#1

Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.03.2013 21:36
von Anja-Andrea | 902 Beiträge

Ich bin ja im Grenzgebiet aufgewachsen und kann mich noch an die Flugblätter erinnern die von Propagandaballons über DDR-Gebiet abgeworfen wurden. Das muss so Ende der Sechziger Jahre gewesen sein. In Form und Aussehen waren dies Flugblätter der DDR-Zeitung "Volksarmee" nachempfunden.
Jedenfalls lagen die damals öfter in Wald und Flur herum. Und wenn man Glück hatte fand man auch noch eine Auslöseuhr der Ballons. Die war an einer Styroporplatte befestigt. Im Grunde waren das mechanische Kurzzeitwecker, an der Rückseite war da ein Haken der sich nach Ablauf der eingestellten zeit drehte. Wie das ganze funktionierte weiss ich auch nicht, ich war ja damals noch Kind als ich diese Teile fand. Vielleicht weiss hier ja jemand mehr über diese Aktionen. Wo wurden die gestartet, für wen waren die Flugblätter gedacht? Hat jemand damals diese Flugblätter gelesen und wie wurde von Vorgesetzten reagiert wenn jemand so ein Flugblatt hatte?
So viele Fragen......vielleicht weiss ja der eine oder andere etwas darüber. Ich würde mich freuen etwas darüber zu erfahren und denke das es auch andere interessieren könnte.

Andreas


http://kaube-blog.de/


zuletzt bearbeitet 16.03.2013 21:37 | nach oben springen

#2

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.03.2013 22:22
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Hier gibt es eine gute Zusammenfassung.
http://www.schulstiftung-freiburg.de/de/...pdf/pdf_310.pdf

Als Kind habe ich auch mehrmals, an solchen Einsammelaktionen der Propagandaflugblätter der "bösen Bonner Ultras" teilgenommen. Die Flugblätter wurden beim VPKA Eisenach abgegeben, welches auch die Sammelaktionen organisierte.


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.03.2013 22:36
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge

Lieber Gott, mach mich blind,
dass ich nciht die Mauer find!
Lieber Gott, mach mich taub,
dass ich nicht dem RIAS glaub!
Lieber Gott, mach mich stumm,
dass ich nicht ins Zuchthaus komm!
Bin dann taub ich, stumm und blind,
bin ich Ulbricht liebstes Kind.
Quelle: http://propaganda.netdiscounter.de/shop/...im+kalten+Krieg
(Flugblätter, BRD für die DDR, 1. Flugblatt auf Seite 3)
Theo


Eisenacher, Gert und amigaguru haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2013 20:22
von Fritze (gelöscht)
avatar

Also ERT ,wer dem RIAS glaubte ,glaubt heute auch der Blödzeitung.


nach oben springen

#5

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 18.03.2013 22:35
von DoreHolm | 7.702 Beiträge

Ich hatte mal ein Flugblatt bei Erfurt gefunden. Es waren Grüße von irgendeinem Ortsjubileum drauf und mit der Bitte, es zurückzuschicken mit Fundort. Habe ich auch gemacht, allerdings einen ganz anderen Fundort angegeben. Es kam als Antwort ein Paket mit Süßigkeiten und ein Dankeschön. Da war ich wirklich angenehm überrascht und habe mich gefreut. Ich glaube, das war so etwa Mitte der 80er.
Oioioi, da hätt man mir vielleicht auch wegen subversiver Tätigkeit was anhängen können (Windrichtungen und Flugbahnen von Ballons auskundschaften u.a.). Aber es ist nicht passiert und meine Neugier war eben stärker.



zuletzt bearbeitet 20.03.2013 09:25 | nach oben springen

#6

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.03.2013 10:32
von turtle | 6.961 Beiträge

Als Kind fand ich im Leipziger Raum jede Menge Flugblätter bestimmt für die sowjetischen Soldaten . Sie wurden zum desertieren in die Westzonen aufgefordert. Auf deutsch bitte liegen lassen ,und die Bitte um anonyme Mitteilung wo das Flugblatt gefunden wurde. Adresse stand darauf ,nur eben auf keinen Fall den eigenen Absender. Unser Lehrer bat uns gefundene Flugblätter auf zu sammeln und in der Schule abgeben.
Einmal kam einer und meinte sein Vater hätte zu einem Freund gesagt ,die müsste man alle über die Mauer der Russenkaserne werfen.
Das haben wir versucht, das war sehr schwierig der Wind wollte nicht so. Nach 10 Minuten war die Aktion vorbei ,da bekamen wir mächtig Ärger.
Der Vater der das gesagt hatte wurde abgeholt.


amigaguru hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.03.2013 20:06
von Gert | 12.355 Beiträge

hatte 1962 in einem Cafe in Erfurt von einem Kumpel ein Flugblatt erhalten. Vorn auf dem Bild das berühmte Foto, wie 1961 wenige Tage nach dem Mauerbau ein DDR Soldat in voller Kriegsbemalung über eine S-Rolle springt und in ein Polizeiauto in WB rennt. Überschrift in fetten Lettern "was kommt danach ?"
Ich hatte es noch nicht zu Ende gelesen, als am Nebentisch einer aufstand und mich fragte, was ich da hätte.Ich sagte ihm keck ins Gesicht, dass ihn das nichts anginge. Schwupps hatte ich den Klappfix vor der Nase , einer von den Greifern hatte in dem Cafe herumgeschnüffelt und mich beobachtet-Ich habs überlebt.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#8

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.03.2013 00:11
von exDieter1945 | 228 Beiträge

Fotos von Flugblättern.

In meiner Sammlung habe ich noch ein paar Flugblätter, die werde ich noch einstellen.


Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2013 22:25
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Hier ist auch noch ein schöner Link mit Propagandaflugblättern aus Ost und West:

http://rectoversoblog.com/2010/12/13/propaganda/


Grenzverletzerin und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2013 23:15
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

hallo ameisenferdinand,ich war von mai1970-märz1971in der 8.grenzkompanie jützenbach.das war in der nähe von duderstadt!!ich kann mich noch erinnern das öfter ballons mit flugblätter in unserem grezabschnitt niedergegangen sind!!natürlich wurde das gemeldet..aber erst wurden die kleinen zeitungen ganz in ruhe durchgelesen!!es waren immer mehrere exemplare dabei..das mit der volksarmeezeitung stimmt..die exemplare waren allerdings im format kleiner...auch das neue deutschland war dabei..oder das sportecho..und ich glaube auch die berliner zeitung war in einer vier bis sechseitigen ausgabe dabei...das war für uns grenzer interessanter lesestoff und in den schaften der stiefel wurden oft exemplare in die kompanie geschmuggelt!!der inhalt entsprach aber nicht den originalen..nach der meldung das so ein ballon niedergegangen ist kam dann die alarmgruppe raus und mußte alle zeitungen aufsammeln!!am schlimmsten waren die freiwilligen grenzhelfer..wenn die flugblätter gefunden haben..dann war bei uns sackstand angesagt..dann mußte alles raus zum stundenlangen suchen im hinterland..irgendwann war aber dann mal schluß..da mußten wir dann nicht mehr raus wegen dieser sachen...Gruß icke-ek71


nach oben springen

#11

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.04.2013 17:04
von Greso | 2.377 Beiträge

Zu meiner Zeit schossen die Westler noch kleine Kalender mit 3Zigaretten rüber.Es klingt wie eine Sage,es sind nur noch 99-0Tage.Die Vorderseite war mit Zielfehler der AK bedruckt.
Greso


nach oben springen

#12

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.04.2013 17:09
von Schlutup | 4.104 Beiträge

Zitat von Greso im Beitrag #11
Zu meiner Zeit schossen die Westler noch kleine Kalender mit 3Zigaretten rüber.Es klingt wie eine Sage,es sind nur noch 99-0Tage.Die Vorderseite war mit Zielfehler der AK bedruckt.
Greso


MOIN GRESO!

und wie haben die Zigaretten geschmeckt?

gruß schlutup



nach oben springen

#13

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.04.2013 17:12
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Gab doch auch die harmlosen Luftballon-Geschichten wo man Brieffreunde finden konnte.
Hatte mal einen gefunden den der Westwind gebracht hatte, mein Erzeuger hat aber in weiser Voraussicht meine feindliche Kontaktaufnahme vereitelt


nach oben springen

#14

RE: Propagandaballons und Flugblätter

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 01.04.2013 17:33
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #12
Zitat von Greso im Beitrag #11
Zu meiner Zeit schossen die Westler noch kleine Kalender mit 3Zigaretten rüber.Es klingt wie eine Sage,es sind nur noch 99-0Tage.Die Vorderseite war mit Zielfehler der AK bedruckt.
Greso


MOIN GRESO!

und wie haben die Zigaretten geschmeckt?

gruß schlutup


Die Zigaretten wurden immer geraucht hatten geschmeckt aber waren ohne Marke.Die Kalender,waren heiss und durften nicht gefunden werden.
Greso P.S. Uns wurde schon ab und zu mal ne Schachtel rübergeworfen.Zigarettenschachtel mit Stahlscheibe beklebt und rüber.Waren immer Zöllner.


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
32 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2507 Gäste und 144 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558269 Beiträge.

Heute waren 144 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen