#981

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 16.09.2016 12:46
von damals wars | 12.150 Beiträge

In der Sendung Sehen statt hören ein sehr interresanter Bericht zu Nordkorea!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#982

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 16.09.2016 15:45
von rasselbock | 453 Beiträge

Das nordkoreanische Fernsehen von vorgestern, fast acht Stunden

Theo

Das ist die Aktuelle Kamera in Langversion.



nach oben springen

#983

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 17.09.2016 11:00
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Wolmi Insel Trailer


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#984

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 17.09.2016 11:10
von damals wars | 12.150 Beiträge

Soweit die Ketten tragen!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#985

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 17.09.2016 11:20
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Erstaunlich was man mit einem verbogenen Panzerrohr noch anstellen kann.. (Kann sich ein Rohr eigentlich so verbiegen?)
Theo


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#986

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 17.09.2016 11:30
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Nordkoreaner können alles


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
damals wars und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#987

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 18.09.2016 00:48
von Major Tom | 851 Beiträge

Ich würde gerne mal nach Nordkorea reisen und mich selbst von den Zuständen dort überzeugen. Das letzte kommunistische Land der Welt kennen lernen, das hätte schon seinen Reiz. Ich würde mit dem Zug von Berlin bis Peking fahren, von dort weiter in die Hauptstadt des “Bösen“. So teuer ist das gar nicht und wo andere im Urlaub Palmen sehen wollen (muss ich nur aus dem Fenster schauen) möchte ich gerne mal etwas ganz anderes sehen. War hier denn jemand schon mal in Nordkorea?


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen

#988

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 18.09.2016 00:52
von Ehli | 311 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #987
Ich würde gerne mal nach Nordkorea reisen und mich selbst von den Zuständen dort überzeugen. Das letzte kommunistische Land der Welt kennen lernen, das hätte schon seinen Reiz. Ich würde mit dem Zug von Berlin bis Peking fahren, von dort weiter in die Hauptstadt des “Bösen“. So teuer ist das gar nicht und wo andere im Urlaub Palmen sehen wollen (muss ich nur aus dem Fenster schauen) möchte ich gerne mal etwas ganz anderes sehen. War hier denn jemand schon mal in Nordkorea?

Nee,aber hier eine Empfehlung:
http://www.reisen-nach-nordkorea.de/nordkorea-privatreisen/
Gruß Ehli



rasselbock hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#989

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 18.09.2016 00:54
von Major Tom | 851 Beiträge

Vielen Dank für den Link. 2 Wochen Vollpension mit Zug und Hotel für unter 2000 Euro, das ist nicht viel. Ich werde mal meine Chefin interviewen :)


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#990

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 18.09.2016 00:55
von Hanum83 | 4.736 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #987
Ich würde gerne mal nach Nordkorea reisen und mich selbst von den Zuständen dort überzeugen. Das letzte kommunistische Land der Welt kennen lernen, das hätte schon seinen Reiz. Ich würde mit dem Zug von Berlin bis Peking fahren, von dort weiter in die Hauptstadt des “Bösen“. So teuer ist das gar nicht und wo andere im Urlaub Palmen sehen wollen (muss ich nur aus dem Fenster schauen) möchte ich gerne mal etwas ganz anderes sehen. War hier denn jemand schon mal in Nordkorea?

Soll wie Schulwandertag sein damals, wär mir heute zu blöd, die sind eigenständige Menschen nicht gewöhnt.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Harsberg und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.09.2016 01:01 | nach oben springen

#991

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 18.09.2016 01:09
von Major Tom | 851 Beiträge

Ja, so ungefähr sehen die Videos auf Youtube aus, einfach mal losgehen und die Stadt erkundigen geht absolut nicht. Aber trotzdem hat dieses Land für mich einen gewissen Reiz, muss man einfach mal gesehen haben. Meine Frau würde gerne mal durch Russland reisen, das kann man so ja prima kombinieren.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen

#992

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 18.09.2016 10:01
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Nein da gehe ich nicht hin. Vielleicht brauchen sie wieder einen Spion, den sie erwischen müssen
https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Warmbier
"Ich hätte mir nie, nie erlauben sollen, mich von der US-Regierung dazu verlocken zu lassen, ein Verbrechen in diesem Land zu begehen. Ich wünsche mir, dass die US-Regierung in Zukunft keine Personen wie mich dazu manipulieren wird, Verbrechen gegen fremde Länder zu begehen. Ich bitte Sie, das Volk und die Regierung Nordkoreas, gänzlich um Vergebung. Bitte! Ich habe den schlimmsten Fehler meines Lebens begangen!"

Er wurde dabei erwischt, als er ein Propaganda-Banner geklaut hat. Das Urteil: 15 Jahre harte Arbeit
Theo


rasselbock und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#993

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 23.09.2016 08:23
von IM Kressin | 914 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #992
Nein da gehe ich nicht hin. Vielleicht brauchen sie wieder einen Spion, den sie erwischen müssen.

Er wurde dabei erwischt, als er ein Propaganda-Banner geklaut hat. Das Urteil: 15 Jahre harte Arbeit


Es gibt noch einen Staat, der völlig überempfindlich und beknackt reagiert, was Souvenirs anbelangt.

Ein neunjähriger Junge hatte einen Stein am Strand bei Antalya aufgelesen und als Urlaubsandenken mitnehmen wollen.

Vater und Sohn wurden festgenommen, landeten in Untersuchungshaft und wurden wegen Verstoßes gegen das türkische

"Gesetz zum Schutz von Kultur- und Naturgütern" vor Gericht gestellt.

Der eingeschüchterte, neunjährige Junge wurde verhört und vom Richter
befragt:

“Gibt es keine Steine in Deutschland?“

Der Junge hatte den wertlosen Stein vom Strand für seine Lehrerin mitnehmen wollen.

So weit, so schlecht.

Das Gericht klärte dementsprechend das Motiv und ermittelte weiter an der Erkundung der Hintermänner dieser beispiellosen Verschwörung.

Zu guter Letzt noch eine Zeitungsmeldung zu Nordkorea,

LN vom 23.09.2016:

Zitat
>>Nordkorea und das Internet light<<

Gelegentlich liest man ja, dass Nordkorea so etwas sei wie das Paradies auf Erden, und wenn heute noch nicht, dann kann es

jedenfalls nicht mehr lange dauern.

Zumindest sagen das die, die in Nordkorea das Sagen haben.

Jetzt hat man die komplette Liste der nordkoreanischen Internetseiten gefunden – es sind 28.

Nun muss man sich darüber nicht lustig machen, viele glauben ohnehin, dass das Internet keine Zukunft habe und überschätzt werde.

Obendrein reichen den Nordkoreanern diese 28 Seiten – wahrscheinlich haben sie sowieso nicht mehr Computer.



Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#994

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 23.09.2016 21:36
von DoreHolm | 7.695 Beiträge

Es gibt noch einen Staat, der völlig überempfindlich und beknackt reagiert, was Souvenirs anbelangt.
Ein neunjähriger Junge hatte einen Stein am Strand bei Antalya aufgelesen und als Urlaubsandenken mitnehmen wollen.
Vater und Sohn wurden festgenommen, landeten in Untersuchungshaft und wurden wegen Verstoßes gegen das türkische
"Gesetz zum Schutz von Kultur- und Naturgütern" vor Gericht gestellt.
Der eingeschüchterte, neunjährige Junge wurde verhört und vom Richter
befragt:
“Gibt es keine Steine in Deutschland?“
Der Junge hatte den wertlosen Stein vom Strand für seine Lehrerin mitnehmen wollen.
So weit, so schlecht.
Das Gericht klärte dementsprechend das Motiv und ermittelte weiter an der Erkundung der Hintermänner dieser beispiellosen Verschwörung.
Zu guter Letzt noch eine Zeitungsmeldung zu Nordkorea,
LN vom 23.09.2016:


Die Geschichte kenne ich. Stand damals in einer ADAC-Zeitschrift. 10.000,- € mußte demnach der Vater nach einiger Zeit in türkischer Haft zahlen
müssen, ohne Beleg. Solche Sachen sind Absicht der türkischen Justiz, wieder etwas Schwarzgel in die Kasse zu bekommen.
Ich bin zwar Steinsammler, aber bei unserer Türkeireise habe ich es mir verkniffen, irgendeinen Stein vom Strand oder auch anderswo mitzunehmen. Warum auch ? Türkei gehört nicht zu meinem Sammlungsgebiet, ein Steinchen vom Strand wäre mit als Muster zu klein und außerdem ist es nicht der original Fundort für dieses Gestein.
Wir waren in Side. Wenn man dort sieht, wie mit alten antiken Resten umgegangen ist, graust es einen. bei der Menge wohl auch nicht anders machbar und sinnvoll, sich auf die wirklich kulturell wertvollen Stätten, Statuen, Säulen und antiken Begräbnisstätten zu beschränken. Das, was sich direkt am Ufer befindet, wird so schon durch Wind und Brandung nach und nach zu Sand zerkleinert. In zahlreichen Gebäudehöfen und Vorgärten liegen in Masse die Reste von Säulen und Säulenendstücken und Statuenreste als Dekoration herum. Die Ausfuhrbestimmungen für solcherart Gegenstände sind m.E. deshalb so rigoros, weil kein Zöllner in der Lage wäre zu entscheiden, ist das Stück wirklich kulturell wertvoll oder ist es ein Stein wie viele Andere ohne jeglichen Wert, auch wenn es sich um ein Stück Marmor handelt, welches mit Sicherheit einmal Bestandteil irgendeines antiken Objektes gewesen sein muß.



zuletzt bearbeitet 23.09.2016 21:36 | nach oben springen

#995

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 24.09.2016 04:55
von Major Tom | 851 Beiträge

Ich habe auf Youtube den Kanal eines Indonesier gefunden, welcher eine Zeit lang in Nordkorea lebte und sein tägliches Leben mit einer Go Pro filmte.

https://www.youtube.com/channel/UCzvCf_q...Oav0ag/featured

Sehr interessant, man sieht Nordkorea aus einem anderen Blickwinkel, auch wenn es sich bei dieser Person vermutlich um einen Diplomaten handelt. Was mir aufgefallen ist: Die Strassen sind blitzblank, die Menschen sehr modisch gekleidet, die Hauptstadt ähnelt dem damaligen Ostteil Berlins. Man sieht auch keine Hungergesichter wie man sie uns immer von westlichen Regierungen glauben machen will, die Menschen auf den Strassen sehen nicht so aus als würden sie um das nackte Überleben kämpfen. Ich gehe davon aus, dass auf dem Land die Lebensbedingungen nicht so sein werden wie in der Hauptstadt, aber dass die Nordkoreaner Blätter von den Bäumen essen gehört wohl tatsächlich in die Welt der westlichen Propaganda.


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
zuletzt bearbeitet 24.09.2016 04:55 | nach oben springen

#996

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 24.09.2016 09:31
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #995
Ich habe auf Youtube den Kanal eines Indonesier gefunden, welcher eine Zeit lang in Nordkorea lebte und sein tägliches Leben mit einer Go Pro filmte.

https://www.youtube.com/channel/UCzvCf_q...Oav0ag/featured

Sehr interessant, man sieht Nordkorea aus einem anderen Blickwinkel, auch wenn es sich bei dieser Person vermutlich um einen Diplomaten handelt. Was mir aufgefallen ist: Die Strassen sind blitzblank, die Menschen sehr modisch gekleidet, die Hauptstadt ähnelt dem damaligen Ostteil Berlins. Man sieht auch keine Hungergesichter wie man sie uns immer von westlichen Regierungen glauben machen will, die Menschen auf den Strassen sehen nicht so aus als würden sie um das nackte Überleben kämpfen. Ich gehe davon aus, dass auf dem Land die Lebensbedingungen nicht so sein werden wie in der Hauptstadt, aber dass die Nordkoreaner Blätter von den Bäumen essen gehört wohl tatsächlich in die Welt der westlichen Propaganda.

Nordkorea erhält regelmässig Lebensmittelhilfe aus dem Ausland. Dieses Jahr zögern die Geber wegen den Atombombenversuchen, insbesondere die US












https://de.sputniknews.com/panorama/2016...hungersnot.html


zuletzt bearbeitet 24.09.2016 09:37 | nach oben springen

#997

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 24.09.2016 09:53
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
ich finde daß Nordkorea ein interessantes Beisspiel, nicht Vorbild, aus volkswirtschaftlicher Sicht ist.

Vorab, den "Regierungsstil" der dort für Diziplin und Einigkeit sorgt sehe ich nicht als wünschbar.

Aber es ist volkswirtschaftlich interessant, ein kleines Land ohne imperialistische Aussenmacht und damit alle Importrohstoffe sehr teuer bezahlen muß schafft einen enormen Wohlstand weit über das Existenminimum hinaus.

Der "Enormer Wohlstand" äussert sich allerdings bedauerlicherweise nur in einem enormen Militär- und Rüstungsaufwand.

90% des Militäraufwandes in zivile Produkte und Dienstleistungen umgelenkt würden die Koreaner wohl zu einem glücklichen Volk machen.

Worin unterscheidet sich die volkswirtschaftliche Grundlage von Nordkorea und Nigeria? In Nordkorea gibt es kein Erdöl, in Nigeria "gehört" es defakto Ausländern, ist also auch dort nicht nennenswert Teil der Nationalökonomie. Das gilt ebenso wohl für Kongo/Katanga.



nach oben springen

#998

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 24.09.2016 11:18
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Lange profitierte Nordkorea vom Zerwürfnis seiner beiden großen Nachbarn, indem diese um die koreanische Gunst wetteiferten.
Eine schlaue Neutralität sicherte dabei gewissermaßen politische Unabhängigkeit.
Das waren die Wirtschaftswunderjahre, als es dem Norden besser ging als dem Süden.

Massive wirtschaftlichen Probleme begannen bekanntlich, als die Nachbarn mit sich selbst beschäftigt waren im gesellschaftlichen Umbruch und dabei ihre Feindschaft beilegten.
Obwohl: Die chinesische Unterstützung dauerte fort. Sicherlich mehr zum gegenseitigen Vorteil.
China will auch weiterhin die USA von seiner Grenze fernhalten.

Über reiche Bodenschätze verfügt Nordkorea meines Wissens.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 24.09.2016 11:22 | nach oben springen

#999

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 24.09.2016 11:33
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #998
Lange profitierte Nordkorea vom Zerwürfnis seiner beiden großen Nachbarn, indem diese um die koreanische Gunst wetteiferten.
Eine schlaue Neutralität sicherte dabei gewissermaßen politische Unabhängigkeit.
Das waren die Wirtschaftswunderjahre, als es dem Norden besser ging als dem Süden.

Massive wirtschaftlichen Probleme begannen bekanntlich, als die Nachbarn mit sich selbst beschäftigt waren im gesellschaftlichen Umbruch und dabei ihre Feindschaft beilegten.
Obwohl: Die chinesische Unterstützung dauerte fort. Sicherlich mehr zum gegenseitigen Vorteil.
China will auch weiterhin die USA von seiner Grenze fernhalten.

Über reiche Bodenschätze verfügt Nordkorea meines Wissens.


Das ist das beste was sie machen können


nach oben springen

#1000

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 24.09.2016 12:32
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

Ja, klar: Alle Mächte verfolgen konsequent ihr Interesse und nicht das Anderer.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 2904 Gäste und 155 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557831 Beiträge.

Heute waren 155 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen