn ich nochmal was studiere dann Völkerkunde, ich sage euch, das schafft Klarheit im Hinterkopp, so mal die Völker gut kennenlernen in ihren ganz individuellen Eigenheiten.

Lebensläufer


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#106

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 20:46
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Um sich ein Urteil bilden zu können, müssten sich die Leute dort erstmal frei informieren dürfen. Wenn auf Westradiohören Lagerhaft steht und es keinerlei externe Medien und Meinungen gibt, tappen die meisten Leute dort doch völlig im Dunkeln, was es für Alternativen geben könnte.


nach oben springen

#107

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 21:20
von Unner Gräzer | 399 Beiträge

@Lebensläufer, da hast du natürlich völlig Recht, das ist eben die grosse Unbekannte, inwiefern der grossteil des Volkes schon die Nase voll hat bzw. den Mut hat, auch wirklich aufzustehen.

und

@Harzwanderer, auch du hast völlig Recht, da, wie es bekannterweise in Diktaturen üblich ist, das Volk bewusst mit falschen Informationen gefüttert wird. Die Nordkoreaner haben noch was vor sich, da war der Umschwung in Europa Ende der 90er ein Pfadfinderspiel dagegen.



nach oben springen

#108

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 21:29
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #106
Um sich ein Urteil bilden zu können, müssten sich die Leute dort erstmal frei informieren dürfen. Wenn auf Westradiohören Lagerhaft steht und es keinerlei externe Medien und Meinungen gibt, tappen die meisten Leute dort doch völlig im Dunkeln, was es für Alternativen geben könnte.


Nur weil wir nicht wirklich wissen, ob und wie die Menschen über die Lage im Bilde sind, heißt es noch lange nicht, dass sie keine Ahnung von den Vorgängen haben. Das bedeutet nur, dass wir nicht viel wissen.

Mein ehemaliger Chef aus Mülheim a.d.R. hat mich so um 1995 oder 1996 herum gefragt, ob wir in der DDR denn auch einen Weihnachtsbaum hatten - ich wußte zunächst nicht, ob er mich veräppeln wollte - er meinte es ernst und zu der Zeit war er bereits mehrere Jahre in den wiedergewonnenen Gebieten unterwegs! Und die Ruhr ist nicht mal 500km von der DDR-Grenze weg und dennoch waren mehr Vorurteile als Wissen über die DDR vorhanden.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#109

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 21:37
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Wir wissen aber, dass es ihnen verboten ist und dass etwa Radios staatlicherseits verplombt werden, damit man nicht umschalten kann. Wir wissen auch, dass es ihnen auch bei Strafe verboten ist, mit den wenigen Ausländern zu reden. Also 1+1 kann man wohl noch zusammenzählen? Eine etwaige Zustimmung zur Kim-Dynastie beruht jedenfalls nicht auf freien Vergleichsmöglichkeiten und Informationen, von Reisen und eigener Anschauung mal ganz zu schweigen.


zuletzt bearbeitet 05.04.2013 21:38 | nach oben springen

#110

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 21:49
von werner | 1.591 Beiträge

Wer es gestern verpasst hat, Peter Scholl-Latour hat bei Lanz ausführlich seine Einschätzung darlegen können.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/...om-4-April-2013

Ab 13:30 kommt ein interessanter Gedanke:

Kim Jong Il hat mit seiner Machtübernahme eine Änderung der Denkweise eingeführt: Das Militär hat die Priorität.

Nun will Kim Jong Un schnell Reformen umsetzen, muss aber gleichzeitig dem Militär zeigen, dass er es hoch bewertet. Das macht er mit seinem äußerlich aggressiven Auftreten. Tatsächlich wird er aber keinen Krieg beginnen.


Ich selbst teile diese Auffassung und wage zu behaupten, dass er nach innen gegenüber dem Militär dieses Säbelrasseln zeigen muss, da angesichts seines Reformwillens - so dieser tatsächlich da ist - eine Entthronisierung durch das Militär nicht unwahrscheinlich wäre.
Gleichzeitig wird mit dieser Eskalation vermutlich das Militär angesichts der weiter auffahrenden Militärmaschinerie der Amerikaner die Unterlegenheit der eigenen Streitkräfte erkennnen und Jong-un dazu bewegen, einzulenken.

Sicher eine Gratwanderung für Jong-un, wenn es aber gelingt, wird das Militär angesichts der absurden Situation ziemlich bald seine Bedeutung verlieren und der Volkswirtschaft mehr Mittel für Wichtigeres zur Verfügung stehen, Jong-un wird es aber aber vermutlich den Kopf kosten - so oder so.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#111

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 21:52
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Es ist Deutschland angeraten worden seinen Botschafter zurück zu ziehen. (Nicht wie gelesen)

Naja, zu der ganzen Problematik………. . Was will man denn von einem kommunistischen Land erwarten, haben wir es nicht am eigenen Leib gespürt? Zu was braucht denn so ein Kommunisten Land wie wir es waren , eine große Waffenbrüderschaft….? Wozu?Schützen(?),vor wen den? Kampflieder singen, für was? Auch ein ganz großer Renner“Paraden“,wozu? Um seine Macht zu präsentieren?

Erinnern wir uns doch wie es früher war auf der Karl-Marx-Allee in Berlin.
Unsere Altkommunisten die heute noch existieren haben doch in ihrer Freizeit nichts anderes zu tun, als Treffen zu organisieren mit ehemaligen NVA Fahrzeugen und die dazugehörigen Uniformen. Das alles wird getarnt als“Oldtimer – (Treffen)“, um ihr Kampfinteresse hervorzurufen.Kommunisten sind streitsüchtig, was in diesem aktuellen Fall wieder bestätigt wird.

Gruß Harra 318


nach oben springen

#112

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 21:53
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #109
Wir wissen aber, dass es ihnen verboten ist und dass etwa Radios staatlicherseits verplombt werden, damit man nicht umschalten kann. Wir wissen auch, dass es ihnen auch bei Strafe verboten ist, mit den wenigen Ausländern zu reden. Also 1+1 kann man wohl noch zusammenzählen? Eine etwaige Zustimmung zur Kim-Dynastie beruht jedenfalls nicht auf freien Vergleichsmöglichkeiten und Informationen, von Reisen und eigener Anschauung mal ganz zu schweigen.


Woher hast Du dieses Wissen?


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#113

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 22:03
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Von Leuten, die dort waren.

Hier für Dich zum lockeren Einlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Menschenrec...on_in_Nordkorea


nach oben springen

#114

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 22:05
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Störsender (Jammers) in Korea
http://en.wikipedia.org/wiki/Radio_jamming_in_Korea
Theo


nach oben springen

#115

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 22:19
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #102
Hab vorhin so halb etwas im Autoradio gehört, der Nordkoreanische Botschafter wurde einbestellt und Nordkorea verlangt die Schließung der Deutschen Botschaft da unten.
Was gab es denn da, weiß einer was genaues?


Hat wohl einiges mit der Verurteilung des Nordkoreanischen Verhaltens durch die BRD Regierung zu tun. Aber warum muss sich "unsere" Regierung auch unbedingt in diesen innerkoreanischen Konflikt einmischen? Ich bin bestimmt kein Fan von Nordkorea, aber die haben Recht das sie sich Einmischungen anderer Laender nicht gefallen lassen und denen auch die Botschaften dicht machen.


nach oben springen

#116

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 22:23
von werner | 1.591 Beiträge

Habe mir beides zu Gemüte geführt und dabei auch die Kommentare mitgenommen, da ja bekanntermaßen derlei Artikel von Personen geschrieben werden, die auch politisch denken und persönliche Intentionen haben.

Zu den Störsendern lese ich also auch die Kritik, dass ebenso Südkorea seinen Menschen das Hören nordkoreanischer Sender verbietet.

Das liest sich für mich, dass das ach so freie Südkorea scheinbar auch nicht ganz den hiesigen Freiheitsvorstellungen entspricht.
Oder anders gesagt, die beiden Staaten nehmen sich in meine Augen im Umgang mit der "Freiheit" in einigen Bereichen nicht so sehr viel. Warum sollte man sich also auf die Seite Südkoreas stellen?


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#117

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 23:06
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Letztens kam mal der Hinweis "fahr hin und schau es dir an" (Nordkorea)
Wenn man das tatsächlich möchte, geht das so einfach, also kann man frei buchen und war mal jemand aus der Runde als Tourist dort?


zuletzt bearbeitet 05.04.2013 23:07 | nach oben springen

#118

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 23:15
von seaman | 3.487 Beiträge

Man kann frei buchen,es gibt sogar auf NK spezialisierte Reisebüros in Deutschland.
Beruflich war ich in beiden Teilen Koreas unterwegs,ist allerdings schon paar Jahre her.

Schau hier:
http://www.nordkorea-info.de/tourismus/reisetermine

seaman


nach oben springen

#119

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.04.2013 23:56
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #118

Man kann frei buchen,es gibt sogar auf NK spezialisierte Reisebüros in Deutschland.
Beruflich war ich in beiden Teilen Koreas unterwegs,ist allerdings schon paar Jahre her.

Schau hier:
http://www.nordkorea-info.de/tourismus/reisetermine

seaman


Nun gut, ich möchte zwar nicht unbedingt für 1500€ den 101. Geburtstag des Dynastiegründers feiern, aber paar Touren sehen ganz gut aus.
Befürchte zwar du wirst wohl unter ständiger "Umhegung" stehen, aber warum nicht, wäre schon mal was, vorausgesetzt die Lage wird wieder etwas entspannter.


zuletzt bearbeitet 06.04.2013 00:10 | nach oben springen

#120

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 06.04.2013 09:07
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #119


Nun gut, ich möchte zwar nicht unbedingt für 1500€ den 101. Geburtstag des Dynastiegründers feiern, aber paar Touren sehen ganz gut aus.
Befürchte zwar du wirst wohl unter ständiger "Umhegung" stehen, aber warum nicht, wäre schon mal was, vorausgesetzt die Lage wird wieder etwas entspannter.



Beim Fototografieren der Statuen darauf achten, dass sie ganz ins Bild kommt, nicht den Kopf "abschneiden" sagt die Reiseführerin

Theo


nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2526 Gäste und 134 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557815 Beiträge.

Heute waren 134 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen