#41

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 20:48
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Nicht nur Du bist zusammengezuckt.
Menschen sind schlimmer als Tiere!


josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 21:54
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Mir stellt sich gerade die folgende Frage:
kann man traumatisiertes Schweigen verübeln?
Ich meine NEIN,wenn jemand miterlebt hat,wie neben einem einer durch Minen etc. ins Jenseits reiste.


nach oben springen

#43

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:02
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #42
Mir stellt sich gerade die folgende Frage:
kann man traumatisiertes Schweigen verübeln?
Ich meine NEIN,wenn jemand miterlebt hat,wie neben einem einer durch Minen etc. ins Jenseits reiste.


Nein, aber vielleicht hätte man in beiden deutschen Staaten sehr laut schreien sollen ,als es um die Wiederbewaffnung ging!


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#44

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:10
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #40
[quote=glasi|p240543][quote=Rostocker|p240259]
......... dieses Schwein in Menschengestalt das Mädchen erschießt ....., da bin ich schon zusammengezuckt.



War heftig, keine Frage - da hab ich auch gezuckt. Würde mich interessieren was der Drehbuchautor damit bezwecken wollte.

Mike59


nach oben springen

#45

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:21
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #42
Mir stellt sich gerade die folgende Frage:
kann man traumatisiertes Schweigen verübeln?
Ich meine NEIN,wenn jemand miterlebt hat,wie neben einem einer durch Minen etc. ins Jenseits reiste.



@Vogtländer, ich meine eher, wir können es nicht!

Warum?

Weil wir solche Greul (Gott sei Dank!) nie erfahren, erleben mussten

josy95!

(sorry..., Schreibfehler- edit!)


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 18.03.2013 22:23 | nach oben springen

#46

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:26
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@ Schuddel und Josy:
Ich sehe es genauso wie Ihr,auch wenn es mich interessiert,was in den Betroffenen vorging.
Das einzige,was meine Opas sagten:Junge,seih froh,das Du das nie mitmachen mußtest.Sieh zu,daß das so bleibt.
Recht hatten sie in diesem Punkt.


nach oben springen

#47

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:29
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #44
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #40
[quote=glasi|p240543][quote=Rostocker|p240259]
......... dieses Schwein in Menschengestalt das Mädchen erschießt ....., da bin ich schon zusammengezuckt.



War heftig, keine Frage - da hab ich auch gezuckt. Würde mich interessieren was der Drehbuchautor damit bezwecken wollte.

Mike59


Der Mord an dem Kind und der Tod des Kameraden auf der Mine sind die Schlüsselerlebnisse für Friedhelm. Der Friedhelm erlebt ab da den Krieg anders - der schöngeistige, junge Mann fängt an zu verrohen.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

zuletzt bearbeitet 18.03.2013 22:30 | nach oben springen

#48

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:31
von Gert | 12.354 Beiträge

....ich bin noch ganz benommen von den Bildern. Ja, ich bin sehr glücklich ( nicht erst seit heute ) dass ich die Gnade der späten Geburt habe ( um mal die Worte eines hochgewachsenen deutschen Kanzlers zu benutzen, das Wort groß möchte ich vermeiden ) und nicht 20 Jahre früher auf diese Welt kam. 20 Jahre früher hätte ich wohl auch solche Bilder live erleben müssen mit natürlich ungewissem Ausgang.Insofern bin ich und ihr alle in eine gute Zeit hineingeboren worden, in eine nunmehr 67 Jahre währende Friedensperiode. Dagegen gestellt ist unser manchmal aufkommender "diskutierender Kleinkrieg" ein unwichtiger Aspekt.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Pitti53, josy95, DoreHolm, Duck, Damals87, furry und exgakl haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:32
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

So wie es wohl vielen erging.Sie stumpften ab,verrohten,wurden innerlich kalt.
Nach dem Krieg mußten sie er Mensch sein wieder lernen!


nach oben springen

#50

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:35
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Gert,dat hast richtig gut geschrieben in Deinem letzten Satz und entspricht meiner vollen Zustimmung.


nach oben springen

#51

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:39
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Da bin ich aber froh, dass wir alle so erschüttert sind.
Oder sind wir beschämt ?

Kann mich mal einer aufklären?


nach oben springen

#52

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:41
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Bei mir ists ne Mischung aus beidem!


nach oben springen

#53

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:46
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #51
Da bin ich aber froh, dass wir alle so erschüttert sind.
Oder sind wir beschämt ?

Kann mich mal einer aufklären?


beschämt fühle ich mich nicht. Beschämt sein setzt nach meinem Verständnis voraus, dass ich Schuldgefühle habe. Die habe ich aber nicht, weil ich nicht zu den Anhängern des "kollektiven Schuldbewusstseins " .gehören, aber erschüttert von der Realität des Krieges bin ich schon. Und ich denke, dass die Realität die Darstellungsweise dieses Filmes noch bei weitem übertrifft. Zu den visuellen Eindrücken kommen nämlich noch viele andere hinzu wie Geruch, Schmutz, Schweiss und Tränen, permanente Todesangst. Das kann man im TV ja gar nicht alles darstellen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:52
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #51
Da bin ich aber froh, dass wir alle so erschüttert sind.
Oder sind wir beschämt ?

Kann mich mal einer aufklären?


Beschämt ja, aber, so krass es klingen mag, nicht mehr in der ewigen und sippenhaftigen Schuld!

England, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, die Türkei....,die USA..., selbst das heut so neutral wirkende "Nederland" kann doch nur froh sein, das zu Zeiten ihrer Greultaten der fototechnische, geschweige filmtechnisch- dokumentarissche Fortschritt noch nicht so perfektioniert ausgeprägt war...

Trotzdem bin ich arg erschüttert, es bildet das Bild, worüber unsere Vorfahren (aus menschlich nachvollziehbaren Gründen) schwiegen..

Es sind die Bilder menschlichen Abgrunds, der Verrohung....


josy95.


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#55

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:53
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #51
Da bin ich aber froh, dass wir alle so erschüttert sind.
Oder sind wir beschämt ?

Kann mich mal einer aufklären?

Hallo Mike,

ich für meinen Teil bin erschüttert. Beschämt? Nein. Nicht durch diesen Film.

Ich denke, der Film ist brauchbar. Es ist schon erstaunlich, dass 48 Jahre vergehen mussten, bis wieder mal ein Film in den deutschen Landen entstehen konnte, der sich auf einer ganz individuellen Ebene mit dem Faschismus und der Entwicklung von Menschen im Krieg beschäftigt. Das ist eher das, was mich beschämt. Ich meine damit übrigens "Die Abenteuer des Werner Holt". An den kam in Ost und West lange, sehr lange, zu lange nichts ran.

Ich habe mir übrigens mal einen Teil der Diskussion bei Frau Illner reingezogen. Mit einer gewissen grimmigen Freude stellte ich fest, dass Diskussionen über die Zeit des Faschismus und des Krieges in Deutschland, die auf die rein menschliche Ebene zielen, irgendwie eine Ähnlichkeit mit vielen Diskussionen hier im Forum bekommen. Könnte sein, dass wir hier etwas richtig machen ...

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


josy95, Mike59 und PF75 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:53
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Beschämt bin ich schon etwas.Deswegen,weil auf ALLEN Seiten sehr viele Verbrechen getätigt wurden von den Vorfahren!
Aber da hatten wir ja schon einige Diskussionsfreds hier.


nach oben springen

#57

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:55
von andy | 1.198 Beiträge

Ich habe in den lezten Jahrzehnten einige Filme über den 2. Weltkrieg gesehen - Werner Holt, Meine Stunde Null, Befreiung usw. und auch diese Filme haben z.T. sehr persönliche Schicksale gezeigt. Dann gibt es solche Filme wie "Die Brücke von Remagen", die den Heldenmut amerikanischer Einheiten im 2. Weltkrieg zeigen sollen.

Und nun gibt es diese Triologie im ZDF.

Ich gebe zu, ich hatte zum Teil Tränen in den Augen.

Die vorgenannten Filme liegen in ihrer Produktion alle Jahrzehnte zurück und behandelten den Stoff immer unter den eigenen Gesichtspunkten und es spielten sowohl bei den ostdeutschen als auch bei den amerikanischen Produktionen immer auch die jeweilige Ideologie eine grosse Rolle - sie entstanden aber auch in den Zeiten des "Kalten Krieges" und waren somit durch die Sichtweisen der jeweiligen Hersteller, bzw. der dahinterstehenden Ideologie geprägt.

Jüngste amerikanische Produktionen ("Enemy at the Gates") waren für mich weder authentisch noch gut gemacht und zumindest der genannte Film bleibt somit aussen vor.

"Unsere Mütter, unsere Väter" hat mich bisher tief beeindruckt und ich gebe zu, dass ich das von einer ZDF-Produktion nicht erwartet habe.

Die Brutalität eines Krieges wird in diesem Film in meinen Augen so authentisch dargestellt, dass ich zeitweise gar nicht hingucken konnte - ich war ich noch niemals in einem Krieg dabei!

Die Geschichte dieser Triologie verdeutlicht in meinen Augen zum einen die Sinnlosigkeit, vor allem aber die menschenverachtende Seite eines jeden Krieges: Die Kämpfenden haben den Krieg eigentlich nicht angefangen - sie waren aber schon vor Beginn der eigentlichen Kampfhandlungen die Verlierer einer Politik, die sie nicht zu verantworten hatten, für die sie allerdings befehlsgemäss ihren Kopf hinzuhalten hatten.

Ich bin froh, dass meine Töchter in unser heutigen Zeit der immer noch kriegerischen Ambitionen der vermeintlichen Weltgendarmen keine Lust verspüren, ihren Kopf für die politischen Interessen global denkender "Interessenverteidiger" hinzuhalten.

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
GR33 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.03.2013 13:08 | nach oben springen

#58

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:55
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Regenmann,den Eindruck hab ich auch!


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 22:59
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #55
Zitat von Mike59 im Beitrag #51
Da bin ich aber froh, dass wir alle so erschüttert sind.
Oder sind wir beschämt ?

Kann mich mal einer aufklären?

Hallo Mike,

ich für meinen Teil bin erschüttert. Beschämt? Nein. Nicht durch diesen Film.

Ich denke, der Film ist brauchbar. Es ist schon erstaunlich, dass 48 Jahre vergehen mussten, bis wieder mal ein Film in den deutschen Landen entstehen konnte, der sich auf einer ganz individuellen Ebene mit dem Faschismus und der Entwicklung von Menschen im Krieg beschäftigt. Das ist eher das, was mich beschämt. Ich meine damit übrigens "Die Abenteuer des Werner Holt". An den kam in Ost und West lange, sehr lange, zu lange nichts ran.

Ich habe mir übrigens mal einen Teil der Diskussion bei Frau Illner reingezogen. Mit einer gewissen grimmigen Freude stellte ich fest, dass Diskussionen über die Zeit des Faschismus und des Krieges in Deutschland, die auf die rein menschliche Ebene zielen, irgendwie eine Ähnlichkeit mit vielen Diskussionen hier im Forum bekommen. Könnte sein, dass wir hier etwas richtig machen ...

ciao Rainman



Na, eigentlich wollte ich keine Aufklärung. Ich habe dazu eine Meinung. Der Film regt zur Diskussion an. Ich hoffe das war Zweck des Filmes, Geld verdienen natürlich auch.


nach oben springen

#60

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 18.03.2013 23:06
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Wie man sieht,bringt dieses Filmepos viele Diskussionen hervor und das ist auch gut.
Zum Beispiel schreibt man hier,ein Glück das wir das nicht mehr miterleben mussten was unsere Großeltern und Eltern erlebt haben.Ja das ist ein wares Glück.
Zu den Film noch was sagen.Der Film stellt da,wie Menschen in einen Krieg veroden und zu was für Greultaten und Verbrechen der Mensch fähig ist.
Heute stellt man sich die Frage.Für wem das alles?Und wo ist man Heute gelandet,man schickt wieder junge Männer in den Krieg.Und wer schickt sie--nicht das Volk sondern die Politiker die jede Kriegsverlängerung zustimmen.Ja der Mensch muss noch viel lernen und dazu sollten uns solche Filme als Mahnung gelten.


nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1959 Gäste und 138 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557227 Beiträge.

Heute waren 138 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen