#361

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.09.2013 16:40
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #359

Etwas intensiver als ein 14-Tage Urlauber habe ich Asien kennengelernt.
War u.a. in beiden Teilen Koreas unterwegs.
Panmunjeom erlebte ich auf nordkoreanischer Seite ,offiziell auch auf südkoreanischer Seite den Joint Security Area.Der gleiche Ort.
Habe mich zwangsläufig intensiver mit der Geschichte des geteilten Koreas beschäftigt.War schon interessant was widersprüchlich auf beiden Seiten der Grenze erzählt wurde....
Aber,
was mir heutzutage über diese Staaten vermittelt wird,betrachte ich mit Skepsis.

seaman


@seaman, es ist dein gutes Recht skeptisch zu sein über die Kommunikation Nord-Koreas. Dies ist auch so gewollt von diesem sogenannten Staatschef. Für mich ist der ein pubertierendes Pipelchen, der durch Geburt an die Macht gespült wurde. Natürlich hat er ein Interesse, dass nichts unter der Bettdecke hervorlugt, damit er seine miesen Spielchen weiter treiben kann, ohne dass es die Weltöffentlichkeit mitbekommt. Er weiss genau wie schnell Nachrichten im Zeitalter der totalen Kommunikation um den Erdball gehen. Vor 50 Jahren hätte bestimmt kein Hahn danach gekräht, was er für Menschenrechtsverletzungen usw. macht, weil es nicht rausgekommen wäre aus dem Staat, aber heute ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#362

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.09.2013 18:15
von seaman | 3.487 Beiträge

Gert,für Deine Gedankenwelt reicht das doch...

seaman


nach oben springen

#363

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 13.12.2013 12:28
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Das Bild zeigt den Trauer-Kondukt vom 28. Dezember 2011;

die unten verlinkte Grafik schildert das Schicksal der acht Begleiter:
http://www.globaltimes.cn/Portals/0/atta...f30fecf4d9.jpeg
http://www.globaltimes.cn/content/831004.shtml#.UqrrI_TuLRU
Theo


zuletzt bearbeitet 13.12.2013 12:31 | nach oben springen

#364

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 13.12.2013 12:48
von Dogbert | 143 Beiträge

Nordkorea wird zum wirtschaftlichen Problemfall. Sie sollten sich an Vietnam oder inzwischen auch Kuba orientieren. Der Nachbar und Verbündete VR China hat sich längst von der KDVR distanziert. Das Land liegt substantiell am Boden und zwar um Welten tiefer als es die DDR jemals war. Ohne die ohnehin schon zurückgefahrenen UNO-Subventionen wäre das Land schon längst verhungert.



Speedbus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#365

RE: Zur "Demokratischen Volksrepublik" Korea

in Themen vom Tage 13.12.2013 14:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nichts Neues aus der "Volksrepublik".........

"Einst galt er als die graue Eminenz Nordkoreas, nun nennt ihn die Diktatur "menschlichen Abschaum": Jang Song Thaek. Der Onkel von Nordkoreas Führer Kim Jong Un ist hingerichtet worden. Aber warum?"

weiter lesen: http://web.de/magazine/nachrichten/ausla....html#.A1000145


nach oben springen

#366

RE: Zur "Demokratischen Volksrepublik" Korea

in Themen vom Tage 13.12.2013 15:56
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Machtkämpfe!!! Wie zu Stalins Zeiten!!
Man verteilt die höchsten Orden an die "wichtigen" Leute" und bei Gelegenheit schaltet man sie aus.
http://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%9E%D1%8...%98%D1%80%D0%B0
Mit dem Kim Il Sung Orden wurde auch der langjährige Botschafter Nordkoreas in der Schweiz geehrt
http://pl.wikipedia.org/wiki/Order_Kim_Dzong_Ila
Nun ist er auch tot.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asie.../story/23083559
Theo


nach oben springen

#367

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 13.12.2013 16:05
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Dogbert im Beitrag #364
Nordkorea wird zum wirtschaftlichen Problemfall. Sie sollten sich an Vietnam oder inzwischen auch Kuba orientieren. Der Nachbar und Verbündete VR China hat sich längst von der KDVR distanziert. Das Land liegt substantiell am Boden und zwar um Welten tiefer als es die DDR jemals war. Ohne die ohnehin schon zurückgefahrenen UNO-Subventionen wäre das Land schon längst verhungert.
Naja, sich so zu öffnen wie Vietnam oder Kuba geht wahrscheinlich garnicht für Nord Korea. Da könnte ja dann jeder sehen, wie es wirklich aussieht im Land - und das will der große Führer sicher nicht.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#368

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 13.12.2013 16:12
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Bei kleinsten Abweichungen seiner Diktatur lässt er sofort Hinrichten.Sein Onkel wurde wie ein Hund im Gerichtssaal vorgeführt.Ein Land in dem ich keinen Tag verbringen möchte.
Tolle Demokratie.


zuletzt bearbeitet 13.12.2013 16:13 | nach oben springen

#369

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 13.12.2013 16:44
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #368
Bei kleinsten Abweichungen seiner Diktatur lässt er sofort Hinrichten.Sein Onkel wurde wie ein Hund im Gerichtssaal vorgeführt.Ein Land in dem ich keinen Tag verbringen möchte.
Tolle Demokratie.


Was für eine Demokratie ? Das ist pures Mittelalter,Feudalismus und es gibt sogar gebildete Mitteleuropäer,die da nichts unrechtes finden.
Und im Gegenteil auch noch Tatsachen verdrehen und Geschichtsfälschung betreiben.


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#370

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 13.12.2013 21:11
von Lutze | 8.035 Beiträge

leider kann ich das mit dem Onkel nicht bestätigen,
auf Radio Hamburg kamen seine Anschuldigungen,
war schon erstaunt,wie kommunistische Politiker
Geld verprassen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#371

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 13.12.2013 21:17
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #362
Gert,für Deine Gedankenwelt reicht das doch...

seaman





wie man in diesen Tagen sieht, geschehen Dinge, die ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausmalen konnte. Du hattest Recht @seaman, das was dort bei dem organisierten, kommunistischen Mob passiert, habe ich mir im September noch nicht vorstellen können.Freundschaft !


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#372

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 14.12.2013 11:49
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ist schon erstaunlich, der Hang von führenden Vertretern in der stalinistischen Sparte des Sozialismus sich gegenseitig auszurotten, scheint irgendwie doch vorprogramiert zu sein.
Scheint die wohl einzige wirklich erkennbare Gesetzmäßigkeit des Kommunismus zu sein.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.12.2013 11:58 | nach oben springen

#373

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 14.12.2013 12:48
von turtle | 6.961 Beiträge

Es ist sehr schwierig Nachrichten aus Nordkorea einzuschätzen. Durch die Abschottung nach außen stehen die Türen der Spekulation offen. Es ist allerdings absolut nichts Neues, das eine politische Säuberung um die Herrschaft zu sichern auch gewaltsam vorgeht auch nicht vor Todesurteilen zurück schreckt. Von außen lässt sich der Vorwurf des Hochverrats des Jaeng Song Thaek nicht feststellen. Das drakonischen Todesurteil gegen seinen Onkel setzt allerdings ein deutliches Zeichen, Ich frage mich was will Kim Jong Un wirklich? Will er sein Land langsam und kontrolliert öffnen? Dann muss er die alte Garde abservieren! Wie das geschieht mag nicht unserem Rechtsbefinden entsprechen Leider muss ich sagen, wenn es danach geht fällt mir viel ein, was nicht meinem Rechtsbefinden entspricht. Wer regt sich zum Beispiel noch über Hinrichtungen in China noch auf? Ich bin immer sehr vorsichtig mit Berichten aus sogenannten Schurkenstaaten, fällt mir doch immer gleich der Spruch ein "Politik ist eine Hure, und jeder nimmt wie er sie braucht"


CASI hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.12.2013 13:26 | nach oben springen

#374

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 14.12.2013 13:50
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Aber es wird gesagt, daß der Onkel das Land öffnen wollte und z. B. dahingehende Verbindungen zu China hatte.
Der Un will es zumindest weniger.
Trotz (oder gerade wegen) der Abschottung ist der Charakter des Regimes eindeutig.
Dazu kommt die Herkunft und der Werdegang. Offizielle Publikationen des Landes sprechen außerdem für sich.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 14.12.2013 13:54 | nach oben springen

#375

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 14.12.2013 14:40
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #374
Aber es wird gesagt, daß der Onkel das Land öffnen wollte und z. B. dahingehende Verbindungen zu China hatte.
Der Un will es zumindest weniger.
Trotz (oder gerade wegen) der Abschottung ist der Charakter des Regimes eindeutig.
Dazu kommt die Herkunft und der Werdegang. Offizielle Publikationen des Landes sprechen außerdem für sich.



Hallo Freienhagener, gesagt wird viel,
Schau einmal bitte hier mit rein.

http://www.stern.de/politik/ausland/neuj...ea-1948644.html
http://www.bild.de/politik/ausland/nordk...45724.bild.html


zuletzt bearbeitet 14.12.2013 14:43 | nach oben springen

#376

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 14.12.2013 15:52
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Interessant.
Ich bezog mich auf die Nachrichten im TV.

Aber ob man mit der alten stalinschen Methode der Liquidierung Fortschritte erzielt, ist mehr als fraglich.
Das ist keine Revolution, sondern ein Machtkampf innerhalb der Führungsspitze.

Die Verkündung der wirtschaftlichen "Ziele" erinnert fatal an Maos "Großen Sprung nach vorn".

Von der gesamten Clique ist nichts gutes zu erwarten.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 14.12.2013 15:56 | nach oben springen

#377

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 15.12.2013 00:40
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

Kim Jong Un lässt Familienclan säubern. Keiner weiss mit welchem Zel.


nach oben springen

#378

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 15.12.2013 11:51
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Ist doch völlig klar warum: Um seine Stellung zu sichern.
Daß ein Junger die Alten in der Familie beherrscht, ist überall in Asien ein Unding. Da kommen zwangsläufig Rivalitäten auf.
Wo es üblich ist, Rivalen brutalst auszuschalten, kann man die Macht nur mit drastischen Mitteln sichern.
Der Alte hätte ihm genauso Verschwendung, Luxus und Frauengeschichten vorwerfen können. Daß nur der Onkel ausschweifend lebte und der Rest der Familie redlich, wäre naiv anzunehmen.

Schon seit Jahrtausenden haben sich Tyrannen so zu behaupten versucht. Aber früher oder später scheiterten sie, weil sie immer einsamer wurden und man hat sie bzw. ihre Nachkommen ebenso brutal beseitigt.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.12.2013 12:05 | nach oben springen

#379

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 15.12.2013 18:49
von Uleu | 528 Beiträge

Gibt wohl mehrere Gründe für die Bestrafung, zusammengefasst vielleicht mit dem Wort " Arroganz der Macht " ....

Tschang Song Thäk hat offensichtlich durch den freizügigen Verkehr mit jungen Künstlerinnen ( Unhasu - Orchester ) seine Gattin öffentlich blossgestellt. Da diese eine Tochter Kim Il Sungs ist, kam das nicht gut an.

Er hat Teile der Goldreserven des Landes an China verkauft. Unter Kim Il Sung und auch Kim Tschong Il wurden selbst in Zeiten grösster Not die Goldreserven des Landes nie angetastet. Auch hier wurde eine heilige Kuh geschlachtet. Denke mal, dass da auch Druck von Seiten Chinas da war, die kaufen ja zur Zeit den Weltmarkt leer.

Tschang hat sich mit den Militärs angelegt, ihnen die lukrative Kontrolle über den Bergbau und dessen Verwaltung entzogen. Damit wurde der Golddeal erst möglich. Und er kommt nicht aus dem Militär, ein von aussen ernannter Vier-Sterne-General hat im Militär wenig Freunde.

Und letztendlich, ein Regent oder Mentor ist nur ein Regent, er sollte wissen wann die Regentschaft zu Ende und Zeit für den Rückzug gekommen ist.

Die öffentliche Brutalität ist trotzdem erschreckend und neu. Gab es seit Jahrzehnten nicht. Da wurde und wird richtig aufgeräumt, ein ganzer Apparat zerschlagen. Einen der beiden vor Tschang erschossenen Funktionäre kannte ich ( falls es keine Namensgleichheit ist ), ist ein beschissenes Gefühl.


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
Feliks D., eisenringtheo, Pitti53, GilbertWolzow und GZB1 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#380

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 15.12.2013 19:55
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #379
Gibt wohl mehrere Gründe für die Bestrafung, zusammengefasst vielleicht mit dem Wort " Arroganz der Macht " ....

Tschang Song Thäk hat offensichtlich durch den freizügigen Verkehr mit jungen Künstlerinnen ( Unhasu - Orchester ) seine Gattin öffentlich blossgestellt. Da diese eine Tochter Kim Il Sungs ist, kam das nicht gut an.
(...)


Leg dich nicht mit der Familie an!!!
http://www.spiegel.de/politik/ausland/no...s-a-939142.html
Immer harschere Töne kommen aus Peking
http://www.globaltimes.cn/content/832036.shtml#.Uq348MTuLsQ
Theo


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen