#701

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 11:35
von Thüringer1970 | 219 Beiträge

Ich habe ihn schon auf Arte vorher gesehen und war auch sehr schockiert.
Aber eins fand ich verwunderlich. Wenn er im Lager geboren wurde und nie vorher frei war, wie fand er dann über die Grenze? Wie wußte er wo er lang mußte?


nach oben springen

#702

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 11:57
von Dogbert | 143 Beiträge

Ich hatte auf ARTE einen ähnlichen Bericht gesehen. Da ging es um eine Flucht von mehreren Personen, begleiitet von einen Kamerateam. Flucht aus Nordkorea über China, Thailand dann nach Südkorea. Es wird schon Leute geben, die die Grenze bzw. auch ihre Schwachpunkte kannten.



nach oben springen

#703

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 12:20
von Barbara (gelöscht)
avatar

Ich hatte diesen erschütternden Bericht über das Schicksal Shin Dong-hyuksch's schon vor Monaten gesehen und wir hatten auch in diesem Thread schon ziemlich kontrovers u.a. darüber diskutiert. (Es ist einiges an Material verlinkt, bitte mal zurückblättern)

"Flucht aus Lager 14" von Blaine Harden



Hier nochmal der Spiegel-Artikel vom März 2014
http://www.spiegel.de/kultur/tv/camp-14-...e-a-956833.html

------------------------------------------------------------------

Der UNO-Menschenrechtsbericht vom Februar 2014

„Ohne Vergleich in der Gegenwart“
[...]Auf rund 400 Seiten dokumentiert die Kommission detailliert Daten, Zeugenaussagen, Verbrechen und „unaussprechliche Gräueltaten“. Nicht nur der Umfang der Untersuchung ist beispiellos: „Die Schwere, das Ausmaß und die Art dieser Menschenrechtsverletzungen zeigen einen Staat, der in der gegenwärtigen Welt ohne Parallele ist“, erklärt die Kommission. Ursache für die Verbrechen sei die Politik der höchsten Staatsebene Nordkoreas.

Da den UN-Experten die Einreise nach Nordkorea verweigert wurde, befragte die Kommission 80 Zeugen in öffentlichen Hearings und 240 Personen hinter verschlossenen Türen in Seoul, Tokyo, London und Washington zur Situation in Nordkorea. Die Kommission sammelte Beweise über das Lagersystem, Versklavung, Folter, Mord, systematische Vergewaltigung, Zwangsabtreibungen, den planmäßigen Einsatz von Mangelernährung, „Verschwinden lassen“, Verfolgung aus politischen Gründen und andere Menschenrechtsverletzungen.[...]

http://www.igfm.de/un-bericht-nordkorea-...menschlichkeit/


turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#704

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 12:20
von turtle | 6.961 Beiträge

Das Problem ist Nordkorea ist sehr abgeschottet. Informationen kommen wie vom Staat gewünscht. Nachteiliges kann nur schwer überprüft werden. Klar spielt Politik immer eine Rolle. Wie Nordkorea eingestuft wird ist bekannt. Dennoch es sind die mehrheitlich sehr negativen Berichte ,und diese sprechen in der Gesamtheit eine deutliche Sprache,selbst wenn hier und da etwas aufgebauscht wird. Man müsste sich selber einmal die Mühe machen und nach Nordkorea reisen.http://www.nordkoreareisen.de/ Doch wen ich so einen Reisebericht lese vergeht es mir.Big Brother is watching you .
http://www.spiegel.de/reise/fernweh/a-678274.html


nach oben springen

#705

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 12:24
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Da gibt es Fluchthilfeorganisationen speziell auch in China. Weitaus die meisten kommen mangels Geld nicht weiter und tauchen in China unter.
OT: Derzeit sehr populäres Video bei den chinesischen Sendern. Es werden die wichtigen politischen Führer gezeigt. Mutti hat man vergessen-Nordkorea hat erfolglos protestiert

Theo


nach oben springen

#706

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 17:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

jede Verniedlichung/Verharmlosung von dem was da in Nord Korea passiert, hat genau das gleiche Level wie die Holocaust Verleugnung.

@Theo du bist nicht gemeint.


turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.12.2014 17:33 | nach oben springen

#707

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 18:00
von StabsfeldKoenig | 2.643 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #705
Da gibt es Fluchthilfeorganisationen speziell auch in China. Weitaus die meisten kommen mangels Geld nicht weiter und tauchen in China unter.
OT: Derzeit sehr populäres Video bei den chinesischen Sendern. Es werden die wichtigen politischen Führer gezeigt. Mutti hat man vergessen-Nordkorea hat erfolglos protestiert

Theo


Wobei die Frage steht, ob alles, was wird über Nordkorea erfahren war ist, oder z.T. Propaganda der Regierung von Südkorea. Die könnten doch für sowas eine Art Kopie von Hubertus Knabe haben.



nach oben springen

#708

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 18:07
von turtle | 6.961 Beiträge

Wobei die Frage steht, ob alles, was wird über Nordkorea erfahren war ist, oder z.T. Propaganda der Regierung von Südkorea. Die könnten doch für sowas eine Art Kopie von Hubertus Knabe haben.[/quote]

Hast Du den Reisebericht gelesen? #704 Der sagt auch viel .


nach oben springen

#709

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 18:10
von Barbara (gelöscht)
avatar

#697 barbara

"Ich hatte im Verlauf dieses Threads massenhaft Quellen verlinkt.
NK ist ein vollendet fachistischer Staat.
Selbst wenn das Regime zusammenbrechen würde, würde es Jahrzehnte dauern bis die nord-koreanische Bevölkerung sich von diesem Terror erholen würde."


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#710

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 18:26
von damals wars | 12.147 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #705
Da gibt es Fluchthilfeorganisationen speziell auch in China. Weitaus die meisten kommen mangels Geld nicht weiter und tauchen in China unter.
OT: Derzeit sehr populäres Video bei den chinesischen Sendern. Es werden die wichtigen politischen Führer gezeigt. Mutti hat man vergessen-Nordkorea hat erfolglos protestiert

Theo

Mutti hat man nicht vergessen, jeder weiß doch, wo sie steckt!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#711

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 18:33
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #703
Ich hatte diesen erschütternden Bericht über das Schicksal Shin Dong-hyuksch's schon vor Monaten gesehen und wir hatten auch in diesem Thread schon ziemlich kontrovers u.a. darüber diskutiert. (Es ist einiges an Material verlinkt, bitte mal zurückblättern)

"Flucht aus Lager 14" von Blaine Harden



Hier nochmal der Spiegel-Artikel vom März 2014
http://www.spiegel.de/kultur/tv/camp-14-...e-a-956833.html

------------------------------------------------------------------

Der UNO-Menschenrechtsbericht vom Februar 2014

„Ohne Vergleich in der Gegenwart“
[...]Auf rund 400 Seiten dokumentiert die Kommission detailliert Daten, Zeugenaussagen, Verbrechen und „unaussprechliche Gräueltaten“. Nicht nur der Umfang der Untersuchung ist beispiellos: „Die Schwere, das Ausmaß und die Art dieser Menschenrechtsverletzungen zeigen einen Staat, der in der gegenwärtigen Welt ohne Parallele ist“, erklärt die Kommission. Ursache für die Verbrechen sei die Politik der höchsten Staatsebene
Nordkoreas.

Da den UN-Experten die Einreise nach Nordkorea verweigert wurde, befragte die Kommission 80 Zeugen in öffentlichen Hearings und 240 Personen hinter verschlossenen Türen in Seoul, Tokyo, London und Washington zur Situation in Nordkorea. Die Kommission sammelte Beweise über das Lagersystem, Versklavung, Folter, Mord, systematische Vergewaltigung, Zwangsabtreibungen, den planmäßigen Einsatz von Mangelernährung, „Verschwinden lassen“, Verfolgung aus politischen Gründen und andere Menschenrechtsverletzungen.[...]

http://www.igfm.de/un-bericht-nordkorea-...menschlichkeit/




ein Staat ohne vergleich und parallelen ,Menschenrechtsverletzung, Gräueltaten ,Folter und wahrscheinlich nur die ´Spitze des Eisberges´
wie wär´s liebe Barbara mit :Guantanamo
was NK kann können andere auch und vielleicht auch besser



passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#712

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 18:40
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von AkkuGK1 im Beitrag #706
jede Verniedlichung/Verharmlosung von dem was da in Nord Korea passiert, hat genau das gleiche Level wie die Holocaust Verleugnung.

@Theo du bist nicht gemeint.

Wie konntest Du um 17:33 den unsäglichen Beitrag von 18:32 voraussehen?

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#713

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 18:42
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von frank im Beitrag #711
Zitat von Barbara im Beitrag #703
Ich hatte diesen erschütternden Bericht über das Schicksal Shin Dong-hyuksch's schon vor Monaten gesehen und wir hatten auch in diesem Thread schon ziemlich kontrovers u.a. darüber diskutiert. (Es ist einiges an Material verlinkt, bitte mal zurückblättern)

"Flucht aus Lager 14" von Blaine Harden



Hier nochmal der Spiegel-Artikel vom März 2014
http://www.spiegel.de/kultur/tv/camp-14-...e-a-956833.html

------------------------------------------------------------------

Der UNO-Menschenrechtsbericht vom Februar 2014

„Ohne Vergleich in der Gegenwart“
[...]Auf rund 400 Seiten dokumentiert die Kommission detailliert Daten, Zeugenaussagen, Verbrechen und „unaussprechliche Gräueltaten“. Nicht nur der Umfang der Untersuchung ist beispiellos: „Die Schwere, das Ausmaß und die Art dieser Menschenrechtsverletzungen zeigen einen Staat, der in der gegenwärtigen Welt ohne Parallele ist“, erklärt die Kommission. Ursache für die Verbrechen sei die Politik der höchsten Staatsebene
Nordkoreas.

Da den UN-Experten die Einreise nach Nordkorea verweigert wurde, befragte die Kommission 80 Zeugen in öffentlichen Hearings und 240 Personen hinter verschlossenen Türen in Seoul, Tokyo, London und Washington zur Situation in Nordkorea. Die Kommission sammelte Beweise über das Lagersystem, Versklavung, Folter, Mord, systematische Vergewaltigung, Zwangsabtreibungen, den planmäßigen Einsatz von Mangelernährung, „Verschwinden lassen“, Verfolgung aus politischen Gründen und andere Menschenrechtsverletzungen.[...]

http://www.igfm.de/un-bericht-nordkorea-...menschlichkeit/




ein Staat ohne vergleich und parallelen ,Menschenrechtsverletzung, Gräueltaten ,Folter und wahrscheinlich nur die ´Spitze des Eisberges´
wie wär´s liebe Barbara mit :Guantanamo
was NK kann können andere auch und vielleicht auch besser




Warum wusste ich dass dieser EInwand kommen würde, auch dieser Thread dreht sich selbstverständlich im Kreis :-)

Selbst wenn die gesamte USA ein KZ wäre, würde das irgendetwas an der Schändlichkeit des Regimes in Nord-Korea ändern?
.


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#714

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 18:46
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #713
Zitat von frank im Beitrag #711
Zitat von Barbara im Beitrag #703
Ich hatte diesen erschütternden Bericht über das Schicksal Shin Dong-hyuksch's schon vor Monaten gesehen und wir hatten auch in diesem Thread schon ziemlich kontrovers u.a. darüber diskutiert. (Es ist einiges an Material verlinkt, bitte mal zurückblättern)

"Flucht aus Lager 14" von Blaine Harden



Hier nochmal der Spiegel-Artikel vom März 2014
http://www.spiegel.de/kultur/tv/camp-14-...e-a-956833.html

------------------------------------------------------------------

Der UNO-Menschenrechtsbericht vom Februar 2014

„Ohne Vergleich in der Gegenwart“
[...]Auf rund 400 Seiten dokumentiert die Kommission detailliert Daten, Zeugenaussagen, Verbrechen und „unaussprechliche Gräueltaten“. Nicht nur der Umfang der Untersuchung ist beispiellos: „Die Schwere, das Ausmaß und die Art dieser Menschenrechtsverletzungen zeigen einen Staat, der in der gegenwärtigen Welt ohne Parallele ist“, erklärt die Kommission. Ursache für die Verbrechen sei die Politik der höchsten Staatsebene
Nordkoreas.

Da den UN-Experten die Einreise nach Nordkorea verweigert wurde, befragte die Kommission 80 Zeugen in öffentlichen Hearings und 240 Personen hinter verschlossenen Türen in Seoul, Tokyo, London und Washington zur Situation in Nordkorea. Die Kommission sammelte Beweise über das Lagersystem, Versklavung, Folter, Mord, systematische Vergewaltigung, Zwangsabtreibungen, den planmäßigen Einsatz von Mangelernährung, „Verschwinden lassen“, Verfolgung aus politischen Gründen und andere Menschenrechtsverletzungen.[...]

http://www.igfm.de/un-bericht-nordkorea-...menschlichkeit/




ein Staat ohne vergleich und parallelen ,Menschenrechtsverletzung, Gräueltaten ,Folter und wahrscheinlich nur die ´Spitze des Eisberges´
wie wär´s liebe Barbara mit :Guantanamo
was NK kann können andere auch und vielleicht auch besser




Warum wusste ich dass dieser EInwand kommen würde, auch dieser Thread dreht sich selbstverständlich im Kreis :-)

Selbst wenn die gesamte USA ein KZ wäre, würde das irgendetwas an der Schändlichkeit des Regimes in Nord-Korea ändern?
.

selbst wenn gesamt NK ein KZ wäre ......................



nach oben springen

#715

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 18:49
von Barbara (gelöscht)
avatar

... unelegant ausgewichen.


nach oben springen

#716

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 18:50
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #712
Zitat von AkkuGK1 im Beitrag #706
jede Verniedlichung/Verharmlosung von dem was da in Nord Korea passiert, hat genau das gleiche Level wie die Holocaust Verleugnung.

@Theo du bist nicht gemeint.

Wie konntest Du um 17:33 den unsäglichen Beitrag von 18:32 voraussehen?

cheers matloh


der eine ´sieht´ eben und der andere ist ´helle´ oder auch nicht



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#717

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 18:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jetzt kommt wieder das was hier von einigen gern gemacht wird. Thema heißt so, aber wir legen ab auf andere Staaten! Geht es darum hier in diesen Thread? Nein! Dann weiß ich nicht warum man diese Diktatur verharmlost oder versucht davon abzulenken? Sie ist und bleibt ein Verbrecherstaat (NK) Der Name Volksrepublik ist eine Schande für ihr eigenes Volk .
Grüsse steffen52


nach oben springen

#718

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 19:01
von damals wars | 12.147 Beiträge

Wieso fällt einem beim Thema Verbrecherstaat die USA ein?
Nur weil die sich nicht ans Völkerrecht und das Folterverbot halten?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#719

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 19:04
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #718
Wieso fällt einem beim Thema Verbrecherstaat die USA ein?
Nur weil die sich nicht ans Völkerrecht und das Folterverbot halten?



Weil Sozialisten meinen, dass sie ideologisch glauben etwas retten zu müssen, wenn sie das verbrecherische Regime in Nord-Korea relativieren. Das ist ein Trugschluss, schadet dem Ansehen des Sozialismus und hat mit den USA überhaupt nichts zu tun.
.


nach oben springen

#720

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 08.12.2014 19:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #719
Zitat von damals wars im Beitrag #718
Wieso fällt einem beim Thema Verbrecherstaat die USA ein?
Nur weil die sich nicht ans Völkerrecht und das Folterverbot halten?



Weil Sozialisten meinen, dass sie ideologisch glauben etwas retten zu müssen, wenn sie das verbrecherische Regime in Nord-Korea relativieren. Das ist ein Trugschluss, schadet dem Ansehen des Sozialismus und hat mit den USA überhaupt nichts zu tun.
.


Danke, Barbara, hätte meine Antwort auf diesen, ich verkneife es mir,Beitrag sein können! Ich lasse es, auf gewisse User zu antworten!
Grüsse steffen52


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2181 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557797 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen