#341

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 31.08.2013 23:42
von Uleu | 528 Beiträge

Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #338
Zitat von Gert im Beitrag #337
hier ein mal die neuesten Errungenschaften aus der Welt des Kommunismus .
Hier : wie mache ich Schluss mit einer Geliebten, wenn sie nicht mehr in den Lebensplan passt.
So wird das im Paradies der Werktätigen gelöst :http://www.n-tv.de/politik/Kims-Ex-Freun...le11259431.html




Ach das ist doch bestimmt wieder Probaganda der bösen Imperialisten.



Keine Ahnung. Aber alle Meldungen gehen auf eine Quelle der " Chosun Ilbo " zurück ...

http://nymag.com/daily/intelligencer/201...d-executed.html

Könnte das etwas bedeuten ?


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#342

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 01.09.2013 17:06
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #341
Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #338
Zitat von Gert im Beitrag #337
hier ein mal die neuesten Errungenschaften aus der Welt des Kommunismus .
Hier : wie mache ich Schluss mit einer Geliebten, wenn sie nicht mehr in den Lebensplan passt.
So wird das im Paradies der Werktätigen gelöst :http://www.n-tv.de/politik/Kims-Ex-Freun...le11259431.html




Ach das ist doch bestimmt wieder Probaganda der bösen Imperialisten.



Keine Ahnung. Aber alle Meldungen gehen auf eine Quelle der " Chosun Ilbo " zurück ...

http://nymag.com/daily/intelligencer/201...d-executed.html

Könnte das etwas bedeuten ?



Komisch !!!! alles schweigt,das passt wohl nicht so recht in das zusammengebastelte Weltbild ,der sogenannten KVDR.
Ich kann wirklich nicht nachvollziehen ,wie ein allseits gebildeter Mitteleuropäer,dieses grausame Feudale Regime in Irgend einer Weise unterstützen kann.
Und noch Lobpreisungen darbieten kann.
Als ob es mit ein paar Handys getan wäre,die sowieso überwacht werden und nur für Privilegierte erhältlich sind.
Tut mir leid !!!!

hier noch eine Lüge der Imperialisten
http://youtu.be/JQG03Zk_axg


CASI und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#343

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 01.09.2013 21:35
von KID | 234 Beiträge

Wenn die KDVR als 'feudaler Staat' bezeichnet werden sollte, duerfen wir nicht vergessen, dass das Land nach den Terrorangriffen der US Air Force voellig am Boden lag. Es gab tatsaechlich kein unbeschaedigtes Gebauede im noredlichen Korea. Doch vor dem Koreakrieg und bis in die 60er Jahre hatte die KDVR Suedkorea in Sachen Industrie ueberholt. Nur durch die uebliuche Marshallpaln-aehnliche Hilfen kamen die Suedkoreaner auf den Weg.

Man mag die Nordkoreaner hassen... aber man sollte als Ami und (besonders) als Deutscher die Schablone der Moralitaet besser weglassen. Gibt es in der KDVR Konzentrationslager, haben diese lange nicht so vielen Menschen das leben gekostet, wie die der Deutschen in nur 6 Jahre Krieg. Und das haben wir den 'gutgebildeten Mitteleuropaern' zu verdanken.

Dass ich nicht lache.


nach oben springen

#344

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 01.09.2013 21:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von KID im Beitrag #343
Gibt es in der KDVR Konzentrationslager, haben diese lange nicht so vielen Menschen das leben gekostet, wie die der Deutschen in nur 6 Jahre Krieg.


Selbst wenn nur einer zu Schaden kommt, ist es einer zuviel. Toll, wie man immer wieder Dunkeldeutschland als Maßstab nimmt. Damit kann man, so scheint es, nahezu alles rechtfertigen.


josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#345

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 01.09.2013 22:08
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von KID im Beitrag #343
Wenn die KDVR als 'feudaler Staat' bezeichnet werden sollte, duerfen wir nicht vergessen, dass das Land nach den Terrorangriffen der US Air Force voellig am Boden lag. Es gab tatsaechlich kein unbeschaedigtes Gebauede im noredlichen Korea. Doch vor dem Koreakrieg und bis in die 60er Jahre hatte die KDVR Suedkorea in Sachen Industrie ueberholt. Nur durch die uebliuche Marshallpaln-aehnliche Hilfen kamen die Suedkoreaner auf den Weg.

Man mag die Nordkoreaner hassen... aber man sollte als Ami und (besonders) als Deutscher die Schablone der Moralitaet besser weglassen. Gibt es in der KDVR Konzentrationslager, haben diese lange nicht so vielen Menschen das leben gekostet, wie die der Deutschen in nur 6 Jahre Krieg. Und das haben wir den 'gutgebildeten Mitteleuropaern' zu verdanken.

Dass ich nicht lache.




@Kid, nimm es mir übel oder nicht, aber etwas mehr mit Allgemeinwissen gekoppeltes Bewußtsein habe und (jetzt muß ich in der Vergangenheit sprechen) hätte ich Dir echt zugetraut! Das Du Dich jetzt auch dieses (rot mark) endlos abgedroschenen Klischees der generationsübergreifenden deutschen Sippenhaft, Kollektivschuld und Zahlenvergleichen bedienst, um Deine umstrittene Symphatie für das Terrorregime (nicht das Volk!!!) in Norkorea zu rechtfertigen, ist für mich sowas von daneben, schlimmer geht es kaum!

Was biite schön möchtest Du mit diesem Vergleich erreichen?

Naziterror und Mord an Andersdenkenden vor über 70 Jahren mit modernen Terror, Mord und Unterdrückung eines ganzen Volkes in der heutigen Zeit vergleichen und damit rechtfertigen? Nur weil die nordkoreanischen Machthaber und ihre Vasallen nicht gerade Freunde der von Dir auch nicht geliebten US- Amerikaner sind?

Dann durch die Bedienung des Sippenhaftklischees deutscher Mehrgenerationenschuld von vorn herein Wiedersprüche ausschließen?


josy95


(Schreibfehler- Edit!)


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Marienborn89 und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.09.2013 22:11 | nach oben springen

#346

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 02.09.2013 21:20
von Uleu | 528 Beiträge

Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #342
Zitat von Uleu im Beitrag #341
Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #338
Zitat von Gert im Beitrag #337
hier ein mal die neuesten Errungenschaften aus der Welt des Kommunismus .
Hier : wie mache ich Schluss mit einer Geliebten, wenn sie nicht mehr in den Lebensplan passt.
So wird das im Paradies der Werktätigen gelöst :http://www.n-tv.de/politik/Kims-Ex-Freun...le11259431.html




Ach das ist doch bestimmt wieder Probaganda der bösen Imperialisten.



Keine Ahnung. Aber alle Meldungen gehen auf eine Quelle der " Chosun Ilbo " zurück ...

http://nymag.com/daily/intelligencer/201...d-executed.html

Könnte das etwas bedeuten ?



Komisch !!!! alles schweigt,das passt wohl nicht so recht in das zusammengebastelte Weltbild ,der sogenannten KVDR.
Ich kann wirklich nicht nachvollziehen ,wie ein allseits gebildeter Mitteleuropäer,dieses grausame Feudale Regime in Irgend einer Weise unterstützen kann.
Und noch Lobpreisungen darbieten kann.
Als ob es mit ein paar Handys getan wäre,die sowieso überwacht werden und nur für Privilegierte erhältlich sind.
Tut mir leid !!!!

hier noch eine Lüge der Imperialisten
http://youtu.be/JQG03Zk_axg


Nö, aber schon mal in Erwägung gezogen, dass vielleicht keiner Gerüchte nachplappern will die unbestätigt sind und dazu nachweislich aus einer einzigen Quelle stammen ?


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#347

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 02.09.2013 21:29
von Marienborn89 | 887 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #346

Nö, aber schon mal in Erwägung gezogen, dass vielleicht keiner Gerüchte nachplappern will die unbestätigt sind und dazu nachweislich aus einer einzigen Quelle stammen ?


Tja, was sollen die Nachrichtenagenturen denn machen?! Nachrichten aus Nordkorea sind mal öfter unbestätigte Gerüchte.


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
nach oben springen

#348

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 02.09.2013 21:44
von damals wars | 12.177 Beiträge

GERÜCHTE als Nachrichten zu verkaufen ist nicht gerade seriös.
Jetzt fehlen noch die an den Iran verkauften Scudraketen,die auch Atomsprengköpfe tragen können und Israel bedrohen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Dogbert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#349

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 02.09.2013 21:59
von Marienborn89 | 887 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #348
GERÜCHTE als Nachrichten zu verkaufen ist nicht gerade seriös.
Jetzt fehlen noch die an den Iran verkauften Scudraketen,die auch Atomsprengköpfe tragen können und Israel bedrohen.


Da geb ich Dir vollkommen recht! Ich bin auch kein Freund der hiesigen Medienlandschaft. Da an Informationen über Nordkorea aber so gut wie gar nicht heranzukommen ist, geben die Nachrichtenagenturen eben Gerüchte weiter. n-tv schrieb ja "angebliche Hinrichtung", stellt die Nachricht also nicht als Tatsache hin.


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
nach oben springen

#350

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 02.09.2013 22:17
von Dogbert | 143 Beiträge

Genau wie bereits beschrieben, ist das der Grund über diese Zurückhaltung. Egal wie man zur KDVR steht, muß man nicht jede Nachricht aufgreifen, ohne sich weiterer Quellen bedienen zu können. Mir erscheint diese Nachricht nach derzeitigen Kenntnisstand auch viel zu absurd und es heißt ja dort nicht, er hat sie umbringen lassen, sondern er "soll" sie umgebracht haben lassen. Solche Nachrichten sind mit größter Zurückhaltung und besonderer Skepsis zu betrachten.



nach oben springen

#351

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 02.09.2013 22:20
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Marienborn89 im Beitrag #349
Zitat von damals wars im Beitrag #348
GERÜCHTE als Nachrichten zu verkaufen ist nicht gerade seriös.
Jetzt fehlen noch die an den Iran verkauften Scudraketen,die auch Atomsprengköpfe tragen können und Israel bedrohen.


Da geb ich Dir vollkommen recht! Ich bin auch kein Freund der hiesigen Medienlandschaft. Da an Informationen über Nordkorea aber so gut wie gar nicht heranzukommen ist, geben die Nachrichtenagenturen eben Gerüchte weiter. n-tv schrieb ja "angebliche Hinrichtung", stellt die Nachricht also nicht als Tatsache hin.




Das ist eben das alt bekannte Lied von Heimlichtuerei, Abschottung, Lügen, Schönfärberei, Desinformation.

Jemand, auch wenn dieser "Jemand" ein Land, eine Regierung, eine Partei ist und bestimmte Dinge des täglichen Lebens nicht zu verheimlichen hat, öffnet sich zumindfest soweit, das so wenig wie möglich Gerüchte entstehen. Ich nenne das u. a. Demokratie, Freiheit....

Aber "Jemand", der durch offensichtliche Abschottung eines Landes, eines ganzen Volkes so viel zu verbergen hat, wie die Machthaber in Nordkorea, muß sich auch über blühende Horrornachrichten ausländischer Medien nicht im Geringsten wundern.

War es nicht auch ein Teil der Politik der SED und besonders iher führenden Mordbubenriege, die mit dieser Taktik ein ganzes Land, ein Volk vollständig, die Welt teilweise wissentlich verdummt und anschließend fast total ruiniert, verkauft hat?

Beweise dafür liegen doch zur Genüge vor. Und hat nicht diese selbstherliche Führungsriege selbst sanfte Kritiker, fähige Realisten in den eigenen Reihen mit unmißverständlichen Drohungen, Sanktionen, selbst Terror und politisch angeordneten Mord versucht, mundtod zu machen.

Die jüngste Geschichte hat es bewiesen und dem lieben Gott oder wem auch immer sein Dank, das diese Mordbuben sich ihr eigenes Grab geschaufelt haben und dabei kein Unschuldiger sein Leben lassen musste!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#352

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 02.09.2013 22:28
von Dogbert | 143 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #351
Zitat von Marienborn89 im Beitrag #349
Zitat von damals wars im Beitrag #348
GERÜCHTE als Nachrichten zu verkaufen ist nicht gerade seriös.
Jetzt fehlen noch die an den Iran verkauften Scudraketen,die auch Atomsprengköpfe tragen können und Israel bedrohen.


Da geb ich Dir vollkommen recht! Ich bin auch kein Freund der hiesigen Medienlandschaft. Da an Informationen über Nordkorea aber so gut wie gar nicht heranzukommen ist, geben die Nachrichtenagenturen eben Gerüchte weiter. n-tv schrieb ja "angebliche Hinrichtung", stellt die Nachricht also nicht als Tatsache hin.




Das ist eben das alt bekannte Lied von Heimlichtuerei, Abschottung, Lügen, Schönfärberei, Desinformation.

Jemand, auch wenn dieser "Jemand" ein Land, eine Regierung, eine Partei ist und bestimmte Dinge des täglichen Lebens nicht zu verheimlichen hat, öffnet sich zumindfest soweit, das so wenig wie möglich Gerüchte entstehen. Ich nenne das u. a. Demokratie, Freiheit....

Aber "Jemand", der durch offensichtliche Abschottung eines Landes, eines ganzen Volkes so viel zu verbergen hat, wie die Machthaber in Nordkorea, muß sich auch über blühende Horrornachrichten ausländischer Medien nicht im Geringsten wundern.

War es nicht auch ein Teil der Politik der SED und besonders iher führenden Mordbubenriege, die mit dieser Taktik ein ganzes Land, ein Volk vollständig, die Welt teilweise wissentlich verdummt und anschließend fast total ruiniert, verkauft hat?

Beweise dafür liegen doch zur Genüge vor. Und hat nicht diese selbstherliche Führungsriege selbst sanfte Kritiker, fähige Realisten in den eigenen Reihen mit unmißverständlichen Drohungen, Sanktionen, selbst Terror und politisch angeordneten Mord versucht, mundtod zu machen.

Die jüngste Geschichte hat es bewiesen und dem lieben Gott oder wem auch immer sein Dank, das diese Mordbuben sich ihr eigenes Grab geschaufelt haben und dabei kein Unschuldiger sein Leben lassen musste!

josy95



Das ist, wie wir inzwischen wissen, keine Eigenart von abgeschotteten Regierungen oder Einparteien-Staaten. sondern auch die anderen Staaten bedienen sich solcher Instrumentarien, wo es um Vertuschungen, Schönfärbereien etc. geht. Man denke nur aktuell an NSA, NSU, Euro-Drohnen-Problematik, Armutsbericht etc. .



grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#353

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 02.09.2013 22:39
von eisenringtheo | 9.175 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #339
Auf dem Nordkoreanischen Youtube Musikkanal singt sie nach wie vor

http://www.youtube.com/user/DPRKMusicChannel

Bei lebenden Personen ist es relativ einfach: Bei Gerüchten über das Ableben lässt man sie auftreten. Hier aber gibt man ein offizielles Statement ab (siehe neue Meldung im obigen Video) und das letzte Video ist zwei Monate alt. Obschon bislang skeptisch, bin ich nun geneigt, die Meldung über die Hinrichtung zu glauben.
Theo


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#354

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 02.09.2013 22:44
von josy95 | 4.915 Beiträge

@Dogbert, das ist die moderne Form der Demontage der Demokratie!

Mit nur einem Ziel, das schnelle und viele Geld, verbunden mit schier grenzenloser Macht einiger Weniger...!

Dabei fällt diese Strategie weniger oder gar nicht auf, wenn diese Herschaften dem kleinen Mann einigermaßen (genügend) übrig lassen. Es ist aber die bekannte Strategie dieser Damen und Herren, ganz langsam immer mehr zu nehmen. Ein Phänomen, eine Unart, kurz und knapp Gier genannt, der Menscheit seit ihrem Bestehen.

Nur, um beim Thema zu bleiben, in Nordkorea läßt man dem Volk so gut wie gar nichts, nur um das Gefühl der uneingeschränkten Macht zu behalten.

Und das ist nicht gut, gar nicht gut! Um dies zu wissen, zu erkennen, muß man auch nicht unbedingt ein Gutmensch des heutigen Couleurs sein...

josy95

Schreibfehler- Edit!


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 03.09.2013 22:08 | nach oben springen

#355

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 02.09.2013 23:06
von Dogbert | 143 Beiträge

@josy95

Ich gebe Dir im Kern absolut recht, was Du schreibst.

Im konkret vorliegenden Fall geht es tatsächlich nur um eine bislang unbestätigte Vermutung. Wir können es aufgrund der spärlichen Nachrichtenlage nicht so ohne Weiteres als Tatsache annehmen, da die dazugehörigen Zusammenhänge fehlen. Wir wissen auch nichts über die Nervengasgeschichte in Syrien. Wer hat was, wer hat es zuerst eingesetzt u.s.w. . Selbiges galt für Golfkrieg 1 und 2. Es wurden irgendwelche Vorwände konstruiert, um ein Vorgehen vor der Weltöffentlichkeit rechtfertigen zu können.

Ebenso kann man kontrovers über die Vorgänge in der Ukraine oder in Russland diskutieren. Man muß diese Dinge nicht billigen, aber sollte sie auch nicht vorschnell beurteilen.

Über die diversen Vorgänge in der DDR kann man dann heute schon eher was sagen, da man hier inzwischen einen besseren Einblick gewonnen hat.

Aber auch hier gilt, spätestens seit den Enthüllungen des Dopings im Westen: Im Prinzip unterschieden sich nur die Vorgehensweisen voneinander. Die einen stellten es nur subtiler an, während die anderen offen für ihre wie auch immer moralisch zu bewertende Linie einstanden..



Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#356

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.09.2013 09:08
von Uleu | 528 Beiträge

Zum Staatsfeiertag am 09.09. ist ein Konzert mit dem Unhasu-Orchester geplant, also der Truppe wo angeblich 12 Leute erschossen worden sind.
Schauen wir mal ...


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#357

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.09.2013 12:12
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von KID im Beitrag #343
Wenn die KDVR als 'feudaler Staat' bezeichnet werden sollte, duerfen wir nicht vergessen, dass das Land nach den Terrorangriffen der US Air Force voellig am Boden lag. Es gab tatsaechlich kein unbeschaedigtes Gebauede im noredlichen Korea. Doch vor dem Koreakrieg und bis in die 60er Jahre hatte die KDVR Suedkorea in Sachen Industrie ueberholt. Nur durch die uebliuche Marshallpaln-aehnliche Hilfen kamen die Suedkoreaner auf den Weg.

Man mag die Nordkoreaner hassen... aber man sollte als Ami und (besonders) als Deutscher die Schablone der Moralitaet besser weglassen. Gibt es in der KDVR Konzentrationslager, haben diese lange nicht so vielen Menschen das leben gekostet, wie die der Deutschen in nur 6 Jahre Krieg. Und das haben wir den 'gutgebildeten Mitteleuropaern' zu verdanken.

Dass ich nicht lache.



Niemand hasst hier Koreaner !!! ,versuche bitte keine Geschichtsfälschung zu betreiben.
Auch wenn du hundert Jahre dort gelebt haben solltest,ist eine Lüge nun mal eine Lüge !!


nach oben springen

#358

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.09.2013 13:29
von Uleu | 528 Beiträge

Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #357
Zitat von KID im Beitrag #343
Wenn die KDVR als 'feudaler Staat' bezeichnet werden sollte, duerfen wir nicht vergessen, dass das Land nach den Terrorangriffen der US Air Force voellig am Boden lag. Es gab tatsaechlich kein unbeschaedigtes Gebauede im noredlichen Korea. Doch vor dem Koreakrieg und bis in die 60er Jahre hatte die KDVR Suedkorea in Sachen Industrie ueberholt. Nur durch die uebliuche Marshallpaln-aehnliche Hilfen kamen die Suedkoreaner auf den Weg.

Man mag die Nordkoreaner hassen... aber man sollte als Ami und (besonders) als Deutscher die Schablone der Moralitaet besser weglassen. Gibt es in der KDVR Konzentrationslager, haben diese lange nicht so vielen Menschen das leben gekostet, wie die der Deutschen in nur 6 Jahre Krieg. Und das haben wir den 'gutgebildeten Mitteleuropaern' zu verdanken.

Dass ich nicht lache.



Niemand hasst hier Koreaner !!! ,versuche bitte keine Geschichtsfälschung zu betreiben.
Auch wenn du hundert Jahre dort gelebt haben solltest,ist eine Lüge nun mal eine Lüge !!




Kid ist meines Wissens in Ohio, USA, geboren. In Nordkorea war er auch noch nicht, er will da erst hin. das entnehme ich dem Thread hier.
@grenzgänger 81, sag mal, liest du auch was andere schreiben ?


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#359

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.09.2013 13:41
von seaman | 3.487 Beiträge

Etwas intensiver als ein 14-Tage Urlauber habe ich Asien kennengelernt.
War u.a. in beiden Teilen Koreas unterwegs.
Panmunjeom erlebte ich auf nordkoreanischer Seite ,offiziell auch auf südkoreanischer Seite den Joint Security Area.Der gleiche Ort.
Habe mich zwangsläufig intensiver mit der Geschichte des geteilten Koreas beschäftigt.War schon interessant was widersprüchlich auf beiden Seiten der Grenze erzählt wurde....
Aber,
was mir heutzutage über diese Staaten vermittelt wird,betrachte ich mit Skepsis.

seaman


Uleu hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#360

RE: Zur Demokratischen Volksrepublik Korea

in Themen vom Tage 05.09.2013 16:20
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #358
Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #357
Zitat von KID im Beitrag #343
Wenn die KDVR als 'feudaler Staat' bezeichnet werden sollte, duerfen wir nicht vergessen, dass das Land nach den Terrorangriffen der US Air Force voellig am Boden lag. Es gab tatsaechlich kein unbeschaedigtes Gebauede im noredlichen Korea. Doch vor dem Koreakrieg und bis in die 60er Jahre hatte die KDVR Suedkorea in Sachen Industrie ueberholt. Nur durch die uebliuche Marshallpaln-aehnliche Hilfen kamen die Suedkoreaner auf den Weg.

Man mag die Nordkoreaner hassen... aber man sollte als Ami und (besonders) als Deutscher die Schablone der Moralitaet besser weglassen. Gibt es in der KDVR Konzentrationslager, haben diese lange nicht so vielen Menschen das leben gekostet, wie die der Deutschen in nur 6 Jahre Krieg. Und das haben wir den 'gutgebildeten Mitteleuropaern' zu verdanken.

Dass ich nicht lache.



Niemand hasst hier Koreaner !!! ,versuche bitte keine Geschichtsfälschung zu betreiben.
Auch wenn du hundert Jahre dort gelebt haben solltest,ist eine Lüge nun mal eine Lüge !!




Kid ist meines Wissens in Ohio, USA, geboren. In Nordkorea war er auch noch nicht, er will da erst hin. das entnehme ich dem Thread hier.
@grenzgänger 81, sag mal, liest du auch was andere schreiben ?


Ich habe die vorherigen Threads schon gelesen ,nur Akzeptiere ich nicht,das man Tatsachen Einfach ignoriert und so tut als wären sie nicht da.
Und schon garnicht ,würde ich mir als US Amerikaner erlauben irgend welche Urteile und Meinungen darüber abzugeben,was damals ,im zweiten Weltkieg richtig und gut war.
Wir alle waren damals noch Quark ,(zumindest die Meisten)im Schaufenster,dennoch haben alle Irgend wo und Irgendwann Familiäre Wunden .
Ich habe wirklich kein Problem ,wenn jemand einen Politisch klaren Standpunkt hat, O.K. !!
Nur Bitte keine vorgefertigten Stasi Jubel Rechtfertigungs ,Äusserrungen, nur weil man es nicht anders kennt .
Ihr könnt gerne in meinen Threads herumkramen,wie mein Standpunkt ist.
Sorry @kid
Aber für mich heißt das noch lange nicht,wenn jemand als Internationaler Top Agent (Ich habe seine Via gelesen),Recht behalten muss und Rethorisch geschult wurde,alles hinnehmen muss ?
Das hat mit Antikommunissmus nichts zu tun sondern mit Menschenwürde und Respekt .
Bitte verschont mich jetzt mit Gegenüberstellungen wie es Obdachlosen in Deutschland und anders wo in der Westlichen Welt geht.
JA DAS IST RICHTIG !!
Nur die Verhältnissmässigkeit.


nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 59 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 89 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558216 Beiträge.

Heute waren 89 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen