#241

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 15:03
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #231
Zitat von Gert im Beitrag #227
@ grenzgängerin, es tut schon weh deine Beiträge zu lesen. Warum ? weil sie voller Widersprüche sind.
Wäre kein Ostdeutscher Politiker/Politikerin in einem mit Macht ausgestattetem Staatsamt, würdest du wahrscheinlcih herumlamentieren, wir Ossis sind benachteiligt. OK.
Nun ist aber genau das Gegenteil der Fall und nun ist es auch nicht gut. Die Bundeskanzlerin wird heruntergeputzt wo es nur möglich ist, der Bundespräsident ist sowieso verdächtig mit Hubertus Knabe eine Verschwörung gegen die Ossis durchzuführen. ( ist meine Interpretation, nicht deine Worte, ein bischen Satire muss ja auch sein )
Ich finde das einfach bescheuert und auf Kindergartenniveau oder ist es im Falle Merkel Stutenbissigkeit ? Am Ende bitte ich dich, sage mal die Stelle, wo du positiv wirkst, wie du hier versuchst, der Gemeinde es zu verkaufen ?

Gute Nacht Deutschland


Hallo Gert;

fällt Dir eigentlich nichts anderes ein, als meine eigenen Zitate zu verwenden? Hier in diesem Thread am 14.03.2013 um 23.56 Uhr

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #182

Das schlimme ist nur, dass wenn man gegen Frau Merkel was sagt, kann man entweder ganz schnell in die frauenfeindliche Ecke gestellt werden oder als stutenbissig abgetan werden.

LG von der grenzgaengerin




Und auf Kindergartenniveau sind eher die, die "Mutti" am Rockzipfel hängen. und der Mär der Meinungsforscher aufsitzen, dass der Wähler sich fehlerfreie Kanzler/Kanzlerinnen wünschen.

"Steinbrück will Bundeskanzler werden, also eine Art oberster Vater des Staates. Die Wähler haben, psychologisch betrachtet, ein ähnliches Verhältnis zum Spitzenpolitiker wie Kinder zu Eltern: Sie wollen die Vorstellung haben, dass Mutter Merkel und Vater Steinbrück aus Liebe und Pflichtgefühl ihre Jobs machen. Man träumt von bedingungsloser Liebe und will nicht sehen, dass auch der Arbeitsplatz des Bundeskanzlers in gewissem Umfang ein ganz normaler Job ist, für den ein Politiker Geld bekommt. Diese Einsicht würde den Beschützernimbus schwächen."

(Der Psychologe Stephan Grünewald ist Gründer und Leiter des Kölner Marktforschungsinstituts Rheingold. In ZEITonline vom 03.01.2013)
http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-01/in...113#cid-2520058

Nichts für ungut lieber Gert, aber Dir steht es frei in Lobeshymnen über unsere politischen Eliten auszubrechen. Nicht nur ich wünsche mir positive Beiträge.

LG von der grenzgaengerin




Ich habe es nicht nötig abzuschreiben, wenn du das meinst. Habe den von dir zitierten Post überhaupt nicht gelesen, an dem Tag war ich auf der Insel Bali und habe mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Das ist wohl zufällig so entstanden, liebe Frau Grenzgängerin


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#242

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 15:52
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #241


Ich habe es nicht nötig abzuschreiben, wenn du das meinst. Habe den von dir zitierten Post überhaupt nicht gelesen, an dem Tag war ich auf der Insel Bali und habe mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Das ist wohl zufällig so entstanden, liebe Frau Grenzgängerin


Hallo Gert,

das glaube ich Dir. Hast aber unbewusst ins Schwarze getroffen. Und Du müsstest mich doch auch gut genug kennen, das ich solch eine Steilvorlage nicht auslasse. Im übrigen hätte ich wahrscheinlich bei jedem so reagiert. Nimm es also nicht persönlich.

Also auf zur nächsten Runde

Zumal Du, wie es scheint, ziemlich entspannt aus dem Urlaub wieder gekommen bist.

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 26.03.2013 15:53 | nach oben springen

#243

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 17:38
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #242
Zitat von Gert im Beitrag #241


Ich habe es nicht nötig abzuschreiben, wenn du das meinst. Habe den von dir zitierten Post überhaupt nicht gelesen, an dem Tag war ich auf der Insel Bali und habe mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Das ist wohl zufällig so entstanden, liebe Frau Grenzgängerin


Hallo Gert,

das glaube ich Dir. Hast aber unbewusst ins Schwarze getroffen. Und Du müsstest mich doch auch gut genug kennen, das ich solch eine Steilvorlage nicht auslasse. Im übrigen hätte ich wahrscheinlich bei jedem so reagiert. Nimm es also nicht persönlich.

Also auf zur nächsten Runde

Zumal Du, wie es scheint, ziemlich entspannt aus dem Urlaub wieder gekommen bist.

LG von der grenzgaengerin




Nehme ich doch nicht persönlich, wollte es nur aufklären. Im Übrigen bin ich heute wirklich sehr entspannt. Bin nämlich Großvater geworden. Es gibt etwas zu feiern


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#244

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 17:39
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #243
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #242
Zitat von Gert im Beitrag #241


Ich habe es nicht nötig abzuschreiben, wenn du das meinst. Habe den von dir zitierten Post überhaupt nicht gelesen, an dem Tag war ich auf der Insel Bali und habe mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Das ist wohl zufällig so entstanden, liebe Frau Grenzgängerin


Hallo Gert,

das glaube ich Dir. Hast aber unbewusst ins Schwarze getroffen. Und Du müsstest mich doch auch gut genug kennen, das ich solch eine Steilvorlage nicht auslasse. Im übrigen hätte ich wahrscheinlich bei jedem so reagiert. Nimm es also nicht persönlich.

Also auf zur nächsten Runde

Zumal Du, wie es scheint, ziemlich entspannt aus dem Urlaub wieder gekommen bist.

LG von der grenzgaengerin




Nehme ich doch nicht persönlich, wollte es nur aufklären. Im Übrigen bin ich heute wirklich sehr entspannt. Bin nämlich Großvater geworden. Es gibt etwas zu feiern


Na dann herzlichen Glückwunsch, Du alter Opa



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#245

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 17:40
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #243
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #242
Zitat von Gert im Beitrag #241


Ich habe es nicht nötig abzuschreiben, wenn du das meinst. Habe den von dir zitierten Post überhaupt nicht gelesen, an dem Tag war ich auf der Insel Bali und habe mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Das ist wohl zufällig so entstanden, liebe Frau Grenzgängerin


Hallo Gert,

das glaube ich Dir. Hast aber unbewusst ins Schwarze getroffen. Und Du müsstest mich doch auch gut genug kennen, das ich solch eine Steilvorlage nicht auslasse. Im übrigen hätte ich wahrscheinlich bei jedem so reagiert. Nimm es also nicht persönlich.

Also auf zur nächsten Runde

Zumal Du, wie es scheint, ziemlich entspannt aus dem Urlaub wieder gekommen bist.

LG von der grenzgaengerin




Nehme ich doch nicht persönlich, wollte es nur aufklären. Im Übrigen bin ich heute wirklich sehr entspannt. Bin nämlich Großvater geworden. Es gibt etwas zu feiern


Glückwunsch Gert...zum 1. Mal? Und was ist es...eine Zicke oder ein Terrorist


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#246

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 17:49
von furry | 3.562 Beiträge

@Gert, ich freue mich für Dich und wünsche dem (oder sind es Zwillinge) neuen Erdenbürger, dass er gesund und in Frieden aufwächst. Um den Rest können sich Eltern und Großeltern kümmern.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#247

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 17:52
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

@Gert, auch von mir einen herzlichen Glückwunsch!
Den Wünschen meiner Vorschreiber schließe ich mich gerne an.

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#248

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 17:52
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #243

Nehme ich doch nicht persönlich, wollte es nur aufklären. Im Übrigen bin ich heute wirklich sehr entspannt. Bin nämlich Großvater geworden. Es gibt etwas zu feiern


Auch von mir die besten Wünsche für Mutter und Kind. Und Opa Gert viel Spaß beim Feiern.

Was so ein Kind nicht alles vermag - Vom Grumml-Gert zum Jubel Opa. Ich wünsche Dir eine fröhliche Zeit mit dem/der Enkel/in.

LG von der grenzgaengerin


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#249

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 17:52
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Glückwunsch und möge er ohne Ost-Westzwistigkeit aufwachsen.....


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#250

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 18:01
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #245
Zitat von Gert im Beitrag #243
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #242
Zitat von Gert im Beitrag #241


Ich habe es nicht nötig abzuschreiben, wenn du das meinst. Habe den von dir zitierten Post überhaupt nicht gelesen, an dem Tag war ich auf der Insel Bali und habe mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Das ist wohl zufällig so entstanden, liebe Frau Grenzgängerin


Hallo Gert,

das glaube ich Dir. Hast aber unbewusst ins Schwarze getroffen. Und Du müsstest mich doch auch gut genug kennen, das ich solch eine Steilvorlage nicht auslasse. Im übrigen hätte ich wahrscheinlich bei jedem so reagiert. Nimm es also nicht persönlich.

Also auf zur nächsten Runde

Zumal Du, wie es scheint, ziemlich entspannt aus dem Urlaub wieder gekommen bist.

LG von der grenzgaengerin




Nehme ich doch nicht persönlich, wollte es nur aufklären. Im Übrigen bin ich heute wirklich sehr entspannt. Bin nämlich Großvater geworden. Es gibt etwas zu feiern


Glückwunsch Gert...zum 1. Mal? Und was ist es...eine Zicke oder ein Terrorist



zum 1.Mal und es ist ein Bübchen. Danke für die Glückwünsche


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#251

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 18:13
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #250
Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #245
Zitat von Gert im Beitrag #243
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #242
Zitat von Gert im Beitrag #241


Ich habe es nicht nötig abzuschreiben, wenn du das meinst. Habe den von dir zitierten Post überhaupt nicht gelesen, an dem Tag war ich auf der Insel Bali und habe mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Das ist wohl zufällig so entstanden, liebe Frau Grenzgängerin


Hallo Gert,

das glaube ich Dir. Hast aber unbewusst ins Schwarze getroffen. Und Du müsstest mich doch auch gut genug kennen, das ich solch eine Steilvorlage nicht auslasse. Im übrigen hätte ich wahrscheinlich bei jedem so reagiert. Nimm es also nicht persönlich.

Also auf zur nächsten Runde

Zumal Du, wie es scheint, ziemlich entspannt aus dem Urlaub wieder gekommen bist.

LG von der grenzgaengerin




Nehme ich doch nicht persönlich, wollte es nur aufklären. Im Übrigen bin ich heute wirklich sehr entspannt. Bin nämlich Großvater geworden. Es gibt etwas zu feiern


Glückwunsch Gert...zum 1. Mal? Und was ist es...eine Zicke oder ein Terrorist



zum 1.Mal und es ist ein Bübchen. Danke für die Glückwünsche


@Gert Glückwunsch zum Opi und den Enkel kräfig pullern lassen, gelle


xxx
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#252

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 19:06
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Siehe Gert...."Nicht ganz, aber was ist deine Frage ? Viele Text, aber genau verstanden habe ich nicht worauf du hinaus willst-." zu meinem Text 229.

Ne ne Gert, ne Frage hatte ich eigentlich garnicht wollte nur das mit den Widersprüchen in der DDR anschneiden. Und Glückwunsch vom Opa Rainer "mit seinen zwei Büchsen...ne ne natürlich tollen Mädchen" die ihn voll fit halten an den Opa Gert. Wirst sehen, Enkel sind ein wahrer Gesundbrunnen, du nimmst dir doch glatt vor mindestens gute 90 Jährchen zu werden.

Lebensläufer nur bauen tue ich nicht nochmal. Etwa so wie der Herbert Köfer.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#253

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 19:11
von GKUS64 | 1.606 Beiträge

Hallo Gert,

meine Gedanken gehen jetzt von Ost nach West
Opa werden ist ein Fest
an dem man sich gern feiern lässt
und manchmal wird man sehr gestresst (das musste sich ja jetzt reimen!)

Also herzlichen Glückwunsch vom

GKUS64


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#254

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 20:12
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zweifacher Opa Grenzwolf wünscht dir ganz viel Spaß mit dem Enkelkind.
Wenns das erste mal passiert das ist schon was, nun ist mein drittes im Anmarsch und es ist immer wieder schön.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#255

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 20:47
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Herzlichen Glückwunsch, Gert. Von Opa zu Opa, quasi !


Intellektuelle spielen Telecaster
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#256

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 21:11
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #250
Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #245
Zitat von Gert im Beitrag #243
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #242
Zitat von Gert im Beitrag #241


Ich habe es nicht nötig abzuschreiben, wenn du das meinst. Habe den von dir zitierten Post überhaupt nicht gelesen, an dem Tag war ich auf der Insel Bali und habe mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Das ist wohl zufällig so entstanden, liebe Frau Grenzgängerin


Hallo Gert,

das glaube ich Dir. Hast aber unbewusst ins Schwarze getroffen. Und Du müsstest mich doch auch gut genug kennen, das ich solch eine Steilvorlage nicht auslasse. Im übrigen hätte ich wahrscheinlich bei jedem so reagiert. Nimm es also nicht persönlich.

Also auf zur nächsten Runde

Zumal Du, wie es scheint, ziemlich entspannt aus dem Urlaub wieder gekommen bist.

LG von der grenzgaengerin




Nehme ich doch nicht persönlich, wollte es nur aufklären. Im Übrigen bin ich heute wirklich sehr entspannt. Bin nämlich Großvater geworden. Es gibt etwas zu feiern


Glückwunsch Gert...zum 1. Mal? Und was ist es...eine Zicke oder ein Terrorist



zum 1.Mal und es ist ein Bübchen. Danke für die Glückwünsche


Grün: War mein Vater froh, als er erstmals nach langer Wartezeit und viel Experimentieren einen Enkel hatte. Zuerst ich in erster Ehe: Mädchen. Dann meine eine Schwester: Mädchen. Dann die Andere: Mädchen. Dann die Selbe noch mal: Mädchen. Dann die Zweite: Mädchen. Zum Schluss ich noch mal: Mädchen. 6 Büchsen. Mein Vater muß an uns gezweifelt haben. Dann letzter Versuch ich noch mal in zweiter Ehe: ein Junge.
Na endlich.



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.03.2013 21:12 | nach oben springen

#257

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 22:25
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Gert,mein Glückwunsch zum Opa.Nun kannste einen alten DDR Song von den Puhdys auflegen--Alt wie ein Baum--Damit möchte ich ausdrücken.Das Du Dein Enkelkind noch im eigenen fortgeschrittenen Alter aufwachsen siehst.
Gruß Rostocker


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#258

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 26.03.2013 22:36
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Hallo Gert,

na endlich mal ein schöner OT-Anlass. Ich wünsche Dir für Dein Großväterliches Dasein viel Vergnügen. Euch allen alles Gute und eine schöne Feier!

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#259

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 27.03.2013 19:13
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Es ist wirklich schwer, nach einem solchen freudigen Ereignis, wie die Geburt von Gert's Enkel wieder den Faden auf zu nehmen. Ich versuche es trotzdem mit einer ganz persönlichen Geschichte.

Am 11. November 1989 bin ich morgens auf der Couch meiner Schwägerin in West-Berlin aufgewacht und es ging mir hundeelend. Erst dachte ich, wahrscheinlich zuviel getrunken, zuviel geraucht, zuviel Neues. Die Tage und Wochen waren einfach prall mit Emotionen. Doch dann beschlich mich ein Gefühl, dass Hormon gesteuert ist und nur Frauen haben können: Du bist schwanger.

Kurze Rede, das Gefühl hat sich bestätigt. Was haben mein Mann und ich uns die Nächte mit Gesprächen um die Ohren geschlagen: Schaffen wir das? In diesen Zeiten, wo man nicht weiß, wohin die Fahrt geht? Es war nicht das Materielle was im Vordergrund stand, sondern die Verantwortung für die Kinder, die wir schon hatten. Denn in der Nacht der Maueröffnung habe ich bei aller Freude, auch gewusst, jetzt musst du deine Kinder stark machen: Konsum, Drogen, und alle anderen Vor und Nachteile eines freien Marktes. Aber auch Bildungswege, die sich ändern werden, haben mich beunruhigt. Aber all das haben wir beiseite geschoben: Wir haben es bis jetzt geschafft, wir werden es auch künftig schaffen. Am dritten Advent 1989 haben wir unseren 3 Kindern erzählt, dass sie ein Geschwisterchen bekommen.

Im Januar 1990 wäre der letzte Termin für einen Schwangerschaftsunterbrechung gewesen, der für mich jedoch nicht mehr relevant war. Doch just an dem Tag gab es einen Beschluss der Volkskammer über die Kürzung oder Wegfall der Subventionen für Kinderbekleidung. Im Ausgleich wurde das Kindergeld erhöht. Nur ein zufälliges Zusammentreffen von Ereignissen, doch es hat meine Ahnungen bestätigt, wohin die Reise gehen wird. Es hat mich aber nicht weiter berührt.

Mein Bauch wuchs und wuchs und wurde für alle sichtbar. Was habe ich mir nicht von Nachbarn und Arbeitskollegen alles anhören müssen – von leichtsinnig über bekloppt bis asozial. Auch das hat mich nicht weiter berührt. Wir haben uns auf das Kind gefreut. Dann kam die Zeit der großen D – Mark Diskussion und die Währungsunion nahm immer mehr klarere Konturen an. Und nach den Wahlen im März 1990 war auch der Weg für den Beitritt frei. Ich weiß nicht was die Leute getrieben hat, ob nun Trost oder Neid, alle rechneten uns vor, wie viel Mark wir 1:1 in DM umtauschen konnten. Offene Anfragen, ob wir den „Freibetrag“ ausschöpfen waren keine Seltenheit.

Der Geburtstermin war für den 7. Juli berechnet. Doch wie die Natur das manchmal so will, hatte ich am 25.Juni einen Blasensprung und bin im Krankenhaus an einen Anti – Wehen – Tropf gekommen. Es half alles nichts, am 27. Juni drängte mein Sohn auf die Welt. Gesund, groß und schwer genug für den Start ins Leben. Ich im Krankenhaus und mein Mann in unerwarteten Stress. Mit Geburtsurkunde und rotem Sozialversicherungsausweis für den neuen Erdenbürger musste er sich noch einmal den Bankenstress stürzen, um einen weiteren "Freibetrag " für den Umtausch zu sichern. In der Nacht der Währungsunion habe ich meinen Sohn gerade gestillt, als um Mitternacht in Berlin eine Feuerwerk wie Silvester losging. Ich dachte nur: „Wie bekloppt sind die Menschen. Ist ihnen nicht bewusst, was über sie hinein bricht?“

Wahrscheinlich schon. Denn als ich aus dem Krankenhaus kam, mit einem wohl geratenem kleinen Menschenkind, wurde ich mit Unterstellungen konfrontiert, die mich sprachlos machten: Ich hätte die vorzeitige Geburt provoziert um in den Genuss von einem zusätzlichen Umtausch von 1:1 zu kommen. Und alle waren sehr gut informiert wie hoch das Kindergeld künftig ausfallen wird und für das der Staat nun aufkommen wird. Mit einen Blick in den Kinderwagen wurde nur bemerkt, dass ich diese Kind nun auch noch groß kriegen muss. In meinen Ohren klang das nicht sehr freundlich. Es war wie in einer neuen Welt ankommen, die sich äußerlich nicht verändert hat, doch aber in sehr kurzer Zeit die Menschen.

Das waren aber nur Momentaufnahmen. In dieser Zeit überwog die Freude und das Glück über den Familienzuwachs. Und ganz handfeste Probleme. Ich habe zwar unseren Sohn gestillt, doch was ist wenn die Muttermilch ihn nicht mehr satt macht? Mit Entsetzen habe ich festgestellt, dass das MILASAN aus den Regalen verschwunden ist. Dafür gab es eine große Palette von anderen Produkten. Ich war überfordert, weil ich nicht einschätzen konnte, was für mein Kind gut ist. Und der Werbung habe ich schon vor der Wende nicht vertraut. Und so ist unser jüngstes Kind, das Kind, das am längsten gestillt wurde. Es gab ja jetzt überall Bananen, die man schon bald zu füttern konnte.

Aber auch ein anderes Erlebnis hat mich zum Schmunzeln gebracht. Ich habe mir eine „Luxus“ – Wickelkommode in den Kopf gesetzt. Also auf in ein sehr berühmtes Möbelhaus. Ich weiß nicht wie lange wir ausgesucht haben. Als wir uns endlich entschieden haben, teilte uns der Verkäufer mit, dass die Lieferzeit 6 Monate betragen würde. Ich bin ja fast vom Hocker gefallen. „Das ist also soziale Marktwirtschaft!“, habe ich gelacht. Ich habe dann ganz auf die Kommode verzichtet und das 4. Kind ist auf der selben Kommode gewickelt worden wie seine Geschwister – einem rustikalen Erbstück aus ser Jahrhundertwende.

So mit dem Kind beschäftigt sind die Wirren der Wendezeit mehr oder weniger spurlos an mir vorbei gegangen. Auch als die Kündigung ins Haus flatterte, hat mich das nicht aus der Bahn geworfen. Denn es war ja absehbar. In einem hatte ich aber Glück. Ein Jahr nach der Geburt, hatte ich einen Krippenplatz und kurz danach auch einen Job. Mit meinem Mann im Schichtdienst, einer guten Freundin im Hintergrund war das auch zu bewältigen.

LG von der grenzgaengerin


furry, Pitti53 und Lebensläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#260

RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989

in DDR Zeiten 27.03.2013 20:17
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Na das passt doch Grenzgängerin, da können sich ja meine jüngste Tochter und dein Sohn übers Netz die Hände reichen. Bei unserer warns zwar paar Monate früher aber eben voll gewollt. Man muss sich das mal überlegen, die Gesellschaftsordnung kippte voll auf die Schnauze und wir bekamen ne Tochter, vorher noch voll geplant soll wieder heißen man rechnete nun wieder garnicht damit, das diese DDR einmal den Bach heruntergehen wollte. Das spricht doch ne klare Sprache, so meine ich, wie Einer mit Frau und schon mitteljunger Tochter in dieser DDR lebte.

Zu einem Forumtreffen im KZ-Buchenwald verglich ich das einmal mit einem User(seine Geburt 1944), das also seine Eltern doch in der Endphase des Krieges Hundertpro irgenwie an den Endsieg geglaubt haben müssen um eben ein Kind zu zeugen. Zu zeugen in einer Zeit, die nun garnicht irgendwo was Positives hatte sondern ganz im Gegenteil.

Und wie wir so lustig über das Thema unseren herlichen Spass hatten kam abrupt ein lauter Mahnruf einer Angestelltem(der Austellung im Effektenhaus), wir sollten doch den Ort mit unserem Humor sinngemäß nicht entweihen. Wo sie Recht hatte diese Frau, hatte sie ja vollkommen Recht aber so war das nunmal, Leben entstand, entsteht halt auch sinngemäß paar Tage vorm Weltuntergang.

Lebensläufer


nach oben springen



Besucher
12 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 834 Gäste und 55 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557117 Beiträge.

Heute waren 55 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen