#81

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.03.2013 01:32
von SGE | 4 Beiträge

[/quote]
07.03.1988, gegen 23.47 Uhr auffinden einer weiblichen Person in der Schutzhütte des GZD, GA 5 PE xxxx xxxx
Einlieferung in KH Lauenburg.[/quote]


Darf ich eine Zwischenfrage stellen, die bestimmt schon ein paar Mal gefallen sein ist und auf die es keine Antwort gab?

Ich habe schon etliche Beiträge gelesen, Stunden im Forum verbracht und konnte feststellen (war nicht schwierig), dass Thunderhorse
immer und über fast jede Angelegenheit genauste Infos verfügt.
Wie kommt das?
Lieber Thunderhorse, sind die Infos aus deiner privaten Sammlung oder sind diese "öffentlich" zugänglich?
Schönen Gruß aus Hessen



exDieter1945 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#82

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.03.2013 02:09
von Schlutup | 4.115 Beiträge

moin moin!

weiblichen Person in der Schutzhütte des GZD

Hätte mal eine Frage am Rande: Bei uns an der Grenze bei Lübeck, waren die Schutzhütten immer verschlossen und nur der GZD hatte ein Schlüssel dafür.
War das In Büchen anders?

gruß Schlutup



nach oben springen

#83

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.03.2013 07:10
von exDieter1945 | 228 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #82
moin moin!

weiblichen Person in der Schutzhütte des GZD

Hätte mal eine Frage am Rande: Bei uns an der Grenze bei Lübeck, waren die Schutzhütten immer verschlossen und nur der GZD hatte ein Schlüssel dafür.
War das In Büchen anders?

gruß Schlutup



Unsere Beobachtungshütten in Büchen hatten wir verschlossen. Die Schlüssel hatten wir an der Hütte oder in der Nähe in einem Versteckt hinterlegt.

LARISSA schreibt am Anfang ihres Beitrags:

"Die Tür der stabilen Holzhütte ist verschlossen, auf der linken Seite ertastet sie ein kleineres Fenster, das groß genug ist, um hineinzukommen. Mechanisch macht sie einen Versuch, die dicke Glasscheibe mit einem gezielten Faustschlag zu brechen. Dies gelingt ihr nicht, sie rutscht ab, und faellt in der Dunkelheit zu Boden. In dem verzweifelten Versuch, einen Gegenstand zu finden, mit dem sie die Scheibe einschlagen kann, robbt sie auf allen Vieren um die Hütte in Schlamm und Schnee, stoesst mit dem Kopf an eine Betonkante. “Scheisse, naja, auf eine weitere Beule wird es auch nicht ankommen, Zeit zum Schönmachen wird sich später ergeben” geht ihr durch den Kopf. Es scheint, als ob ihr Humor nicht mit ihr sterben will. Einen massiven Feldstein, den sie mit Mühe gerade noch mit einer Hand aufheben kann, haelt sie fest umklammert, als sie sich wieder zum Fenster zurücktastet. Sie steht auf, streckt sich, versucht höher an das Fenster zu kommen, indem sie ihren Stiefel quer auf eine Kante des Fundaments stellt. Zweimal rutscht sie ab. Ihre Hände schmerzen, sind blutig verschmiert. Mit letzter Kraft hämmert sie mehrfach mit dem Stein gegen das Fenster, das erst unter dem vierten Stoß laut klirrend zerbricht. Der Stein faellt mit großem Knall in die Hütte."


Gruß Dieter


nach oben springen

#84

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.03.2013 09:49
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von exDieter1945 im Beitrag #83
Zitat von Schlutup im Beitrag #82
moin moin!

weiblichen Person in der Schutzhütte des GZD

Hätte mal eine Frage am Rande: Bei uns an der Grenze bei Lübeck, waren die Schutzhütten immer verschlossen und nur der GZD hatte ein Schlüssel dafür.
War das In Büchen anders?

gruß Schlutup



Unsere Beobachtungshütten in Büchen hatten wir verschlossen. Die Schlüssel hatten wir an der Hütte oder in der Nähe in einem Versteckt hinterlegt.

Gruß Dieter




Allgemeine Anmerkung:
Daher kam es vor, dass auch mal ab und an andere Personen (micht auf den Fall L. bezogen) in den Hütten saßen.
Manche Hütten entlang der einstigen Grenze waren zunächst gar nicht durch Schlösser gesichert bzw. es gab Schlösser mit Zahlenkombinationen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#85

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.03.2013 09:50
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von SGE im Beitrag #81



07.03.1988, gegen 23.47 Uhr auffinden einer weiblichen Person in der Schutzhütte des GZD, GA 5 PE xxxx xxxx
Einlieferung in KH Lauenburg.[/quote]


Darf ich eine Zwischenfrage stellen, die bestimmt schon ein paar Mal gefallen sein ist und auf die es keine Antwort gab?

Ich habe schon etliche Beiträge gelesen, Stunden im Forum verbracht und konnte feststellen (war nicht schwierig), dass Thunderhorse
immer und über fast jede Angelegenheit genauste Infos verfügt.
Wie kommt das?
Lieber Thunderhorse, sind die Infos aus deiner privaten Sammlung oder sind diese "öffentlich" zugänglich?
Schönen Gruß aus Hessen[/quote]


Auch Pan Tau konnte zaubern, mit der Melone.


An Quellen gibt es viele Möglichkeiten, manche (Archive) kosten Geld.
Das eine oder andere vergißt man auch nicht.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 17.03.2013 10:20 | nach oben springen

#86

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.03.2013 09:52
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #80

Grundsätzliche Anmerkung:
Dann sollte man sich vorher Überlegen was man ins WWW einstellt.




Hallo Thunderhorse,
Ich glaube das hast Du falsch verstanden,über Deine Bestätigung hat sie sich bestimmt gefreut. [/quote]


Turtle, nun hast Du mich Falsch verstanden.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#87

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.03.2013 10:06
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #86
Zitat von turtle im Beitrag #80

Grundsätzliche Anmerkung:
Dann sollte man sich vorher Überlegen was man ins WWW einstellt.




Hallo Thunderhorse,
Ich glaube das hast Du falsch verstanden,über Deine Bestätigung hat sie sich bestimmt gefreut.



Turtle, nun hast Du mich Falsch verstanden.[/quote]



wünsche aber allen einen schönen Sonntag


nach oben springen

#88

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.03.2013 10:41
von turtle | 6.961 Beiträge

Von Larissa

Ich habe mich gefreut und auch bedankt. Ich werde später etwas ausführlicher schreiben warum .Es ging nicht um die Bestätigung. Es ist aber eine heikle Angelegenheit , auch in Anbetracht meiner Arbeit vorher. Soweit wie möglich werde ich erzählen ,nur eben bestimmte Dinge sind Tabu,die kann und werde ich nicht erzählen. Ich bitte dafür um Verständnis Einiges möchte ich auch nicht weiter aufrühren. Gruss larissa


nach oben springen

#89

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.03.2013 23:14
von SGE | 4 Beiträge

[quote
Auch Pan Tau konnte zaubern, mit der Melone.


An Quellen gibt es viele Möglichkeiten, manche (Archive) kosten Geld.
Das eine oder andere vergißt man auch nicht.[/quote]

Danke für die Antwort Thunderhorse.
Es ist schon sehr erstaunlich über welches Wissen du verfügst.
Beinah imponierend.

Schönen Gruß



nach oben springen

#90

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 18.03.2013 18:41
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

SGE irgendwo schrieb ich das schonmal. "Als Alles besoffen vom Einheitstaumel 1989 in den BGS/ZGD Einrichtungen bzw. Kasernen der Amis und Sonstigen und was es da noch so gab in der Ecke lag schob wohl unser Thunderhorse die Aktenschränke mit dem ganzen Geheimarchivkram auf einen LKW und fuhr es Nachhause. Heute sitzt der Kerl inmitten von dem ganzen Kram und kommt ne spezielle Sache....kurz rumgedreht, Lade raus, geblättert, zack die Akte raus und losgetextet."

Anders kann ich mir das echt nicht erklären. Und nimms mit Humor "Donnerpferd"...war doch die richtige Übersetzung oder?

Lebensläufer


nach oben springen

#91

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 18.03.2013 23:44
von Schlutup | 4.115 Beiträge

Auch Pan Tau konnte zaubern, mit der Melone.

Aber Thunderhorse, du hast ja noch gar nichts über deine Zauberkugel geschrieben

Lach gruß Schlutup



94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.05.2013 16:13
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Hallo,

ich hatte ja zugesagt, ein paar Bilder vor Ort zu machen, nach langer Zeit bin ich nun endlich dazu gekommen.

Eigentlich sollte der Tag anders laufen, aber naja, so war es auch völlig ok.

Zitat von turtle im Beitrag #25
Habe bei mir noch eine Skizze von Larissa gefunden. Sie ist einverstanden das ich es reinsetze.


Bild 1: Bahnhof Büchen, dass Gleis Richtung Lüneburg, führt am Kanal eingleisig über Dalldorf und Lauenburg nach Lüneburg.
Bild 2: Gleis, jetzt 2 gleisig, Blick Richtung Büchen, ca. 800 m hinter dem Bahnhof
Bild 3: Dito, Blick Richtung Schwanheide
Bild 4: Schwanheide, Bauernende auf der Brücke, Blick Richtung Büchen. Ca. 1,5 km hinter dem Bahnhof Schwanheide
Bild 5: Dito, Blick Richtung Schwanheide

Bild 6: Ehemaliger Schlagbaum Bröthen/ Schwanheide.





So sah es da 89 aus, Bilder sind von dem Eintrag # 47, von exDieter1945.

In der Karte sieht das so aus:

Mfg Berlin

Angefügte Bilder:
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 15.05.2013 18:18 | nach oben springen

#93

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.05.2013 16:54
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Larissa, ich habe schon viel von dir gelesen und besitze auch deine Bücher.
Frage von mir
Du hast viel Ärger mit dem sowjetischen Geheimdienst gehabt, warum bist du noch immer (2013!!) überzeugte Kommunistin?


nach oben springen

#94

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 16.05.2013 00:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wie versprochen, nach Begehung in Buechen am 14. Mai 2013, also gestern, moechte ich hier noch meine eigenen Fotos einstellen.

exDieter hat genau die exakte Lokalitaet der mittelerweile vollig abgeraumten Zollhuette mir gewiesen. Da zu stehen, wo ich in der Dunkelheit gelegen habe, war schon ein eigenartiges Gefuehl.
Ich habe diesen Ort zum ersten Male seit 1988 betreten. Den gesamten Ort, das breite Feld, die Bewaldung erstmalig in Tageslicht gesehen, die ich damals vorher nur auf einer Karte kurz gesehen hatte.
Von Buechen Bahnhof fuehren die Schienen zweizeilig heute, damals einzeilig. Boeschung, Waldstuecke, Bachverlauf war genau auffindbar von der anderen Flanke, das bewaldete Gebiet dann wieder von Sueden bis zur Stelle der Zollhuette. Es sind ca. 5 km, aufgrund meines Befindens und des zunaechst falschen Weges ca. 6-7 km haben wir errechnet. Wenn einer kann die Meterzahl dazwischen und genauen centimeter einbringen...
Wie man sich fuehlt 25 Jahre danach an diesem Ort zu sein, in dem ich, bereits laediert, durch den Wald stolperte? ja, war schon eigenartig. Der Tag war lang. Wir waren spaet am Bachverlauf, da kam dann einiges an Gefuehlen auf.
Dieter hat sich grosse Muehe gegeben, und hat sehr viel aus seiner Erfahrungen und auch von seinen Erlebnissen als Zoellner dort erzaehlt.
Pressetermin war morgens, und diese Journalisten haben am Ort Broethen, Lokalitaet der Zollhuette fotografiert.
Aufgrund gravierend neuer Erkenntnisse, wurde die Genehmigung heute von mir entzogen, Fotos und Berichte in die Tageszeitungen, hiesige und andere ausserhalb, zu bringen.
Mehr moechte ich dazu nicht schreiben.
Ich werde keine Fragen hier mehr beantworten.
und bitte die Admins um Schliessung des Themas.
Danke.

Angefügte Bilder:
Jobnomade und PKE haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.05.2013 00:50 | nach oben springen

#95

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 16.05.2013 01:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von thomas 48 im Beitrag #93
Larissa, ich habe schon viel von dir gelesen und besitze auch deine Bücher.
Frage von mir
Du hast viel Ärger mit dem sowjetischen Geheimdienst gehabt, warum bist du noch immer (2013!!) überzeugte Kommunistin?


Ich hoffe, die letzte Frage hier, die ich hier beantworte, kommen noch mehr, warden diese nicht von mir beantwoerten.
Thomas48 Was soll diese Frage: Warum ich Kommunistin bin? Eine dumme Frage Sweetheart. Kommunistische Lehre, meine Einstellung zum Leben. Lebenserfahrung, durch die Welt gefahren und den Schlamassel gesehen, was Imperialismus angerichtet hat. Was noch willst Du hoeren? Herrgott (der auch noch!) was lest Ihr hier ueberhaupt? Aber ich antworte Dir anders Sweetheart: Warum ich Kommunistin bin? Warum nicht! Was aendert es 2013, was da in der Welt abgeht!
Und Deine Frage, viel Aerger mit Sowjetunion? Dann hast Du nicht ganz verstanden. Diese hat mir 1990 das Leben wieder gegeben. Dann liest Du die Dewushka noch einmal und richtig dann, und alles was auch hier steht zur Sowjetunion von mir bitte. Immer wieder habe ich geschrieben, die SU hat sich gekuemmert um mich, seit 1990 und mich nach Hause geholt. Und mein Schicksal spielte sich auch gewaltig ab in England und Deutschland. Es gibt Dinge, die so leicht sind nicht verstaendlich, es gibt Dinge, die wir nicht erklaeren koennen. Ich koennte vieles erklaeren, ich will nicht mehr erklaeren und schon gar nicht mein Privatleben. Ich habe die Sowjetunion geliebt und ich bin heute gluecklich in Russland zuhause. Soll ich vielleicht Dir daneben stellen wie es mir mit den Menschen hier geht in Deutschland und das seit 25 Jahren Hexenjagd? Warum schreibe ich das jetzt hier wohl? Ich muesste das nicht tun in den USA und Russland! Dass ich nicht sagen kann was ich bin und wie ich denke? Hier im Forum habe ich geglaubt das zu koennen. Reicht das hoffentlich als Erklaerung.


utkieker, bendix, eisenringtheo, thomas 48 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.05.2013 01:05 | nach oben springen

#96

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 16.05.2013 07:13
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Und wieder einmal hat die kleene Große recht!
Ich bedanke mich auf jedenfall bei Dir Larissa!Für die schöne und erkenntnisreiche Zeit mit Dir hier im Forum!
DANKE!


bendix hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#97

RE: Flucht in den Osten

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 16.05.2013 08:18
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Liebe Larissa,

ich habe mich riesig gefreut, als ich soeben Deinen Beitrag hier von Deinem Besuch in Büchen, gemeinsam mit Dieter gelesen habe.
Und Deine Fotos sprechen Bände.
Ich sage es wieder: ich bin froh, dass Du diese Stunden damals überlebt hast und ich freue mich auch, dass ihr beide heute als Menschen und Zeitzeugen eines vergangenen Krieges freundlich und respektvoll miteinander umgehen könnt. Ihr habt mir beide mit Eurer Begegnung einen Wunsch erfüllt, an den ich in den vergangenen, teils turbulenten Wochen hier im Forum immer wieder gedacht habe.
Danke auch nochmal für Deine spannenden Beiträge hier im Forum.
Ich wünsche Dir von Herzen Kraft für die Dinge, die Du Dir für die nächste Zeit vorgenommen hast.

Herzlichen Gruss von Hartmut


u3644_Jobnomade.html
zuletzt bearbeitet 16.05.2013 08:26 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der Moment der Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Schlutup
2 29.07.2014 20:39goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 1104
Studenten verhalfen 200 Menschen die Flucht aus der DDR
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
43 12.08.2013 19:47goto
von connies9 • Zugriffe: 4204
Die Flucht mit dem Fahrgastschiff“ Friedrich Wolf” 1962
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
19 05.06.2016 23:08goto
von Zeitzeuge • Zugriffe: 8602
Flucht eines Leistungssportlers
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
2 23.01.2010 17:03goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 1330
Frank Lippmann- eine Recherche seiner Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
0 13.12.2009 21:28goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 3733
Zwei Fluchten am Checkpoint Charlie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
9 22.11.2009 21:43goto
von Feliks D. • Zugriffe: 3521
Die Flucht von Werner Stiller Dienstübergang des Bahnhof Berlin Friedrichstraße
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
33 17.01.2010 22:37goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 10115
Flucht über die Innerdeutsche Grenze mit dem Heissluftballon
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
28 26.12.2011 10:16goto
von Gert • Zugriffe: 7335
Die Wahrheit über die Ost und West Grenztruppen
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Angelo
28 19.11.2014 11:12goto
von IM Kressin • Zugriffe: 5275

Besucher
2 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 462 Gäste und 32 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558752 Beiträge.

Heute waren 32 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen