#1

Visuelle Darstellung der Grenzdurchbrüche

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 06.03.2013 15:48
von schnappi | 41 Beiträge

Visuelle Darstellung der Grenzdurchbrüche.

http://imageshack.us/photo/my-images/79/...hesperrele.jpg/


nach oben springen

#2

RE: Visuelle Darstellung der Grenzdurchbrüche

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 06.03.2013 15:50
von andy | 1.199 Beiträge

Hm Schnappi, und nu?

Was willst Du uns damit sagen?

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#3

RE: Visuelle Darstellung der Grenzdurchbrüche

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 07.03.2013 21:33
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

na, sind doch ganz interessante Zahlen - ich rechne mal ein bisschen:

4965 Grenzverletzer in 5 Jahren (= Basis 100 %) - macht ca. 1000 pro Jahr / 3 pro Tag bezogen auf die gesamte Grenze.

229 hatten Erfolg und sind bis in den Westen gelangt - ergibt eine Quote von ca. 4,6 % - beachtlich, hätte ich nach damaliger DDR-Propaganda wesentlich niedriger angesetzt. Kein Wunder, dass das Dokument GVS ist.

3984 wurden im Hinterland festgenommen - also rund 80 %. Als ehemaliger Grenzsoldat sage ich: hat uns viel Stress erspart.
743 - also knapp 15 % wurden im Bereich der Grenzanlagen und somit wohl überwiegend durch die Grenztruppen festgenommen.
Teilweise sicher auch mit Schiesserei. Ich kenne keine ehemaligen Grenzer, der sich so etwas gewünscht hätte.
Diese 743, gleichmässig auf den Zeitraum verteilt, bedeuteten immerhin 148 pro Jahr. Nicht gerade wenig..
Wenn ich bedenke, dass ich mal knapp an so einem Vorfall vorbeirutscht bin....

Aber, gut erst mal. Vielleicht fällt mir noch mehr zu den Zahlen ein. Oder anderen.
Mag sich jeder seine persönliche Statistik draus machen.

Danke noch mal für die interssanten Zahlen, Schnappi. Ich hab gerade mal Deine sonstigen Beiträge nachgelesen.
Du hattetst hier so schön begonnen:
Neu hier
Wie ist denn dann Deine persönliche Geschichte weitergegangen ?


Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
zuletzt bearbeitet 07.03.2013 21:41 | nach oben springen

#4

RE: Visuelle Darstellung der Grenzdurchbrüche

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 07.03.2013 22:10
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #3
na, sind doch ganz interessante Zahlen - ich rechne mal ein bisschen:

4965 Grenzverletzer in 5 Jahren (= Basis 100 %) - macht ca. 1000 pro Jahr / 3 pro Tag bezogen auf die gesamte Grenze.

229 hatten Erfolg und sind bis in den Westen gelangt - ergibt eine Quote von ca. 4,6 % - beachtlich, hätte ich nach damaliger DDR-Propaganda wesentlich niedriger angesetzt. Kein Wunder, dass das Dokument GVS ist.

3984 wurden im Hinterland festgenommen - also rund 80 %. Als ehemaliger Grenzsoldat sage ich: hat uns viel Stress erspart.
743 - also knapp 15 % wurden im Bereich der Grenzanlagen und somit wohl überwiegend durch die Grenztruppen festgenommen.
Teilweise sicher auch mit Schiesserei. Ich kenne keine ehemaligen Grenzer, der sich so etwas gewünscht hätte.
Diese 743, gleichmässig auf den Zeitraum verteilt, bedeuteten immerhin 148 pro Jahr. Nicht gerade wenig..
Wenn ich bedenke, dass ich mal knapp an so einem Vorfall vorbeirutscht bin....

Aber, gut erst mal. Vielleicht fällt mir noch mehr zu den Zahlen ein. Oder anderen.
Mag sich jeder seine persönliche Statistik draus machen.

Danke noch mal für die interssanten Zahlen, Schnappi. Ich hab gerade mal Deine sonstigen Beiträge nachgelesen.
Du hattetst hier so schön begonnen:
Neu hier
Wie ist denn dann Deine persönliche Geschichte weitergegangen ?


Gruss Hartmut



Ich dachte da eher an 10% die es schaffen. So kann man sich täuschen. Jeden 2. Tag ein GV bei der GT, was für ein Schwachsinn das Ganze.


nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 590 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen