#261

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 10:03
von eisenringtheo | 9.175 Beiträge

Natürlich ist Japan besetzt worden!! Es hat ja den Krieg verloren. Einen Friedensvertrag gibt es
http://de.wikipedia.org/wiki/Friedensver...n_San_Francisco
seit 1978 auch mit China
Die politischen Beziehungen sind aber eher schlecht.
Mit Russland gibt es keinen Friedensvertrag.
http://de.rian.ru/politics/20120905/264364844.html
Westlich von Japan liegt Korea, ein Konfliktherd ersten Ranges.
Unter diesen Umständen ist es gut, wenn man als Japaner etwas Stärke an den Tag legt.
Theo


nach oben springen

#262

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 10:05
von turtle | 6.961 Beiträge

Von Dore Holm

Die SU hatte einen Kundschafter in höchsten japanischen kreisen. Sagt Dir der Name Richard Sorge etwas ? Stalin hat ihm leider anfangs nicht geglaubt, aber dieser R.S. hat diese wichtige Info damals an Stalin gegeben und so konnte die SU Militärische Kräfte aus Sibirien abziehen und an die deutsche Ostfront werfen.


Genauso war es !! Frische sibirische Truppen waren mit entscheidend am Verlauf des Krieges beteiligt .Hätte Stalin allerdings früher auf Sorge gehört (Er informierte Stalin auch über den geplanten Überfall auf die SU) wäre die Russen nicht so unvorbereitet gewesen.

Krieg zwischen Deutschland und Japan wie zu Kaiser Wilhelms Zeiten halte ich in den 40er Jahren für undenkbar.
Damals ging es um deutsche Kolonien in Übersee und China und Rache für Hilfen an das zaristische Russland während des russisch -japanischem Krieges.

In der Regel waren die Beziehungen zwischen Japan und Deutschland immer gut .


Yamato hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#263

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 10:14
von Yamato | 167 Beiträge

Manche machen den fehler überall deutsche Sicht der Dinge zu sehen. Japan hat einen guten Kampf geliefert und viel erreicht auch in WWII. Es ist JApan zu verdanken dass Asien heute frei ist von Kolonialismus. Wir haben die Europäer aus Asien gejagt. Am Ende fehlt uns die Ausdauer. Hiroshima und Nagasaki sind unser interne Sache. Wir können nimanden für unsere Fehler verantwortlich machen. Für die Menschen aus diesen Städten haben wir gesorgt.

Und ich denke Deutschland hätten wir leicht besiegen können. Wir haben 2 Vorteile. Technische Überlegenheit und Überraschung. Unsere Schlachtschiffe der Yamato Klasse sind bis heute die mächtigsten der Welt. Die Yamato konnte 50Km weit feuern, ihre Kanonen sind bis heute ebenfalls die starksten jemals gebauten. Das ist weiter als die Erdkrümmung Sichtkontakt zulässt. Die Yamato alleine hatte mehr Feuerkraft als Bismarck und Tirpitz zusammen. Wir hatten Flugzeugträger. Und wir hatten sogar Uboote die als Flugzeugträger wirkten.

Stell dir einfach vor Deutschland hätte in Europa gewonnen und Japan die USA in einen Waffenstillstand gezwungen wie es geplant war. Wir kannten die Vorliebe Deutschlands für die Show. Hitler wäre sehr erfreut gewesen eine grosse Flottenshow zu zeigen. Was wäre besser geeignet als eine Vorführung und Übung der japanischen und Deutschen Marine?

Wenn plötzlich die Yamato die Formation verlässt und mit wenigen koordinierten Schüssen die Bismarck zerstört, während die Musashi die Tirpitz beseitigt und die Shinano sich um die schweren Kruezer kümmert, würde Panik bei den Deutschen ausbrechen. In dem Chaos wäre es ein einfaches die anderen Schiffe der deutschen zu zerstören oder auszuschalten. Gleichzeitig können I-400 Hamburg, Kiel und ander deutsche Häfen angreifen um dort so grosse Zerstörung wie möglich bei Kriegsschiffen und Ubooten zu erzeugen. Es wäre sehr effektiv bin ich sicher.


nach oben springen

#264

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 10:30
von Polter (gelöscht)
avatar

@ Yamato

Deine Beiträge und auch Deine ( und sicherlich auch die vieler anderer Japaner ) Sicht auf die Dinge finde ich interessant. Vor allem finde ich
die Sichtweise, wie Du sie darstellst, ehrlich. Nicht ehrlich hingegen finde ich den Erinnerungs- und EntschuldigungsKult der Deutschen, der immer den erhobenen Zeigefinger hat: Ja, aber die haben auch..........und sehr schnell wird das angegriffene Opfer zum Täter.
Und sogar lächerlich wird ein Zahlenspiel dann, wenn es als Rechtfertigung für Grausamkeiten des stalinistischen Systems dient. Eins hat mit dem Anderem doch nichts zu tun, oder?
Ich hab mal den Hinweis einer Userin zu googlen beachtet und bin bei der Summe der Opferzahlen ( 2 x mit Taschenrechner ) auf etwas Unglaubliches gestoßen. In der Sowjetunion gab es in den Hochzeiten des Stalinismus so 1937 bis 1938 und 1939 mehr Opfer als Einwohner.
Wenn dann bis 1945 noch die Kriegsopfer - Soldaten und Zivilisten etwa 20 Millionen hinzu gerechnet werden, frage ich mich woher kommen die
Russen bzw. kamen die Bürger der ehemaligen Sowjetuniun eigentlich.
Na ja, schönes Thema......


Yamato und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#265

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 10:49
von Barbara (gelöscht)
avatar

Für mich bekommt die Diskussion langsam etwas Unerträgliches. Ich wollte mit dem Hinweis, dass Hitler, falls der Krieg in Europa und gegen die USA für ihn erfolgreich gewesen wäre, natürlich auch über jedes andere Land hergefallen wäre, auch über Verbündete...
Das dadurch ein militär-strategischer Abgleich hier erfolgt, finde ich sehr unpassend....

Ich nehme Akis Meinung ebenfalls zur Kenntnis, werde mich aber jetzt mal etwas mehr darüber informieren, welche Debatten und Meinungen es in Japan wegen dieser Thematik gibt.


Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#266

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 11:09
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #246
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #245
Im dritten Teil wurden die Partisanen (um Victor) in der Feldscheune von den Deutschen entdeckt und anschliessend einige erhängt. Nachfolgend ist die Partisanengruppe wieder auf freiem Fuß. Kaum vorstellbar, daß sie wieder freigelassen wurden.

Liegt hier nur eine Unaufmerksamkeit meinerseits vor?

Danke, Ari


War das nicht eine Vergeltungsmassnahme gegen zufällig ausgewählte Zivilisten, weil man den Leuten ja nicht an der Nase ansieht, wer Partisan ist und wer nicht. Mit solchen Aktionen und der Ansprache durch den Offizier an die Zuseher bei der Erhängung erhoffte man sich eine Kollaboration und Denunziationen von seiten der örtlichen Bevölkerung.
Theo

Besten Dank, Theo. Die Partisanen waren während des Überfalls der Deutschen auf die Scheune gar nicht vor Ort, das hatte ich falsch in Erinnerung.
Es ist trotzdem merkwürdig, daß die Partisanen, natürlich ohne Armbinde und gut gekleidet, der Exekution beiwohnen. Leicht hätte einer der zufällig zur Exekution ausgewählten Bewohner in seiner verzweifelten Lage die Partisanen verraten können.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#267

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 11:15
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
die Gedanken darüber was wäre wenn... geschehen finde ich übeflüssig. Interessanter finde ich die Frage Imperien, Kreig, Vasallen, Tribut, Besatzung im Stile einens Neo-Machiavelli allegmnein zu betrachten.

Wie groß kann ein Imperium sein wann ist eine beherrschende Macht überfordert, wer Vasallen einsetzt muß dem auch eine kulurelle, ökonomische und politische Perspektive bieten

Oder anhand dier USA-Nah-Ost-Politik und des "Krieges der mit einer Lüge begann" vo 10 Jahren. Wann ist der Preisvorteil für Öl durch imperialistische Politik mit der Dollarnotenpresse und den Marines von den Militärkosten aufgefressen?

Ein gutes Gegenbeispiel ist die Politik der UdSSR ab 1945 gegen Finnland, Importe aus Finnland ( z.B. Eisbrecher ) waren für die UdSSR durchaus preiswert, sie unterhielten dort NICHT 350 000 Soldaten wie an der Elbe....



nach oben springen

#268

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 11:27
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Yamato, Deutschland nur auf See zu schlagen und mit auf Flugzeugträgern stationierten Flugzeugen wäre wohl schwierig geworden.

Ich war überrascht, wie viele Japaner heute das Surrender Deck auf der USS Missouri und die Gedenkstätte der USS Arizona besuchen. Auf die Missouri wurden Kamikaze-Attacken geflogen statt sie mit überlegener Artillerie zu versenken.

(Ist hier im Thema natürlich Off-Topic)

Ari

Angefügte Bilder:
Surrender Deck USS Missouri.jpg

Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
zuletzt bearbeitet 23.03.2013 11:28 | nach oben springen

#269

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 11:40
von Yamato | 167 Beiträge

Es hätte Deutschland massiv geschwächt und keinen Gegenschlag ermöglicht. Gleiczeitig hätte es anderen europäischen Ländern unter deutscher Besatzung die Widerstand ermöglicht. Langfristig wäre das Dritte Reich kein guter Verbündeter für uns. Es war nützlich um Europa als ganzes zu schwach zu machen. Aber nach dem Krieg müssten wir die Gefahr Deutschlands bannen. Das würde am Besten gehen in dem man es mit einem schnellen Schlag schwer trifft und dann das Chaos in Europa regieren lässt. Das würde auch dafür sorgen bessere Beziehungen zu den USA zu erhalten die wirtschaftlich auf lange Sicht und auch militarisch wichtiger für uns sind. Unsere Aussenpolitik richtet sich oft nicht nach Vorlieben sondern ist berechnend. Wir mögen Deutschland aber entscheiden trotzdem zum Wohle unserer Nation.


nach oben springen

#270

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 11:42
von eisenringtheo | 9.175 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #266
(...) Die Partisanen waren während des Überfalls der Deutschen auf die Scheune gar nicht vor Ort, das hatte ich falsch in Erinnerung.
Es ist trotzdem merkwürdig, daß die Partisanen, natürlich ohne Armbinde und gut gekleidet, der Exekution beiwohnen. Leicht hätte einer der zufällig zur Exekution ausgewählten Bewohner in seiner verzweifelten Lage die Partisanen verraten können.

Ari



Aufklärung ist alles! Falls einer plaudert, weiss man, wer das ist und wird seine Familie bestrafen. Das schüchtert wiederum die Zivilisten ein. Und die Besatzer fotografieren die Zuseher und das Fotomaterial geht an die Verhörer, welche die Bilder den Verhafteten zeigen, um an die Partisanen zu kommen. Eine Katz- und Mausjagd...
Theo


nach oben springen

#271

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 14:46
von Yamato | 167 Beiträge

Zitat von GKUS64 im Beitrag #284

... Länder haben keine Freunde, nur Interessen. Das ist fakt. Nichts ist friedlich lösbar. Der Gegner will immer etwas haben und je schwächer du bist desto höher ist der preis. Und wir sind nie zufrieden. Zufrieden kannst du auf dem Sterbebett sein, Wer zufrieden ist tut nichts mehr, ist träge und fett.

Yamato, definiere doch mal die Ziele von dir (Japan)! Was sind denn eure Gegner und was wollen die haben?
Nach deiner Aussage besteht die Welt nur aus Gegnern. Gut, zufrieden braucht ihr nicht sein aber ihr sollt friedlich forschen und entwickeln!

MfG

GKUS64[/quote]

Wir forschen aggressiv und entwickeln aggressiv, sonst wären wir nicht so erfolgreich. Wie denkst du ist Japan wirtschaftlich so stark? Wir führen knallharten wirtschaftskrieg. Gegner werden aufgekauft oder in pleite gemacht. Gegner ist dabei jeder der mit uns konkurriert. wir stehen immer im wettkampf.


nach oben springen

#272

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 14:50
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #285
Hallo Freunde,

dieser Thread war eröffnet für die Diskussion über eine Fernsehserie. Dass dabei über Geschichte diskutiert wird, ist sicher zwangläufig. Aber die Sache läuft aus dem Ruder.

Bitte und Aufforderung: Zurück zu gesitteter Diskussionskultur oder ich schließe die Diskussion!

ciao Rainman

Hallo Rainman,

ich habe ein separates Thema diesbezüglich eröffnet:
Link

Ich hoffe, daß die jeweils sehr interessanten Themen im jeweiligen Thread fortgeführt werden können.

Danke
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
Rainman2, turtle und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#273

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 15:04
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #272
Zitat von Rainman2 im Beitrag RE: Unsere Mütter,unsere Väter
Hallo Freunde,

dieser Thread war eröffnet für die Diskussion über eine Fernsehserie. Dass dabei über Geschichte diskutiert wird, ist sicher zwangläufig. Aber die Sache läuft aus dem Ruder.

Bitte und Aufforderung: Zurück zu gesitteter Diskussionskultur oder ich schließe die Diskussion!

ciao Rainman

Hallo Rainman,

ich habe ein separates Thema diesbezüglich eröffnet:
Link

Ich hoffe, daß die jeweils sehr interessanten Themen im jeweiligen Thread fortgeführt werden können.

Danke
Ari



Ich bin dem Wunsch von @Ari@D187 nachgekommen und bitte, die Diskussion im hier genannten Thread "Der 2. Weltkrieg im Pazifik" (Link ) fortzusetzen.

In diesem Thread bitte wieder zur Senderreíhe "Unser Mütter, unsere Väter"

Danke für das Verständnis!

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 23.03.2013 15:09 | nach oben springen

#274

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 15:06
von Lutze | 8.035 Beiträge

Krieg ist wie ein Schachspiel,da weiß beginnt,setze ich den Königsbauer
von e7 auf e5
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#275

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 15:14
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #273
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #272
Zitat von Rainman2 im Beitrag RE: Unsere Mütter,unsere Väter
Hallo Freunde,

dieser Thread war eröffnet für die Diskussion über eine Fernsehserie. Dass dabei über Geschichte diskutiert wird, ist sicher zwangläufig. Aber die Sache läuft aus dem Ruder.

Bitte und Aufforderung: Zurück zu gesitteter Diskussionskultur oder ich schließe die Diskussion!

ciao Rainman

Hallo Rainman,

ich habe ein separates Thema diesbezüglich eröffnet:
Link

Ich hoffe, daß die jeweils sehr interessanten Themen im jeweiligen Thread fortgeführt werden können.

Danke
Ari



Ich bin dem Wunsch von @Ari@D187 nachgekommen und bitte, die Diskussion im hier genannten Thread "Der 2. Weltkrieg im Pazifik" (Link ) fortzusetzen.

In diesem Thread bitte wieder zur Senderreíhe "Unser Mütter, unsere Väter"

Danke für das Verständnis!

ciao Rainman

Das wurde aber auch Zeit das mal hier einer einschreitet. Diese Diskusion hat dem Forum nicht gut getan



nach oben springen

#276

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 15:18
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #274
Krieg ist wie ein Schachspiel,da weiß beginnt,setze ich den Königsbauer
von e7 auf e5
Lutze

Lutze, Du meinst sicher Bauer e2 nach e4...

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#277

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 15:23
von Lutze | 8.035 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #276
Zitat von Lutze im Beitrag #274
Krieg ist wie ein Schachspiel,da weiß beginnt,setze ich den Königsbauer
von e7 auf e5
Lutze

Lutze, Du meinst sicher Bauer e2 nach e4...

Gruß
Ari

richtig,ist aber OT
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#278

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 17:49
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #245
Im dritten Teil wurden die Partisanen (um Victor) in der Feldscheune von den Deutschen entdeckt und anschliessend einige erhängt. Nachfolgend ist die Partisanengruppe wieder auf freiem Fuß. Kaum vorstellbar, daß sie wieder freigelassen wurden.

Liegt hier nur eine Unaufmerksamkeit meinerseits vor?

Danke, Ari


Oder die juedische Aerztin die von der deutschen Krankenschwester verraten wurde. Sie war spaeter Offizierin in der Roten Armee. Auch das ist ein Unding wenn man bedenkt das Rotarmisten die in deutsche Gefangenschaft gerieten als Verraeter behandelt wurden. Und diese Frau hat sogar noch zur Genesung deutscher Soldaten beigetragen. In Wirklichkeit koennte die sich gluecklich schaetzen wenn sie nur nach Sibirien umgesiedelt worden waere. Aber Offizierin in der RA bestimmt nicht.


nach oben springen

#279

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 19:00
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #193
Der Film schildert die subjektiven Erlebnisse der fünf Hauptprotagonisten und wie sie es weitererzählen würden. Weder eine historische Aufarbeitung noch Genauigkeit. Was über den Horizont der Protagonisten hinausgeht, kommt im Film nicht vor. Im Vordergrund stehen wie gesagt die Erlebnisse der Fünf und wie sie mit den Anforderungen, die ihnen gestellt werden, umgehen und wie sie diese psychisch verkraften und zu verarbeiten versuchen.
Theo



Ja stimmt schon, sollten diese 5 aber nicht auch so etwas wie die damalige deutsche Gesellschaft widerspiegeln? Nur so ein ganz klein wenig? Wenn ja, war der letzte Teil ziemlich vor den Ar*** .
Da möchte ich gar nicht weiter auf den legendären polnischen Widerstand, oder Exekutionen und Partisanenbekämpfung durch Fronttruppenteile der Wehrmacht eingehen. Der dritte Teil war schlecht gemacht, wäre der Film nach dem zweiten Teil zu Ende gewesen hätte man sich noch ein paar Fragen stellen können wie es mit den Filmhelden weiter ginge. So waren es dann doch Helden, wenn auch der eine oder andere wieder willen.
Nein Danke.


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.03.2013 19:02 | nach oben springen

#280

RE: Unsere Mütter,unsere Väter

in Themen vom Tage 23.03.2013 21:47
von Granate | 132 Beiträge

ja es ist ein trauriges kapitel. der film war toll gemacht. die generation stirbt aus. heute kann ich diese leute verstehen warum sie all die jahre geschwiegen haben. mit sowas kommt keiner klar. was ich nicht bis heute verstehe,ist das man uns in der schule belogen hat von vorn bis hinten dank unserem systehm. nicht nur die deutschen,russen alle länder waren schult,das soviel leid geschah. sie haben alle den ersten weltkrieg vergessen,und wussten genau was der zweite bringen wird. die alliierten wussten was kommt. nun ja es ist geschichte,nur sollte sie richtig geschrieben sein.mfg.granate



nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 915 Gäste und 64 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558200 Beiträge.

Heute waren 64 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen