#421

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.07.2009 19:43
von Bunkerkommandant (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
ich frage mich was mit denn ganzen auslandsspione pasiert ist. wurden sie 1990 in die heimat gerufen?lg glasi


Da ich persönlich und auch familiär in einem solchen Fall involviert bin, kann ich sagen, es geht den "Kundschaftern des Friedens" gut.
Mehr kann, will und darf ich zu dem Punkt nicht sagen.


nach oben springen

#422

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.07.2009 20:06
von maja64 (gelöscht)
avatar

Zitat von maja64
Zitat von Bunkerkommandant
In Antwort auf:
Thomas,bitte diesen"Klappfix" vorzeigen bei unserer Zusammenkunft Anfang August


Hallo Maja64,




Ääähh,Jawohl,kann es bezeugen,Bei diesem "Personaldokument" handelt es sich nicht um den "Genossen Heldrasteiner"


!!!Bitte um Nachsicht,an den Rennsteig!!!!





Endschuldigung,mit der Ausage.Es handelt sich natürlich um die "Genossin" Heldrasteiner.Wär ja auch das "letzte" was ich hier im Forum noch gebrauchen könnte,nehmlich einen Disput mit Alice Schwarzer.

Grüße,ja halt von hier,maja


nach oben springen

#423

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.07.2009 20:16
von glasi | 2.815 Beiträge

ok. akzeptiert. aber neugierig bin ich immer noch. vieleicht kann mir gilbert etwas dazu sagen. trotzdem danke thomas.



nach oben springen

#424

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.07.2009 21:34
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von glasi
ok. akzeptiert. aber neugierig bin ich immer noch. vieleicht kann mir gilbert etwas dazu sagen. trotzdem danke thomas.

Hallo Glasi,

es gab zwei Auslandsgeheimdienste in der DDR, die schon benannte HVA des MfS, und die Militaerische Aufklaerung der NVA. Die MA hat am 23. Mai 1990 mittels Funk alle Agenten abgeschaltet (das Zeichen war das Lied 'Alle meine Entchen' ), eine Woche spaeter hat auch die HVA alle Agenten abgeschaltet. Allerdings hat man schon seit November 89 individuell Agenten abgeschaltet.

Die Agenten im Westen hatten im Ende nun 3 Moeglichkeiten:
* einfach nix machen, und hoffen das man nicht enttarnt wird
* sich anderen Geheimdiensten zur Verfuegung zu stellen, und auf deren Schutz hoffen
* oder sich zu stellen
Dazu muss man auch sagen das nur die Agenten im Westen strafrechtlich belangt wurden (nachdem die ja tatsaechlich gegen geltendes Recht verstossen hatten), Agenten oder Agentenfuehrern welche nur vom Boden der ehemaligen DDR aus arbeiteten blieben straffrei, (nachdem sie ja kein zu der Zeit geltendes Recht verletzt hatten).

Die Regierung Modrow und teilweise auch die Regierung de Maizere hatte den beiden Geheimdiensten den Auftrag gegeben, die "Selbstaufloesung" bis zum 1. Juli 1990 zu vollenden. Allerdings geschah dies eher unvollstaendig, unter anderem gelangte spaeter die Mobilmachungskartei ("Rosenholz-Akte") zur CIA, oder es wurde spaeter eine Sicherungskopie der HVA-Datenbank gefunden. Mit diesen war es moeglich, weitere fruehere Agenten zu enttarnen.

-Th


nach oben springen

#425

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.07.2009 22:36
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Maja 64,

Thomas,nach diesem Beitrag hab ich nur noch einen Wunsch,nehmlich dich demnächst einmal persönlich kennen zu lernen.Wie schon bei Turtle (Peter) und Augenzeuge passiert,ist es am Besten wen man sich von Angesicht zu Angesicht unter einander unterhält.Dabei kann man so manche "ehemalige Meinung" revidieren.(Also ,das Turtle den Krimsekt dem "guten Heldrasteiner" vorzieht,Enschuldigung,das kann und will ich nicht verstehen.
Aber ich gönne jedem seine "Auszeit",auch wenn er Rentner ist.

Also Peter,Viele Grüße demnächst auf die Krim(äääähh,glaub da war ich auch schon mal)

Genau persönliches Kennenlernen kann Brücken bauen und einiges revidieren.Mein Freund Mario ich finde es toll das Du auch einem Rentner seine Auszeit könnst! Nur Krimsekt werde ich auch nicht trinken,da muss ich in fröhlichen Runde so manchen Wodka runterkippen.Die Krim ist sehr schön und ich bin immer wieder gern da.So alle 3-4 Jahre bin ich mit meiner Frau in ihrer alten Heimat.Den Heldrasteiner nehme ich wieder beim Treffen in Helmstedt zu mir.Gruß Peter(turtle)




nach oben springen

#426

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 02:04
von manudave (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Nun habe ich für mich festgestellt, dass es am Besten ist, nur noch selbst Erlebtes oder eigenes Wissen konstruktiv hier anzubringen. Ich bemühe mich, keine Wertungen mehr abzugeben, da diese nur noch zur Konfrontation führen.


Das tue ich mittlerweile auch - allerdings sollten ALLE auch die Meinungen und Erlebnisse von anderen zulassen - wenn jemand sagt, dass er dies und das selbst erlebt hat, dann sollten wir ihm Glauben schenken.

In Antwort auf:
Es gab, ich wiederhole mich da, keinen Alkohol für diese Leute.



Wir haben Mitglieder im Forum, welche genau das erlebt haben - warum sollten sie lügen?

In Antwort auf:
Wie jeder User hier im Forum sehen kann, ist dieser Thread der mit den meisten Hits, ich glaube über 7000. Das Thema scheint also durchaus von hohem interesse zu sein.



Die Antwort gibt Thomas selbst:

In Antwort auf:
Aber ich sagte schon mal hier, dass es jedem frei steht, gewisse Threads zu ignorieren, denn keiner wird gezwungen, bei Themen, die ihn nicht interessieren, mitzulesen.


Aber sicher kommen jetzt wieder Anfeindungen gegen mich, da ich mich traue dies anzusprechen. Aber es sollte in gewisser jemand davon ausgehen, dass ein bestimmter Admin hier sehr viele PM´s über genau dieses Thema bekommt und die klingen nicht so, als ob dieser Thread
unwichtig wäre.

Ich freue mich persönlich, dass wir zwei Personen hier haben, die uns ein klein wenig in diesen Sachen weiterbilden. Aber deshalb sind
die Personen, die genau das interessiert, hier nicht abzuwerten.


nach oben springen

#427

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 07:56
von glasi | 2.815 Beiträge

hallo captn delta. danke für deine antwort..ich bin echt überrascht. das das so einfach war. weiß mann denn wieviel agenten es gegeben hat und was die meisten gemacht haben nach der wende. lg glasi



nach oben springen

#428

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 08:30
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Zitat von maja64
Zitat von maja64
Zitat von Bunkerkommandant
In Antwort auf:
Thomas,bitte diesen"Klappfix" vorzeigen bei unserer Zusammenkunft Anfang August


Hallo Maja64,




Ääähh,Jawohl,kann es bezeugen,Bei diesem "Personaldokument" handelt es sich nicht um den "Genossen Heldrasteiner"


!!!Bitte um Nachsicht,an den Rennsteig!!!!





Endschuldigung,mit der Ausage.Es handelt sich natürlich um die "Genossin" Heldrasteiner.Wär ja auch das "letzte" was ich hier im Forum noch gebrauchen könnte,nehmlich einen Disput mit Alice Schwarzer.

Grüße,ja halt von hier,maja



Oh, was hab ich denn hier gestern abend verpaßt, als ich mit Freunden um die heimischen Häuser zog und nicht online war?
Ich bin ne Genossin Heldrasteiner?
Höchstens, wenn ich genug von dem Zeug intus habe.
Aber keine Angst, Jungs: Ich hab die 07er Flasche schon im Schrank und bring sie übernächsten Samstag mit. Und dann verbrüdere ich mich mit dem Genossen Kommandant und dem Genossen Grenzsoldat.
Und wenn wir dann genug genossen haben, singen wir auch die entsprechenden Lieder ab.


nach oben springen

#429

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 08:42
von stalag-gra | 219 Beiträge

Na denn Gesundheit, bei der ganzen Nieserei. Vielleicht solltet ihr übernächste Woche dann eine Genossenschaft gründen.


nach oben springen

#430

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 08:58
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Und wie soll die dann heißen?
"Heldrasteiner Genossenschaft in Frauenwald"?


nach oben springen

#431

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 17:20
von maja64 (gelöscht)
avatar

Zitat von Heldrasteiner
Zitat von maja64
Zitat von maja64
Zitat von Bunkerkommandant
In Antwort auf:
Thomas,bitte diesen"Klappfix" vorzeigen bei unserer Zusammenkunft Anfang August


Hallo Maja64,




Ääähh,Jawohl,kann es bezeugen,Bei diesem "Personaldokument" handelt es sich nicht um den "Genossen Heldrasteiner"


!!!Bitte um Nachsicht,an den Rennsteig!!!!





Endschuldigung,mit der Ausage.Es handelt sich natürlich um die "Genossin" Heldrasteiner.Wär ja auch das "letzte" was ich hier im Forum noch gebrauchen könnte,nehmlich einen Disput mit Alice Schwarzer.

Grüße,ja halt von hier,maja



Oh, was hab ich denn hier gestern abend verpaßt, als ich mit Freunden um die heimischen Häuser zog und nicht online war?
Ich bin ne Genossin Heldrasteiner?
Höchstens, wenn ich genug von dem Zeug intus habe.
Aber keine Angst, Jungs: Ich hab die 07er Flasche schon im Schrank und bring sie übernächsten Samstag mit. Und dann verbrüdere ich mich mit dem Genossen Kommandant und dem Genossen Grenzsoldat.
Und wenn wir dann genug genossen haben, singen wir auch die entsprechenden Lieder ab.





Is ja mal interessant wie du dir den Ablauf in Frauenwald vorstellst,erst ne 07er weglöten und dann Lieder singen.Und wie stellst du dir unseren Nachhauseweg vor??????Mit Rucksack,Hut und Wanderstock,dem Rennsteig entlang????Du Richtung Werra und ich Richtung Saale????
Oder hast du schon längst wieder für eine Überraschung gesorgt(wie in Eisenach) und hast,dank des Länderspiegelbeitrages,eine Bunkerübernachtung gebucht.
Entschuldigung,diese Gefechtsalarm und Gasalarm Spielchen muß ich heutzutage ja nicht mehr haben,die hängen mir von damals noch in den Knochen.Als Panzerbüchsenschütze 1 hatte ich ja da keinen freien Platz mehr an meinen Körper

Grüße vom Rennsteig,Maja


nach oben springen

#432

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 20:09
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Oder hast du schon längst wieder für eine Überraschung gesorgt(wie in Eisenach) und hast,dank des Länderspiegelbeitrages,eine Bunkerübernachtung gebucht.


maja, da liegst Du völlig falsch. Wenn ich mich noch an das Video erinnere, geht es in dem Bunker ziemlich eng zu. Also nichts für mich, da krieg ich ja Platzangst.
Eine evtl. notwendige Übernachtung findet für mich höchstens im KP-Taxi statt. Geht zur Not ja auch...
Und es ist ja auch kein Winter, wo man ohne Standheizung den Kältetod stirbt


zuletzt bearbeitet 18.07.2009 20:09 | nach oben springen

#433

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 20:29
von maja64 (gelöscht)
avatar

KP-Taxi,toller Name für deinen "roten Blitz"

Aber Vorsicht,so wie das Wetter hier bei uns in "thüringisch Sibirien" in diesen Jahr drauf ist,kann es sein das wir Anfang August schon die ersten Schneefälle haben.


Gruß maja


nach oben springen

#434

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 20:48
von maja64 (gelöscht)
avatar

Aber Moment mal,KP-Taxi,dieser Name könnte meinen blauen"Sekretärinnen-Porsche" auch zustehen,nach Eisenach.



nach oben springen

#435

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 20:52
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Nein, maja, das hat nichts mit dem K-P zu tun, sondern mit KP im Kennzeichen.

Sekretärinnen-Porsche? Wußte gar nicht, daß Du ne eigene Sekretärin hast


zuletzt bearbeitet 18.07.2009 20:53 | nach oben springen

#436

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 21:29
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Hallo Heldrasteiner,

ich hatte aber auch das gleiche Missverständnis wie maja. Und immerhin wird ja Dein Wagen auch beim nächsten Treffen wirklich zum K-P-Taxi (zur Info für alle anderen: Ich heiße mit Vornamen Klaus-Peter). Aber das Du sowas profanes wie Dein Nummernschild meinst ...

Naja, soviel außerhalb des Threads und nun zurück zur Stasi!

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#437

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 21:31
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Hast wohl gedacht, es sei ein Wunschkennzeichen - extra wegen Dir, was?

Fehlinterpretation - ich hab den Schlitten schon seit fünf Jahren (und da hatte er auch schon das Kennzeichen, vom Vorgänger).


nach oben springen

#438

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2009 22:28
von tiroler (gelöscht)
avatar

Nun möchte ich noch einmal etwas zu den Vernehmungsmethoden des MFS sagen.
Unsere beiden Experten vom MFS bestreiten z.B. ,dass den Beschuldigten Alkohol
etc. angeboten wurde. Heute nach mehr als zwanzig Jahren , ist eine solche Behauptung schlecht zu beweisen. Da ist man schon auf das Zugeben dieser Sache, durch die Wissenden angewiesen. Sie werden aber den Teufel tun. Je mehr sie bestreiten ,um so stärker werden die Opfer. Die Täter sind ja so schwach, so, dass sie wie früher von den Lügen leben. Egal, es ist ihnen schwer nachzuweisen. Aber was von ihnen noch angerichtet wurde, ist bei weitem schlimmer. Es ist, wie sie die Verfassung gebrochen haben. Alkohol kann jeder ablehnen. Einem Alkoholkranken ,den Alkohol anzubieten ist eine Sauerei. Das sind aber Kleinigkeiten. Aber was weit aus schlimmer ist .
Sie haben Briefe gefälscht, das Postgeheimnis verletzt und Poststempel gefälscht. Das soll
aber erst einmal genügen. Das kann ich beweisen . Da ist die Sache mit dem Alkohol nichts gegen. Ihr beiden Experten vom MFS , Ihr könntet mehr Sympathien haben, würdet ihr nur einmal zu euren Fehlern stehen.. Ihr müsst Euch nicht wie G.S. übernacht wenden. Aber wenn
Ihr nach zwanzig Jahren nicht begriffen habt , muss ich annehmen Zu viel Dreck ist an Eurem Stecken. Ich achte die Menschen im Forum, die heute sagen ,es wurden durch uns große Fehler gemacht. Da schreibt doch so ein DDR-Zöllner (bis vor seiner geglückten Übernahme zur Stasi ) die heutige Demokratie sei ein Witz. Sicherlich ist unsere Demokratie dringend zu verändern. Sie ist aber besser so ,als z.B. bei den Wahlen , nur Zettel falten und in Urne stecken. Mit dem heutigen Wahlrecht bin ich auch nicht ganz einverstanden, nur in der Demokratie lässt sich dieses Recht verändern. Ein DDR –Bürger ,der verlangt hätte ,das Wahlrecht zu ändern, ich nehme an mit dem hätte sich das MFS ausgiebig befasst. Zu mindest hätte ihn die Gewerkschaft, FDJ oder Parteigruppe vorgeladen. In irgend einem dieser Vereine hatte er schon zu sein. Nun wird ja sicherlich wieder viel Unrat über mich ausgekippt. Ist mir aber egal. Ich kann schon unterscheiden .Es gibt Täter, Mitläufer und Verführte Es ist nicht einfach ,fast unmöglich ,einen Menschen des Islam zum Jüdischen Glauben zu bringen. Man muss sich doch annähern und miteinander sprechen. Sind den die MFS- Experten wirklich der Meinung der Salzgitterreport lügt, oder die Opferakten lügen ? Den Verführten und auch den Mitläufern kann ich nach so vielen Jahren schon die Hand reichen. Die Täter müssen aber noch viel an sich arbeiten.

Gruß Tiroler


nach oben springen

#439

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.07.2009 00:45
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Hallo tiroler,

es gab beim MfS genau wie in den anderen bewaffneten Organen offiziell Vorschriften, nach denen die Angehörigen ausgebildet wurden und nach denen sie zu handeln hatten. Diese Vorschriften enthielten nichts von Schikanen und Repressalien. Dass es diese doch gab, wie wir wissen, wer sie angeordnet und wer sich an der Beteiligung daran schuldig gemacht hat, das ist ein Teil der Aufarbeitung dieser Geschichte. Auch ich, als ehemaliger Politoffizier der Grenztruppen, habe hier im Forum über die Grenztruppen Dinge gelesen, die mir in der Form nicht bekannt waren oder die ich während meines Dienstes so nicht erlebt habe.

Ich respektiere Deinen Schmerz über das Erlittene, die Bitterkeit der Erinnerung an das Erlebte und die Verbitterung über Meinungen, die hier geäußert werden und Deinen Erfahrungen widersprechen. Dennoch halte ich es für äußerst kritisch, anderen Menschen hier im Forum einfach Lüge vorzuwerfen. Wir, weder Du noch ich, kennen das Maß an Schuld, dass sie innerhalb ihrer Arbeit auf sich geladen haben. Für GilbertWolzow kann ich nicht sprechen, ich kenne ihn nicht persönlich. Aber Thomas, Bunkerkommandant, habe ich persönlich kennen gelernt. Er ist ein offener Mensch, der sich auch ehrlich zu dem äußert, was er erlebt hat. Und genau das finde ich auch hier in dem, was er schreibt. Daher bitte ich Dich dringend, Vorwürfe dieser Art zu unterlassen. Sie beleidigen Menschen, die diese Beleidigungen unter Umständen so nicht verdient haben, sie erschweren die Auseinandersetzung und berauben uns vielleicht auch noch der letzten Zeitzeugen, die bereit sind, sich hier mit uns zu diesem Thema auseinander zu setzen.

Ich bedauere es, diese Zeilen so zu schreiben.

Grüße aus Berlin
ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#440

RE: Die Staatssicherheit der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.07.2009 10:43
von Bunkerkommandant (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Aber wenn Ihr nach zwanzig Jahren nicht begriffen habt , muss ich annehmen Zu viel Dreck ist an Eurem Stecken.


Hallo Tiroler,

ich bin in diesem Forum Mitglied geworden, weil ich begriffen habe. Ich habe begriffen, dass es nach zwanzig Jahren bei dem ein oder anderen Menschen Fragen gibt, die ich mit meiner Vergangenheit als Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit helfen kann zu lösen, soweit mir das meine Einsicht in die betreffende Angelegenheit ermöglicht.
Wenn ich sage, dass es bei Vernehmungen keinen Alkohol gab, so resultiert das aus meinen persönlichen Erfahrungen im Operationsgebiet der Bezirksverwaltung Dresden und aus dem Kenntnisstand, den ich von unseren Dienstvorschriften her kenne und auch so weitergebe.
Weiterhin muss ich wiederholt sagen, dass beim MfS, der Grundsatz galt: "Jeder hat bei seinem Auftrag nur so viel zu wissen, wie es für die Erfüllung dieser Aufgaben notwendig ist." Ich werde also über Fälle, die Du schilderst, kaum irgendetwas sagen können, weil ich einfach kein Wissen darüber habe und weil mir keinerlei Unterlagen davon zur Verfügung stehen.
Es wird uns zwei "Experten" also sehr schwer sein, irgendwelche Einzelfälle, die hier geschildert werden, zu bestätigen oder abzulehnen.
Wir können nur aus unseren Erfahrungen her sagen, es ist so oder so abgelaufen.

In Antwort auf:
Die Täter sind ja so schwach, so, dass sie wie früher von den Lügen leben.

Ich persönlich kann von mir behaupten, das meine Beiträge ehrlich sind und ich ein Leugnen nicht nötig habe.

In Antwort auf:
Ihr beiden Experten vom MFS , Ihr könntet mehr Sympathien haben, würdet ihr nur einmal zu euren Fehlern stehen...

Ich persönlich bin in diesem Forum nicht angemeldet, um hier auf Sympathien-Fang zu gehen. Die Leute aber, die mich hier näher kennengelernt haben, wissen ja auch, dass ich ein absolut typischer unsympathischer Stasi-Agenten-Stinkstiefel bin.

Wir lesen uns,
Thomas.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassu
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Feliks D.
211 21.02.2014 14:35goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 9748
Hexenjagd auf IM und Staatssicherheit
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Freedom
142 07.07.2011 10:47goto
von Freedom • Zugriffe: 3683
DDR Mythos: Die Staatssicherheit war nur eine Geheimpolizei aber alle hatten Angst?
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
170 23.02.2010 22:08goto
von Sonny • Zugriffe: 7099
" Hippies" beim Wasunger Karneval und die Staatssichheit !
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von kinski112
22 19.03.2016 11:28goto
von bürger der ddr • Zugriffe: 2587
Anatomie der Staatssicherheit - MfS - Handbuch
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Sauerländer
23 14.10.2009 21:25goto
von Pitti53 • Zugriffe: 2080
Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
307 17.12.2013 00:41goto
von frank • Zugriffe: 18554
Das Ministerium für Staatssicherheit und der Terrorismus in Deutschland
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
0 03.08.2009 14:22goto
von Angelo • Zugriffe: 549
Rund 100 ehemalige Offiziere der DDR- Staatssicherheit im Landeskriminalamt (LKA) Brandenburg
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
80 12.11.2014 19:48goto
von damals wars • Zugriffe: 6690
Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
230 10.03.2016 19:28goto
von SET800 • Zugriffe: 21649

Besucher
8 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558373 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen